Universität zu Köln. Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung
Dr. Jan G. Wieners // jan.wieners@uni-koe...
Herzlich Willkommen!
Formalia
 Alte vs. neue Studienordnung
 Homepage: Kursmaterialien, Hausaufgaben etc.
 Themen und Inhalte in BIT I und B...
10 Uhr c.t.  10:15 Uhr
 BIT = 2 Semestrige Veranstaltung
 Am Ende jedes Semesters: Klausur
 KLIPS Anmeldung obligatorisch
 Restplatzvergabe i...
© Jonas Zimmer [facebook.com/zimmer.jo]
Formalia neue Studienordnung / KLIPS 2
BM 1 BM 2 BM 3
Basisinformations-
technologie
BIT
Basissysteme der
Informations-
ve...
Formalia neue Studienordnung / KLIPS 2
Lehrveranstaltungen im Basismodul 1:
 Vorlesung: Einführung in die Informationsver...
Herausforderungen neue Studienordnung / KLIPS 2
 Keine Anwesenheitspflicht
 Keine Hausaugaben
 Keine Klausur am Ende je...
Block I: Grundlagen I - Grundlagen III
 Informatik, Information und Daten, Zahlendarstellungen, Informationsdarstellung,
...
Rechnerkommunikation / Computernetzwerke
 Themen u.a.: Hardwareaspekte, Übertragungstechnik, Verbindungsarten, Dienste, P...
 Freiwillige Hausaufgaben. Feedback von
philipp.fuhrlaender@uni-koeln.de
 Freiwillige Klausur am Ende des Wintersemester...
/
 Reactiongifs: http://www.reactiongifs.com
 http://www.thewhelming.com/2013/08/family-guy-the-chicken-fight/
Bildnachwei...
 Basisinformationstechnologie I WiSem 2015 / 2016 | 00_Organisation
 Basisinformationstechnologie I WiSem 2015 / 2016 | 00_Organisation
 Basisinformationstechnologie I WiSem 2015 / 2016 | 00_Organisation
 Basisinformationstechnologie I WiSem 2015 / 2016 | 00_Organisation
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Basisinformationstechnologie I WiSem 2015 / 2016 | 00_Organisation

470 Aufrufe

Veröffentlicht am

Basisinformationstechnologie I WiSem 2015 / 2016 | 00_Organisation

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
470
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
232
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Klausur
     Am Ende jedes Semesters findet eine Klausur statt.
     Sollten Sie die Klausur nicht bestehen, haben Sie die Möglichkeit an einer Nachklausur teilzunehmen. Teilnahmeberechtigt sind nur Studenten, die die Hauptklausur nicht bestanden haben.
     Als bestanden gilt eine Klausur, wenn Sie mind. 40 von maximal 100 Punkten erreicht haben.
     Sie erhalten den Leistungsnachweis, wenn Sie BEIDE Klausuren mit mind. 40 Punkten bestanden haben.
     Sie müssen den ersten Teil des BIT-Seminars bestanden haben, bevor Sie den zweiten Teil in Angriff nehmen dürfen.
     Sollten Sie auch die Nachklausur eines Semesters nicht bestehen, müssen Sie nur die Veranstaltung des entsprechenden Semesters wiederholen, NICHT beide Teile des Seminars.
     Die Leistungsnachweise können am Ende des zweiten Semesters im Geschäftszimmer abgeholt werden.

