BEISPIELE
Auszug einer Betriebsvereinbarung der Deutschen Telekom:
"Der Arbeitgeber und der Konzernbetriebsrat sind sich darüber ein...
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht

746 Aufrufe

Veröffentlicht am

Eine Präsentation mit der ich einer Gruppe von Kollegen erzähle wie ich zu Enterprise 2.0 kam und welche Umwälzungen damit verbunden sein könnten.

0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
746
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
353
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Mehr als nur ein Rädchen im System?
  • Die Entdeckung des Wissensarbeiters
  • Feedback und Innovation: Verloren im E-Mail Dschungel
  • A fool with a tool is still a fool
  • Agilität und Anpassungsfähigkeit: Eine Frage des Überlebens.
  • Die Kluft zwischen Worten und Handeln.
  • Veränderung ist eine Lebensaufgabe.
  • Leadership 2.0 beschreibt das Verschwinden des tradierten „Command & Control“-Modells von Mitarbeiterführung, mit dem die meisten von uns noch aufgewachsen sind. Es geht um einen sehr grundlegenden, paradigmatischen Umbruch in der Organisations-, Führungs- und Kommunikationskultur vieler Unternehmen.
  • Im Hinblick auf die Funktionsweise der Organisationen, für die wir arbeiten: Würde eine Abkehr vom bisherigen Führungsverhalten eher positive oder negative Auswirkungen haben?
  • Flache Hierarchien und horizontale Flexibilität kennzeichnen das gemeinsame Arbeiten. Fachkarrieren ergänzen klassische Hierarchien. Die daraus entstehende „kooperative Kreativität“ aller Stakeholder setzt für das Unternehmen Innovationsreserven frei, die es zur besseren Positionierung gegenüber den Marktbegleitern nutzen kann.
  • Sind vom Arbeitsplatz der Zukunft – wie hier beschrieben – mehrheitlich positive oder negative Auswirkungen zu erwarten?
  • Die – technologisch induzierte – vielfältige Vernetzung von Kommunikations- und Kollaborationsplattformen macht Prozesse und Wissen im unternehmen für jedermann zugänglich und nachvollziehbar. Das gemeinsam jeweils projektbezogene bzw. themen- und zielgerichtete Lernen, sowohl voneinander als auch miteinander steigert die Effizienz und reduziert die Fehlerquote.
  • Überwiegen die Risiken oder die Chancen, falls Organisationen transparenter werden?
  • Entscheidet die „Kultur“ einer Organisation maßgeblich über Erfolg oder Misserfolg?
  • Werden Unternehmen mit neuen Lern-Modellen in Zukunft innovativer sein, als ihre Wettbewerber?
  • Im Fokus einer Enterprise 2.0 steht der Mensch, nicht der Prozess. Basis des Zusammenarbeitens ist eine von Individuen geprägte Vertrauenskultur, die dem Mitarbeiter eine für sich sinnstiftende Arbeit im selbstbestimmten Maße ermöglicht.
  • Organisation für Komplexität Fragen stellen
  • Wird sich das hier beschriebene Social Business Modell mehrheitlich durchsetzen oder nur ein Nischen-Thema bleiben?
  • Können ESN ein Unternehmen verändern?
  • Kannst Du dir vorstellen als Interner (Employee) Community Manager zu arbeiten?
  • Enterprise 2.0 & Videos - Und was einem so durch den Kopf geht

    1. 1. BEISPIELE
    2. 2. Auszug einer Betriebsvereinbarung der Deutschen Telekom: "Der Arbeitgeber und der Konzernbetriebsrat sind sich darüber einig, dass die Nutzung von sozialen Netzwerken einen wichtigen notwendigen Schritt zur Unternehmensentwicklung darstellt. Für den Erfolg dieses Arbeitsmittels sollen sich die Mitarbeiter mit ihrer vollen Persönlichkeit einbringen. Dafür ist Vertrauen für den Umgang mit den dabei preisgegebenen Daten eine wichtige Voraussetzung. Aus diesem Grund genießt der Schutz der persönlichen Daten der Mitarbeiter höchste Priorität. Die Nutzung von E2.0 Systemen ermöglicht allen Mitarbeitern gleiche, hierarchiefreie Zugangsmöglichkeiten zu dieser Plattform im Konzern. Hierbei gilt der Grundsatz des eigenverantwortlichen Umgangs mit den eingestellten Inhalten. Der Arbeitgeber vertraut auf den verantwortungsvollen Umgang der einzelnen Gruppen und Mitgliedern untereinander."

    ×