Bakteriologie,                                Mykologie,                       Virologie,                       Beratung  ...
Begutachtung   Menno-Florades   / Menno Chemie                                                                            ...
Begutachtung   Menno-Florades   / Menno Chemie                                                    ~~~MI                   ...
Begutachtung    Menno-F1orades / Menno Chemie                                                                             ...
Begutachtung   Menno-Florades   / Menno Chemie                                                                            ...
Begutachtung   Menno-Florades   / Menno Chemie                                                                            ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Menno FLORADES staph enterococ e coli proteus

570 Aufrufe

Veröffentlicht am

Desinfektion mit Menno FLORADES hilft gegen EHEC Bakterium.

Desoinfection by uing Menno FLRADES helps against EHEC bacterium.

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
570
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
7
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Menno FLORADES staph enterococ e coli proteus

  1. 1. Bakteriologie, Mykologie, Virologie, Beratung Technische Mikrobiologie Dr. Jutta Höffler GmbH Ahrensburger Straße 162 22045 Hamburg Tel. 040/668 22 99 Fax 040/668 20 33 E-Mail jutta.hoeffler@tecmic.de www.tecmic.de Desinfizierende Wirksamkeit des Produkts "Menno- Florades" untersucht in Anlehnung an die Richtlinien rur die Prüfung chemischer Desinfektionsmittel der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft in Bereichen des Herstellens, Inverkehrbringens und Behandelns von Tieren stammender Lebensmittel Auftraggeber: Menno Chemie Vertriebsgesellschaft M.B .H. Langer Kamp 104 22850 Norderstedt, DeutscWand Hamburg, den 23.09.2002Hamburger Sparkasse, Konto 1208/115 319, BlZ 200 505 50, Amtsgericht Hamburg Handelsregister B Nr. 58 682, Geschäftsführerin: Dr. rer. nat. Jutta Höffler
  2. 2. Begutachtung Menno-Florades / Menno Chemie A217/02 Prüfung der desinfizierenden Wirksamkeit des Produkts "Menno- Florades" der Firma Menno Chemie Vertriebsgesellschaft M.B.H.Die Wirksamkeit des Produkts Menno-Florades der Firma Menno ChemieVertriebsgesellschaft M.B.H. wurde in Anlehnung an die Richtlinien fur die Prüfungchemischer Desinfektionsmittel der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft e.V(DVG), Giessen, 3. Auflage 2000, Abschnitt V geprüft. Diese Richtlinie beschreibt Methodenzur Prüfung von Desinfektionsmitteln gegen Bakterien und Pilze in Bereichen des Herstellens,Inverkehrbringens und Behandelns von Tieren stammender Lebensmittel.Die Prüfungen erfolgten ausschließlich im qualitativen Suspensionsversuch ohneSerumbelastung.Zusätzlich zu den in der Richtlinie empfohlenen Prüfstämmen wurde Escherichia coli,ATCC 10536, DSM 682 geprüft. 1 MATERIAL UND METHODEN 1.1 MaterialKennzeichnung und Beschaffenheit des Produkts:Bezeichnung: Menno- FloradesWirksame Substanzen: organische Säuren, TensideSensorischer Befund: Form: flüssig Farbe des Konzentrats: farblos Geruch:Mischbarkeit mit Wasser: weißliche, schwach trübe LösungenpH - Werte der Gebrauchs- und Prüflösungen:Konzentration pR - Wert (20°C)Menno- Florades 100 % 2,63 2,0 % 2,86 1,0 % 3,01 0,5 % 3,11 Alle Produktverdünnungen wurden in Wasser standardisierter Härte (DVG-Richtlinien) angesetzt. 1
