erp-demo: Kostenrechnung

538 Aufrufe

Veröffentlicht am

Angesichts immer diffizilerer Aufträge und steigenden Kostendrucks wird die auftragsbezogene Kostenrechnung stets wichtiger für eine zuverlässige und zukunftsorientierte Unternehmenssteuerung. Denn anders als die herkömmlichen, finanzbuchhalterisch geprägten Kostenrechnungssysteme liefert sie ausreichend detaillierte Daten für eine schnelle und aktuelle Ergebnisermittlung.

Das Modul ermöglicht Ihnen vielfältige Umlage- und Zuschlagsverfahren, Planungsrechnungen und Sollwertermittlungen. Sie bilden damit aufschlussreiche Bezüge innerhalb der Kosten-
arten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung und verrechnen Leistungen an Ort und Stelle.

Veröffentlicht in: Automobil
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
538
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
25
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

erp-demo: Kostenrechnung

  1. 1. Kostenrechnung
  2. 2. Kostenrechnung <ul><li>Gewährleistung der Wirtschaftlichkeit durch die kurzfristige Kontrolle von Kosten und Erlösen mittels Plan-, Soll- und Ist-Daten </li></ul><ul><li>Vergleich von Kostenstellen, Abteilungen, Standorten </li></ul><ul><li>Bewertung von Kostenträgern </li></ul><ul><li>Rückverfolgung bis zum Ursprungsbeleg durch die einheitliche Datenbasis </li></ul>Vorteile
  3. 3. Kostenrechnung <ul><li>Allgemein: verschiedene Abrechnungsvarianten, saisonabhängige Verteilungsmöglichkeiten in der Planung, Kostenspaltung in fix und variabel, Test- und Simulationsfunktionen, Periodenabschluss, Rollback, Archivierung </li></ul><ul><li>Kostenartenrechnung: Zahlreiche Abstimmungsfunktionen, Nachweis über Preis- und Mengenabweichungen oder Veränderungen des Lagerbestands </li></ul><ul><li>Kostenstellenrechnung: Ist-, Plan- oder flexible Plankostenrechnung, innerbetriebliche Leistungsverrechnung, Umlagen, wahlweise mit Iterations- oder Stufenleiterverfahren, Budgetierung, Auswertungen </li></ul><ul><li>Aufträge (Stückrechnung): innerbetriebliche Auftragsverrechnung, Planung von Investitionsvorhaben, Zuschlagsrechnung, Ermittlung von Soll- und Obligowerten, Auswertungen, frei parametrisierbare Verdichtungen, frei definierbare Verrechnungen von der Kostenträgerstückrechnung in die Kostenträgerzeitrechnung </li></ul><ul><li>Kostenträger (Zeitrechnung): Deckungsbeitragsrechnung, Zuschlagsrechnung, Absatzerfolgsrechnung, Produktionserfolgsrechnung </li></ul>Leistungsmerkmale
  4. 4. www.erp-demo.de

×