Energieoptimierung der Seniorenresidenz Konradhof

234 Aufrufe

Veröffentlicht am

ZHAW School of Engineering, Energie- und Umweltapero vom 4. März 2014 zum Thema Solarkraftwerke – photovoltaische und thermische Systeme.

Max Winkler, Leiter Technik/Sicherheit, Seniorenresidenz Konradhof

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
234
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
62
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Energieoptimierung der Seniorenresidenz Konradhof

  1. 1. Energieoptimierung Seniorenresidenz Konradhof
  2. 2. Max Winkler Leiter Technik/Sicherheit • Bibliothek, Residenz-Café, Gartensaal, Mehrzweckraum, Therapieraum, Musikzimmer, Werkstatt • 140 Pensionäre/-Innen • 70 Mitarbeiter-/Innen
  3. 3. Komplexe Haustechnik • 94 Wohnungen • 22 Pflegezimmer • Heizung • Therapiebad • 3 Klimaanlagen • Kälteanlage • Lingerie
  4. 4. Komplexe Haustechnik • Küche • 5 Personenlifte • 9 Lüftungen • Osmoseanlage • Eigene Telefonanlage • Satellitenanlage
  5. 5. Angeschlossene Lastgruppen • Gegenstrom- und Massagepumpen 6 KW • Salamander und Induktionsherdplatten 37 KW • Wärmeschränke 17 KW • 4 Tumbler und 4 Waschmaschinen 32 KW • Kippbrater und Kippkessel 30 KW • Kälteanlage 10 KW • Steamer / Drucksteamer 15 KW • Geschirrwaschmaschine 10 KW Angeschlossene Leistung 157 KW
  6. 6. Mögliche Einstellungen • Ausschaltungen zwischen 5 Sek. und 15 Min. • Prioritätsschaltungen Programm 1 – 8 • Leistungsspitze zwischen 08.00 – 11.00 Uhr, 115 – 130 KW • Maximum-Sollwerte variabel
  7. 7. Energieoptimierung • in Betrieb seit Juli 2000 • Investitionskosten Fr. 16‘060.50 • Unterhalt/Support Fr. 864.00 • Einsparung pro Jahr Fr. 2‘800.00 • Amortisation ca. 5 – 7 Jahre
  8. 8. Elektronisches Steuergerät
  9. 9. Schaltrelais
  10. 10. Fernwartung
  11. 11. Höchster Tag im November
  12. 12. Leistungsprofil •
  13. 13. Installation Tumbler Waschmaschine
  14. 14. Schützen
  15. 15. Beteiligung am KMU-Modell der Energieagentur der Wirtschaft EnAW Ziel: Befreiung von der der CO2-Abgabe • Energie- Checkup im Betrieb durch EnAW- Berater • Vorschlag von wirtschaftlich sinnvollen Effizienz- Massnahmen • Zielvereinbarung unterzeichnen • Massnahmen umsetzen • Jährliches Monitoring
  16. 16. Energiesparmassnahmen • Reduktion der Küchenlüftung in Randzeiten • Beleuchtung reduzieren durch Präsenzmelder, neue Leuchtmittel • Anheben der Kühltemperaturen • Warmwasseranschluss für Geschirrwäscher • Wasserspararmaturen
  17. 17. Energieverbrauch seit 2009 • Einsparung von Elektrizität seit 2010 durchschnittlich 4.6% pro Jahr • Gas- und Wasserverbrauch seit 2011 etwa konstant
  18. 18. Fazit • Leistungsoptimierung und Energieeinsparungen lohnen sich • Bewusstsein, Verhaltensänderungen der Angestellten (Küche) unumgänglich
  19. 19. Danke für Ihre Aufmerksamkeit

×