erp-demo: Materialdisposition

522 Aufrufe

Veröffentlicht am

Hohe Lieferbereitschaft, eine geringe Kapitalbindung durch niedrige Materialbestände, kurze Durchlaufzeiten, wirtschaftliche Losgrößen in Beschaffung und Fertigung, niedrige Rüstkosten, die Lagerfähigkeit von Artikeln und lange Wiederbeschaffungszeiten – Das sind die vielen – und teilweise konkurrierenden – Faktoren, unter denen es bei der Materialbeschaffung abzuwägen gilt.

Mit diesem Modul stellen Sie sicher, dass jeglicher Materialbedarf aus Vertrieb und Produktion rechtzeitig gedeckt ist. Die vielfältigen verbrauchs- und bedarfsgesteuerten Verfahren dieses Moduls ermöglichen Ihnen, Mengen und Termine optimal zu errechnen. Auf Basis einer permanenten Deckungsrechnung erzeugt das Modul Bestellvorschläge und stellt die Fertigungsaufträge zusammen.

Veröffentlicht in: Automobil
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
522
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
71
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

erp-demo: Materialdisposition

  1. 1. Materialdisposition
  2. 2. Materialdisposition <ul><li>zusätzliche Sicherheit durch Vorabdisposition von Artikeln mit langen Lieferzeiten </li></ul><ul><li>verschiedenste Betrachtungsweisen und bei kritischen Situationen Prüfmöglichkeit für verändertes Verhalten </li></ul><ul><li>Handhabe für Make-or-buy-Entscheidungen </li></ul>Vorteile
  3. 3. Materialdisposition <ul><li>verschiedene Bedarfsermittlungsverfahren: brutto, netto, gleitende Losgrößen, maximale Menge; Bestellpunkt, stochastisch etc. </li></ul><ul><li>Auftragsbezug bis zu den anonymen Stufen, auch werksübergreifend </li></ul><ul><li>Zusammenziehung von Pseudobaugruppen in der Fertigungsstruktur </li></ul><ul><li>Herstellung und Einkauf von Exoten (Teile ohne Artikelnummer) </li></ul><ul><li>Direktauslösung von Lieferabrufen auf Basis von Rahmenverträgen und Werksbestellungen (verlängerte Werkbank) durch den Materialdisponenten </li></ul>Leistungsmerkmale
  4. 4. www.erp-demo.de

×