[TYPE THECOMPANY      eine InfrarotheizungNAME]            Design By www.seooutsourcingindia.com | Twitter
Ist   eine                  Infrarotheizung                       wirklichökologisch?Noch vor wenigen Jahren antworteten E...
Infrarotheizungen  -    Energieeffizienz durchMinimierung von Wärme- und DämmverlustenDer Widerspruch zwischen den beiden ...
nicht erforderlich. Die Heizkörper werden unkompliziert an Decken oder Wändenangebracht, auch eine freie Aufstellung im Ra...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Elektroheizung, Nachtstromheizung, Infrarotheizung, Wärmewellenhe

466 Aufrufe

Veröffentlicht am

Elektroheizung: noch teurer und umweltschädlich! Nachtspeicherheizung / Wärmewellenheizung / Infrarotheizung / elektrische Heizung / Elektrowärme / heizkosten (Test - Warentest - Verbraucherzentrale). Ihr Ratgeber für Wohnen, Hausbau und Sanierung

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
466
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Elektroheizung, Nachtstromheizung, Infrarotheizung, Wärmewellenhe

  1. 1. [TYPE THECOMPANY eine InfrarotheizungNAME] Design By www.seooutsourcingindia.com | Twitter
  2. 2. Ist eine Infrarotheizung wirklichökologisch?Noch vor wenigen Jahren antworteten Energieberater, Stromanbieter undUmweltschützer auf diese Frage eindeutig mit "Nein". Dabei ging es jedoch nichtvordergründig um die Verwendung einer Infrarotheizung, sondern darum, ob Stromüberhaupt zum Heizen dienen dürfe. Elektroenergie wurde in diesem Kontext als"Edel-Energie" betrachtet - wer sie zum Heizen nutzte, beging per se eineUmweltsünde. In den Medien hält sich dieses Vorurteil bis heute. AusVerbrauchersicht stellt sich beim Heizen mit Strom angesichts explodierenderEnergiepreise natürlich auch die Kostenfrage - TV-Berichte und Verbraucherstudien,welche die Kosten für eine Elektroheizung pauschal als "unangemessen hoch"bewerten, verstärken Unsicherheiten und eine generelle Negativ-Bewertung.Trotzdem haben moderne Infrarotheizungen inzwischen ihre Anhänger gefunden -Verwender der innovativen Heizungssysteme berichten in Bauherren-Blogs sowieTechnik- und Heizungsforen fast ausnahmslos nicht nur über eine angenehmeKlimatisierung ihrer Räumlichkeiten, sondern auch über Energieeffizienz undgesparte Kosten.
  3. 3. Infrarotheizungen - Energieeffizienz durchMinimierung von Wärme- und DämmverlustenDer Widerspruch zwischen den beiden Positionen ergibt sich vor allem aus "falschenVergleichen" in Medienberichten. Eine konventionelle Elektroheizung oderNachtspeicheröfen sind tatsächlich weder ökologisch angemessen noch alsKostenfaktor akzeptabel. Als Konvektionsheizungen erwärmen sie primär die Luft -mit hohen Wärmeverlusten und entsprechend hohem Energieverbrauch.Die Heizwirkung einer Infrarotheizung basiert dagegen auf der Erwärmung derOberflächen in Räumen und Gebäuden, die Lufterwärmung erfolgt dagegen sekundärüber die Wärmeabstrahlung von Wänden, Decken sowie Gegenständen. Allein ausdiesem Fakt ergeben sich Energieeinsparungen von rund 20 Prozent gegenüber demdurchschnittlichen Verbrauch herkömmlicher Heizsysteme. Gleichzeitig verbesserteine Infrarotheizung durch die nachhaltige Austrocknung der Wände den Dämmwertdes Gebäudes und minimiert so Dämmverluste. Bei Konvektionsheizungen betragendiese bis zu 50 Prozent des gesamten Energieverbrauchs.Nicht nur Infrarotheizungen verbrauchen StromNicht nur Infrarotheizungen, sondern auch alle anderen Heizsysteme - mit Ausnahmeeiner Ofenheizung - verbrauchen Elektroenergie. Von den Verfechtern der These,dass Strom zum Heizen grundsätzlich zu schade ist, wird diese Tatsache oftausgeblendet. Öl- oder Gasheizungen verbrauchen zwar nur rund 30 bis 35 Prozentdes Strombedarfs eines Infrarotheizsystems, hinzu kommt jedoch der direkteVerbrauch an fossilen Energien. Bei Pellet-Heizungen fallen neben demumweltfreundlichen primären Brennstoff vergleichbare Stromverbrauchswerte insGewicht.Der Stromverbrauch einer Infrarotheizung und einer Wärmepumpe sind weitgehendidentisch. Bei letzterer wird die Wärmeenergie jedoch in eine Konvektionsheizungeingespeist - durch Wärme- und Dämmverluste gehen zwei Drittel der ökologischgewonnenen Energie verloren.Infrarotheizungen - kostengünstig und ökologisch optimalAußerdem punktet eine Infrarotheizung durch ihre Energieeffizienz nicht nur bei denKosten für den laufenden Betrieb, sondern auch mit niedrigeren Anschaffungskostenals jedes andere Heizsystem. Arbeiten an der Bausubstanz sind für ihre Installation
  4. 4. nicht erforderlich. Die Heizkörper werden unkompliziert an Decken oder Wändenangebracht, auch eine freie Aufstellung im Raum ist möglich. Wartungsarbeiten -beispielsweise Abgas- und Funktionskontrollen oder Entlüftung - sind ebenso wenignötig wie ein spezieller Heizungsraum.In einem energieeffizient gebauten oder sanierten Haus inklusive dezentralerEnergieversorgung und "intelligenter" Wärmesteuerung ist eineInfrarotheizung derzeit die fortschrittlichste und auch ökologisch optimaleLösung.Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte unsere Webseitenhttp://www.energiefreiheit.com

×