FMK2015: FrameWork Konzepte in FileMaker Pro by Wolfgang Wunderlich

798 Aufrufe

Veröffentlicht am

Es geht um die Entwicklung und Parametrisierung, Mehrfachnutzung und Transportierbarkeit von Funktionen, wie Skripten, Navigationselementen, PopOvers etc..

Das Abstraktions-Niveau ist hier deutlich niedriger gewählt als bei den Extrem-Programmierern der FileMaker-Szene.
Auch hier liegt der Schwerpunkt auf Nachvollziehbarkeit und Pflege.
Das Konzept hat Überschneidungen/Gemeinsamkeiten mit FM-Modular
- Begriffsdfefinition
- Verschiedene Typen von FrameWorks
- Notwendigkeit
- Aufbau, Vorgehensweise, Pflege
- Vor- und Nachteile
- Anwendungsbeispiele
- DEMO
- Diskussion /Fragen

Veröffentlicht in: Sport
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
798
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
35
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

FMK2015: FrameWork Konzepte in FileMaker Pro by Wolfgang Wunderlich

  1. 1. Wolfgang Wunderlich Framework-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com FrameWork-Konzepte in FileMaker Pro Skript-Modularisierung für schnellere und effektivere Entwicklung in FileMaker
  2. 2. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Wolfgang Wunderlich • Dipl.Soz.Pädagoge • Gesprächstherapeutische Ausbildung • Jugendarbeit, Psychatrie • EDV-Pädagoge, Ausbildung auf DOS, SINIX, Siemens 2000 • Anwendungsprogammierer IHK (COBOL, PASCAL) • Systematics HH • Produktmananger RagTime 3/4 UNICORN • Selbsständig seit 1989, Trainer und FM-Entwickler • GF DeskTop Organisation GmbH seit 1993
  3. 3. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com FrameWorks - Begriffsfindung • FrameWork • wörtlich: „Rahmen-Werk“ • Wird verwendet u.a. im Vertragswesen, Organisation, Software-Entwicklung… • …im Zusammenhang mit andern Begriffen, wie z.B.: • Baustein • Programmiergerüst • Modul • PlugIn • …und: • Granularität • wie groß oder klein ist FrameWork
  4. 4. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Frameworks im Kontext von FileMaker • FileMaker • SkriptSchritte • Funktionen • Designs • Eigene Funktionen (CF’s) • PlugIns • Skripte ? • Skripte! • Kombinationen aus Script und anderen Elementen
  5. 5. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Ziele und Nutzen • Funktionspakete für sich wiederholende Aufgaben aufbauen • Verlagerung von Komplexität • Kontext unabhängiger werden • -> Transportierbarkeit • -> Wiederverwendbarkeit in anderen Lösungen • Beschleunigte Entwicklung auf hohem Niveau mit geringerem Aufwand • Eigenen Befehlsvorrat schaffen
  6. 6. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Sub-Skript • Skript A und Script B haben gemeinsame Schritte • -> Sub-Skript bauen, das von A und B aufgerufen werden kann • Sub-Skript erfüllte eine Standard-Funktion • Prinzip: Teilmenge auslagern Script A Script B SubSkript
  7. 7. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Framework-Script • Standardfunktionen (möglichst) kontext-unabhängig Skripten • …und in konkreter Situation nutzen • Prinzip: eigenen Befehls-Vorrat aufbauen • direkter Aufruf • oder über „Mantel-Script“ Skript FrameWork Taste
  8. 8. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Vorraussetzungen schaffen • Welche Voraussetzung müssen gegeben sein, damit meine FrameWorks funktionieren? • Voraussetzung schaffen, transportieren • Voraussetzung evtl. ERFINDEN • „Henne-Ei-Situation“ • Kreativität! FrameWork Vorraussetzungen
  9. 9. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com FileMaker bietet dafür: • Geeignete FileMaker Funktionen: • Hole( Scriptparameter ) • HoleFeldwert ( Feld ) • Hole( ScriptErgebnis ) • und SkriptSchritte: • Feld nach Namen einstellen [ FeldName; Wert ] • Gehe zu Layout [ LayoutName ] • Gehe zu Objekt [ ObjektName ] • u.v.a
  10. 10. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Vorgehensweise: Trennen von Kontext und Funktion • Unabhängig von wechselndem Kontext werden • Datenmodelle: • Connector / Selector versucht den Kontext stabil zu halten (Universal Kontext) • Anker Boje= wechselnde Kontexte • „Kontext-Redundant“ erzeugen • Das heißt wenn der Kontext wechselt muss er • berechenbar sein um transportiert werden zu können - in Parametern
