Welche endokrinen Erkrankungen gehören operiert - und welche sicher nicht? G.Wolf Kl.Abtlg. Allgemeinchirurgie, Endokrinch...
Die Einführung der „Jodsalz-Prophylaxe“ hat das Auftreten der Endemischen Struma selten gemacht . Dennoch sind  in den Alp...
Die vergrößerte Schilddrüse aus der Sicht der Allgemeinmedizin <ul><li>Massive Vergrößerungen  sind durch die Jodsalz-Prop...
Chirurgie der Schilddrüse heute  <ul><li>„ Neue“Erkrankungen :  kleine Knoten </li></ul>Struma Grad 3: 2006 weniger als 5%...
<ul><li>1985-1995  2007 </li></ul><ul><li>Mechanisch  60%  Endokrin  35% </li></ul><ul><li>(Kompression) </li></ul><ul><li...
Die vergrößerte Schilddrüse Untersuchungsablauf aus Sicht der Allgemeinmedizin <ul><li>Anamnese  („rasches Wachstum ?, fam...
Die vergrößerte Schilddrüse Untersuchungsgang aus Sicht der Allgemeinmedizin MERKE <ul><li>Jede Vergrößerung oder knotige ...
Die Operationsindikation bei diffuser und knotiger Struma
Indikation zur Schilddrüsenoperation Heute : <ul><li>Der  „jüngere“  Patient ( 3. bis 5. Dekade)  </li></ul><ul><li>mit  k...
Die „relative“ OP-Indikation: <ul><li>Müssen ALLE Schilddrüsenveränderungen operiert werden?   </li></ul><ul><li>Ohne Komp...
Zunahme der endokrinen Orbitopathie
Operationspräparate nach  en-bloc Resektion ( „totaler Thyreoidektomie“) bei Immunhperthyreose Typ Basedow:  Li: normal gr...
<ul><li>Ultraschall und Szintigraphie bei minderspeicherndem („kalten“) Knoten: </li></ul><ul><li>Weitere Abklärung erford...
Minimal-Invasive Operation bei „minimalen“ Tumoren beim jungen Patienten
Schilddrüsenchirurgie heute   <ul><li>Ca. 50% der knotigen Läsionen sind „subklinisch“ und  rein   sonographisch diagnosti...
Die Minimal-Invasive Schilddrüsenoperation Mikro-Instrumentarium www.endokrine.chirurgie.at
 
Mikropräparation
 
 
 
MIT- postoperatives Ergebnis
MIT-Spätergebnis „ Mehr“ Operationen wegen besserer Technik?? Nein- Bessere Technik für häufige Indikationen!
 
Struma permagna
Tumoren der Nebenniere <ul><li>Tumoren der Nebenniere werden relativ häufig im Rahmen von CT- oder Sonographie-Untersuchun...
Facts zur Indikationsstellung <ul><li>Hormonell aktive Adenome müssen reseziert werden </li></ul><ul><li>Nebennierenkarzin...
„ Inzidentalome“ Endokrinologische Abklärung auf Hormon-Exzess Klinisch „stumme“ Adenome nur bei Malignitätsverdacht operi...
Nebennieren-Tumore <ul><li>Hormon-Exzess: </li></ul><ul><li>Zuviel an NN-Rinden-Hormonen  </li></ul><ul><li>Aldosteron </l...
<ul><li>Hyperaldosteronismus </li></ul><ul><li>Hyperkortisolismus </li></ul><ul><li>Geschlechtshormon-Exzess </li></ul><ul...
<ul><li>Hyperkortisolismus </li></ul><ul><li>Differentialdiagnose: </li></ul><ul><li>ACTH-unabhängig </li></ul><ul><ul><li...
<ul><li>Katecholamin-Exzess </li></ul><ul><li>Phäochromozytom </li></ul><ul><ul><li>benigne /  maligne  (10%) </li></ul></...
Alles klar?
 
