Neue Kältemittel und die
Konsequenzen für den Anlagenbauer
Energie- und Umweltapéro
6. Juni 2013, ZHAW Winterthur
Inhalt
•...
Ozonloch
3
Montreal-Protokoll 1987
Treibhauseffekt
4
Kyoto-Protokoll 1997
1 kg R404A = 3922 kg CO2104 g CO2 / km
1 kg R404...
Weltweiter Absatz von F-Gasen
5
Kältemittel
Schäume Aerosole
Lösungsmittel Feuerlöschmittel
FCKWs HFCKWs
HFKWs
Übergang au...
Weltweiter Absatz von F-Gasen
7
Quelle: SKM Enviros „Phase Down of HFC Consumption in the EU-Assessment of Implication for...
Das ideale Kältemittel
• ist nicht giftig
• ist nicht brennbar
• ist umweltverträglich
• hat eine gute oder keine Mischbar...
Verfügbare Kältemittel
11
Übersicht der verfügbaren Alternativen
Quelle: Bitzer
R290 (Propan) / R1270 (Propen)
12
Im Vergl...
R404A / R744 (CO2)
13
Im Vergleich mit R22
Quelle: Bitzer
Material und Platzbedarf
14
Vergleich Kohlendioxid (CO2) und Amm...
15
Brennbarkeit von Kältemitteln
ASHRAE Standard 34 und ISO 5149 – Zusätzlich aufgenommene 2L-Klasse
Brennbarkeit von Kält...
Einsatzbereich «Synthetische»
17Quelle: Bitzer
Einsatzbereich «Natürliche»
18Quelle: Bitzer
Die Anlage läuft wie geschmiert
19Quelle: Bitzer
Konsequenzen
20
Aus Sicht des Anlagenbauers
• Ausbildung
• Flexibilität
•...
Die Zukunft der Kältetechnik
21
Politik
Wirtschaft
UmweltVerfügbarkeit
Bedarf
Technologie
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

„Neue“ Kältemittel und die Konsequenzen für den Anlagenbauer

227 Aufrufe

Veröffentlicht am

ZHAW School of Engineering, Energie- und Umweltapero vom 6. Juni zum Thema Kältetechnik – Energie- und

Umweltrelevanz
Rolf Löhrer, Geschäftsleiter der Scheco AG, Winterthur

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
227
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
77
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

„Neue“ Kältemittel und die Konsequenzen für den Anlagenbauer

  1. 1. Neue Kältemittel und die Konsequenzen für den Anlagenbauer Energie- und Umweltapéro 6. Juni 2013, ZHAW Winterthur Inhalt • Kältemittelverbrauch • Das ideale Kältemittel • Verfügbare Kältemittel • Konsequenzen für den Anlagenbauer • Zukunftsprognose • Fragen 2
  2. 2. Ozonloch 3 Montreal-Protokoll 1987 Treibhauseffekt 4 Kyoto-Protokoll 1997 1 kg R404A = 3922 kg CO2104 g CO2 / km 1 kg R404A entspricht einer Fahrt von ca. 38‘000 km
  3. 3. Weltweiter Absatz von F-Gasen 5 Kältemittel Schäume Aerosole Lösungsmittel Feuerlöschmittel FCKWs HFCKWs HFKWs Übergang auf Grund von Ozon‐Abbau‐Potential (ODP) KältemittelAndere Übergang auf Grund von Treibhauseffekt (GWP) Auswirkungen Montreal-Protokoll Weltweiter Absatz von F-Gasen 6 0 10 20 30 40 50 60 70 Mill.tCO2-equivalent EU27: HFKW/ HFO-Kältemittelverbrauch (Auswirkungen Kyoto-Protokoll) Total 2010 = 169 Mill. t CO2-eq Total 2030 = 43,5 Mill. t CO2-eq Quelle: SKM Enviros „Phase Down of HFC Consumption in the EU-Assessment of Implication for the RAC Sector“, Oct. 5, 2012
  4. 4. Weltweiter Absatz von F-Gasen 7 Quelle: SKM Enviros „Phase Down of HFC Consumption in the EU-Assessment of Implication for the RAC Sector“, Oct. 5, 2012 und DuPont Marktanalyse EU27: HFKW/ HFO-Verbrauch in der Gewerbekälte (Auswirkungen Kyoto-Protokoll) Das ideale Kältemittel • hat gute thermodynamische Eigenschaften • hat eine hohe volumetrische Kälteleistung • hat für den Anwendungsbereich ein geeignetes Druckniveau • hat niedrige Druckverluste bei der Strömung • ist chemisch und thermisch stabil 8
  5. 5. Das ideale Kältemittel • ist nicht giftig • ist nicht brennbar • ist umweltverträglich • hat eine gute oder keine Mischbarkeit mit Schmiermitteln • ist kostengünstig 9 Die Herausforderung 10 Sicherheit und  Nachhaltigkeit KostenLeistung Null-ODP, wenig-GWP Geringe Toxizität Nicht oder schwer entzündbar Energieeffizienz Investition + Betrieb + Entsorgung = Lebenszykluskosten kommerzielle Verfügbarkeit
  6. 6. Verfügbare Kältemittel 11 Übersicht der verfügbaren Alternativen Quelle: Bitzer R290 (Propan) / R1270 (Propen) 12 Im Vergleich mit R22 Quelle: Bitzer
  7. 7. R404A / R744 (CO2) 13 Im Vergleich mit R22 Quelle: Bitzer Material und Platzbedarf 14 Vergleich Kohlendioxid (CO2) und Ammoniak NH3) NH3 CO2 NH3 CO2 Druck (pa) bei - 40°C - 10°C 20°C 50°C Ammoniak (NH3) 0.7 2.9 8.6 20.3 Kohlendioxid (CO2) 10.1 26.5 57.3 -
  8. 8. 15 Brennbarkeit von Kältemitteln ASHRAE Standard 34 und ISO 5149 – Zusätzlich aufgenommene 2L-Klasse Brennbarkeit von Kältemitteln 16 Brenngeschwindigkeit und minimale Entzündungsenergie
  9. 9. Einsatzbereich «Synthetische» 17Quelle: Bitzer Einsatzbereich «Natürliche» 18Quelle: Bitzer
  10. 10. Die Anlage läuft wie geschmiert 19Quelle: Bitzer Konsequenzen 20 Aus Sicht des Anlagenbauers • Ausbildung • Flexibilität • Beratungsintensität • Kosten • Risiken • Firmenstrategie
  11. 11. Die Zukunft der Kältetechnik 21 Politik Wirtschaft UmweltVerfügbarkeit Bedarf Technologie

×