FMK2012: Datenstrukturen - die komplexe Welt in FileMaker Feldern beschre…

1.348 Aufrufe

Veröffentlicht am

Ein Vortrag im Rahmen der FileMaker Konferenz 2012 in Salzburg.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.348
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
64
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

FMK2012: Datenstrukturen - die komplexe Welt in FileMaker Feldern beschre…

  1. 1. FileMaker Konferenz2010 Datenstrukturen -- die komplexe Welt in FileMaker Feldern beschreiben Modellbildung und Datendefinition für FileMaker Entwickler. * Dr. Volker Krambrich, NORSULT dr.filemaker@mac.com Dr. Volker Krambrich, NORSULT FileMaker Konferenz 2012 Salzburg Datenstrukturen -- FileMaker Felder… www.filemaker-konferenz.comSonntag, 14. Oktober 12
  2. 2. FileMaker Konferenz2010 Einführung Modellbildung Wir werden behandeln, wie man eigentlich von der realen Welt zu einem Modell kommt, das schließlich in einer FileMaker Lösung in Feldern und Tabellen und deren Beziehungen untereinander abgebildet wird. Dabei wollen wir lernen, über die scheinbaren Beschränkungen der sechs Datentypen von FileMaker hinaus zu kommen. Datentypen Neue Denkansätze die wirkliche Welt oder unsere Modelle davon in FileMaker abzubilden brauchen wir alle nur zu oft. Was können wir hier von den Möglichkeiten aus anderen Systemen übernehmen? Wem fehlt nicht der Typ BOOLEAN - die genau beiden Wahrheitswerte? Universelles Datenmodell Komponierte Strukturen wie eine Adresse oder Personendaten wie ein Objekt in FileMaker verwenden, hätten wir auch gern. Von der Adresse möchte ich einfach erfahren, wie sie als Versandadresse, und wie als Besuchsadresse aussieht. Dr. Volker Krambrich, NORSULT FileMaker Konferenz 2012 Salzburg Datenstrukturen -- FileMaker Felder… www.filemaker-konferenz.comSonntag, 14. Oktober 12
  3. 3. Volker Krambrich NORSULT Database Professionals • FileMaker seit 1989 • FMK seit 2010 • zertifiziert als Entwickler und Trainer • Linguist und Informatiker • dr.filemaker@mac.com Dr. Volker Krambrich, NORSULT FileMaker Konferenz 2012 Salzburg Datenstrukturen -- FileMaker Felder… www.filemaker-konferenz.comSonntag, 14. Oktober 12
  4. 4. FileMaker Konferenz2010 Warum eigentlich dieses Thema? • Arbeitssituation „FileMaker Entwickler“ • …haben keine Zeit – und doch muss man immer wieder von vorn beginnen. • …brauchen Werkzeugkasten und „Bausteine“ • … • Für beides wollen wir im Fundus der anderen Welten suchen • …Datenmodellierung • …modulare Konzepte • …und am Samstag Programmierkonzepte Dr. Volker Krambrich, NORSULT FileMaker Konferenz 2012 Salzburg Datenstrukturen -- FileMaker Felder… www.filemaker-konferenz.comSonntag, 14. Oktober 12
  5. 5. Modellbildung Objekte der realen Welt tstag Gebur Abbildung Adresse Telefonnummer Firma Email rson ame Pe N Preis A rtikel abbilden auf Kauf formale Objekte Verh andlung Proz „Datenbankfeld” esse „Datensatz” Dr. Volker Krambrich, NORSULT FileMaker Konferenz 2012 Salzburg Datenstrukturen -- FileMaker Felder… www.filemaker-konferenz.comSonntag, 14. Oktober 12