    Hausaufgaben
     Zu jeder Sitzung finden Sie auf dieser Website eine Reihe von Beispielfragen, wie sie auch in der Klausur gestellt werden könnten. Nehmen Sie sich also nach jeder Sitzung ca. eine halbe Stunde Zeit und versuchen Sie, die Fragen zu beantworten. So können Sie prüfen, ob Sie den behandelten Stoff verstanden haben. Wenn sich zu den Hausaufgaben Fragen ergeben, können Sie diese gerne in der nächsten Sitzung stellen bzw. mir eine Email schreiben.  Die Hausaufgaben sind für alle Teilnehmer obligatorisch. Schicken Sie Ihre Lösungen bis spätestens eine Stunde VOR Beginn der nächsten Sitzung per Mail an Jasper Thibaut. Nicht angefertigte Hausaufgaben wirken sich verschlechternd auf die Abschlußnote aus:
  • Klausur
     Am Ende jedes Semesters findet eine Klausur statt.
     Sollten Sie die Klausur nicht bestehen, haben Sie die Möglichkeit an einer Nachklausur teilzunehmen. Teilnahmeberechtigt sind nur Studenten, die die Hauptklausur nicht bestanden haben.
     Als bestanden gilt eine Klausur, wenn Sie mind. 40 von maximal 100 Punkten erreicht haben.
     Sie erhalten den Leistungsnachweis, wenn Sie BEIDE Klausuren mit mind. 40 Punkten bestanden haben.
     Sie müssen den ersten Teil des BIT-Seminars bestanden haben, bevor Sie den zweiten Teil in Angriff nehmen dürfen.
     Sollten Sie auch die Nachklausur eines Semesters nicht bestehen, müssen Sie nur die Veranstaltung des entsprechenden Semesters wiederholen, NICHT beide Teile des Seminars.
     Die Leistungsnachweise können am Ende des zweiten Semesters im Geschäftszimmer abgeholt werden.

    Hausaufgaben
     Zu jeder Sitzung finden Sie auf dieser Website eine Reihe von Beispielfragen, wie sie auch in der Klausur gestellt werden könnten. Nehmen Sie sich also nach jeder Sitzung ca. eine halbe Stunde Zeit und versuchen Sie, die Fragen zu beantworten. So können Sie prüfen, ob Sie den behandelten Stoff verstanden haben. Wenn sich zu den Hausaufgaben Fragen ergeben, können Sie diese gerne in der nächsten Sitzung stellen bzw. mir eine Email schreiben.  Die Hausaufgaben sind für alle Teilnehmer obligatorisch. Schicken Sie Ihre Lösungen bis spätestens eine Stunde VOR Beginn der nächsten Sitzung per Mail an Jasper Thibaut. Nicht angefertigte Hausaufgaben wirken sich verschlechternd auf die Abschlußnote aus:
  • Klausur
     Am Ende jedes Semesters findet eine Klausur statt.
     Sollten Sie die Klausur nicht bestehen, haben Sie die Möglichkeit an einer Nachklausur teilzunehmen. Teilnahmeberechtigt sind nur Studenten, die die Hauptklausur nicht bestanden haben.
     Als bestanden gilt eine Klausur, wenn Sie mind. 40 von maximal 100 Punkten erreicht haben.
     Sie erhalten den Leistungsnachweis, wenn Sie BEIDE Klausuren mit mind. 40 Punkten bestanden haben.
     Sie müssen den ersten Teil des BIT-Seminars bestanden haben, bevor Sie den zweiten Teil in Angriff nehmen dürfen.
     Sollten Sie auch die Nachklausur eines Semesters nicht bestehen, müssen Sie nur die Veranstaltung des entsprechenden Semesters wiederholen, NICHT beide Teile des Seminars.
     Die Leistungsnachweise können am Ende des zweiten Semesters im Geschäftszimmer abgeholt werden.

    Hausaufgaben
     Zu jeder Sitzung finden Sie auf dieser Website eine Reihe von Beispielfragen, wie sie auch in der Klausur gestellt werden könnten. Nehmen Sie sich also nach jeder Sitzung ca. eine halbe Stunde Zeit und versuchen Sie, die Fragen zu beantworten. So können Sie prüfen, ob Sie den behandelten Stoff verstanden haben. Wenn sich zu den Hausaufgaben Fragen ergeben, können Sie diese gerne in der nächsten Sitzung stellen bzw. mir eine Email schreiben.  Die Hausaufgaben sind für alle Teilnehmer obligatorisch. Schicken Sie Ihre Lösungen bis spätestens eine Stunde VOR Beginn der nächsten Sitzung per Mail an Jasper Thibaut. Nicht angefertigte Hausaufgaben wirken sich verschlechternd auf die Abschlußnote aus:
  • Basisinformationstechnologie I WiSem 2015 / 2016 | 00_Organisation

