Wasser<br />Ein vielseitiger Stoff<br />
Inhaltsverzeichnis<br />
Bau und Struktur des <br />Wassermoleküls<br /><ul><li>Lösungs- und Transportmittel
Molekül besteht aus 2 Wasserstoffatomen und 1 Sauerstoffatom (     H₂O)
Unterschiedliche Elektronegativität (EN)        polares Molekül
Gewinkelte Geometrie</li></ul>Elektrisches Dipolmoment<br />Unterschiedliche<br />Partialladung <br />
Wasserstoffbrückenbildung<br /><ul><li>Beruht auf einer zwischenmolekularen Anziehungskraft (      positive geladen Wasser...
Dichte und Dichteanomalie<br /><ul><li>Dichte abhängig von der Temperatur              je größer , desto stärker bewegen s...
Normalfall: Feststoffe haben höhere Dichte; bei steigender Temperatur nimmt Dichte bei Flüssigkeiten ab
Gase haben geringste Dichte
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Wasser - ein vielseitiger Stoff

761 Aufrufe

Veröffentlicht am

Bioreferat

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
761
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Wasser - ein vielseitiger Stoff

  1. 1. Wasser<br />Ein vielseitiger Stoff<br />
  2. 2. Inhaltsverzeichnis<br />
  3. 3. Bau und Struktur des <br />Wassermoleküls<br /><ul><li>Lösungs- und Transportmittel
  4. 4. Molekül besteht aus 2 Wasserstoffatomen und 1 Sauerstoffatom ( H₂O)
  5. 5. Unterschiedliche Elektronegativität (EN) polares Molekül
  6. 6. Gewinkelte Geometrie</li></ul>Elektrisches Dipolmoment<br />Unterschiedliche<br />Partialladung <br />
  7. 7. Wasserstoffbrückenbildung<br /><ul><li>Beruht auf einer zwischenmolekularen Anziehungskraft ( positive geladen Wasserstoffatome üben Druck auf negative nichtbindende Elektronen- paare des Sauerstoffatoms aus)</li></ul>Ausbildung eines variablen Verbandes aus Wassermolekülen<br />
  8. 8. Dichte und Dichteanomalie<br /><ul><li>Dichte abhängig von der Temperatur je größer , desto stärker bewegen sich die Teilchen
  9. 9. Normalfall: Feststoffe haben höhere Dichte; bei steigender Temperatur nimmt Dichte bei Flüssigkeiten ab
  10. 10. Gase haben geringste Dichte
  11. 11. Besonderheit des Wassers: der Feststoff Eis schwimmt auf Wasser (geringere Dichte)
  12. 12. Wasser hat größte Dichte unter Normaldruck bei 4°C  1 g/cm³</li></ul>Dichteanomalie<br />Gegensastz<br />Grund: Anordnung der Wassermoleküle  festes weiträumiges Molekülgitter<br />
  13. 13. Aggregatzustände<br />Wasser bestitzt drei Aggregatzustände:<br />
  14. 14. Oberflächenspannung<br /><ul><li>Wasser weist eine große Oberflächenspannung auf.
  15. 15. Ähnelt einer elastischen Membran
  16. 16. Hinweisende Phänomene: abperlende Tropfen auf glattem Untergrund, halbkugelige Form von Wassertropfen usw.</li></ul>Verantwortlich ist starke Anziehungskraft der Wassermoleküle<br />Kohäsion<br />
  17. 17. Wasser als Lösungsmittel<br /><ul><li>Wasser als Lösungsmittel  Hydratation
  18. 18. polares Lösungsmittel
  19. 19. Bildet eineHydrathülle
  20. 20. Wasser kann nur Ionenbindungen und polare Stoffe lösen (z.B. Salze)
  21. 21. Unpolare Moleküle lassen sich nicht lösen
  22. 22. Löslichkeit erhöht sich häufig durch Erhitzen und Umrühren</li></li></ul><li>ENDE<br />
  23. 23. Quellen<br /><ul><li>Selbstlerneinheit : Wasser
  24. 24. Wikipedia
  25. 25. Bing-Bilder</li>

×