  6. 6. Die Welt im Computer Speicherauszug: …0|0100|0001|0… 128643216 08040201 =65 =“A“ Dr. Volker Krambrich, NORSULT FileMaker Konferenz 2012 Salzburg Datenstrukturen -- FileMaker Felder… www.filemaker-konferenz.comSonntag, 14. Oktober 12
  7. 7. Abbildung Datentypen Geburtstag „Datenbankfeld” • Primitive Typen Adresse • Zahl Email • Text Firma • Datum Person • Zeit Name • Zeitstempel Artikel • Container Preis Dr. Volker Krambrich, NORSULT FileMaker Konferenz 2012 Salzburg Telefonnummer Datenstrukturen -- FileMaker Felder… www.filemaker-konferenz.comSonntag, 14. Oktober 12
  8. 8. Abbildung Datentypen Geburtstag „Datensatz” Adresse • Komplexe Typen Email • „Datensatz” Firma • Record (Pascal) Person • Object (Java) Name • Artikel Preis Dr. Volker Krambrich, NORSULT FileMaker Konferenz 2012 Salzburg Telefonnummer Datenstrukturen -- FileMaker Felder… www.filemaker-konferenz.comSonntag, 14. Oktober 12
  9. 9. Datentypen Wann ist eine Zahl ein Preis? Währung, Wertebereich Was macht ein Datum zu einem Geburtstag? Nicht in der Zukunft, … Wodurch wird ein Text zum Namen? Wortanzahl, ein Absatz, Capitalization... → Definition der Wertebereiche → Was erlaubt und was verboten ist Domain im Datenbankjargon Domains sind Arbeitshilfen! Dr. Volker Krambrich, NORSULT FileMaker Konferenz 2012 Salzburg Datenstrukturen -- FileMaker Felder… www.filemaker-konferenz.comSonntag, 14. Oktober 12
  10. 10. Die Domain „BOOLEAN” • Wie man eine Domain in FileMaker definiert 1. Festlegung Basistyp: Zahl 2. Bestimmung des Wertebereichs: {0 | 1} 3. Vorbelegung: 0 4. nicht NULL Dr. Volker Krambrich, NORSULT FileMaker Konferenz 2012 Salzburg Datenstrukturen -- FileMaker Felder… www.filemaker-konferenz.comSonntag, 14. Oktober 12
  11. 11. Demo Dr. Volker Krambrich, NORSULT FileMaker Konferenz 2012 Salzburg Datenstrukturen -- FileMaker Felder… www.filemaker-konferenz.comSonntag, 14. Oktober 12
  12. 12. Die Domain „BOOLEAN” • Wie man eine Domain in FileMaker definiert 1. Festlegung Basistyp: Zahl 2. Bestimmung des Wertebereichs: {0 | 1} 3. Vorbelegung: 0 4. nicht NULL Dr. Volker Krambrich, NORSULT FileMaker Konferenz 2012 Salzburg Datenstrukturen -- FileMaker Felder… www.filemaker-konferenz.comSonntag, 14. Oktober 12
  13. 13. Komplexe Datentypen Email • Lassen sich nicht allein auf ein Primitiv zurückführen Adresse Telefonnummer Firma • Enthalten mehr als ein Merkmal Person • Können als Class Objekt aufgefasst werden • Kandidaten für Datentabellen Dr. Volker Krambrich, NORSULT FileMaker Konferenz 2012 Salzburg Datenstrukturen -- FileMaker Felder… www.filemaker-konferenz.comSonntag, 14. Oktober 12
  14. 14. Klasse Objekt • Objekt Objekte haben einen Zustand. Sie können Operationen ausführen. Beispiel: Ein Hund wird beschrieben durch -Farbe, Name, Rasse und durch -Schwanzwedeln, Bellen, Fressen. Ein Objekt ist ein Auftreten eine Klasse (instance). • Klasse Ein Klasse lässt sich als Vorlage denken, die die Zustande und Quelle: Tutorials Point Operationen für die Objekte ihres http://www.tutorialspoint.com/java/java_object_classes.htm Typs beschreibt. Dr. Volker Krambrich, NORSULT FileMaker Konferenz 2012 Salzburg Datenstrukturen -- FileMaker Felder… www.filemaker-konferenz.comSonntag, 14. Oktober 12
