Radio

208 Aufrufe

Veröffentlicht am

Radio in einer digitalen Welt. Was bleibt, was wird sich ändern?

Veröffentlicht in: Leadership & Management
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
208
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
8
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Radio

  1. 1. Radio in a digital World
  2. 2. Die Welt hat sich geändert hoher Informationsgehalt Unterhaltung Bildungsauftrag RADIO NEW WORLD Terrestrik hoher Livegehalt Kultur Sport Wissen VS. Fragmentierung keine Kernzielgruppen Individualbedürfnisse Überangebot
  3. 3. Wer ist der Zuhörer von Heute?
  4. 4. Persona - Chris Demographie Chris heißt eigentlich Christoph ist 26 Jahre und arbeitet als Grafiker für ein kleines mittelständisches Unternehmen. Als Single lebt er in einer 2-Zimmer Altbauwohnung. Peer Group Seine engsten Freunde kennt Chris noch aus der Schulzeit. Aber auch mit den Arbeitskollegen kommt Chris gut zurecht. Weibliche Freunde hat er nur sehr wenige. Leitmedien Bei Chris füllt der Fernseher einen prominenten Platz im Wohnzimmer. Das Android- Smartphone ist Kommunikations- und Unterhaltungszentrale, die immer dabei ist.
  5. 5. Was macht Er? UNTERHALTUNGSMEDIEN Wenn sich Chris nach Feierabend durch das Fernsehprogramm zappt, bleibet er meist bei Horror und Science Fiction oder den Actionfilme mit großer Starbesetzung hängen. Die besten Filme besitzt er noch auf DVD- Eigentlich hat Chris sich den Fernseher aber nur angeschafft, um damit Konsole zu spielen. Unterwegs hört er meistens Musik über Soundcloud, dort gibt es viele seiner favorisierten Elektro- DJs. KONSUMVERHALTEN Brutto-Einkommen: 2400,00€ Netto-Einkommen: 1565,58€ (Steuerklasse 1) Ein Teil seines Geldes gibt Chris für Gadgets und Videospiele aus. Erlebnisse sind ihm aber nicht weniger wichtig, erst recht seit er Vollzeit arbeitet. Daher kauft er sich mehrmals im Monat Karten für Konzerte und Events oder investiert sein Geld in Touren und Ausflüge. AKTIVITÄTEN Mit seinen Jungs fährt Chris regelmäßig zu Festivals. Bei Facebook bleibt Chris mit seinen Freunden in Kontakt. Inzwischen hat er mehr als 300 Seiten geliked. Facebook-Apps und Spiele sind für Mädchen, er zockt Konsole. In seinen sozialen Netzwerken ist Chris aktiver Teilnehmer und schreibt eigene Kommentare oder postet Links, die er entdeckt hat.
  6. 6. Wo sind Touchpoints? MobileDesktopTV Print Wo und was Chris einkauft: Orte, an denen man Chris trifft: Themen, die Chris interessieren:
  7. 7. Wir wollen Chris erreichen – wie?
  8. 8. Mobile-first
  9. 9. Was können wir Mobile anbieten?
  10. 10. Get your Brand & Product clear
  11. 11. 1LIVE *Statista: Marktanteile der Top 10 Social Networks in Deutschland im Jahr 2014 KLARES SENDERVERSPRECHEN Faces, hohe Musikkompetenz, Comedyabteilung, Reporter, mittlerweile Videokompetenz, super Rubriken
  12. 12. Welche Plattformen sind relevant?
  13. 13. Facebook *Statista: MAU: Monthly-active-users Start: 4. Februar 2004 User: 1,35 Mrd. MAUs* Beschreibung: Gestartet als Instrument, um mit Freunden und Familie in Kontakt zu treten ist Facebook heute ein Marketing- Instrument mit nur geringer organischer Reichweite. Eine hohe Reichweite kann nur mit monetärer Unterstützung erzielt werden. Verwendung: Streuen von Informationen- und Marketinginhalten via Text, Hyperlinks, Bildern oder Videos
  14. 14. Instagram *Statista: MAU: Monthly-active-users Start: 6. Oktober 2010 User: 300 Mio. MAUs* Beschreibung: Eine App zum teilen von Fotos und Videos, welche eine Vielzahl an Editiermöglichkeiten und Filtern anbietet. Wurde 2012 von Facebook für 1 Mrd. USD übernommen. 2014 wurden erstmalig Werbeanzeigen eingeführt. Verwendung: Das sharen von Fotos und Videos ermöglicht es Nutzern ein behind-the- scenes gefühl zu vermitteln. Hashtags ermöglichen die gezielte Ausspielung von Inhalten.
  15. 15. Twitter Start: 21. März 2006 User: 284 Mio. MAUs* Beschreibung: Twitter ermöglicht es dem User 140-Zeichen lange Botschaften zu versenden, welche öffentlich einsehbar sind. Die eigene Timeline unterliegt dabei keiner Filterung, d.h. es erscheinen permanent neue Botschaften. Verwendung: Streuen von Informations- und Marketingbotschaften *Statista: MAU: Monthly-active-users
  16. 16. Soundcloud 16 Start: 3. August 2007 User: 250 Mio. MAUs* Beschreibung: Soundcloud ist eine Website zum Austausch und zur Distribution von Audiodateien. Sie dient als kooperations- und Werbeplatform für Musiker. Zudem finden sich auch viele Podcasts sowie weitere Content-Abieter auf Soundcloud. Verwendung: Distribution von Audio-Inhalten *Statista: MAU: Monthly-active-users
  17. 17. Spotify Start: 14. Oktober 2006 User: 1,35 Mrd. MAUs* Beschreibung: Spotify ist ein Musikstreaming-Dienst, der es ermöglicht, DRM-geschützte Musik von einer Reihe von großen Plattenlabels wie sowie zahlreicher kleiner Labels zu hören. Auch Hörbücher können gestreamt werden. Er ist in mehr als 50 Ländern verfügbar. Verwendung: Streuen von Informations- und Marketingbotschaften *Statista: MAU: Monthly-active-users
  18. 18. PLATTFORMEN MARKETING MIX PAID MEDIA EARNED MEDIA OWNED PROPERTIES
  19. 19. Stimmen Plattformen und Marketing-Mix
  20. 20. Brauchen wir nur ein sinniges Produkt
  21. 21. Chilly Gonzales
  22. 22. Best Cases International
  23. 23. Nachrichten wann ich will 23 Newsbeat stellt anhand von Nutzer Vorlieben eine personalisierte Radiosendung zusammen.
  24. 24. 24 Nachrichten wie ich will NRP One ermöglicht es Inhalte über das Senderportfolio hinweg nachzuhören.
  25. 25. 25 Echten Mehrwert bieten Tonio weiß ganz genau was der Nutzer hört und zeigt zusätzliche Informationen an.
  26. 26. Mit Spotify konkurrieren? 26 BBC Playlister ermöglicht es dem User seine Lieblingsmusik in Spotify zu importieren.
  27. 27. auch Werbung ist anders
  28. 28. 28 Werbung neu gedacht 28 XAPP ADS ermöglichen es dem Nutzer auf Werbespots zu antworten, um sich z.B. Angebote zu sichern.
  29. 29. 29 Werbung neu gedacht Pandora ermöglicht es Werbemittel gezielt nach Fahrzeughersteller auszuspielen.
  30. 30. Radio will change - but it is okay

×