Wissenschaftliches Publizieren 2.028.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/scienceMarkus Neuschäfer, epubli GmbH1
Agenda1. Wege zur wissenschaftlichen Veröffentlichung2. Bewertungsaspekte3. Sichtbarkeit der Publikation4. DiskussionJürge...
Nach der Verteidigung: wie veröffentlichen?28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science3… ?
MikroficheVeröffentlichungsformenZeitschriftPapierexemplareBuchverlagElektronischJede Uni/Fakultäthat andereRegelungen28.0...
Beispiel: Preiskalkulation im Kulturverlag- „Zuschussbedarf“:3.200 – 7.400 €- Open-Access:nicht möglichoder nurgegen Gebüh...
628.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science6Bild: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Centimes_euro_vrac.jpgBewert...
BewertungsaspekteAufwand & KostenRechteReichweiteGewinne28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science7
Aufwand & KostenErfordert GeldeinsatzDurch eigene Arbeits-kraft kompensierbarDruckkostenISBNePub-KonvertierungMarketingCov...
Gewinne• Autorenhonorar• Bekanntheit• VG-Wort Tantieme28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science9
VG-Wort – „Gema für Bücher“Voraussetzungen für die Tantiemenausschüttung:• Meldung bei der VG-Wort als ausschüttungsberech...
Reichweitewo ist dasWerkverfügbarwie bekanntist der Autorwie lange istdas Werkerhältlichwie einfach istdas Werkerhältlichw...
RechteUrheberrecht = verbleibt immer beim Autor1. Urheberpersönlichkeitsrechte2. VerwertungsrechteNutzungsrecht = wird an ...
Wege zur VeröffentlichungBild: iStockphoto28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science13
VeröffentlichungswegeOpen Access / Elektronisches PublizierenUniversitätsverlageFach- und DissertationsverlageSelf-Publish...
Open Access-PublikationZiel: Kostenloser Zugang zu wissenschaftlicher Literaturund Materialien für alle Nutzerinnen und Nu...
Universitätsverlagnicht an allen Universitäten gegebeneinfaches aber professionelles VeröffentlichenAufwand: mittlere Kost...
FachverlagDissertationsverlag = nur DissertationenWissenschaftsverlag = Dissertationen als ZusatzprogrammAufwand: hohe Kos...
Vorgehen der Dissertationsverlage19.09.2012 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/scienceIrreführendeBeispieleQuelle: http://www.ve...
Self-Publishinghohe Schnelligkeit und Selbstbestimmungfür Parallelveröffentlichung geeignetAufwand: sehr geringe Kosten (z...
Vom PDF zur Veröffentlichung1. Vorbereitung des ManuskriptsOptional: ISBN bestellen und einbindenDokument in PDF oder ePUB...
OpenAccessSelf-PublishingUniversitäts-verlageFachverlageAufwand- Zeit + + - -- Kosten + + O -Gewinne- Honorar - + - -- Ren...
Sichtbarkeit der Publikation/ Positionierung als ExpertIn© peshkova - Fotolia.com28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/s...
Reichweite und SichtbarkeitAuffindbarkeitBlogs und NetzwerkeWerbung an BibliothekenRezensionen28.05.2013 Vortrag THESIS e....
Auffindbarkeit einer Publikation- Sichtbarkeit in Suchmaschinen(z.B. Google, Yahoo, Bing, Google Scholar)- Fachspezifische...
Open Access erhöht den „Impact Factor“28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science25
Blogs und Netzwerke:Sichtbarkeit über Empfehlungen- Eigenes Forschungsblog(z.B. über Wordpress, Scilogsoder hypotheses.org...
Werbung an Bibliotheken- Prospektversand anUniversitäts- und Fachbibliotheken(Suche z.B. über die DBS)- Kontakt mit Schrif...
Rezensionen- Buchvorstellungen auf Rezensionsportalen(z.B. hypotheses.org)- Frühzeitig Kontakt zu möglichenRezensenten auf...
DiskussionsteilnehmerJürgen ChristofStaats- und Universitätsbibliothek HamburgIsabella MeineckeHamburg University PressSim...
Wir freuen uns auf Ihre FragenPatricia SchneiderGeschäftsführerin THESIS e.V.info@thesis.deMarkus NeuschäferWissenschaftsk...
