Venture Capital im Zusammenspiel
mit anderen Finanzierungsinstrumenten

      Steve Bartlik, Investment Manager
          ...
HPV auf einen Blick
  HPV & HPV Portfolio

 2 Fonds (150 Mio. Euro), Software & Cleantech, Europa
         und Israel, 5 I...
Gründungen in Deutschland




       kfw Bankengruppe , „Finanzierungsstruktur von Existenzgründungen in Deutschland“, Nr....
Finanzierungsstruktur
         40 % der Gründer nehmen keine finanziellen Mittel in
         Anspruch

           Mittelbe...
Finanzierungsstruktur
               70 % der Gründer mit Bedarf an Sach- o. finanziellen
               Mitteln benötigen...
Finanzierungsstruktur
            Nur 10 % aller Gründer haben einen externen
            Finanzierungsbedarf jenseits des...
Finanzierungsstruktur
   30 % der Gründer mit finanziellem Mittelbedarf nutzen
   ausschließlich eigene Mittel

 Bedarf an...
Finanzierungsstruktur
              Gründer mit externem Finanzierungsbedarf nutzen oft
              informelles Kapital,...
Gründungen in Deutschland - Zusammenfassung


1) 40 % der Gründer nehmen keine finanziellen Mittel in Anspruch.
2) 70 % de...
Finanzierungsinstrumente
Unternehmensrisiko




                     VC




                            Benötigte
        ...
Zusammenspiel
     EK (VC)/ Mezzanine/Kredit
                                           EK (VC)      Mezzanine      Kredit...
Fazit
Wahl des Finanzierungsinstrumentes abhängig von:

- Kapitalbedarf
- Phase des Unternehmens (und damit verbundenes Ge...
Vielen Dank

       Steve Bartlik
       Investment Manager
       Hasso Plattner Ventures Management GmbH
       August-B...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Steve Bartlik: Venture Capital im Zusammenspiel mit anderen Finanzierungsinstrumenten

2.657 Aufrufe

Veröffentlicht am

Venture Capital im Zusammenspiel mit anderen Finanzierungsinstrumenten. Vortrag von Steve Bartlik, Investment Manager bei Hasso Plattner Ventures, beim SIBB AK Finanzierung am 24.03.2010

Veröffentlicht in: Wirtschaft & Finanzen
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.657
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
86
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
19
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Steve Bartlik: Venture Capital im Zusammenspiel mit anderen Finanzierungsinstrumenten

