Unternehmensbewertung: ITK-Unternehmen richtig bewerten

1.528 Aufrufe

Veröffentlicht am

Eine Präsentation des Geschäftsführers der eventurecat GmbH Thomas Schröter auf der Veranstaltung IT Meets Finance zum Thema Unternehmensbewertung bei ITK-Unternehmen

0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.528
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
11
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
13
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Unternehmensbewertung: ITK-Unternehmen richtig bewerten

  1. 1. HiScout GmbH Unternehmensbewertung: ITK-Unternehmen richtig bewerten BITKOM IT meets. Finance Hanau, 29. Oktober 2013 Thomas Schröter, Geschäftsführer
  2. 2. Bewertung www.eventurecat.com  Enterprise Value: Wert des Gesamtunternehmens unabhängig von der Finanzierung  Equity Value: Wert des Eigenkapitals Enterprise Value ./. Fremdkapital + nicht betriebsnotwendiges Vermögen =Equity Value
  3. 3. Bewertungsprozess Quantitative Analyse Marktorientierte Verfahren:  Investoren-Methode  Multiplikator-Verfahren www.eventurecat.com Fundamentalverfahren:  DCF-Verfahren Ziel: Aufbau eines Werteraums Qualitative Analyse  Analyse in den Bereichen u.a.  Management  Organisation  Produkt & Technologie  Markt & Wettbewerb Ziel: Validierung des Werteraums Gesamtfazit  Festlegung einer Range  Identifikation von Werttreibern
  4. 4. Bewertungsprozess Quantitative Analyse Marktorientierte Verfahren:  Investoren-Methode  Multiplikator-Verfahren www.eventurecat.com Fundamentalverfahren:  DCF-Verfahren Ziel: Aufbau eines Werteraums Qualitative Analyse Analyse in den Bereichen u.a.  Management  Organisation  Produkt & Technologie  Markt & Wettbewerb Ziel: Validierung des Werteraums Gesamtfazit  Festlegung einer Range  Identifikation von Werttreibern
  5. 5. Multiplikator-Verfahren 1. Vergleichbare Unternehmen recherchieren 2. Multiple der Transaktion berechnen www.eventurecat.com    Financial Multiples: EBIT(DA), Umsatz Transaction Multiples Non-Financial: Useranzahl, Berateranzahl 3. Enterprise Value = Multiple x Kenngröße
  6. 6. Multiplikator-Verfahren 1. Vergleichbares Unternehmen recherchieren 2. Multiple der Transaktion berechnen   Financial Multiples: EBIT(DA), Umsatz, ARR Non-Financial: Useranzahl, Berateranzahl www.eventurecat.com 3. Enterprise Value=Multiple x Kenngröße
  7. 7. Discounted Cash-Flow  Methode: Abzinsung zukünftiger Zahlungsströme zur Ermittlung des Kapitalwerts  Herausforderungen: www.eventurecat.com  Stabilität der Planung der zukünftigen Cash-Flows  Endwert hat großen Einfluss auf Unternehmenswert  Ermittlung Kapitalisierungszinssatz schwierig
  8. 8. Praxisbeispiel: Werteraum eines IT-Beratungsunternehmens 6 1,22 Mio. € - 6,42 Mio. € 5 = Revenue Peer-Multiples 5 4 = EBIT Peer-Multiples 3 3 = Average 2 2 = Revenue Multiples 1 Valuation method www.eventurecat.com 4 1 = EBIT Multiples 0 0,00 1,00 2,00 3,00 4,00 Enterprise Value Mio. € *6 Mio. € Jahresumsatz, 0,2 Mio. € EBIT 5,00 6,00 7,00
  9. 9. Bewertungsprozess Quantitative Analyse Marktorientierte Verfahren:  VC-Methode  Multiplikator-Verfahren www.eventurecat.com Fundamentalverfahren:  DCF-Verfahren Ziel: Aufbau eines Werteraums Qualitative Analyse  Analyse in den Bereichen u.a.  Management  Organisation  Produkt & Technologie  Markt & Wettbewerb Ziel: Validierung des Werteraums Gesamtfazit  Festlegung einer Range  Identifikation von Werttreibern
  10. 10. Qualitative Analyse Positive Einflussfaktoren  Management & Organisation  Etablierte Führungsstruktur  Zertifizierungen/Prozesse  Produkt/Technologie  SaaS/Cloud Negative Einflussfaktoren  Management  Abhängigkeiten  Produkt/Technologie  Fehlende Innovationskraft  Markt/Wettbewerb www.eventurecat.com  Produktlebenszyklus  Hoher Wettbewerb  Patente/Synergien  Geringe Lock-in-Effekte  Markt/Wettbewerb  Markenstärke Eingrenzung Werteraum
  11. 11. Bewertungsprozess Quantitative Analyse Marktorientierte Verfahren:  VC-Methode  Multiplikator-Verfahren www.eventurecat.com Fundamentalverfahren:  DCF-Verfahren Ziel: Aufbau eines Werteraums Qualitative Analyse  Analyse in den Bereichen u.a.  Management  Organisation  Produkt & Technologie  Markt & Wettbewerb Ziel: Validierung des Werteraums Gesamtfazit  Festlegung einer Range  Identifikation von Werttreibern
  12. 12. www.eventurecat.com Beispiel: Werttreiber des IT-Beratungsunternehmens         Entwicklung von Umsatz und Ergebnis Spezialisierung/Positionierung Qualität der Kundenbeziehungen Eigeners IP/Know-how Fluktuation der Berater Höhe und Struktur der Honorare Vertriebsprozesse Qualität des Managements 12
  13. 13. Beispiel: Eingrenzung des Werteraums 6 1,22 Mio. € - 6,42 Mio. € 5 = Revenue Peer-Multiples 5 4 = EBIT Peer-Multiples 3 3 = Average 2 2 = Revenue Multiples 1 Valuation method www.eventurecat.com 4 1 = EBIT Multiples 0 0,00 1,00 2,00 3,00 4,00 Enterprise Value Mio. € *6 Mio. € Jahresumsatz, 0,2 Mio. € EBIT 5,00 6,00 7,00
  14. 14. Unternehmensprofil 2003 Professionals 7 Standort Berlin Regionalfokus DACH Zielmärkte International Branchenfokus IT, Internet & Mobile Track Record www.eventurecat.com Gründung > 400 erfolgreiche Projekte Investoren Internationales Netzwerk mit mehr als 300 institutionellen Investoren
  15. 15. Advisory Services Mergers & Acquisitions M&A-Strategien entwickeln, Transaktionen sorgfältig vorbereiten, strukturiert umsetzen und mit professioneller Begleitung optimale Ergebnisse erzielen. Venture Capital www.eventurecat.com Series A- und B-Finanzierungsrunden vorbereiten, Investoren für Beteiligungskapital identifizieren, Transaktionen erfolgreich durchführen und gesetzte Verhandlungsziele erreichen. Strategic Advisory Wachstums- und Exitstrategien entwickeln, Nachfolgelösungen finden, Corporate Finance-Themen bearbeiten und Unternehmensbewertungen durchführen.
  16. 16. Thomas Schröter Managing Director eventurecat GmbH www.eventurecat.com Corporate Finance Advisors Pascalstr. 10 D-10587 Berlin Germany phone +49 (0)30 726 13 23 0 telefax +49 (0)30 726 13 23 23 mobile +49 (0)173 617 38 39 thomas.schroeter@eventurecat.com www.eventurecat.com

×