Die Visitenkarte -Das individuelle AushängeschildHamburg, 17. April 2013 (cf) - Im Zeitalter von Web2.0 und sozialen Netzw...
Länderspezifische UnterschiedeKulturelle und länderspezifische Unterschiede sindgerade bei dem Austausch der Visitenkartee...
Aufbewahrung der VisitenkarteDie Visitenkarte bitte in einer separaten und stabilenBox aufbewahren. Stilvoll sind dabei ed...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Die Visitenkarte - Das individuelle Aushängeschild

275 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die Visitenkarte bitte in einer separaten und stabilen Box aufbewahren. Stilvoll sind dabei edle Farben wie Gold, Silber oder Holzfarben. Der beste Aufbewahrungsort dafür ist die Sakko- oder Handtasche. Als positive Geste gilt, die Visitenkarte oberhalb der Gürtellinie zu positionieren.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
275
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Die Visitenkarte - Das individuelle Aushängeschild

  1. 1. Die Visitenkarte -Das individuelle AushängeschildHamburg, 17. April 2013 (cf) - Im Zeitalter von Web2.0 und sozialen Netzwerken gehört dieVisitenkarte immer noch zum guten Ton. Sie gibtpersönliche und geschäftliche Informationen preis,bedeutet Wertschätzung, legt die persönlicheRangordnung dar und stärkt dasZugehörigkeitsgefühl. Die Visitenkarte gehört zueiner kompletten Corporate Identity (CI) desUnternehmens und stellt das individuelleAushängeschild dar.Aufbau der VisitenkarteGeschäftlich genutzte Karten tragen das Design desArbeitgebers. Dabei spielen alle relevantenKontaktdaten wie Name, Position, E-Mail Adresseund Telefonnummer eine wesentliche Rolle. AuchFirmenname und Firmenlogo gehören zu einervollständigen Visitenkarte. Das Design sollte dabeiruhig, fließend und zurückhaltend in einemgängigen Format sein. Die Lesbarkeit, Schriftart unddie Farbe sollten einheitlich sein. Die Wahl desPapiers ist entscheidend, weil es der erste haptischeKontakt zum Unternehmen ist.Moderne Visitenkarten besitzen zusätzlicheInformationen und Daten über einen sogenanntenQR-Code, der eine interaktive Benutzung mitSmartphones und Tablets ermöglicht.
  2. 2. Länderspezifische UnterschiedeKulturelle und länderspezifische Unterschiede sindgerade bei dem Austausch der Visitenkarteentscheidend. Im asiatischen Raum ist beispielsweiseder „Director“ das Mindeste für das Ansehen einerPerson.Vor der Übersetzung in nicht gängigeFremdsprachen und in die englische Sprache, musspenibel auf jeweilige Idiome und Formulierungengeachtet werden. Ratsam ist, sich professionelle undlokale Hilfe zu suchen, um einen guten erstenEindruck auch im Ausland zu hinterlassen.Austausch der VisitenkarteBei dem Austausch der Visitenkarte liegt der Text inder jeweiligen Landessprache oben und die Schriftist dem Gesprächspartner zugewandt. DieWürdigung und Wertschätzung der Visitenkarte istsowohl im europäischen als auch im asiatischenRaum von großer Bedeutung. Die Visitenkarte bieteteinen perfekten Einstieg in ein Gespräch, da dieInformationen und Fakten in ein erstes Gesprächeinfließen und mit anderen Gegebenheitenverknüpft werden können.Sollten bei Großveranstaltungen keine ausreichendeAnzahl von Visitenkarten vorhanden sein, müssendie Kontaktdaten der Personen notiert werden, umdiese nachzureichen. Bitte stattdessen keine E-Mailsversenden, da es sich um eine persönliche Form derWürdigung und Wertschätzung handelt.Bei beruflichen Begegnungen werden Visitenkartenim deutschen Sprachraum kurz nach derBegrüßung ausgetauscht. Dabei macht der Gastden Anfang. In Gruppensituationen gilt folgendeRegel: aufstehen, dem Ranghöchsten dieVisitenkarte würdigend überreichen undwertschätzend die Visitenkarte des Gegenüberempfangen.
  3. 3. Aufbewahrung der VisitenkarteDie Visitenkarte bitte in einer separaten und stabilenBox aufbewahren. Stilvoll sind dabei edle Farbenwie Gold, Silber oder Holzfarben. Der besteAufbewahrungsort dafür ist die Sakko- oderHandtasche. Als positive Geste gilt, die Visitenkarteoberhalb der Gürtellinie zu positionieren.Apps zum Dokumentieren von VisitenkartenEine gute kostenlose App ist die „CamCard Free –Business Card Reader“ von INTSIG. CamCard ist einprofessioneller Visitenkartenleser und –scanner.Durch das einfache Abfotografieren der Visitenkartewerden alle wichtigen Informationen in Ihrem CardHolder oder Adressbuch gespeichert. LeichteAnwendung und Übersichtlichkeit.http://bit.ly/Visitenkartenscanner

×