Sabrina sammelt für Costa Rica

720 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Kunst & Fotos
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
720
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Sabrina sammelt für Costa Rica

  1. 1. Sabrina sammeltfürCosta Rica<br />
  2. 2. Pura Vida in Costa RicaeinetraumhafteFeriendestionation.. <br />
  3. 3. ..Mitschattenseiten<br />
  4. 4. ICH HABE TÄGLICH ZU ESSEN.<br />ICH HABE NIE AN DURST ZU LEIDEN.<br />ICH GENIESSE SCHULBILDUNG.<br />ICH KANN LESEN.<br />ICH HABE EIN BETT.<br />ICH HABE EIN SICHERES ZUHAUSE.<br />ICH BIN GESUND.<br />
  5. 5. Leiderkönnen das die Kinder, mitdenenichmomentanarbeitenicht von sichbehaupten.<br />SiebrauchenUnterstützung..<br /> ..umSchulbildungzuerhalten..<br /> ..umtäglichEssenzuhaben..<br /> ..umgesundzusein..<br /> ..umeinsicheresZuhausezuhaben.<br />
  6. 6. YEP, michgibt es nochimmer.undzwargenaaauhier!<br />in Costa Rica<br />..undichhabeeinProjekt!<br />
  7. 7. MeineArbeit in CEPIA, Januar-märz 2010<br />
  8. 8. Eine Non-Profit-Organisation<br />
  9. 9. FürKinder..<br />
  10. 10. FürJugendliche..<br />
  11. 11. Und die ganzeFamilie.<br />
  12. 12. Hier absolviere ichmeinvolontariat<br />GeografischeLage<br />WirsindimNordwesten Costa Ricas stationiert, Provinz Guanacaste.<br />UnserArbeitsundBetreunungsradiusbeläuftsichaufrund 12 Ortschaften, allesamtliegenimKanton Santa Cruz.<br />
  13. 13. Hier absolviere ichmeinVolontariat<br />SozialerEinsatzbereich<br />Wirarbeiten in engemKontaktmit den Schulen des Kantons Santa Cruz zusammenundrichtenunsereAufmerksamkeitauf die KinderundJugendlichen, zwischen 3 und 18 Jahren, die imKontaktzu den Schulenstehen.<br />
  14. 14. MeineMitarbeiterJung undtopmotiviert<br /> CEPIA (Cultura, Educación y Psicología de la Infancia y la Adolescencia) gibt es seitdem<br /> 30. August 2005.<br />Von links:<br />Lic. Ana Francis Rosales Psychologin<br />SandrineTcherniack<br />Direktorin<br />Bach. Max Chaves<br />Manager in KommunikationundAdministration<br />
  15. 15. Wielässtsichderkanton SANTA CRUZ undseineeinwohnercharakterisieren?<br /><ul><li>40% frühzeitigerSchulabgang</li></ul> (EntlassungenundfreiwilligeAbgänge)<br /><ul><li>20% Jugendschwangerschaften
  16. 16. 40% JugendlicheohneLehrstelle
  17. 17. 30% Leben in Armut
  18. 18. Schulenfehlt es anLehrmittel, LehrpersonalundQualität des Unterrichts
  19. 19. Die MehrheitderKinderbefindensich in schwierigenfamiliärenSituationen</li></li></ul><li>So HELFEN wir<br />UnsereProgramme.. <br />
  20. 20. UnsereProgrammePsyologischebetreuungundFamiliärebildung<br /><ul><li>Fördernundkreieren von MöglichkeitenderAusbildungundArbeitfürJugendlicheimschulischenAusschluss
  21. 21. Beratungsgespräche
  22. 22. Diskussionsgruppen</li></ul> (GruppefürAlleinerziehendeMüttern, Gruppegegen die häuslicheGewalt etc.)<br /><ul><li>Workshops
  23. 23. Präventions-Infoveranstaltungen (ThemaDrogen, Schwangerschaft, Gewalt, Umweltverschmutzung etc.)</li></li></ul><li>UnsereProgrammeWorkshops<br />AlleWorkshops, die CEPIA anbietet, werden von Freiwilligendienstleistendenorganisiertunddurchgeführt. <br />Durch die Voluntariate, die CEPIA anbietethabenLeuteausallerWelt die MöglichkeitihreErfahrungenundihrKnow-howmit den KindernundJugendlichenhier in Guanacaste zuteilen. <br />
  24. 24. UnsereProgrammeDiese Workshopsdurfte CEPIA bis zum heutigenTaganbieten<br /><ul><li>Airobic
  25. 25. Akupunktur
  26. 26. Basketball
  27. 27. Basteln
  28. 28. Computing
  29. 29. Englisch
  30. 30. Fussball
  31. 31. Lesen
  32. 32. Schwimmen
  33. 33. Surfen
  34. 34. Selbstverteidigung
  35. 35. Tanzen
  36. 36. Tennis
  37. 37. Theater
  38. 38. Volleyball
  39. 39. Yoga
  40. 40. u.v.m.</li></li></ul><li>
  41. 41.
  42. 42.
  43. 43. UnsereProgrammeUmweltschutz-Plakatierungen<br />
  44. 44. UnsereProgrammeStrandsäuberungen-recycling<br />
  45. 45. UnsereProgrammeArmutsbekämpfung<br />BefindetsicheineFamilie in einerSituationsehrknapperResourcen, unterstützt CEPIA siemitdemnötigsten. <br /><ul><li>Essen
  46. 46. Küchenutensilien
  47. 47. Kleider
  48. 48. Schulutensilien
  49. 49. Spiele
  50. 50. Schuhe</li></ul> (OhneSchuhewerdenKinder<br /> in den Schulennichtaufgenommen)<br />
