EXASOL & Best of Breed Architektur in Business Intelligence

830 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vorsprung durch Technik und unseren "Best of Breed Ansatz": Hohe Performance bei Datenauswertungen im Business Intelligence Bereich

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
830
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

EXASOL & Best of Breed Architektur in Business Intelligence

  1. 1. BI: Herausforderungen, Best of Breed Architektur 1 www.exasol.com
  2. 2. BI Plattformknowledge sharing 10 8 6 Reporting, Dashboards 4 2 0discoveryrelations OLAP Data Mining data delivery Data RDBMS Warehouse ETL Operative Systeme 2 www.exasol.com
  3. 3. Entwicklung der relationalen DBMS Decision Support • Von OLTP-Architektur zur Decision Support Architektur Architektur EXASolution Kognitio ParAccel Vertica Netezza Oracle EXAdata Teradata Oracle RAC Greenplum Sybase IQ Universell Oracle 9i PostgreSQL OLTP Architektur Microsoft SQL Server mySQL Oracle IBM DB2 System R (IBM) IBM Informix Thomas Codd (IBM) Sysbase SQL Anywhere Oracle TimesTen beschreibt das relationale Datenmodell1970 1972 1974 1976 1978 1980 1982 1984 1986 1988 1990 1992 1994 1996 1998 2000 2002 2004 2006 2008 2010 3 www.exasol.com
  4. 4. 2 verschiedene LastprofileOLTP Lastprofil Decision Support LastprofilBanking, eCommerce, Call-Center Risiko-, Bonitätsanalyse, Score Cards • Tausende Anwender schreiben • Zentrale Datenaktualisierung zu einzelne Datensätze zu gleicher festgelegten Zeiten Zeit • Tausende Anwender lesen einzelne • Hunderte Anwender lassen Datensätze Standard-Berichte laufen • Daten werden für DS-Systeme • Wenige Power-User führen bereitgestellt komplexe Analysen ad hoc 4 www.exasol.com
  5. 5. Trends: Business Intelligence im WandelTraditionelles BI Operational BI• Retrospektive Betrachtung • Einblick in das aktuelle Geschehen der Businessergebnisse im Unternehmen• Grundlage taktischer und • Werkzeug zur Verbesserung strategischer Entscheidungen operativer Ergebnisse• Ein teures, zeitaufwändiges • Ein Tool für „Decision Maker” Tool für Experten 5 www.exasol.com
  6. 6. Beispiele Operational BI• Interaktive Empfehlungssysteme „Kunden die dieses Produkt gekauft haben, haben auch …“• Qualitätskontrolle in der Produktion: „Entspricht die Charge dem Qualitätsstandard, darf weiter produziert werden“• Risikomanagement im Kreditkartengeschäft: „Weist der aktuelle Kreditkartengebrauch Unregelmäßigkeiten bzw. Abweichungen vom üblichen Einsatz auf?“• Interaktives Kampagnenmanagement: „Ist die Rückmeldung wie erwartet? Welche Korrekturen sollen vorgenommen werden?“ 6 www.exasol.com
  7. 7. Surfen im Datenraum• Interaktives Dashboard als Einstieg in das operative BI – Interaktiver Entscheidungsprozess – Zahlenbasierte Entscheidungsfindung – Zeitnahes Marktfeedback 7 www.exasol.com
  8. 8. Herausforderung • Problem Nummer Eins ist für knapp ein Fünftel der Befragten • eine geringe Geschwindigkeit bei Datenauswertungen.BI Survey 20092000 Unternehmen in 60 Ländern 8 www.exasol.com
  9. 9. Vorsprung durch Technik ParallelitätDatenspeicherung In-Memory speicher-zentriert Performance Administration spaltenbasiert & Skalierbarkeit Hardware shared nothing caching shared disk zeilenbasiert shared memory 9 www.exasol.com
  10. 10. Vorsprung durch Technik Parallelität Best of BreedDatenspeicherung Ansätze In-Memory speicher-zentriert Performance Administration spaltenbasiert & Skalierbarkeit Hardware shared nothing spezielle Hardware aufwändige Administration caching shared disk zeilenbasiert tuning-free shared memory standard Hardware Investions-& Betriebskosten 10 www.exasol.com

×