    1. 1. Universität zu Köln. Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung Dr. Jan G. Wieners // jan.wieners@uni-koeln.de Basisinformationstechnologie I Wintersemester 2015/16 19. Oktober 2015 - Organisation und Seminarverlauf
    2. 2. Herzlich Willkommen!
    3. 3. Formalia  Alte vs. neue Studienordnung  Homepage: Kursmaterialien, Hausaufgaben etc.  Themen und Inhalte in BIT I und BIT II Inhalte  Grundlagen I Programm für heute
    4. 4. 10 Uhr c.t.  10:15 Uhr
    5. 5.  BIT = 2 Semestrige Veranstaltung  Am Ende jedes Semesters: Klausur  KLIPS Anmeldung obligatorisch  Restplatzvergabe ist aktiviert  Anwesenheitspflicht: 2x fehlen Formalia alte Studienordnung / KLIPS 1
    6. 6. © Jonas Zimmer [facebook.com/zimmer.jo]
    7. 7. Formalia neue Studienordnung / KLIPS 2 BM 1 BM 2 BM 3 Basisinformations- technologie BIT Basissysteme der Informations- verarbeitung BSI Softwaretechnologie C++ 1.+2. Semester 1.+2. Semester 3.+4. Semester AM 1 AM 2 AM 3 Medieninformatik Humanities Computing Visuelle Programmierung 3.-6. Semester 5.-6. Semester 5.+6. Semester
    8. 8. Formalia neue Studienordnung / KLIPS 2 Lehrveranstaltungen im Basismodul 1:  Vorlesung: Einführung in die Informationsverarbeitung  Seminar 1: BIT I  Seminar 2: BIT II Modulprüfung Klausur (Ende SoSem 2016): VL + BIT I + BIT II
    9. 9. Herausforderungen neue Studienordnung / KLIPS 2  Keine Anwesenheitspflicht  Keine Hausaugaben  Keine Klausur am Ende jedes Semesters  BIT I & II: jede jede jede™ Menge Themen und Inhalte
    10. 10. Block I: Grundlagen I - Grundlagen III  Informatik, Information und Daten, Zahlendarstellungen, Informationsdarstellung, Umwandlung / Rechnen im Binärsystem Block II: Rechnertechnologie  Von Neumann Architektur, Rechnerkomponenten: Hardware, Boolesche Algebra, (Transistor)Schaltungen, Speicherbausteine Block III: Betriebssysteme  Verknüpfung Hard- und Software, Aufgaben von Betriebssystemen, Prozesse, Multitasking, Speicher- und Dateiverwaltung Block IV: Programmiersprachen  Arten von Programmiersprachen, VMs, Interpreter, Compiler, Programmentwicklung, UML, Datentypen, Variablen, Kontrollstrukturen, Datenstrukturen (Bäume, Stacks, Queues, Listen), Algorithmen, Komplexität / Laufzeit, Objektorientierung Block V: Theoretische Informatik  Grammatiken, Automatentheorie, DEAs, NEAs, Kellerautomat, Turingmaschine, Berechenbarkeit Seminarthemen BIT I (WiSem 2015 / 2016)
    11. 11. Rechnerkommunikation / Computernetzwerke  Themen u.a.: Hardwareaspekte, Übertragungstechnik, Verbindungsarten, Dienste, Protokolle, Ports, Schichtenmodelle: ISO/OSI vs. TCP / IP Modell, … Text  Themen u.a.: XML, PDF, DocX & Co., Metadatenstandards im BAM-Sektor Bild  Themen u.a.: Farbmischung, Bildbearbeitungs-/verarbeitungsalgorithmen, Maschinelles Sehen, Komprimierung, … Video / Ton / 3D  Themen u.a.: Digitalisierung, Sampling, Quantisierung, Audiodatenkompression, MPEG, mp3, Videokompression, MPEG-2, Aliasing / Antialiasing, … Künstliche Intelligenz (in digitalen Spielen)  Game Engines, Wegfindung, Schwarmverhalten, Agenten, Multiagentensysteme, … Ausblick: Seminarthemen BIT II (SoSem 2016)
    12. 12.  Freiwillige Hausaufgaben. Feedback von philipp.fuhrlaender@uni-koeln.de  Freiwillige Klausur am Ende des Wintersemesters 2015 / 2016  Veranstaltungsmaterialien (Präsentationen, Handouts, Hausaufgaben): http://www.jan-wieners.de/lehre Herausforderungen neue Studienordnung / KLIPS 2
    13. 13. /
    14. 14.  Reactiongifs: http://www.reactiongifs.com  http://www.thewhelming.com/2013/08/family-guy-the-chicken-fight/ Bildnachweise

    ×