Jürgen ChristofStellvertreter der Direktorin der SUB HamburgLeitung der Abt. IuK-Technik, Digitale BibliothekIsabellaMeine...
Digitales Angebot der Bibliothek Webseite Katalog Blogs Wikis E-Books E-Journals Digitalisate Datenbanken weitere...
Dissertationsserver veröffentlicht an der UniversitätHamburg entstandene Dissertationenin elektronischer FormVorteile se...
Hamburg University Presshup.sub.uni-hamburg.de seit 2006 Open-Access-Verlag der StabiHamburg publiziert Werke von Wissen...
Edition Open Access -ein Modell von Wissenschaftlern für WissenschaftlerTHESIS-Workshop“Wissenschaftliches Publizieren 2.0...
Ausgangspunkt• Digitalisierte Quellensammlungen(ECHO – Cultural HeritageOnline)• Forschungsinfrastrukturen• Open Access Pa...
Verbreitung von Forschungsergebnissen:der traditionelle Weg• Buchpublikation als zentrales Projektziel• Erfahrungen:• schw...
Verbreitung von ForschungsergebnissenDer moderne Weg:online Veröffentlichungmit direktem Zugang zuForschungsumgebungen– Qu...
• Quellen und Kommentare mitKontextmaterial frei onlineverfügbar• Workflow zur Kombination vonaktuellem Forschungsstandmit...
Realisierte Lösungen• Workflow basierend auf LaTeX• Anleitung für Wissenschaftlerzum einfachen Upload vonDateien• offene H...
Edition Open Access(www.edition-open-access.de)Simone Rieger, Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, 28. Mai 2013
Gegenwärtiger Stand• 11 Titel veröffentlicht• sehr großer Zuspruchvon Seiten derWissenschaft• derzeit 4 Reihen(weitere in ...
Danke für die Aufmerksamkeit!Simone RiegerMail: rieger@mpiwg-berlin.mpg.deMax-Planck-Institute für Wissenschaftsgeschichte...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Wissenschaftliches Publizieren 2.0 (Workshop in Hamburg am 28.05.2013)

1.289 Aufrufe

Veröffentlicht am

Mit dem digitalen Wandel und innovativen Druckverfahren sind in den letzten Jahren neue Möglichkeiten entstanden, Dissertationen und andere Forschungsbeiträge zu publizieren. Wie aber gelangen wissenschaftliche Texte zu ihren Lesern, welchen Aufwand bringt eine Veröffentlichung mit sich und wie lässt sich die Sichtbarkeit einer Print-on-Demand- oder Online-Publikation erhöhen?

Teilnehmer der Paneldiskussion:

Jürgen Christof, Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg
Isabella Meinecke, Hamburger Universitätsverlag
Markus Neuschäfer, epubli GmbH
Simone Rieger, MPI Wissenschaftsgeschichte, Berlin
Patricia Schneider, Thesis / IFSH Hamburg


Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.289
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Wissenschaftliches Publizieren 2.0 (Workshop in Hamburg am 28.05.2013)

  1. 1. Wissenschaftliches Publizieren 2.028.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/scienceMarkus Neuschäfer, epubli GmbH1
  2. 2. Agenda1. Wege zur wissenschaftlichen Veröffentlichung2. Bewertungsaspekte3. Sichtbarkeit der Publikation4. DiskussionJürgen Christof Staats- und Universitätsbibliothek HamburgIsabella Meinecke Hamburger UniversitätsverlagSimone Rieger MPI Wissenschaftsgeschichte, BerlinPatricia Schneider Thesis e.V., IFSH Hamburg28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science2
  3. 3. Nach der Verteidigung: wie veröffentlichen?28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science3… ?
