File maker konferenz 2014 inkasso

542 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
542
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
16
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

File maker konferenz 2014 inkasso

  1. 1. RA Christoph Kluss Schutzrechtsverletzungen und Inkasso FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com Werklohn Inkasso (Forderungsmanagement) Ein Vortrag von Rechtsanwalt Christoph Kluss RAe Haaß & Kluss Martorffstr. 5 D 60320 Frankfurt am Main Tel.: +49 69 562095 lawoffice@t-online.de
  2. 2. RA Christoph Kluss Schutzrechtsverletzungen und Inkasso Forderungsmanagement FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com Ausgangslage • Datenbank erstellt • Rechnung verschickt • Kunde zahlt nicht 1. Ausgangslage 2. Rechtsgrundlage 1. Abgrenzung W / D 2. Abnahme 3. Prüfbarkeit / Zugang 3. Verzug 1. Grundlagen 2. Mahnung 3. Verzugsschaden 4. Gerichtl. Geltendmachung 1. Mahnbescheid 2. Gericht 3. Stress 5. Forderungsabwicklung 6. Ende
  3. 3. RA Christoph Kluss Schutzrechtsverletzungen und Inkasso Forderungsmanagement FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com Grundlagen des Zahlungsanspruchs • Abgrenzung Werkvertrag / Dienstleistung Werkvertrag Dienstvertrag Erfolg Dienste Vertretbar Unvertretbar Vergütung nach Abnahme Vergütung vereinbar Gewährleistung Keine Gewährleistung 1. Ausgangslage 2. Rechtsgrundlage 1. Abgrenzung W / D 2. Abnahme 3. Prüfbarkeit / Zugang 3. Verzug 1. Grundlagen 2. Mahnung 3. Verzugsschaden 4. Gerichtl. Geltendmachung 1. Mahnbescheid 2. Gericht 3. Stress 5. Forderungsabwicklung 6. Ende
  4. 4. RA Christoph Kluss Schutzrechtsverletzungen und Inkasso Forderungsmanagement FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com Grundlagen des Zahlungsanspruchs • Abnahme der Werkleistung • Abnahme fix vereinbart • Abnahme durch Protokoll • Abnahme durch Ingebrauchnahme Beweislast ! 1. Ausgangslage 2. Rechtsgrundlage 1. Abgrenzung W / D 2. Abnahme 3. Prüfbarkeit / Zugang 3. Verzug 1. Grundlagen 2. Mahnung 3. Verzugsschaden 4. Gerichtl. Geltendmachung 1. Mahnbescheid 2. Gericht 3. Stress 5. Forderungsabwicklung 6. Ende
  5. 5. RA Christoph Kluss Schutzrechtsverletzungen und Inkasso Forderungsmanagement FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com Grundlagen des Zahlungsanspruchs • Abnahme der Werkleistung • Kongruenz zwischen Auftrag und Erfolg ? • Kongruenz auch bei Änderungen / Ergänzungen ? • Nachtragsangebote erstellt und angenommen ? 1. Ausgangslage 2. Rechtsgrundlage 1. Abgrenzung W / D 2. Abnahme 3. Prüfbarkeit / Zugang 3. Verzug 1. Grundlagen 2. Mahnung 3. Verzugsschaden 4. Gerichtl. Geltendmachung 1. Mahnbescheid 2. Gericht 3. Stress 5. Forderungsabwicklung 6. Ende
  6. 6. RA Christoph Kluss Schutzrechtsverletzungen und Inkasso Forderungsmanagement FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com Grundlagen des Zahlungsanspruchs • Prüfbarkeit der Rechnung • Zugang der Rechnung 1. Ausgangslage 2. Rechtsgrundlage 1. Abgrenzung W / D 2. Abnahme 3. Prüfbarkeit / Zugang 3. Verzug 1. Grundlagen 2. Mahnung 3. Verzugsschaden 4. Gerichtl. Geltendmachung 1. Mahnbescheid 2. Gericht 3. Stress 5. Forderungsabwicklung 6. Ende
  7. 7. RA Christoph Kluss Schutzrechtsverletzungen und Inkasso Forderungsmanagement FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com Verzug • D: § 286 BGB • A: §§ 918, 1334 AGBG • CH: Art 102 OR Voraussetzung: • Fälligkeit • Mahnung 1. Ausgangslage 2. Rechtsgrundlage 1. Abgrenzung W / D 2. Abnahme 3. Prüfbarkeit / Zugang 3. Verzug 1. Grundlagen 2. Mahnung 3. Verzugsschaden 4. Gerichtl. Geltendmachung 1. Mahnbescheid 2. Gericht 3. Stress 5. Forderungsabwicklung 6. Ende
