19.12.10 „ E S S Y “   –  E lectrical  S ystem for  S ailing  Y achts  –  stellt Eckdaten und  Vorteile eines solchen, kon...
Aktuelle Situation auf Segelyachten 19.12.10 Antriebsstrang Brand- gefahr Elektrisches Bordnetz Wärmeerzeugung an Bord 12V...
Aktuelle Situation auf Segelyachten 19.12.10 Antriebsstrang Elektrisches Bordnetz Wärmeerzeugung an Bord <ul><li>Merkmale:...
Situation auf Segelyachten mit realisierten ESSY-System 19.12.10 Antriebsstrang Elektrisches Bordnetz Wärmeerzeugung an Bo...
Situation auf Segelyachten mit realisierten ESSY-System 19.12.10 Antriebsstrang Elektrisches Bordnetz Wärmeerzeugung an Bo...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Konzept internet

404 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business, Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
404
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
32
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Konzept internet

  1. 1. 19.12.10 „ E S S Y “ – E lectrical S ystem for S ailing Y achts – stellt Eckdaten und Vorteile eines solchen, konsequent und umfassend auf den Einsatz von elektrischen Komponenten ausgelegten Systems für Bordnetz und Antrieb auf Segelyachten dar. Voraussetzung für eine entscheidende Verbesserung des Komforts an Bord ist das Vorhandensein eines leistungsstarken Bordnetzes, was nun mit aktueller Technik kostengünstig und mit hoher Verfügbarkeit realisierbar geworden ist. „ ESSY“ - klingt fast wie „EASY“ und soll dies auch sein, einfach im Aufbau, komfortabel in der Nutzung, unter Beachtung aller aktuellen gesetzlichen Vorschriften und Normen. Ein „rundum Sorglospaket“ also, um sich nicht mehr als nötig mit dieser Thematik beschäftigen zu müssen, weiterhin genügend Zeit für des eigentlich wichtige, das Segeln, zu haben. Die Umsetzung auf Segelyachten von ca. 35 bis 50 ft Länge ist mit der aktuell auf dem Markt vorhandenen und ausgereiften Technik möglich. Der entsprechend der Größe der Segelyachten unterschiedlich Leistungsbedarf ist durch die Skalierbarkeit der Komponenten kostengünstig anpassbar, da viele Gleichteile eingesetzt werden können.
  2. 2. Aktuelle Situation auf Segelyachten 19.12.10 Antriebsstrang Brand- gefahr Elektrisches Bordnetz Wärmeerzeugung an Bord 12V DC Bordnetz mit Batterie Antrieb- verbrennungs- motor Diesel / Benzin Tank 12V DC Licht- maschine 230V AC Land- Einspeisung 230V AC Bordnetz Flüssiggas Tank Brand- gefahr Gasherd Gasheizung
  3. 3. Aktuelle Situation auf Segelyachten 19.12.10 Antriebsstrang Elektrisches Bordnetz Wärmeerzeugung an Bord <ul><li>Merkmale: </li></ul><ul><li>Ungünstiges Drehmomentverhalten des Verbrennungsmotors </li></ul><ul><li>Schlechter Propellerwirkungsgrad, da auf Verbrennungsmotor ausgelegt </li></ul><ul><li>Häufiger „light load“- Betrieb des Verbrennungsmotors  schlechter Wirkungsgrad, schlechte Abgaswerte, hoher Verschleiß </li></ul><ul><li>Schlechter Wirkungsgrad bei Alleinbetrieb zur Stromerzeugung über leistungsbegrenzte Lichtmaschine </li></ul><ul><li>Aufwendige Seewasserkühlung ohne Nutzung der Abwärme </li></ul><ul><li>Merkmale: </li></ul><ul><li>Begrenzte Leistungsfähigkeit des 230V AC Bordnetzes durch begrenzte Leistung der Landein- speisung (16A) </li></ul><ul><li>230V AC Bordnetz nur bei Anschluss an Landversorgung nutzbar oder bei Verwendung eines Wechselrichters unter Nutzung der 12V DC Batterie-Bank nur eingeschränkte Leistungsfähigkeit </li></ul><ul><li>Aufladen der 12V DC Batterie-Bank über Ladegerät oder über Lichtmaschine des Antriebsmotors </li></ul><ul><li>Merkmale: </li></ul><ul><li>Nutzung eines Gasherdes und bei Bedarf einer Gasheizung </li></ul><ul><li>Gefahrenpotential durch Verwendung von Flüssiggas und Lagerung der Gasflaschen </li></ul><ul><li>unkomfortables Handling </li></ul><ul><li>Feuchtigkeitseintrag unter Deck durch Gasverbrennung </li></ul><ul><li>Flaschenwechsel notwendig, kein „Nachtanken“ wie bei Diesel / Benzin </li></ul>
  4. 4. Situation auf Segelyachten mit realisierten ESSY-System 19.12.10 Antriebsstrang Elektrisches Bordnetz Wärmeerzeugung an Bord Flüssiggas Tank Brand- gefahr Gasherd Gasheizung 230V AC Bordnetz Generator-Antriebs- verbrennungs- motor Diesel / Benzin Tank 230V AC Generator 230V AC Land- Einspeisung 48V DC Batterie-Bank 12V DC Bordnetz mit Batterie Elektro-Antriebmotor Brand- gefahr Elektrisch / Nutzung Abwärme
  5. 5. Situation auf Segelyachten mit realisierten ESSY-System 19.12.10 Antriebsstrang Elektrisches Bordnetz Wärmeerzeugung an Bord <ul><li>Merkmale: </li></ul><ul><li>Günstiges Drehmomentverhalten </li></ul><ul><li>Guter Propellerwirkungsgrad </li></ul><ul><li>Kein „light load“- Betrieb des Verbrennungsmotors  guter Wirkungsgrad, gute Abgaswerte </li></ul><ul><li>Guter Wirkungsgrad auch bei Alleinbetrieb zur Stromerzeugung </li></ul><ul><li>Bei kleineren Motorleistungen Luftkühlung und damit Nutzung der Abwärme möglich </li></ul><ul><li>Reduzierte Motorlaufzeiten – weniger Lärm </li></ul><ul><li>Beim Segeln Nutzung des Elektro- Antriebsmotors als Generator zum Laden der 48V DC Batterie-Bank („zero emission“ realisierbar) </li></ul><ul><li>Merkmale: </li></ul><ul><li>Leistungsfähiges 230V AC Bordnetz </li></ul><ul><li>230V AC Bordnetz immer verfügbar </li></ul><ul><li>Aufladen der leistungsstarken 48V DC Batterie-Bank über 230V AC Bordnetz, damit bei Anschluss an Landversorgung „Betanken“ der Batterie-Bank über Landversorgung </li></ul><ul><li>Aufladen der leistungsstarken 12V DC Batterie-Bank von 48V DC Batterie-Bank über DC/DC-Wandler </li></ul><ul><li>Guter Wirkungsgrad auch bei Versorgung über 230V AC Stromgenerator </li></ul><ul><li>Einspeisung von Wind- und Solarenergie einfach möglich </li></ul><ul><li>Merkmale: </li></ul><ul><li>Selektive, zielgerichtete und komfortable Wärme-Einbringung durch Elektroheizung </li></ul><ul><li>Kochen auf Induktionsherd </li></ul><ul><li>Einsatz eines elektrischen Warmwasserboilers </li></ul><ul><li>Nutzung der Verbrennungsmotor-Abwärme über Wärmetauscher </li></ul><ul><li>Kontrolliertes Belüftungssystem für alle Räume unter Deck </li></ul><ul><li>Erweitung mit einer Klimaanlage ohne großen Aufwand möglich </li></ul>

×