Steuerliche Aspekte bei der Unternehmensnachfolge Forum Finance: Unternehmensnachfolge – Vorbereitung und Erfolgsfaktoren ...
Zur Erinnerung: Der Fall 
Der Unternehmer Stefan Sorglos hat mit drei Partnern ein Unternehmen in der IT-Branche im heuti...
Wie kann eine Unternehmensnachfolge gestaltet werden? 
Unentgeltlich 
Schenkung 
Erbschaft 
(Voll-)Entgeltlich 
Asset...
Unentgeltliche Unternehmensnachfolge - einige Basics 
Kaum Unterschiede zwischen Besteuerung von Schenkungen und Erbfälle...
11.09.2014 
Unentgeltliche Unternehmensnachfolge - einige Basics 
Steuer-klasse 
Personenkreis bei Erbschaft Persönlicher ...
11.09.2014 
Unentgeltliche Unternehmensnachfolge - einige Basics 
Wert des steuerpflichtigen Erwerbs bis einschließlich St...
Die Sonderregeln für Unternehmen 
Freibetrag 150.000 EUR 
"Rabatt" auf Erbschaftsteuer: 85% oder 100% möglich 
Stets be...
Auswirkung der derzeitigen erbschaftsteuerlichen Sonderregeln für Unternehmen 
Annahmen 
Wert Unternehmen 25% von 20 Mio...
Unternehmensverkauf 
Asset Deal aus der GmbH heraus 
Steuerbelastung (GmbH, je nach Standort) 22,8 % bis 33,0 % 
Aussch...
Unternehmensverkauf - Optimierungen 
Asset Deal mit Vorbereitungszeit (z.B. Umwandlung in GmbH & Co. KG) 
Steuerbelastun...
Unternehmensnachfolge - Zwischenformen 
Übertragung gegen Versorgungsleistungen 
Nachfolger erhält Unternehmen 
Nachfol...
Page ‹Nr.› 
Welche Fragen haben Sie?
Disclaimer 
Copyright: 
MERIDIUM AG Steuerberatungsgesellschaft 
Alle Rechte vorbehalten. 
Die Wiedergabe, Vervielfält...
Kontakt 
MERIDIUM AG 
Steuerberatungsgesellschaft 
Dudenstraße 10 
10965 Berlin 
Tel +49 (0) 30.683 70 99-0 
Fax +49 (0) 3...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Steuerliche Aspekte bei der Unternehmensnachfolge

1.688 Aufrufe

Veröffentlicht am

Ein Vortrag der Meridium AG zum Thema "Steuerliche Aspekte bei Unternehmensnachfolge" im Rahemn des Forum Finance SIBB in Berlin am 10.09.2014

Veröffentlicht in: Wirtschaft & Finanzen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.688
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
738
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
16
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Steuerliche Aspekte bei der Unternehmensnachfolge