  4. 4. MikroficheVeröffentlichungsformenZeitschriftPapierexemplareBuchverlagElektronischJede Uni/Fakultäthat andereRegelungen28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science4
  5. 5. Beispiel: Preiskalkulation im Kulturverlag- „Zuschussbedarf“:3.200 – 7.400 €- Open-Access:nicht möglichoder nurgegen Gebühr(für 300 Seiten:6.650 € )28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science5Bilder: www.markusneuschaefer.de
  6. 6. 628.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science6Bild: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Centimes_euro_vrac.jpgBewertungsaspekte
  7. 7. BewertungsaspekteAufwand & KostenRechteReichweiteGewinne28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science7
  8. 8. Aufwand & KostenErfordert GeldeinsatzDurch eigene Arbeits-kraft kompensierbarDruckkostenISBNePub-KonvertierungMarketingCoverLayout/LektoratKosten28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science8
  9. 9. Gewinne• Autorenhonorar• Bekanntheit• VG-Wort Tantieme28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science9
  10. 10. VG-Wort – „Gema für Bücher“Voraussetzungen für die Tantiemenausschüttung:• Meldung bei der VG-Wort als ausschüttungsberechtigt• angemessene Verbreitung in wissenschaftlichenBibliotheken ( ≥ 5 Exemplare in ≥ 2 Bibliotheksverbünden)Höhe der Tantiemen wird jährlich neu berechnet- 2012: 800€ für Bücher, 4€ pro Normseite für Artikelhttp://www.vgwort.de/verguetungen/auszahlungen/wissenschaftliche-publikationen.html28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science10
  11. 11. Reichweitewo ist dasWerkverfügbarwie bekanntist der Autorwie lange istdas Werkerhältlichwie einfach istdas Werkerhältlichwie bekanntsind diePlattformen28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science11
  12. 12. RechteUrheberrecht = verbleibt immer beim Autor1. Urheberpersönlichkeitsrechte2. VerwertungsrechteNutzungsrecht = wird an den Verlagspartner übertragen so viel Raum wie möglich vorbehalten, z.B.– kein Exklusivrecht, Mehrfachverwertung– Verwertungsart (print/digital)Mehr Infos unter: www.gesetze-im-internet.de/urhg/28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science12
  13. 13. Wege zur VeröffentlichungBild: iStockphoto28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science13
  14. 14. VeröffentlichungswegeOpen Access / Elektronisches PublizierenUniversitätsverlageFach- und DissertationsverlageSelf-Publishing28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science14
  15. 15. Open Access-PublikationZiel: Kostenloser Zugang zu wissenschaftlicher Literaturund Materialien für alle Nutzerinnen und NutzerVeröffentlichungsform: elektronisch (Dokumentenserver)Aufwand: In der Regel kostenloskein Korrektorat / Lektorat enthaltenGewinne: kein HonorarReichweite: je nach Plattform niedrig bis sehr hochRechte: bleiben beim Autor19.09.2012 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science1528.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science15
  16. 16. Universitätsverlagnicht an allen Universitäten gegebeneinfaches aber professionelles VeröffentlichenAufwand: mittlere Kosten (ab ca. 500€)meist kein Korrektorat / Lektorat enthaltenGewinne: kein Honorar, Ansehen des VerlagesReichweite: abhängig von den Aktivitäten des VerlagesRechte: oft pauschale Abtretung28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science16
  17. 17. FachverlagDissertationsverlag = nur DissertationenWissenschaftsverlag = Dissertationen als ZusatzprogrammAufwand: hohe Kosten (2.000€ - 10.000€)z.T. Korrektorat/ Lektorat enthaltenGewinne: geringe Honorare, Ansehen des VerlagesReichweite: abhängig von den Aktivitäten des VerlagesRechte: oft pauschale AbtretungRechteübernahme nur auf Nachfrage28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science17
  18. 18. Vorgehen der Dissertationsverlage19.09.2012 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/scienceIrreführendeBeispieleQuelle: http://www.verlagdrkovac.de/beispiel-kalkulationen.htmGeringeLeistungenZu hoheVerkaufspreisemarketplace1828.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science18
