Settings & Participants - DE

400 Aufrufe

Veröffentlicht am

Management of the eTwinning space: Settings & Participants (https://youtu.be/OYTkcPBaamk)
Translation of the presentation in German.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
400
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
251
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Settings & Participants - DE

  1. 1. etwinning.net Zusammenarbeit in eTwinning I. Einstellungen und Teilnehmer IV. Verwaltung eines TwinSpace-Projekts Zusammenarbeit in eTwinning IV. Verwaltung eines TwinSpace-Projekts I. EINSTELLUNGEN UND TEILNEHMER
  2. 2. Inhalt  Allgemeine Einstellungen  Profileinstellungen  Teilnehmer zu TwinSpace hinzufügen  Spracheinstellungen
  3. 3. Allgemeine Einstellungen
  4. 4. ALLGEMEINE EINSTELLUNGEN Nur Projektersteller und Lehrkräfte mit Administratorrechten können Einstellungen ändern. Die Schaltfläche EINSTELLUNGEN wird für andere Nutzer nicht angezeigt. Der Titel, die Beschreibung und das Logo sind stets für alle Internetnutzer öffentlich.
  5. 5. ALLGEMEINE EINSTELLUNGEN In den allgemeinen Einstellungen eines TwinSpace-Projekts können Sie einen Titel, einen Untertitel und ein Logo für das Projekt eintragen sowie ein Farbschema (Design) auswählen.
  6. 6. Profileinstellungen
  7. 7. PROFILEINSTELLUNGEN Die Profileinstellungen stellen für TwinSpace-Nutzer die erste Möglichkeit zum Ausdrücken ihrer digitalen Identität dar. Ein Profilbild und eine kurze Beschreibung sind für den ersten Eindruck wichtig, den andere über eine Person bekommen. Klicken Sie auf Ihren Namen, um die Profileinstellungen zu ändern.
  8. 8. PROFILEINSTELLUNGEN Die Profileinstellungen umfassen eine Beschreibung und ein Bild. Mitglieder können auch die Standard-Anzeigesprache festlegen.
  9. 9. PROFILEINSTELLUNGEN Die Profileinstellungen (einschließlich Bild und Beschreibung) werden bei allen TwinSpace-Projekten angezeigt, an denen Sie teilnehmen. Die Lehrkräfte sollten den Schülern Richtlinien vorgeben, wie die Profilbeschreibung zu verfassen ist: in welcher Sprache, welche Arten von Informationen (nicht) geteilt werden dürfen etc. Die Lehrkräfte sollten ggf. auch Richtlinien für das Profilbild vorgeben. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Lehrkräfte können das Profilbild von Schülern nicht löschen.
  10. 10. Teilnehmer zu TwinSpace hinzufügen
  11. 11. TEILNEHMER ZU TWINSPACE HINZUFÜGEN Die Administratoren können neue Mitglieder einladen: Lehrkräfte, Schüler und Besucher.
  12. 12. TEILNEHMER ZU TWINSPACE HINZUFÜGEN Neue Partner unter den Lehrkräften werden auf der Ebene von eTwinning Live hinzugefügt.
  13. 13. TEILNEHMER ZU TWINSPACE HINZUFÜGEN Lehrkräfte, die auch Inhalte in TwinSpace, z. B. auf Seiten, in Foren etc., hinzufügen sollen, müssen auf die TwinSpace-Ebene hochgestuft werden. Sie benötigen den Status von Lehrer-Administratoren.
  14. 14. TEILNEHMER ZU TWINSPACE HINZUFÜGEN Schüler werden durch Lehrkräfte zu TwinSpace hinzugefügt. Sie geben die Namen der Schüler an und weisen diesen ein Passwort zu. Die Schüler können die Anmeldedaten nicht ändern. Lehrkräfte können das PASSWORT von Schülern ZURÜCKSETZEN. 1 2
  15. 15. SCHÜLER ZU TWINSPACE EINLADEN Die Lehrkräfte können die Benutzernamen und Passwörter der Schüler in Excel exportieren: EINGELADENE SCHÜLER EXPORTIEREN. Gegebenenfalls können auch Besucher zu TwinSpace hinzugefügt werden. Besucher sind Erwachsene, die nicht bei etwinning.net registriert sind, z. B. Eltern. Das Verfahren gleicht der Einladung von Schülern.
  16. 16. SCHÜLER ZU TWINSPACE EINLADEN Lehrkräfte können Schülern die Rolle eines SCHÜLERADMINISTRATORS zuweisen. SCHÜLERADMINISTRATOREN können SEITEN und FOREN erstellen. Schüleradministratoren können Lehrkräfte unterstützen. Sie können zeitweise als Administratoren fungieren, z. B. während einer Unterrichtsstunde. Schüleradministratoren haben weitgehende Rechte und Zuständigkeiten.
  17. 17. Spracheinstellungen
  18. 18. SPRACHEINSTELLUNGEN Es gibt 2 Arten von Spracheinstellungen: I. STANDARDSPRACHEINSTELLUNGEN: Diese Spracheinstellungen sind bei jeder Anmeldung in TwinSpace aktiv. II. SITZUNGSABHÄNGIGE SPRACHEINSTELLUNGEN: Bei Bedarf können Sie die Spracheinstellungen für die Dauer der aktuellen Sitzung ändern. 1 2
  19. 19. SPRACHEINSTELLUNGEN Die SITZUNGSABHÄNGIGEN SPRACHEINSTELLUNGEN haben folgenden praktischen Nutzen. Für Fremdsprachenlehrkräfte: Während des Unterrichts können die Schüler die Bildschirmanzeige in die Unterrichtssprache ändern. Für Lehrkräfte bei der Kommunikation mit Projektpartnern: Zur Vermeidung von Missverständnissen können die Lehrkräfte schnell die Entsprechungen der Bildschirmanzeige in der Sprache der Projektpartner überprüfen.
  20. 20. etwinning.net Konzept, Text und Redaktion durch die eTwinning-Koordinierungsstelle – 2015 Im Rahmen einer Creative Commons-Lizenz etwinning.net Konzept, Text und Redaktion durch die eTwinning-Koordinierungsstelle – 2015 Im Rahmen einer Creative Commons-Lizenz

×