  1. 1. Steuerliche Aspekte bei der Unternehmensnachfolge Forum Finance: Unternehmensnachfolge – Vorbereitung und Erfolgsfaktoren beim Unternehmensverkauf 10. September 2014
  2. 2. Zur Erinnerung: Der Fall Der Unternehmer Stefan Sorglos hat mit drei Partnern ein Unternehmen in der IT-Branche im heutigen Wert von ca. 20 Mio. € aufgebaut. Er ist gemeinsam mit einem seiner Partner Geschäftsführer der GmbH. Sorglos ist mit der Musikpädagogin Clara verheiratet und hat drei Kinder im Alter von 20, 15 und 7 Jahren.
  3. 3. Wie kann eine Unternehmensnachfolge gestaltet werden? Unentgeltlich Schenkung Erbschaft (Voll-)Entgeltlich Asset Deal Share Deal Zwischenformen Übertragung gegen Versorgungsleistungen Nießbrauchsvorbehalt Page  3
  4. 4. Unentgeltliche Unternehmensnachfolge - einige Basics Kaum Unterschiede zwischen Besteuerung von Schenkungen und Erbfällen (Erbschaft- und Schenkungsteuergesetz) daher im Folgenden immer "Erbschaftsteuer" genannt Die Freibeträge und Steuersätze hängen vom Verwandtschaftsgrad beziehungsweise Zivilstand (verheiratet, eingetragene Lebenspartnerschaft) ab. "Je weniger verwandt, desto teurer" Freibeträge "erneuern" sich alle zehn Jahre Erbschaftsteuergesetz verfassungswidrig? Die Zukunft ist wie immer unsicher, aber "Schockstarre" kann gefährlich sein Page  4
  5. 5. 11.09.2014 Unentgeltliche Unternehmensnachfolge - einige Basics Steuer-klasse Personenkreis bei Erbschaft Persönlicher Freibetrag bei Erbschaft I Ehegatte und Lebenspartner 500.000 EUR Kinder, Stiefkinder, Kinder verstorbener Kinder und Stiefkinder 400.000 EUR Enkelkinder 200.000 EUR Eltern und Großeltern 100.000 EUR II Geschwister Neffen und Nichten Stiefeltern, Schwiegereltern Geschiedene Ehegatten 20.000 EUR III alle übrigen Erben (z. B. Tanten, Onkel, Freunde, Bekannte) 20.000 EUR  Wichtig: Beim gesetzlichen Güterstand ist der Zugewinn steuerfrei
  6. 6. 11.09.2014 Unentgeltliche Unternehmensnachfolge - einige Basics Wert des steuerpflichtigen Erwerbs bis einschließlich Steuerklasse I II III 75.000 EUR 7 % 15 % 30 % 300.000 EUR 11 % 20 % 30 % 600.000 EUR 15 % 25 % 30 % 6.000.000 EUR 19 % 30 % 30 % 13.000.000 EUR 23 % 35 % 50 % 26.000.000 EUR 27 % 40 % 50 % und darüber 30 % 43 % 50 %
  7. 7. Die Sonderregeln für Unternehmen Freibetrag 150.000 EUR "Rabatt" auf Erbschaftsteuer: 85% oder 100% möglich Stets beste Steuerklasse Voraussetzungen "Verwaltungsvermögen" (fremdgenutzte Immobilien, Kapitalanlagen etc.) des Unternehmens darf nicht bestimmte Grenzen überschreiten Gewisse Kontinuität in der Lohnsumme innerhalb von sieben Jahren (gilt ab 20 Mitarbeiter) Keine Veräußerung des Unternehmens innerhalb von sieben Jahren Substanzentnahmen beschränkt und… bei Kapitalgesellschaften muss die Beteiligung mehr als 25% betragen "Reparaturmöglichkeit" durch Stimmrechtsbindungsvertrag Page  7
  8. 8. Auswirkung der derzeitigen erbschaftsteuerlichen Sonderregeln für Unternehmen Annahmen Wert Unternehmen 25% von 20 Mio. = 5 Mio. Voller Zugewinnausgleich Kein weiteres Vermögen Gesetzliche Erbfolge oder entsprechende Schenkung Erbschaftsteuerbelastung mit Begünstigung: Null Erbschaftsteuerbelastung ohne Begünstigung: ca. 200 TEUR Ehefrau ist Alleinerbin (z.B. "Berliner Testament") oder entsprechende Schenkung Erbschaftsteuerbelastung mit Begünstigung Null Erbschaftsteuerbelastung ohne Begünstigung ca. 400 TEUR Page  8
  9. 9. Unternehmensverkauf Asset Deal aus der GmbH heraus Steuerbelastung (GmbH, je nach Standort) 22,8 % bis 33,0 % Ausschüttung wird mit Abgeltungsteuer belegt Gesamtsteuerbelastung (inkl. Abgeltungsteuer) 43,2 % bis 50,7 % Asset Deal mit Vorbereitungszeit (z.B. Umwandlung in GmbH & Co. KG) Steuerbelastung (Gesellschaft und persönlich) 46,0 % bis 47,0 % Share Deal Steuerbelastung (Teileinkünfteverfahren) 29,0 % bis 30,0 % Page  9
  10. 10. Unternehmensverkauf - Optimierungen Asset Deal mit Vorbereitungszeit (z.B. Umwandlung in GmbH & Co. KG) Steuerbelastung bisher 46,0 % bis 47,0 % ab 55. Lebensjahr oder Berufsunfähigkeit 26,0 % bis 27,0 % Share Deal mit Vorbereitungszeit (z.B. über eine gemeinsame Holdinglösung) Steuerbelastung bisher 29,0 % bis 30,0 % Steuerbelastung (auf Ebene der Holding) 1,4 % bis 1,7 % Steuerbelastung (bei Ausschüttung) 27,2 % bis 27,6 % Page  10
  11. 11. Unternehmensnachfolge - Zwischenformen Übertragung gegen Versorgungsleistungen Nachfolger erhält Unternehmen Nachfolger sagt dem Abgebenden eine Versorgung zu (z.B. Rentenzahlung) Steuerlich Der Vorgang wird als Schenkung besteuert Die Versorgungsleistungen können (ganz oder teilweise) bei der Einkommensteuer des Zahlenden geltend gemacht werden Übertragung gegen Nießbrauchsvorbehalt Es geht das Unternehmen oder Teile davon unentgeltlich über Der Übergeber behält sich aber die Erträge aus dem Vermögen vor Steuerlich Vermögen geht über - Freibeträge etc. können genutzt werden, auch in mehreren Schritten Der Ertrag bleibt aber beim bisherigen Unternehmer Page  11
  12. 12. Page ‹Nr.› Welche Fragen haben Sie?
  13. 13. Disclaimer Copyright: MERIDIUM AG Steuerberatungsgesellschaft Alle Rechte vorbehalten. Die Wiedergabe, Vervielfältigung, Verbreitung und/oder Bearbeitung sämtlicher Inhalte und Darstellungen des Beitrages sowie jegliche sonstige Nutzung ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der MERIDIUM AG gestattet. Es wird – auch seitens der jeweiligen Referenten – keine Gewähr und somit auch keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Inhalte und Darstellungen übernommen. Der Vortrag sowie das Handout ersetzen keine Beratung. Page  13
  14. 14. Kontakt MERIDIUM AG Steuerberatungsgesellschaft Dudenstraße 10 10965 Berlin Tel +49 (0) 30.683 70 99-0 Fax +49 (0) 30.683 70 99-9 info@meridium.de www.meridium.de Page  14

×