ergo Immotalk auf der exporeal 2015

917 Aufrufe

Veröffentlicht am

Liest Du oder likest Du nur noch? Wie erreichen Immobilienunternehmen ihre Zielgruppe und wo und wie müssen sie dafür vor allem in der digitalen Kommunikation nachlegen. Darum ging es beim ergo Immo-Talk im Rahmen der Expo Real.

Veröffentlicht in: Immobilien
1 Kommentar
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Befasse mich selbst beruflich mit dem Thema und finde die Untersuchung sehr interessant. Spannend ist sicher auch die Frage, welche Bedeutung mobile Lösungen und Angebote in Zukunft spielen. Das kann von reinem Informationsangebot bis zu nutzwertigen Tools reichen.
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
917
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
38
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
9
Kommentare
1
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

ergo Immotalk auf der exporeal 2015

  1. 1. Das Panel. Online-Umfrage unter 270 Immobilienprofis 3 | © ergo Kommunikation 2014 Planen & Bauen 12% Investieren (Bestandshalter, AM) 21% Finanzieren 3% Verwalten (Property/FM) 10% Beraten & Vermitteln (Makler, Consultants) 34% Andere 17% keine Antwort 3% …nach Sektor Die Zusammensetzung des Panels… Top-Management (Vorstand, Geschäftsführer) 30% Gehobenes Management (z.B. Bereichsleiter) 19% Führungsposition (z.B. Teamleiter) 23% Angestellter 21% Andere 4% keine Antwort 3% …nach Position
  2. 2. 4 Frage: Wie werden Sie auf potenzielle Geschäftspartner aufmerksam? Anteile „sehr häufig“ und „regelmäßig“ in %. … ist Thema in den News … ist auf Panels vertreten 57,6 48,1 Kommunikation & Vertrieb. News generieren Leads … taucht bei Google-Suche vorne auf … schaltet Werbung 13,3 36,1 Das Unternehmen / die Person …
  3. 3. Aufmerksamkeit. Deals & Medienpräsenz wichtig, google-Ranking bedeutsamer als Werbung 21 23,4 19 11,4 6,3 10,8 5,1 3,8 4,4 3,2 34,2 29,8 36,7 29,8 23,4 23,4 15,2 12,7 10,1 57,6 48,8 48,1 36,1 34,2 28,5 19 17,1 13,3 … ist Thema aktueller Nachrichten." … taucht in Medienberichten auf." … nimmt an Diskussionrunden teil oder hält Vorträge." … taucht vorne in der google-Trefferliste auf." … tritt als Autor von Fachbeiträgen oder Kommentaren auf." … fällt mir auf eine andere Weise ins Auge." … tritt als Sponsor bzw. Aussteller in Erscheinung." … fällt mir über Posts in sozialen Netzwerken auf." … ist mit Werbeanzeigen präsent." sehr häufig regelmäßig „Die Person / das Unternehmen … „Wodurch werden Sie nach Ihrer Einschätzung auf Unternehmen oder einzelne Personen aufmerksam, die potenzielle Geschäftspartner sein könnten?“ Anteil der Nennungen „sehr häufig“ und „regelmäßig“ in %.
  4. 4. 5 Immo-NewsletterFachmedien Print Studien, Research Websites Business-Netzwerke 90,5 86,1 70,9 59,5 Frage: Was sind Ihre Quellen für beruflich relevante Informationen? Anteil „sehr wichtig“ und „wichtig“ in %. Mediennutzung. Fachmedien im Fokus, Gewinner Website 2014: 95,6 2014: 91,7 2014: 78,8 2014: 50,6 2014: 38,8 38,6
  5. 5. Kanäle: Fachmedien weit vorn, Print knapp vor Online, Blogs spielen kaum eine Rolle 23 15,8 24,1 13,9 21,5 13,9 14,6 1,9 60,1 65,8 15,8 19 44,3 36,1 45,6 49,4 24,7 31 7 26 24,7 42,4 32,9 Seminare und Weiterbildungsveranstaltungen Messen und Kongresse Websites von Unternehmen Studien u.a. Research-Publikationen Business-Netzwerke Fachbücher Blogs Online-Newsletter zu Immobilienthemen Immobilien-Fachmedien Wirtschafts-/Finanzmedien Tageszeitungen sehr wichtig wichtig | © ergo Kommunikation 2015 „Welche Bedeutung haben die folgenden Möglichkeiten für Sie, wenn es darum geht, sich mit Informationen für Ihre berufliche Tätigkeit zu versorgen?“ Anteil der Nennungen „sehr wichtig“ und „wichtig“ in %.