  11. 11. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Vorraussetzung: Errechenbare Quellen und Ziele • ID-Feldnamen: Regel • ID Primary-Key • ID_Adressen ID_ & Basistabelle = Secondary-Key • Personen::ID_Adressen Zieltabelle:: & Feldname = FQFeldName • Layouts • ADRESSEN Basistabelle • Adressen - Liste Basistabelle & „ - Liste“ • Adressen - Suche Basistabelle & „ - Suche“ • Adressen - Hilfslayout Basistabelle & „ - Hilfslayout“
  12. 12. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Parameter Transport • Mechanismen für Parameter Handling: • früher: Globale Felder • $$Variable • …oder direkt Übergabe an Skript: • Hole(ScriptParameter) • Problem: Übergabe von mehr als einem Skriptparameter • über Eigene Funktionen (CF’s)
  13. 13. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Kleine CF mit großer Wirkung#1 • SkriptParam ( Nr ) • HoleWert( Austauschen ( Hole ( ScriptParameter ) ; „|“ ; „¶" ) ; Nr ) • Parameter-Trenner ist: | ( alt-7 ) • z.B. String: ”Personen | 945 | Müller“ • …wird umgewandelt in Liste… Personen 945 Müller • …dann greift: HoleWert(Liste; Nr) • Nachteil: Nicht geeignet für Listen oder umfangreiche Nur für für Steuerungs-Parameter geeignet
  14. 14. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Parameter abholen: Skript initialaiseren • Löschen: Ausschnittreihe [ Personen | 945 | Müller | ] • Variable setzen [$Tabelle; Wert:Skriptparam ( 1 )] • Variable setzen [$ID; Wert:Skriptparam ( 2 )] • Variable setzen [$DialogString; Wert:Skriptparam ( 3 )] • Variable setzen [$Zugriffsbereich; Wert:Skriptparam ( 4 )] Praxis-Tipp: Variable (möglichst) zuerst initialisieren! Siehe auch Demo-Datei
  15. 15. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com • Scriptname [Param1,{Param2}, {Param3}] • Beispiel: • Neu: BezugsDatensatz [ZielTabelle, ID, {Zugriffsbereich, ZielLayout}] • Personen | 945 | • $Tabelle & „ |" & $ID Beispiel: Skriptnamen & Parameterübergabe
  16. 16. Wolfgang Wunderlich Strukturierte Namensgebung FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Kleine CF mit großer Wirkung#2 • LayoutBereich = Erstes Wort des Layoutnamens • RECHNUNGEN • Rechnungen - Liste • Rechnungen - Suche • Rechnungen - Hilfslayout • Rechnungen - Tabelle • Rechnungen - Printout: Rechnung • Rechnungen - Printout: Mahnung etc. • Die CF „Layoutbereich“ liefert für alle diese Layouts : „Rechnungen“ • Variable setzen $Layout = LayouBereich & „ - Hilfslayout“
  17. 17. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Standardfunktionen Datensätze anlegen/löschen • Datensätze anlegen • Im Layout: „Neuer Datensatz“ • Erzeugen neuer Datensätze über Beziehung • Im Portal (Eingabe in letzter Ausschnittreihe) • Über Skript Werte in Beziehung eintragen • Datensätze löschen • Im Layout: „Datensatz löschen“ • Über Beziehung • Ausschnittreihe löschen • Bezugsdatensätze mit Hauptdatensatz löschen
  18. 18. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Datensätze anlegen, Details • Zugriffsrechte • Darf der angemeldete Benutzer in aktuellen Kontext Datensätze erzeugen? • Dialog • Soll vor der Ausführung einen Dialog gezeigt werden? • Navigation • Im Layout bleiben oder zu neuem Bezugsdatensatz navigieren? • Cursor setzen • In welchem Feld soll der Cursor im neuen Datensatz stehen?
  19. 19. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Beispiel: Datensätze löschen • Zugriffsrechte • Ist der Datensatz geschützt? • Darf der angemeldete Benutzer Datensätze löschen? • Dialog • Soll vor der Ausführung ein Dialog gezeigt werden? • Protokollierung • Soll das Löschen protokolliert werden? • Navigation • Wo sind wir nach dem Löschen?
  20. 20. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com DEMO
  21. 21. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Widrigkeiten, Praxis-Erfahrungen • Komplexität steigt • Übersichtlichkeit kann verloren gehen • …Namensgebung, Dokumentation ….Übung • Pflege und Überarbeitungen können notwendig werden • …ggf. auch Rückbau • FrameWorks können mit neuen FM-Features veralten :-( • Neuen FM-Features machen neue Frameworks nötig (möglich) • Voraussetzungen sind nicht gegeben • z.B. in fremden oder MultiFile-Lösungen • oder noch nicht erfunden…
  22. 22. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Weitere Beispiel für Script-Frameworks: • Beispiele im Demo-File: • Suchen • Schnellsuche • Navigation • Dokumente • PopOver-Dialoge steuern • Dokumente
  23. 23. Wolfgang Wunderlich FrameWork-Konzepte in FileMaker FileMaker Konferenz 2015 Hamburg www.filemaker-konferenz.com Vielen Dank unseren Sponsoren Danke für das Bewerten dieses Vortrages

×