  19. 19. Self-Publishinghohe Schnelligkeit und Selbstbestimmungfür Parallelveröffentlichung geeignetAufwand: sehr geringe Kosten (z.B. 19,95€ / Jahr bei epubli)Korrektorat / Lektorat als ZusatzleistungGewinne: Honorar abhängig vom selbst festlegbarenVerkaufspreisReichweite: je nach Anbieter sehr hochRechte: maximale Autonomie für den Autor28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science19
  20. 20. Vom PDF zur Veröffentlichung1. Vorbereitung des ManuskriptsOptional: ISBN bestellen und einbindenDokument in PDF oder ePUB umwandeln2. Druck und VeröffentlichungPDF hochladen und drucken lassen3. Autorenhonorar ab dem ersten ExemplarMonatliche Auszahlung ab 25€ oder nach Auflösung desVertragesKurzfristig kündbarer Autorenvertrag ohneMindestvertragslaufzeit28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science20
  21. 21. OpenAccessSelf-PublishingUniversitäts-verlageFachverlageAufwand- Zeit + + - -- Kosten + + O -Gewinne- Honorar - + - -- Renommee O O O +Reichweite + + + -Rechte + + O -Zusammenfassung28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science21
  22. 22. Sichtbarkeit der Publikation/ Positionierung als ExpertIn© peshkova - Fotolia.com28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science22
  23. 23. Reichweite und SichtbarkeitAuffindbarkeitBlogs und NetzwerkeWerbung an BibliothekenRezensionen28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science23
  24. 24. Auffindbarkeit einer Publikation- Sichtbarkeit in Suchmaschinen(z.B. Google, Yahoo, Bing, Google Scholar)- Fachspezifische Nachweisdienste(z.B. OAIster oder PubMed)- Eigene Homepage28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science24
  25. 25. Open Access erhöht den „Impact Factor“28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science25
  26. 26. Blogs und Netzwerke:Sichtbarkeit über Empfehlungen- Eigenes Forschungsblog(z.B. über Wordpress, Scilogsoder hypotheses.org)- Soziale Netzwerke(z.B. Academia.edu oder Mendeley)28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science26
  27. 27. Werbung an Bibliotheken- Prospektversand anUniversitäts- und Fachbibliotheken(Suche z.B. über die DBS)- Kontakt mit Schriftentauschstellen- Öffentliche Bibliotheken(Rezensionsexemplare an die ekz)28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science27
  28. 28. Rezensionen- Buchvorstellungen auf Rezensionsportalen(z.B. hypotheses.org)- Frühzeitig Kontakt zu möglichenRezensenten aufnehmen(z.B. auf Tagungen)- Versand von Rezensionsexemplarenan wissenschaftliche Zeitschriften(z.B. IASL Online)28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science28
  29. 29. DiskussionsteilnehmerJürgen ChristofStaats- und Universitätsbibliothek HamburgIsabella MeineckeHamburg University PressSimone RiegerMax-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte BerlinPatricia SchneiderThesis e.V. / Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik (IFSH)28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science29
  30. 30. Wir freuen uns auf Ihre FragenPatricia SchneiderGeschäftsführerin THESIS e.V.info@thesis.deMarkus NeuschäferWissenschaftskooperationenm.neuschaefer@epubli.deIhre Meinung ist uns wichtig!28.05.2013 Vortrag THESIS e.V.epubli.de/science30Ilse Nirmala BährKooperationen THESIS e.V.kooperation@thesis.deSabine GeithnerOnline Marketings.geithner@epubli.de
  31. 31. Jürgen ChristofStellvertreter der Direktorin der SUB HamburgLeitung der Abt. IuK-Technik, Digitale BibliothekIsabellaMeineckeelektronisches Publizieren, Hamburg University PressAnsprechpartnerin für Open AccessThesis-Workshop „Wissenschaftliches Publizieren 2.0“ / 28.5.2013, Hamburg
  32. 32. Digitales Angebot der Bibliothek Webseite Katalog Blogs Wikis E-Books E-Journals Digitalisate Datenbanken weitere Webdienste Hosting-Angebote …PDF-Aufrufe: 2011 2012 2013 [Mai]Dok.server ges. 815.000 1.379.000 736.600E-Diss 420.000 646.000 307.000Verlag 72.000 172.000 84.000GIGA Journals 104.000 158.000 100.000elektronisches Publizieren: Dokumentenserver: u. a. Dissertationsserver Verlag: Hamburg University PressBibliothek als Partner:Experten für Sichtbarmachung und nachhaltige Sichtbarkeitwww.sub.uni-hamburg.de
