Gratis Social Media-Webinar, Eduvision

5.921 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wie Social Media für Ihr Marketing einsetzen? Social Media bietet Unternehmen viele Möglichkeiten. Erfahren Sie darüber mehr im 1-stündigen Webinar Social Media Marketing Online bei Eduvision.
Die Präsentation gibt Ihnen einen Einblick ins Webinar. Melden Sie sich am besten gleich zum nächsten Webinar an unter: eduvision.de/events

Interesse an einem Kurs Social Media? Lesen Sie mehr unter: eduvision.de/socialmedia

Veröffentlicht in: Bildung, Technologie, Business
0 Kommentare
3 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
5.921
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1.365
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
27
Kommentare
0
Gefällt mir
3
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Gratis Social Media-Webinar, Eduvision

  1. 1. Ariane Kräutner Social Media-Webinar Eduvision Ausbildungen www.eduvision.de/socialmedia
  2. 2. www.eduvison.de/socialmedia Kernfragen des Webinars 1. Was ist Social Media? 2. Warum sollte ich Social Media geschäftlich nutzen? 3. Wie kann ich mit Social Media arbeiten? 4. Wie setze ich Social Media gewinnbringend für mein Unternehmen ein?
  3. 3. Ariane Kräutner Social Media ist… Haben Sie bereits Erfahrung mit Social Media?
  4. 4. www.eduvison.de/socialmedia Definition Social Media „Als Social Media (auch Soziale Medien) werden Soziale Netzwerke und Netzgemeinschaften verstanden, die als Plattformen zum gegenseitigen Austausch von Meinungen, Eindrücken und Erfahrungen dienen.“ (Quelle: Wikipedia)
  5. 5. www.eduvison.de/socialmedia 2. Definition Social Media Zudem ist Social Media: „Eine Gruppe von Internetanwendungen, die auf den ideologischen und technologischen Grundlagen des Web 2.0 aufbauen und die Herstellung und den Austausch von User Generated Content ermöglicht.“ (Quelle: M. Kaplan, M. Haenlein)
  6. 6. www.eduvison.de/socialmedia Kernmerkmale • Nutzer bestimmen den Inhalt (many to many) • Zeitnah, kostenarm, keine Hierarchie (Demokratisierung von Informationen) • INTERAKTION: bereitstellen, teilen/ verbreiten, kommentieren von Informationen
  7. 7. Ariane Kräutner Geschäftliche Nutzung von Social Media
  8. 8. www.eduvison.de/socialmedia Social Media im Unternehmen • Zielgruppe? Wo hält sie sich auf? • Zielstellung? Wie will ich mich im Web 2.0 präsentieren? Erfolgsrezept= ZUHÖREN
  9. 9. www.eduvison.de/socialmedia Die Gründe • Interaktion mit der Zielgruppe • Kundenbeziehung aufbauen/ stärken • Marken-/ Unternehmensbekanntheit erhöhen • Events, Termine usw. großflächig ankündigen • Suchmaschinenoptimierung • Erhöht Traffic zur Website • Messbarkeit: Marktstudie
  10. 10. www.eduvison.de/socialmedia Langfristige Resultate • Mehr Transparenz: Bedürfnisse der Zielgruppe antizipieren • Steigerung der Zielerreichung • Höhere Position im Suchmaschinenranking • Netzwerk wächst: u.a. Geschäftspartner gewinnen • Marketingausgaben reduzieren
  11. 11. Ariane Kräutner Mit Social Media arbeiten
  12. 12. www.eduvison.de/socialmedia Beispiele von Social Media-Kanälen • Mikroblogging • Soziale Netzwerke/ Online Communities • Blogs • und viel mehr...
  13. 13. www.eduvison.de/socialmedia Kanäle von Social Media • Text • Bild • Audio • Video • Webinar!?
  14. 14. www.eduvison.de/socialmedia Worauf gehen wir ein?
  15. 15. www.eduvison.de/socialmedia Twitter • Microblog • Seit 2006 • Enorm beliebt
  16. 16. www.eduvison.de/socialmedia Wie Twitter funktioniert! • Kurze Berichte (micro blog, max. 140 Zeichen) senden • Bericht beinhaltet Link zu mehr Informationen • Zielstellung: Viele relevante Follower anziehen
  17. 17. www.eduvison.de/socialmedia Warum Twitter? • Leichte Zugänglichkeit der Zielgruppe/ “Follower” • Aktuell • Interessierte Follower (Menschen entscheiden selbst, jmd. zu folgen)
