Robert Schoeffel - Open Data im Journalismus

112 Aufrufe

Veröffentlicht am

Robert Schöffel vom Team BR Data spricht auf dem Open Government Tag 2016 über die Bedeutung von offenen Daten im Journalismus.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
112
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
0
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Robert Schoeffel - Open Data im Journalismus

  1. 1. Die Bedeutung von Open Data Datenjournalismus
  2. 2. Was ist Datenjournalismus? ● Vorgänger: Computer Assisted Reporting (CAR) ● Heute: Daten stehen im Mittelpunkt der Geschichte und ihrer Präsentation. ● Datenjournalismus ist die enge Verbindung von technischen Vorgängen mit klassischem journalistischen Vorgehen. ● Datenjournalismus gibt es im BR seit 2015.
  3. 3. John Snow (1854) Cholera-Karte zeigt, dass Cholera durch verseuchtes Trinkwasser übertragen. ● Cholera-Patienten ● Wasserpumpe Ein frühes Beispiel
  4. 4. Ein neues Beispiel The War Logs (2010) WikiLeaks veröffentlicht fast 400.000 Berichte des US-Militärs. ● Ausmaß der zivilen Opfer wird deutlich ● Darstellung auf interaktiver Karte
  5. 5. Wer hat eine Daten-Team?* *im deutschsprachigen Raum
  6. 6. Foto: BR/Lisa Hinder
  7. 7. Journalist Designer Programmierer Fähigkeiten
  8. 8. Journalist Designer Programmierer Unser Team
  9. 9. Journalist Designer Entwickler erzählen analysieren visualisieren Aufgaben
  10. 10. Wie arbeiten wir? 1. Daten sammeln 2. Daten aufbereiten/bereinigen 3. Daten analysieren 4. Daten visualisieren 5. Veröffentlichung der Geschichte (Online, Radio, TV)
  11. 11. Woher kommen unsere Daten? ● Offene Datenquellen und Statistikportale ● Ministerien und Behörden ○ Eigene Anfragen ○ Anfragen über Abgeordnete ● Eigene Umfragen und Erhebungen ● Auslesen mit technischen Mitteln („Scrapen“) ● Zugespielte/geleakte Daten
  12. 12. Fragen an den jeden Datensatz ● Kann ich dem Datensatz vertrauen? ● Wer profitiert von der Veröffentlichung? ● Stimmt der Gegencheck mit der Realität? ● Was ist die Geschichte? ● Ist die Geschichte im Durchschnitt? ● Ist die Geschichte in den Ausreißern?
  13. 13. http://br.de/ladensterben Nahversorgung in Bayern
  14. 14. Nahversorgung in Bayern In vielen ländlichen Gegenden geht die Zahl der Lebensmittelgeschäfte zurück. ● Daten exklusiv vorab aus einer parlamentarischen Anfrage (Studie vom Wirtschaftsminsterium in Auftrag gegeben) ● Veröffentlichung in TV, Radio und Online
  15. 15. Nahversorgung in Bayern Stadt vs. Land Menschen kommen zu Wort
  16. 16. Flüchtlinge in Bayern
  17. 17. Flüchtlinge in Bayern Ungleiche Verteilung von Flüchtlingen in Bayern ● Keine kumulierten Daten auf Landkreisebene verfügbar ● Keine aktuellen Daten verfügbar → Eigene Erhebung unter allen bayerischen Landkreisen/kreisfreien Städten
  18. 18. Flüchtlinge in Bayern Fränkische Städte im Fokus ● Stadt Hof und LK Roth nehmen viele Flüchtlinge auf Probleme in Oberbayern ● Wohnraummangel führt zu Massenunterkünften
  19. 19. Transparenz Wir stellen unsere Daten zur Verfügung Wir legen unser Vorgehen offen und machen es reproduzierbar
  20. 20. Deutsche Firmen spenden im US-Wahlkampf Unsere Projekte Twitter-Auswertung zum #Tatort Millionendeals: Die Steuertricks der Commerzbank Wintersport im Klimawandel: Schnee von morgen Heimvorteil: Woher stammt die Liga? Dienstwagen der Bundesregierung: Zu wenige E-Autos Großaufträge: Wer von den Flüchtlingen profitiert Wo bringt Bayern die Flüchtlinge unter? Stromausschreibungen: Bayern unterläuft die Energiewende Crystal Meth breitet sich in Bayern aus G36-Export nicht erfasst: Lücken im Rüstungsexportbericht Fahrzeugzulassungen: Kaum E-Autos auf Deutschlands Straßen
  21. 21. Mehr Datenjournalismus: http://br.de/data
  22. 22. Open Data für den Journalismus Bereitstellung von Daten als zentrale Aufgabe der Verwaltung ● Positiv-Beispiel: Zahlen des NYPD zu Verkehrskontrollen
  23. 23. Open Data für den Journalismus ● Abschied vom “Amtsgeheimnis” kommt der journalistischen Recherche entgegen, sorgt für ein Klima der Offenheit ● Transparenz vs. Lügenpresse
  24. 24. Vielen Dank! Kontaktmöglichkeiten robert.schoeffel@br.de @robschoeffel

×