  33. 33. Dissertationsserver veröffentlicht an der UniversitätHamburg entstandene Dissertationenin elektronischer FormVorteile sehr geringe Kosten sehr schnelle Veröffentlichung →schnelle Vergabe des akademischen Titels gute Zugriffszahlen sofortige Verfügbarkeit gezielte Recherche nach Autor, Titel, Jahr,Schlagworten, Abstract oder im Volltext weltweite Verfügbarkeit der Arbeit Sichtbarmachung in Katalogen und überSuchmaschinen sofortiges Nachvollziehen von Verweisenund Zitaten in Online-Dokumentenhttp://www.sub.uni-hamburg.de/service/publikationsservice/e-dissertationen-der-universitaet-hamburg.html
  34. 34. Hamburg University Presshup.sub.uni-hamburg.de seit 2006 Open-Access-Verlag der StabiHamburg publiziert Werke von Wissenschaftlern derUni HH sowie von wissenschaftsnahenEinrichtungen Fokus: Verbesserung der Sichtbarkeit derE-Publikationen Verlagsserver Monografien/Sammelbände qualitätskontrollierte Publikationen hybrides Publizierenweiteres Angebot: Zeitschriftenhosting OA-Aktivitäten, nationale/internationaleVernetzunghup.sub.uni-hamburg.de/gigajournals.sub.uni-hamburg.de/
  35. 35. Edition Open Access -ein Modell von Wissenschaftlern für WissenschaftlerTHESIS-Workshop“Wissenschaftliches Publizieren 2.0”Hamburg, 28. Mai 2013Simone RiegerMax-Planck-Institut fürWissenschaftsgeschichte
  36. 36. Ausgangspunkt• Digitalisierte Quellensammlungen(ECHO – Cultural HeritageOnline)• Forschungsinfrastrukturen• Open Access Paradigma(Berliner Erklärung)• “Digital Humanities”• Langfristige Forschungsprojekte• Wie veröffentlichen wir unsereForschungsergebnisse?Simone Rieger, Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, 28. Mai 2013Open Access Forschungsinfrastruktur:“ECHO – Cultural Heritage Online”<www.echo-project.eu>
  37. 37. Verbreitung von Forschungsergebnissen:der traditionelle Weg• Buchpublikation als zentrales Projektziel• Erfahrungen:• schwindende editorische Unterstützung• Investition in eigene Kompetenz• Platzbeschränkungen• Formatbeschränkungen• hohe Disseminationskosten• hohe Hürden für Open Access• Verlust von KontextSimone Rieger, Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, 28. Mai 2013Buchumschlag vonMatteo Valleriani, Galileo Engineer, 2010
  38. 38. Verbreitung von ForschungsergebnissenDer moderne Weg:online Veröffentlichungmit direktem Zugang zuForschungsumgebungen– Quellen und Daten sindfrei im Internetzugänglich– Transparenz derForschung– permanent,modifizierbar– Möglichkeit vonHyperlinking undIntegration insemantische NetzwerkeSimone Rieger, Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, 28. Mai 2013Online Artikel mit Hyperlinkszu Quellentexten undwissenschaftlichen Daten imInternet
  39. 39. • Quellen und Kommentare mitKontextmaterial frei onlineverfügbar• Workflow zur Kombination vonaktuellem Forschungsstandmit online verfügbarenQuellen• freier Download als e-bookmit Creative-Commons-Lizenz• Print-on-Demand-Service• Geringe DisseminationskostenDas Modell “Edition Open Access”<www.edition-open-access.de>Simone Rieger, Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, 28. Mai 2013Verbreitung von Forschungsergebnissen:der moderne Weg
  40. 40. Realisierte Lösungen• Workflow basierend auf LaTeX• Anleitung für Wissenschaftlerzum einfachen Upload vonDateien• offene HTML-Präsentation mitViewer im Internet; PDF &epub zum freien Download• Qualitätssicherung• Print-on-Demand internationalverfügbar; Outsourcing ankommerzielles Unternehmen(epubli)Simone Rieger, Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, 28. Mai 2013Anleitung zur Erstellung der LaTeX-basierten Manuskripte
  41. 41. Edition Open Access(www.edition-open-access.de)Simone Rieger, Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, 28. Mai 2013
  42. 42. Gegenwärtiger Stand• 11 Titel veröffentlicht• sehr großer Zuspruchvon Seiten derWissenschaft• derzeit 4 Reihen(weitere in Planung)• monatliche Zugriffe im4-stelligen Bereich
  43. 43. Danke für die Aufmerksamkeit!Simone RiegerMail: rieger@mpiwg-berlin.mpg.deMax-Planck-Institute für WissenschaftsgeschichteWeb: http://www.mpiwg-berlin.mpg.dehttp://www.echo-project.euEdition Open AccessWeb: http://www.edition-open-access.deSimone Rieger, Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, 28. Mai 2013

×