  51. 51. UnsereProgrammeStärkungderschulen<br /><ul><li>Anschaffung von Lehrmaterial
  52. 52. Lehrerweiterbildungen
  53. 53. InfoveranstaltungenanSchulen</li></ul> (Sexualkunde, Gewalts-<br />bekämpfung, Umweltkundeetc.)<br /><ul><li>Schenkungen von Schulmaterial</li></ul>fürKinder in Armut (Hefter, <br />Bleistift, Lineal, Farbstifte etc.)<br />
  54. 54. MEIN <br />PROJEKT<br />mit CEPIA<br />
  55. 55. MeinprojektTagebucheintragVom 20.janur 2010<br />LiebesTagebuch<br />HeutegingichaufHausbesuchundhabe“La pura vida” (das pureLeben) in Costa Rica von seinerunbekannten, schattigenSeitekennengelernt. Kaumzuglaubendass in Costa Rica, demLandderschönstenSonnenuntrgängeund den Happy-People, Leute in ArmutlebenundtäglichdarumkämpfenmüssenihreKindermitgenügendNahrungversorgenzukönnen. <br /> Natalia heisst das Mädchen, beiwelchemichzuBesuchwar. Sieundihre “Mamá “ kommenwöchentlichzurGebäudereinigung in die OrganisationumsicheinregelmässigesEinkommenzuschaffen. Heutebin in nunnach Santa Rosa gereistumNataliasZuhausekennenzulernen..undgastfreundlichwiesieist, hatsiemichgerneherumgeführt..<br />
  56. 56. Darfichvorstellen,<br />Natalia<br />
  57. 57. ..undhieristsieZuhause<br />
  58. 58. Natialia, <br />ihre Mamá<br />undich<br />
  59. 59. Natiund<br />ihreBrüder..<br />
  60. 60. IhreHaustiere<br />
  61. 61. EinWohnraumdientals<br />Wohnzimmer, <br />Schlafzimmer<br />undEsszimmer<br />
  62. 62. Die Küche<br />
  63. 63. Die Toilette<br />
  64. 64.
  65. 65. Elektrizitätgibt es imZuhause von Natalia nicht.<br />SiehabenWasserbezug, jedochmacht das “Trinkwasser” die Kinderund die ganzeFamilieimmerwiederkrank.<br />NataliasZuhauseistimhöchstenGradsanierungsbedürftig.<br />Obwohl die KostenderAusbildung in Costa Rica vomStaatübernommenwerden, können die KindernurzurSchule, wennsiemitUniformundSchuhenerscheinen, was die Familienzubezahlenhaben. Familien, wie diese von Natalia, könnensich diese Ausgabenjedochnichtleistenund so bleiben die Kinder<br />ohneAusbildung.<br />
  66. 66. GegenUnbildungkämpfeichmit CEPIA an.<br />EineSchulbildungzugeniessen, lesenzukönnen, die Zahlenzukennen, zuwissen, dass die ErdeeineKugelistunddass es mehrzuentdeckengibtals den Norden Costa Ricas, sindnichtnur Privilegien..eineSchulbildungbedeutetalles; <br />eineZukunftmitPerspektive, <br />eineHoffnungaufeinbesseresLeben, die FluchtausdemArmutskreis.<br />
  67. 67. Meinprojekttagebucheintragvom 22. Januar 2010 <br />LiebesTagebuch<br />WasfüreinTag.<br />Alsich am Morgen, aufGrundderunheimlichunberechenbarenBusverbindungen wiedermal zuspät, zurArbeiterschienenbin, hatauchschon Octavio aufmichgewartet. Octavio kommtseitachtJahren, jedes Jahraus den USA hierher, um den Kindernhier das lesenbeizubringen.<br />Zusammenhabenwie die Kinder von Zuhauseabgeholtumsie in den Räumlichkeiten von CEPIA zuunterrichten. Unfassbar! ImHaushat es wederElektrizität, nochFenster, TischoderBetten..dafürhat es jede MengeHühnerundlausbefallene Hunde imHaus. InmittenallemUngesungenentdeckeichvierbezauberndeKinder..alleAnalphabeten.<br />HeutehabeichmichzurSpanischlehreringemachtund das werdeichauch bis zum Ende meinesAufenthaltesbleiben.<br />
  68. 68.
  69. 69. MEINE KIDSmeineSchüler<br />Raúl, 8 Jahre<br />Estefanía, 7 Jahre<br />Tatiana, 11 Jahre<br />Juan Carlos, <br />14 Jahre<br />Pedro, 10 Jahre<br />
  70. 70. Undhiersindsiezuhause..<br />
  71. 71. Freunde, wirhaben die finanzielleKapazitätmitwenigenBazenvielzuverändern.<br />MitdemVerzichteines 2-fränkigem Schoggigipfeli, kanneineFamiliehiereinmalgesundundausgiebigspeisen.<br />MitdemVerzichteines 12-fänkigen Drinks, isteinKindfüreinJahrmitallenSchulutensilienversorgt, die es braucht<br /> (Hefter, Schere, Stifte, Zirkel, Lineal etc.).<br />MitdemVerzichteinesneuen 20-fränkigem T-Shirts, kanneinKindfüreinJahrSchulbildunggeniessen, denn das sind die KosteneinerSchuluniform, samtSchuhen.<br />
  72. 72. IchbraucheeureHilfe<br />umhelfenzukönnen.<br />
  73. 73. GRACIAS<br />
  74. 74. Culture, Education and Psychology for Infants and Adolescents<br />www.cepiacostarica.org<br />Spendenkonto<br />200-2-145-3257-5<br />by Sabrina Ottiger<br />

×