  15. 15. FileMaker „Klassen“ • Geburtstag • Adresse • Person • Partei • … Dr. Volker Krambrich, NORSULT FileMaker Konferenz 2012 Salzburg Datenstrukturen -- FileMaker Felder… www.filemaker-konferenz.comSonntag, 14. Oktober 12
  16. 16. Demo Dr. Volker Krambrich, NORSULT FileMaker Konferenz 2012 Salzburg Datenstrukturen -- FileMaker Felder… www.filemaker-konferenz.comSonntag, 14. Oktober 12
  17. 17. Universelles Datenmodell • Gibt es ein generelles Konzept, mit dem sich alle Aspekte realer Objekte modellieren lassen? Dr. Volker Krambrich, NORSULT FileMaker Konferenz 2012 Salzburg Datenstrukturen -- FileMaker Felder… www.filemaker-konferenz.comSonntag, 14. Oktober 12
  18. 18. Person oder Firma Figure 1: People and Organizations Figure 2 shows the "stuff" a company deals with. Here it is called PRODUCT TYPE and PRODUCT INSTANCE . Dr.could be called "asset type" and "asset", "item type" and "item occurrence", or something similar. Note the It Volker Krambrich, NORSULT FileMaker Konferenz 2012 Salzburg Datenstrukturen -- FileMaker Felder… www.filemaker-konferenz.com distinction between PRODUCT INSTANCE, a physical example of the product, and PRODUCT TYPE, which is the definition of it, such as you would see in a catalogue. Each PRODUCT INSTANCE must be an example of one andSonntag, 14. Oktober 12
  19. 19. …in FileMaker… Person oder Firma Dr. Volker Krambrich, NORSULT FileMaker Konferenz 2012 Salzburg Datenstrukturen -- FileMaker Felder… www.filemaker-konferenz.comSonntag, 14. Oktober 12
  20. 20. „Stuff“ - Produkte, Leistungen Figure 2: Product Types Dr. Volker Krambrich, NORSULT Figure 3 shows AGREEMENT, where an AGREEMENT is any formal relationship between two PARTIES. Salzburg FileMaker Konferenz 2012 Datenstrukturen -- FileMaker Felder… www.filemaker-konferenz.com Typically, this is a purchase order or a sales order, but it may encompass other kinds of agreements as well.Sonntag, 14. Oktober 12 our ORGANIZATION is one of the PARTIES – either the buyer in the AGREEMENT if it is a purchase Invariably,
  21. 21. Diskussion Dr. Volker Krambrich, NORSULT FileMaker Konferenz 2012 Salzburg Datenstrukturen -- FileMaker Felder… www.filemaker-konferenz.comSonntag, 14. Oktober 12
  22. 22. FileMaker Konferenz2010 Vielen Dank unseren Sponsoren Danke für das Bewerten dieses Vortrages Dr. Volker Krambrich, NORSULT FileMaker Konferenz 2012 Salzburg Datenstrukturen -- FileMaker Felder… www.filemaker-konferenz.comSonntag, 14. Oktober 12
  23. 23. Literaturtipps • FileMaker, Produktdokumentation • FileMaker, FileMaker Training Series for FileMaker 12 Module 3: Data Modeling; im FileMaker Store und beim K&K Verlag (auf Deutsch) • C. J. Date, An Introduction to Database Systems (8th Edition) http://www.amazon.com/Introduction-Database-Systems-8th/dp/0321197844 • D. Hay, The Universal Data Model http://www.essentialstrategies.com/publications/modeling/advanceddm.htm dr.filemaker@mac.com Dr. Volker Krambrich, NORSULT FileMaker Konferenz 2012 Salzburg Datenstrukturen -- FileMaker Felder… www.filemaker-konferenz.comSonntag, 14. Oktober 12

×