  3. 3. Begutachtung Menno-Florades / Menno Chemie ~~~MI A217/02 Einsatzkonzentrationen des Produkts zur Prüfung der Bakterizidie und Fungizidie 1m Suspensionsversuch: 2,0 %; 1,0 %; 0,5 % Nährmedien gemäß Anhang Nr. 2 der Richtlinie Als Inaktivierungsmittelkombination wurde die polyvalente Enthemmer-Kombination nach DVG (gemäß Anhang Nr. 5 der Richtlinie) mit einem Zusatz von 0,1 molll Na2HP04 verwendet. Verwendete Prüfstämme Staphylococcus aureus ATCC 6538 DSM 799 Enterococcus faecium Kulmbach Str. 2" DSM 2918 Proteus mirabilis ATCC 14153 DSM 788 Pseudomonas aeruginosa ATCC 15442 DSM 939 Escherichia coli ATCC 10536 DSM 682 Candida albicans ATCC 10231 DSM 1386 1.2 MethodenAllgemeines Die Prüfung erfolgte in Anlehnung an die Richtlinien fur die Prüfung chemischer Desinfektionsmittel (Methoden der Prüfung von Desinfektionsmitteln gegen Bakterien und Pilze in Bereichen des Herstellens, lnverkehrbringens und Behandelns von Tieren stammender Lebensmittel; A Prüfung an Bakterien und Pilzen, Giessen, 3. Auflage 2000). Die Untersuchung erfolgte ausschließlich im qualitativen Suspensionsversuch ohne Serumzusatz. Suspensionstest Die Bestimmung der bakteriziden und fungiziden Wirkung erfolgte imqualitativen Suspensionstest (Endpunktmethode) ohne Belastung in Anlehnung an die DVG-Richtlinien V 2.7.1nach einer Einwirkungszeit von 5, 15, 30 und 60 Minuten. 2
  4. 4. Begutachtung Menno-F1orades / Menno Chemie A217/02 2 ERGEBNISSE 2.2 Suspensionstests 2.2.1. Qualitativer Suspensionstest - I n-- Tab. 2:+ + 60 - 15 +- 1,0 30 Ph.1% Konz. 2,0 1,0 0,5 Fo.3% Ph.1% Zeit in Eiweiß ohne Minuten Bakterizidie- und Fungizidie-Prüfung von Menno- .F1orades im5 6,5 X 109 (1 u. II = unabhängige Ansätze) 8,0 X 108 1,0 X 108 bei 20°C Suspensionstest (Endpunktmethode) ohne und mit Eiweißbelastung 5,2 1,0Prüfstämme Die Vermehrung war in WSH in allen Fällen positiv ++ = Wachstmn in allen Ansätzen +- = Wachstmn in mind. einem Ansatz = Wachstmn in keinem Ansatz 3
  5. 5. Begutachtung Menno-Florades / Menno Chemie A217/02 3 BEURTEILUNG 3.1 Allgemeine Eigenschaften des DesinfektionsmittelsDas Desinfektionsmittel Menno-Florades der Firma Menno Chemie VertriebsgesellschaftM.B.H.enthält nach Angaben des Herstellers als wirksame Substanzen organische Säuren undTenside. Das Konzentrat liegt als klare Flüssigkeit ohne sichtbare Ausfällungen vor. DieVerdünnungen sind weißlich, schwach trübe. Die pH-Werte des Konzentrats und derPrüflösungen sind sauer und im einzelnen unter 1.1 Material aufgefuhrt. 3.3 Qualitativer SuspensionstestDie bakteriziden und fungiziden Konzentrationen von Menno-Florades sind in der Tabelle 2dargestellt.Candida albicans erfordert höhere Einsatzkonzentrationen als die Bakterien. 4
  6. 6. Begutachtung Menno-Florades / Menno Chemie A217/02 4 Wirksamkeit des Florades im SuspensionsversuchNach Anwendung einer 0,5%-igen Lösung von Florades ist nach einer Einwirkungszeit von 15 Minuten kein Bakterienwachstum mehr nachweisbar.Nach Anwendung einer 1,0%-igen Lösung von Florades ist nach einer Einwirkungszeit von 60 Minuten kein Pilzwachstum mehr nachweisbar. Technische Mikrobiologie Dr. Jutta Höffler GmbH Ahrensburger Str. 162 22045 Hamburg 5

×