  18. 18. www.eduvison.de/socialmedia Was tweete ich? • Abhängig von Ihrem Unternehmen, Zielstellung usw. • Interessanten Inhalt • Z.B. Fach-News, Tipps etc. • Eventuell zu kombinieren mit Werbetext • Aber... lieber Inhalt
  19. 19. www.eduvison.de/socialmedia Tipps für den Tweet • Relevanten Inhalt prägnant kommuniziert • #Keyword • z. Bsp. #socialmedia #webinar • Links in Form von u.a. bit.ly- oder goo.gl-URLs
  20. 20. www.eduvison.de/socialmedia Beispiele: Tweet mit Bit.ly
  21. 21. www.eduvison.de/socialmedia Warum Bit.ly/ Goo.gl? • Verkürzte URLs • Praktisch: mehr Platz für Content-Text innerhalb von Twitter-Berichten • Messbar • Einen Account auf bit.ly erstellen
  22. 22. www.eduvison.de/socialmedia Goo.gl-URL
  23. 23. www.eduvison.de/socialmedia Bit.ly-URL
  24. 24. www.eduvison.de/socialmedia Bit.ly Messbarkeit
  25. 25. www.eduvison.de/socialmedia ReTweet • Schneeballeffekt durch ReTweet
  26. 26. www.eduvison.de/socialmedia Wie Follower gewinnen? • Selbst (relevanten) Leuten folgen • Erkennbarkeit garantieren: Individuelles Design auf Twitter-Seite, im Tweet • Tweets mit #Hashtags versehen
  27. 27. www.eduvison.de/socialmedia Share auf eigener Site Addthis.com
  28. 28. www.eduvison.de/socialmedia Einsatz von Kampagnen • Fallbeispiel: Dell • Dell setzt unterschiedliche Twitter-Accounts als Kommunikationskanäle ein. • Quelle: http://www.dell.com/twitter
  29. 29. www.eduvison.de/socialmedia Dell on Twitter
  30. 30. www.eduvison.de/socialmedia Nutzen für Dell • In direktem Kontakt mit Publikum stehen: Verbesserter Service • Mehrverkauf über neue Kommunikations- kanäle
  31. 31. www.eduvison.de/socialmedia Beispiel Kampagnen auf Twitter: DellOutlet
  32. 32. www.eduvison.de/socialmedia Was erreicht man damit? Quelle: Twitter
  33. 33. www.eduvison.de/socialmedia Twitter-Verwaltung • Direkt über: Twitter.com Über Verwaltungs-Tools: • Hootsuite.com (Web / mobilem Endgerät) • Tweetdeck (Desktop / mobilem Endgerät)
  34. 34. www.eduvison.de/socialmedia Corporate Verwaltung Hootsuite.com • Team Workflow • Geplante Tweets • Monitoring • Eigenes Layout und eigene Einstellungen
  35. 35. www.eduvison.de/socialmedia Desktop Verwaltung Tweetdeck.com • Desktop, iPhone, iPad, Android • Twitter & Linkedin • Umfangreich anzupassen (customizing) • Mehrere Accounts • Verknüpfung mit Bit.ly, Twitterpics, etc.
  36. 36. www.eduvison.de/socialmedia Linkedin • Business-Portal • Weltweit mehr als 100 Millionen Mitglieder • Seit 2003 (in DE seit 2009) aktiv • In den letzten Jahren stark gewachsen
  37. 37. www.eduvison.de/socialmedia Xing • Aktiv seit 2003 • Beliebtes Business-Network im deutschsprachigen Raum
  38. 38. www.eduvison.de/socialmedia Profil: Zielstellung • Beschreiben Sie möglichst deutlich, was Sie machen (Seien Sie sichtbar!) • Beschreiben Sie Ihre Qualifikation und Ihre Interessen • Versuchen Sie Ihr Profil zu 100% auszufüllen • Referenzen sind dabei wichtig
  39. 39. www.eduvison.de/socialmedia Ergänzung Profil: Apps • Slideshare Präsentationen • Google Docs • Beide bieten die Möglichkeit kurze Filme zu posten
  40. 40. www.eduvison.de/socialmedia Google Docs
  41. 41. www.eduvison.de/socialmedia Slideshare.net
  42. 42. www.eduvison.de/socialmedia Do’s auf Ihrem Profil • Updaten Sie regelmäßig Ihr Profil • Womit befassen Sie sich?
  43. 43. www.eduvison.de/socialmedia Ihr Netzwerk aufbauen • Fangen Sie damit an Ihr physisches Netzwerk zu erfassen • Linken Sie virtuell mit diesen Kontakten • Treten Sie Gruppen bei
  44. 44. www.eduvison.de/socialmedia Aktive Gruppenteilnahme • In Gruppen knüpfen Sie neue Kontakte • Viele Gruppen bieten Diskussionen, die es ermöglichen, sich weiter zu verlinken
  45. 45. www.eduvison.de/socialmedia Mehrwert eines großen Netzwerkes • Sie können Ihr Netzwerk einfach & strukturiert (über einen Filter) kontaktieren (Suche nach bestimmten Branchen, etc.) • Mit einem großen Netzwerk werden Sie schneller gefunden