  1. 1. Venture Capital im Zusammenspiel mit anderen Finanzierungsinstrumenten Steve Bartlik, Investment Manager Hasso Platter Ventures
  2. 2. HPV auf einen Blick HPV & HPV Portfolio 2 Fonds (150 Mio. Euro), Software & Cleantech, Europa und Israel, 5 Investment Professionals 2
  3. 3. Gründungen in Deutschland kfw Bankengruppe , „Finanzierungsstruktur von Existenzgründungen in Deutschland“, Nr. 26. August 2007 3
  4. 4. Finanzierungsstruktur 40 % der Gründer nehmen keine finanziellen Mittel in Anspruch Mittelbedarf von Gründern nach Sachmitteln und finanziellen Mitteln 2006 Sachmittel und finanzielle Mittel 32,8 % Nur finanzielle Mittel 48,4 % Weder Sachmittel noch finanzielle Mittel Nur Sachmittel 8% 10,8 % kfw Bankengruppe , „Finanzierungsstruktur von Existenzgründungen in Deutschland“, Nr. 26. August 2007 4
  5. 5. Finanzierungsstruktur 70 % der Gründer mit Bedarf an Sach- o. finanziellen Mitteln benötigen Mittel im Wert von max. 25 T€ Höhe des Mittelbedarfs von Gründern mit Sachmittelbedarf bzw. finanziellem Mittelbedarf 2006 33,2 1€ bis unter 5T€ 33,5 25,7 35,7 5 T€ bis 10T€ 15,3 21 22,1 Sachmittel Über 10T€ bis 25T€ 22,3 23,7 Finanzielle Mittel Gesamte Mittel 6 Über 25T€ bis 50T€ 14,7 13,9 3 Über 50T€ 14,2 15,7 0 10 20 30 40 kfw Bankengruppe , „Finanzierungsstruktur von Existenzgründungen in Deutschland“, Nr. 26. August 2007 5
  6. 6. Finanzierungsstruktur Nur 10 % aller Gründer haben einen externen Finanzierungsbedarf jenseits des Mikrobereichs Höhe des Finanzmittelbedarfs von Gründern mit Nutzung eigener bzw. externer Mittel 2006 1€ bis unter 5T€ 5T€ bis 10T€ Über 10T€ bis 25T€ Externe Mittel Eigene Mittel Über 25T€ bis 50 T€ Über 50T€ 0 10 20 30 40 kfw Bankengruppe , „Finanzierungsstruktur von Existenzgründungen in Deutschland“, Nr. 26. August 2007 6
  7. 7. Finanzierungsstruktur 30 % der Gründer mit finanziellem Mittelbedarf nutzen ausschließlich eigene Mittel Bedarf an eigenen und externen Mitteln von Gründern mit finanziellem Mittelbedarf 2006 Eigene und externe Mittel Nur externe Mittel 29,7 % Nur eigene Mittel 60,5 % 9,8 % kfw Bankengruppe , „Finanzierungsstruktur von Existenzgründungen in Deutschland“, Nr. 26. August 2007 7
  8. 8. Finanzierungsstruktur Gründer mit externem Finanzierungsbedarf nutzen oft informelles Kapital, nicht rückzahlungspflichtige Zuschüsse Externe Finanzierungsquellen von Gründern 2006 Kommerzielle Bankdarlehen Überziehungs- bzw. Dispokredit auf Girokonto, Kreditrahmen Kreditkarte Darlehen und geschenktes Geld von Verwandten, Freunden etc. Zuschüsse der Bundesagentur für Arbeit Sonstiges (z.B. Beteiligungskapital, Fördermittel von KfW oder Förderinstituten der Länder) 0 10 20 30 40 50 Volumenanteil Häufigkeitsanteil kfw Bankengruppe , „Finanzierungsstruktur von Existenzgründungen in Deutschland“, Nr. 26. August 2007 8
  9. 9. Gründungen in Deutschland - Zusammenfassung 1) 40 % der Gründer nehmen keine finanziellen Mittel in Anspruch. 2) 70 % der Gründer mit Bedarf an Sach- oder finanziellen Mitteln benötigen Mittel im Gesamtwert von maximal 25 T€. 3) 30 % der Gründer mit finanziellem Mittelbedarf nutzen ausschließlich eigene Mittel. 4) Nur 10 % aller Gründer haben einen externen Finanzierungsbedarf jenseits des Mikrobereichs (> 25 T€). 5) Gründer mit externem Finanzmittelbedarf nutzen häufig informelles Kapital und nicht rückzahlungspflichtige Zuschüsse, es dominieren jedoch Bankdarlehen. kfw Bankengruppe , „Finanzierungsstruktur von Existenzgründungen in Deutschland“, Nr. 26. August 2007 9
  10. 10. Finanzierungsinstrumente Unternehmensrisiko VC Benötigte Finanzmittel 10
  11. 11. Zusammenspiel EK (VC)/ Mezzanine/Kredit EK (VC) Mezzanine Kredit Liquiditätsbelastung (Zins, Tilgung) gering hoch hoch Mitsprache im Unternehmen hoch mittel mittel Liquidationspräferenz ja ja ja Kontakte/ Netzwerk stark mittel gering Überschuldungsrisiko nein gering ja Anteilsabgabe ja nein nein Pers. Sicherheiten für das Investment nein nein ja Strategie: Unternehmensveräußerung ja ja nein Förderprogramme zielen darauf ab, „Nachteile“ bestimmter Finanzierungsinstrumente abzufedern (z.B. Liquiditätsbelastung) 11
  12. 12. Fazit Wahl des Finanzierungsinstrumentes abhängig von: - Kapitalbedarf - Phase des Unternehmens (und damit verbundenes Geschäftsrisiko) - Art des Unternehmens (Zielmarkt, Entwicklungsperspektive) - Unternehmensstrategie (Veräußerung vs. Rückzahlung der Mittel) Finanzierungsinstrumente sind auf bestimmte Bereiche spezialisiert, daher werden sie in der Praxis selten kombiniert. In Überschneidungsbereichen, insbesondere in späteren Unternehmensphasen mit hohem Kapitalbedarf ist eine Kombination verschiedener Instrumente sinnvoll. 12
  13. 13. Vielen Dank Steve Bartlik Investment Manager Hasso Plattner Ventures Management GmbH August-Bebel-Strasse 88 14482 Potsdam 0331-97992-126 bartlik@hp-ventures.com

×