  8. 8. RA Christoph Kluss Schutzrechtsverletzungen und Inkasso Forderungsmanagement FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com Verzug • Mahnungsinhalt • Erinnerung ? • Wann Mahnung • Wie lange Fristsetzung • Anzahl Mahnungen ? • Zugang der Mahnung 1. Ausgangslage 2. Rechtsgrundlage 1. Abgrenzung W / D 2. Abnahme 3. Prüfbarkeit / Zugang 3. Verzug 1. Grundlagen 2. Mahnung 3. Verzugsschaden 4. Gerichtl. Geltendmachung 1. Mahnbescheid 2. Gericht 3. Stress 5. Forderungsabwicklung 6. Ende
  9. 9. RA Christoph Kluss Schutzrechtsverletzungen und Inkasso Forderungsmanagement FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com Verzugsschaden • Anwaltskosten • Inkassounternehmen • Zinsen D A CH Norm § 288 BGB § 1000 ABGB Art. 104 OG Zinsen Pr 5% über Basis 4 % 5 % Zinsen U 8% über Basis 8% über Basis 5 % Mehr Zins Ja, Nachweis Ja, Nachweis Ja, Nachweis Zinseszins Nein Ja, ab Gericht Nein 1. Ausgangslage 2. Rechtsgrundlage 1. Abgrenzung W / D 2. Abnahme 3. Prüfbarkeit / Zugang 3. Verzug 1. Grundlagen 2. Mahnung 3. Verzugsschaden 4. Gerichtl. Geltendmachung 1. Mahnbescheid 2. Gericht 3. Stress 5. Forderungsabwicklung 6. Ende
  10. 10. RA Christoph Kluss Schutzrechtsverletzungen und Inkasso Forderungsmanagement FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com Gerichtliche Geltendmachung • Mahnbescheid - Hintergrund und Sinn • Mahnbescheid • D: Ja • A: Ja, wenn < EUR 75.000,- • CH: Ja 1. Ausgangslage 2. Rechtsgrundlage 1. Abgrenzung W / D 2. Abnahme 3. Prüfbarkeit / Zugang 3. Verzug 1. Grundlagen 2. Mahnung 3. Verzugsschaden 4. Gerichtl. Geltendmachung 1. Mahnbescheid 2. Gericht 3. Stress 5. Forderungsabwicklung 6. Ende
  11. 11. RA Christoph Kluss Schutzrechtsverletzungen und Inkasso Forderungsmanagement FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com Gerichtliche Geltendmachung • Klageverfahren • Dauer (Gütetermin) • Beweis • Beweisverfahren • Kosten • Vergleich 1. Ausgangslage 2. Rechtsgrundlage 1. Abgrenzung W / D 2. Abnahme 3. Prüfbarkeit / Zugang 3. Verzug 1. Grundlagen 2. Mahnung 3. Verzugsschaden 4. Gerichtl. Geltendmachung 1. Mahnbescheid 2. Gericht 3. Stress 5. Forderungsabwicklung 6. Ende
  12. 12. RA Christoph Kluss Schutzrechtsverletzungen und Inkasso Forderungsmanagement FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com Gerichtliche Geltendmachung • Stress • Bindende Zeit und Kosten 1. Ausgangslage 2. Rechtsgrundlage 1. Abgrenzung W / D 2. Abnahme 3. Prüfbarkeit / Zugang 3. Verzug 1. Grundlagen 2. Mahnung 3. Verzugsschaden 4. Gerichtl. Geltendmachung 1. Mahnbescheid 2. Gericht 3. Stress 5. Forderungsabwicklung 6. Ende
  13. 13. RA Christoph Kluss Schutzrechtsverletzungen und Inkasso Forderungsmanagement FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com Sinnvolle Forderungsabwicklung • Genaue Rechnungsstellung • Per Post UND per Email (Zugang) • Nach 4 Wochen Erinnerung UND tel. Anfrage • Nach weiteren 2 Wochen Mahnung - Frist 10 Tage • Keine weitere Mahnung ! • Danach Anwalt beauftragen • Anwalt kontrollieren - Auftrag gerichtliche Geltendmachung, wenn keine Insolvenz 1. Ausgangslage 2. Rechtsgrundlage 1. Abgrenzung W / D 2. Abnahme 3. Prüfbarkeit / Zugang 3. Verzug 1. Grundlagen 2. Mahnung 3. Verzugsschaden 4. Gerichtl. Geltendmachung 1. Mahnbescheid 2. Gericht 3. Stress 5. Forderungsabwicklung 6. Ende
  14. 14. Ende Danke für das Bewerten dieses Vortrages RA Christoph Kluss Schutzrechtsverletzungen und Inkasso FileMaker Konferenz 2014 Winterthur www.filemaker-konferenz.com Vielen Dank

×