  6. 6. Mediennutzungsdauer. Zügige Leser / Nutzer dominieren 25 „Wieviel Zeit verbringen Sie an einem normalen Arbeitstag typischerweise damit, sich über Medien über für Ihre Tätigkeit relevante Entwicklungen zu informieren?“ Anteil der Nennungen in % (Nur eine Nennung möglich; an 100 % fehlende Angaben: keine Antwort). 15,8 43,7 25,3 8,9 weniger als 15 Minuten 15 bis 30 Minuten 30 bis 60 Minuten Mehr als 60 Minuten
  7. 7. 6 49,4 22,8 8,2 Frage: Was ist das wichtigste Medium für die Immobilien- branche in Deutschland? Anteil der Nennungen in %. Medienrelevanz. Immobilien Zeitung bleibt Platzhirsch
  8. 8. Medien: Immobilien Zeitung bleibt der Platzhirsch, Print und Online 24 | © ergo Kommunikation 2015 „Was ist aus Ihrer Sicht das wichtigste Medium für die Immobilienbranche in Deutschland?“ Anteil der Nennungen in % (Nur eine Nennung möglich; an 100 % fehlende Angaben: keine Antwort). 0,6 0 0,6 49,4 22,8 8,2 1,9 3,2 0,6 8,2
  9. 9. 8 88,0 75,9 68,3 66,4 64,5 Frage: Welche Themen interessieren Sie an Unternehmens-Websites Anteil „sehr wichtig“ und „wichtig“ in %. Leistungen Management Struktur Projekte News Erwartungen an Coporate Websites. Fokus auf Fakten
  10. 10. Websites. Leistungen und Personen im Mittelpunkt, News und Views am Ende der Skala 26 46,2 27,22 19,6 13,9 19,6 15,2 9,5 10,8 2,5 41,8 48,7 48,7 52,5 44,9 36,1 33,5 31 3,8 88 75,92 68,3 66,4 64,5 51,3 43 41,8 6,3 Angebot und Leistungsspektrum des Unternehmens Porträts des Managements und der Hauptansprechpartner Angaben zur Unternehmensstruktur Vorstellung von umgesetzten Projekten ("Case Studies") Aktuelle Nachrichten aus dem Unternehmen Angaben zum Track record Nachrichten/Hintergrundberichte zu den jeweiligen Märkten des Unternehmens Kommentare und Einschätzungen des Unternehmens zu Branchentrends/aktuellen Entwicklungen Sonstiges Sehr wichtig wichtig „Was interessiert Sie besonders, wenn Sie die Internetseite eines Unternehmens besuchen? Infos hierzu sind mir…“ Anteil der Nennungen „sehr wichtig“ und „wichtig“ in %.
  11. 11. 9,5 12 12 8,2 12,7 15,2 15,8 20,3 31 32,3 32,9 39,2 34,2 31 36,7 50 44,9 42,4 39,9 39,2 38,6 36,7 33,5 16,5 Kommentare und Einschätzungen des Unternehmens zu Branchentrends/aktuellen Entwicklungen Angaben zur Unternehmensstruktur Vorstellung von umgesetzten Projekten ("Case Studies") Porträts des Managements und der Hauptansprechpartner Nachrichten/Hintergrundberichte zu den jeweiligen Märkten des Unternehmens Angaben zum track record Aktuelle Nachrichten aus dem Unternehmen Angebot und Leistungsspektrum des Unternehmens zu viel genau richtig zu wenig Nutzerwünsche. Unser wollen mehr relevante Inhalte 9 Frage: Wie bewerten Sie das Angebot auf Unternehmens-Websites? Anteil in % (Nur eine Nennung möglich; an 100 % fehlende Angaben: keine Antwort).
  12. 12. 11 Frage: Welche digitalen Netzwerke nutzen Sie? Anteil „tägliche Nutzung“ in %. 44,8 30,4 24,1 16,5 6,3 Kanäle. Unerkanntes Potenzial
  13. 13. Soziale Netzwerke. Nur vier sind relevant 22 30,4 16,5 24,1 6,3 44,3 0 6,3 1,9 3,8 30,4 19,6 10,1 3,2 8,2 1,3 18,4 1,3 3,8 1,9 9,5 10,8 17,1 6,3 5,7 20,3 8,2 6,3 8,9 31,7 37,3 57 26 76,6 23,4 73,4 22,2 XING LinkedIn Facebook Twitter WhatsApp Slideshare Youtube Instagram Sonstige täglich mehrmals pro Woche selten nutze ich überhaupt nicht „Welche der folgenden digitalen Netzwerke nutzen Sie im privaten wie im beruflichen Kontext?“ Anteil der Nennungen in % (Nur eine Nennung möglich; an 100% fehlende Angaben: keine Antwort bzw. gelegentlich).