 
 
 
Endokrinologischer Algorithmus
Prim. Hyperandrogenismus Hirsutismus 17JährigePat. Testosteron   17-OH Progesteron 1,5cm Expansion linke Nebenniere „ Late...
Prim.Hyperandrogenismus 73 J.Pat.  Testosteron DHEA-S Subklin. Hypercortisolismus 2,5 cm Expansion li. Nebenniere Operation!
Prinzipiell sollte nicht operiert werden, wenn  .. <ul><li>keine Heilung durch die Entfernung des Nebennierentumors erreic...
<ul><li>Danke! </li></ul>Vortrag im Internet sowie weitere Patienteninformation: www.endokrine-chirurgie.at
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Was gehört operiert und was nicht?

9.574 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
1 Kommentar
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Sehr schöne Präsentation!
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
9.574
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
136
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
1
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Was gehört operiert und was nicht?

    1. 1. Welche endokrinen Erkrankungen gehören operiert - und welche sicher nicht? G.Wolf Kl.Abtlg. Allgemeinchirurgie, Endokrinchirurgie Patienteninformation : www.endokrine-chirurgie.at
    2. 2. Die Einführung der „Jodsalz-Prophylaxe“ hat das Auftreten der Endemischen Struma selten gemacht . Dennoch sind in den Alpenregionen ca. 45% der Bevölkerung über 65 Jahren von knotigen Veränderungen der Schilddrüse betroffen Merke: Alle Erkrankungen der Schilddrüse ( benigne Struma, Überfunktion, Karzinom) können als „Knoten“ in Erscheinung treten
    3. 3. Die vergrößerte Schilddrüse aus der Sicht der Allgemeinmedizin <ul><li>Massive Vergrößerungen sind durch die Jodsalz-Prophylaxe heute selten. </li></ul><ul><li>Die Mehrzahl der Patienten haben palpable oder sichtbare knotige Veränderungen am Hals </li></ul><ul><li>Durch Vorsorgeprogramme („Gesunden-Untersuchung “) werden heute aber in fast 50% subklinische ( rein sonographisch erkannte , beschwerdefreie) Knoten festgestellt und behandelt !! </li></ul>
    4. 4. Chirurgie der Schilddrüse heute <ul><li>„ Neue“Erkrankungen : kleine Knoten </li></ul>Struma Grad 3: 2006 weniger als 5% des Gesamt-Krankengutes!
    5. 5. <ul><li>1985-1995 2007 </li></ul><ul><li>Mechanisch 60% Endokrin 35% </li></ul><ul><li>(Kompression) </li></ul><ul><li>Endokrin 35% Onkologisch 50% </li></ul><ul><li>(Hyperthyreosen) </li></ul><ul><li>Onkologisch 5% Mechanisch 15% </li></ul><ul><li>(Malignomverdacht) </li></ul><ul><li>Struma Grad 0 bis 1 > 60%! </li></ul><ul><li>unter 5% </li></ul>Indikationen zur Schilddrüsenoperation
    6. 6. Die vergrößerte Schilddrüse Untersuchungsablauf aus Sicht der Allgemeinmedizin <ul><li>Anamnese („rasches Wachstum ?, familiäre Häufung“?) </li></ul><ul><li>Inspektion ( Lokalisation der Veränderung? = im Schilddrüsenbereich?, laterale Halsregion?, submandibulär?) </li></ul><ul><li>Palpation (Konsistenz, Verschieblichkeit) </li></ul>