  46. 46. www.eduvison.de/socialmedia Eigene Gruppe starten • Neues Thema • Gruppe bedarf regelmäßiger Pflege • Je mehr Mitglieder, desto bessere Suchresultate • Regelmäßiges Seeden in Gruppen • Eventuell RSS-Feeds aufnehmen
  47. 47. www.eduvison.de/socialmedia Ankündigungen & Gruppen • Gruppenleiter können eine Ankündigung/ Announcement erstellen • D.h. Mail wird an ganze Gruppe gesendet • Nicht zu viel benutzen!
  48. 48. www.eduvison.de/socialmedia Was posten in Gruppe? • Inhalt • Inhalt • Inhalt Don’t: SPAM
  49. 49. www.eduvison.de/socialmedia Was konkret posten? • Konkrete Fragen • Relevante Ebooks • Relevante Filme • Relevante Webinare • Etc.
  50. 50. www.eduvison.de/socialmedia Posting-Beispiel • Überschrift beinhaltet vollständiges Thema, einschließlich Call-to-Action • In der Mail, die über die eigene Gruppe versendet wird, erscheint nur die Überschrift
  51. 51. www.eduvison.de/socialmedia Andere Netzwerke • Facebook • Google+ • VZ Netzwerke • Usw.
  52. 52. www.eduvison.de/socialmedia Facebook • Internationales Soziales Netzwerk • Für freundschaftliche und geschäftliche Kontaktpflege • Starkes Wachstum weltweit
  53. 53. www.eduvison.de/socialmedia Facebook • Ideal zur Unternehmenspräsentation: FB Fanpage http://Facebook.com/eduvisionde • “Gefällt mir”-Button • Apps • Gratis FB-Webinar: http:/eduvision.de/facebook-webinar
  54. 54. www.eduvison.de/socialmedia Google+1 • Seit Juli 2011 • Sowohl freundschaftliche als geschäftliche Kontaktpflege • Enorm starkes Wachstum weltweit • Facebook Rivale • Vorteile Google+ vs. FB Google+ =>Circles • Vorteile FB vs. Google+ FB => viel mehr Mitglieder, Pionier, Features
  55. 55. Ariane Kräutner Social Media Strategie An Sie: Was ist Ihre Social Media- Strategie?
  56. 56. www.eduvison.de/socialmedia Strategie ausarbeiten • Wer ist meine Zielgruppe? Welche Social Media-Plattformen nutzt meine Zielgruppe, wann, von wo aus (Smartphone, Computer etc.) und zu welchem Zweck? • Wofür stehe ich als Organisation und was will ich mit Social Media erreichen? • Usw.
  57. 57. www.eduvison.de/socialmedia Aktions- & Kontrollplan ausarbeiten • Übersicht der Social Media-Plattformen und – Möglichkeiten • Social Media Strategie aufgrund Ihrer Unternehmensstrategie • Implementieren Sie Social Media in Ihre Marketingstrategie • Aktionsplan & Kontrollplan erstellen: Social Media im Einsatz
  58. 58. www.eduvison.de/socialmedia Und wie sozial findet man Sie? • Monitoring Tools • Verschiedenes Plattformen-Monitoring (Twitter, Xing, etc.) • Wo wird über Sie gesprochen? • Wie bezeichnet man Sie?
  59. 59. www.eduvison.de/socialmedia Tool-Beispiele • Trackur • Viralheat • UberVu Enterprise tools • Radian • Nielsen • Alterian SM2
  60. 60. www.eduvison.de/socialmedia Welches Soziale Medium wählen? Fallstrick: Nur nach der Mitgliederzahl schauen Tipp: -Schauen Sie auch nach der aktiven Nutzung! -Wo ist Ihre Zielgruppe vertreten?
  61. 61. www.eduvison.de/socialmedia Warum sind Social Media so wichtig? Social Media … •Schlüssel zur Zielgruppe; •zeitnah, leicht zugänglich, kostengünstig, aber wohl zeitintensiv; •bieten enormes Potenzial für Unternehmen.
  62. 62. www.eduvison.de/socialmedia Bleiben Sie up to date! Twitter: twitter.com/eduvisionde Facebook: facebook.com/eduvisionde Social Media Marketing Lounge https://www.xing.com/net/priaff2abx/socialmediam/
  63. 63. www.eduvison.de/socialmedia Später Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0) 211 237 06 572 +43 (0) 720 88 19 05 +41 (0) 435 08 14 91 info@eduvision.de/at/ch Kursangebot Social Media & Online Marketing: • http://eduvision.de/socialmedia • http://eduvision.de/online-marketing
  64. 64. Ariane Kräutner Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Eduvision Ausbildungen http://eduvision.de/socialmedia

×