  14. 14. 12 4,4 10,8 9,5 14,6 37,3 19 17,1 23,4 28,5 36,1 34,8 55,1 21,5 34,2 38,0 50,7 72,1 74,1 Ich stelle selbst Informationen in die Netzwerke ein, kommentiere Beiträge oder beteilige mich an Diskussionen. Ich nutze die Netzwerke gezielt, um neue Kontakte aufzubauen. Ich finde in den Netzwerken häufig interessante bzw. nützliche berufliche Informationen. Ich nutze die Netzwerke, um mich bzw. mein Unternehmen zu positionieren. Ich trenne bei der Nutzung der Netzwerke konsequent zwischen Beruf und Privatleben. Ich pflege hier vor allem Kontakte zu Personen, die ich bereits kenne. voll und ganz überwiegend Frage: Inwieweit treffen die folgenden Aussagen zu digitalen Netzwerken (XING, LinkedIn, Twitter etc.) auf Sie zu?“ Anteil der Nennungen „voll und ganz“ und „überwiegend“ in %. SoMe-Nutzung. Positionierung ja, Interaktion nein
  15. 15. 100 Immobilien-Web-Auftritte im ergo Digi-Check 14 • Immobilien-Asset Manager • Immobilien-AGs • Projektentwickler • Property Manager • Facility Manager • Maklerhäuser Kriterien: • Technischer Reifegrad (Mobile, Desktop) • Gesamteindruck • Usability • Inhaltliches Gesamtkonzept • Inhaltliche Ansprache der Zielgruppen • Aktualität der Inhalte Vollständige Ergebnisse und Ranking Mitte/Ende Oktober
  16. 16. Fazit. Unternehmen lassen Chancen liegen 18 • Fachmedien wichtigste Informationsquelle für Immobilienprofis, Print nach wie vor vorn • Social Media werden relevanter • Corporate Websites für Zielgruppe Immobilien-Profis eine zunehmend wichtige Quelle • Gefragt sind Inhalte, die für Zielgruppe relevant und interessant sind • Nutzer wünschen sich mehr Beispiele und Einordnung von Entwicklungen • Hier können viele Corporate Websites mehr bieten
  17. 17. Kontakt | Disclaimer 72 Berlin Charlottenstraße 68 10117 Berlin Tel. +49 30 20 18 05-00 Fax +49 30 20 18 05-77 Frankfurt Münchener Straße 36 60329 Frankfurt am Main Tel. +49 69 27 13 89-0 Fax +49 69 27 13 89-77 Köln Venloer Straße 241 – 245 50823 Köln Tel. +49 221 91 28 87-0 Fax +49 221 91 28 87-77 München Paul-Heyse-Straße 28 80336 München Tel. +49 89 24 41 111-0 Fax +49 89 24 41 111-77 ergo@ergo-komm.de | www.ergo-komm.de Die in dieser Präsentation vorgestellten Themen und Ideen sind Eigentum der ergo Unternehmenskommunikation GmbH & Co. KG und dürfen ohne unsere vorherige Genehmigung nicht umgesetzt werden. Die Nutzungsrechte an diesen Ideen, gleich in welcher Form sie umgesetzt werden, gehen mit der Präsentation nicht an denjenigen über, dem sie im Rahmen der Präsentation vorgestellt wurden. Dies gilt auch für den Fall einer entgeltlichen Präsentation. Das unautorisierte Nutzen von Ideen und Konzepten ist nicht gestattet. Der Auftraggeber erwirbt erst mit der vollständigen Zahlung der Agenturforderung das urheberrechtliche Nutzungsrecht an den im Rahmen des erteilten Auftrages von der Agentur gefertigten, schutzfähigen Arbeiten, soweit eine Einräumung nach gesetzlichen Bestimmungen oder den tatsächlichen Verhältnissen, insbesondere für Musik-, Film-, Werbegrafik und Fotorechte möglich ist. Für die den Verwertungsgesellschaften zustehenden Rechte gilt dies nur nach besonderer Vereinbarung mit dem Kunden. Die Übertragung der vorstehend eingeräumten Nutzungsrechte an Dritte sowie Wiederholungsnutzungen (z.B. Nachauflage) als auch das Entstellen des Werkes bedürfen der Zustimmung der Agentur, sofern nichts anderes vereinbart ist. Dem Kunden ist es untersagt, die ihm von der Agentur zur Verfügung gestellten Medienadressen, einschließlich von E-Mail-Adressen, an Dritte weiterzugeben. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der Fassung vom September 2014.

×