    7. 7. Die vergrößerte Schilddrüse Untersuchungsgang aus Sicht der Allgemeinmedizin MERKE <ul><li>Jede Vergrößerung oder knotige Veränderung am Hals muß ernst genommen und abgeklärt werden. </li></ul><ul><li>An erster Stelle der Untersuchungskette steht nach wie vor die Anamnese und klinische Untersuchung, um: </li></ul><ul><li>1) eine zielgerichtete Zuordnung in die richtigen Spezialgebiete zu ermöglichen ( HNO, Kieferchirurgie, Hämato-Onkologie; Endokrinologie, Endokrinchirurgie) </li></ul><ul><li>2) den weiteren Einsatz von Untersuchungsmethoden ökonomisch und zielführend zu gestalten. </li></ul>
    8. 8. Die Operationsindikation bei diffuser und knotiger Struma
    9. 9. Indikation zur Schilddrüsenoperation Heute : <ul><li>Der „jüngere“ Patient ( 3. bis 5. Dekade) </li></ul><ul><li>mit kleinen, oft „subklinischen“ Knoten, die im Rahmen von „Gesunden-Untersuchungen“ diagnostiziert wurden </li></ul><ul><li>In ca .50% mit „malignitätsverdächtigen“ Knoten </li></ul>
    10. 10. Die „relative“ OP-Indikation: <ul><li>Müssen ALLE Schilddrüsenveränderungen operiert werden? </li></ul><ul><li>Ohne Kompressionssymptomatik ( Dysphagie, Dyspnoe) und ohne Beschwerden </li></ul><ul><li>Wachstums-stationär und euthyreot </li></ul><ul><li>Evt. auch „kalte“ ( cystische oder regressive oder cytologisch benigne) Knoten ohne Progredienz </li></ul><ul><li>können auch observierend behandelt werden! </li></ul>
    11. 11. Zunahme der endokrinen Orbitopathie
    12. 12. Operationspräparate nach en-bloc Resektion ( „totaler Thyreoidektomie“) bei Immunhperthyreose Typ Basedow: Li: normal große Schilddrüse Re : massive Vergrößerung ,“ Struma diffusa“
    13. 13. <ul><li>Ultraschall und Szintigraphie bei minderspeicherndem („kalten“) Knoten: </li></ul><ul><li>Weitere Abklärung erforderlich! </li></ul><ul><li>Feinnadel-Aspirationscytologie ( Dignität der Läsion?) </li></ul><ul><li>Calcitonin ( Frage: Medulläres C-Zell-Karzinom?) </li></ul><ul><li>OP zumeist sicher indiziert!! </li></ul>Der „kalte“Knoten
    14. 14. Minimal-Invasive Operation bei „minimalen“ Tumoren beim jungen Patienten
    15. 15. Schilddrüsenchirurgie heute <ul><li>Ca. 50% der knotigen Läsionen sind „subklinisch“ und rein sonographisch diagnostiziert ! </li></ul><ul><li>Zunehmende Anzahl jüngerer Patienten ! </li></ul><ul><li>Deswegen: </li></ul><ul><li>Entwicklung der „ Minimal-Invasiven Schilddrüsenchirurgie </li></ul>
    16. 16. Die Minimal-Invasive Schilddrüsenoperation Mikro-Instrumentarium www.endokrine.chirurgie.at
    17. 18. Mikropräparation
    18. 22. MIT- postoperatives Ergebnis
    19. 23. MIT-Spätergebnis „ Mehr“ Operationen wegen besserer Technik?? Nein- Bessere Technik für häufige Indikationen!
    20. 25. Struma permagna
    21. 26. Tumoren der Nebenniere <ul><li>Tumoren der Nebenniere werden relativ häufig im Rahmen von CT- oder Sonographie-Untersuchungen entdeckt ( sog. „Inzidentalome“) </li></ul><ul><li>Wie werden diese abgeklärt? </li></ul><ul><li>Welche müssen operiert werden? </li></ul><ul><li>Welche nicht? </li></ul>
    22. 27. Facts zur Indikationsstellung <ul><li>Hormonell aktive Adenome müssen reseziert werden </li></ul><ul><li>Nebennierenkarzinome müssen reseziert werden </li></ul><ul><li>> 90% der Inzidentalome sind hormonell inaktiv </li></ul><ul><li>Minime Inzidenz des NN-Karzinoms (0.0006-0.00017%) 2 </li></ul><ul><li>2,5 % aller NN-Karzinome sind kleiner als <4cm 3 </li></ul><ul><li>Hohe Prävalenz </li></ul>Inzidentalome
    23. 28. „ Inzidentalome“ Endokrinologische Abklärung auf Hormon-Exzess Klinisch „stumme“ Adenome nur bei Malignitätsverdacht operieren (= Größe über 3 cm )
    24. 29. Nebennieren-Tumore <ul><li>Hormon-Exzess: </li></ul><ul><li>Zuviel an NN-Rinden-Hormonen </li></ul><ul><li>Aldosteron </li></ul><ul><li>Cortison </li></ul><ul><li>Zuviel an NN-Mark-Hormon </li></ul><ul><li>Katecholamine </li></ul><ul><li>Geschlechtshormone? </li></ul>
    25. 30. <ul><li>Hyperaldosteronismus </li></ul><ul><li>Hyperkortisolismus </li></ul><ul><li>Geschlechtshormon-Exzess </li></ul><ul><li>Katecholamin-Exzess </li></ul><ul><li>Differentialdiagnose: </li></ul><ul><li>Unilaterales Adenom (60-80%) </li></ul><ul><li>Karzinom (1-2%) </li></ul><ul><li>Bilaterale Hyperplasie (Idiopathischer Hyperaldosteronismus IHA) (20-30%) </li></ul><ul><li>Glukokortikosteroid-supprimierbarer Hyperaldosteronismus (autosom. dom.) </li></ul>Hormonaktive Tumore  
    26. 31. <ul><li>Hyperkortisolismus </li></ul><ul><li>Differentialdiagnose: </li></ul><ul><li>ACTH-unabhängig </li></ul><ul><ul><li>Adenom (10%) </li></ul></ul><ul><ul><li>Karzinom (5%) </li></ul></ul><ul><ul><li>Pigmentierte mikronoduläre Nebennierenrindenhyperplasie (selten) </li></ul></ul><ul><ul><li>Makronoduläre Nebennierenrindenhyperplasie (sehr selten) </li></ul></ul>Hormonaktive Tumore 
    27. 32. <ul><li>Katecholamin-Exzess </li></ul><ul><li>Phäochromozytom </li></ul><ul><ul><li>benigne / maligne (10%) </li></ul></ul><ul><ul><li>sporadisch / hereditär (10-30%) </li></ul></ul>Hormonaktive Tumore 
    28. 33. Alles klar?
    29. 38. Endokrinologischer Algorithmus
    30. 39. Prim. Hyperandrogenismus Hirsutismus 17JährigePat. Testosteron 17-OH Progesteron 1,5cm Expansion linke Nebenniere „ Late-Onset“-Adrenogenitales Syndrom Behandlung mit Hormongabe KEINE Operation bei Vorliegen eines Polycystischen-Ovar-Syndroms! Operation nur bei Vorliegen eines Tumors in der Nebenniere!
    31. 40. Prim.Hyperandrogenismus 73 J.Pat. Testosteron DHEA-S Subklin. Hypercortisolismus 2,5 cm Expansion li. Nebenniere Operation!
    32. 41. Prinzipiell sollte nicht operiert werden, wenn .. <ul><li>keine Heilung durch die Entfernung des Nebennierentumors erreicht werden kann </li></ul><ul><ul><li>Asymmetrischer idiopathischer Hyperaldosteronismus (IHA) </li></ul></ul><ul><li>die Operation unnötig ist, da der Tumor für den Patienten keine gesundheitliche Bedrohung darstellt </li></ul><ul><ul><li>Hormon in aktives, kleines Nebennierenrindenadenom (Inzidentalom) </li></ul></ul><ul><li>eine adäquate nicht-operative Behandlungsalternative besteht </li></ul><ul><ul><li>Spironolacton (M. Conn, betagte Patienten mit Komorbiditäten) </li></ul></ul><ul><li>ein Tumorstadium zu fortgeschritten ist, als dass die Lebensdauer-/qualität des Patienten mit einer Operation nachhaltig verbessert werden könnte </li></ul><ul><ul><li>Adrenokortikales Karzinom Stadium IV </li></ul></ul><ul><ul><li>Nebennierenmetastase bei disseminierten Malignom </li></ul></ul>Tumoren der Nebenniere
    33. 42. <ul><li>Danke! </li></ul>Vortrag im Internet sowie weitere Patienteninformation: www.endokrine-chirurgie.at

    ×