Hören – der wichtigste Sinn für die Kommunikation

892 Aufrufe

Veröffentlicht am

Expertenvortrag auf der IFA 2011 von Wolfgang Huep, Bruckhoff GmbH Hannover

Themen: Hören, Fehlhörigkeit, Hörminderung

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
892
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
17
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Hören – der wichtigste Sinn für die Kommunikation

  1. 1. Wolfgang Huep, Bruckhoff GmbH Hannover© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 1
  2. 2. • Mechanik + Pneumatik© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 2
  3. 3. Fazit! • Gehirnjogging Unser Gehirn braucht Training – nur wer genügend Reize empfängt, wird auch zum „Denken“ angeregt. Wir können die Ohren nicht „anstrengen“, besser zu hören. Gut hören beugt Vereinsamung und Depressionen vor.© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 3
  4. 4. • Verdrängungstaktik• Unwissenheit und Fehlinformationen• Verdrängung auf später-irgendwann• 1. Lesebrille ist selten ein Problem Warum wird der wichtigste Sinn für die Kommunikation so sehr vernachlässigt? © 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 4
  5. 5. • Kommunikationsmittel Nur wer richtig hört, kann problemlos Gespräche führen und ein „Miteinander“ schaffen© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 5
  6. 6. Warum ist gut hören so wichtig?• Sicherheit + Orientierung - im Straßenverkehr - im häuslichen Umfeld - Sicherheitsgefühl - räumliche Orientierung - Alarmierungsfunktion© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 6
  7. 7. Warum ist gut hören so wichtig? • Information - durch Gespräche - durch Medien wie Radio /TV - durch Telefonate - durch zufällig Gehörtes© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 7
  8. 8. Warum ist gut hören so wichtig? • Emotionale und soziale Funktion - Wie spricht jemand mit mir - Gespräche mit Leichtigkeit führen - Freundschaften entstehen oft im Gespräch - Zwischentöne erkennen© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 8
  9. 9. Wie kommt es, dass wir manchmal nicht verstehen? Konzentrationsschwäche? Nuscheln die Anderen? Schwerhörig?© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 9
  10. 10. Normale Hörfähigkeit Verlust der hohen Töne Schwerhörigkeit Fehlhörigkeit© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 10
  11. 11. Fehlhörigkeit ???© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 11
  12. 12. Fehlhörig! Hören, ja. Verstehen, nicht richtig. Hören mit Fehlern!© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 12
  13. 13. Fehler mit Folgen. Strauch - Rauch - auch Hand - Wand - Rand© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 13
  14. 14. Resultat - falsche Antworten, amüsante Situationen© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 14
  15. 15. Wie tritt sie auf ? meist schleichend erblich bedingt durch Lärmeinwirkung, Verschleiß oder Medikamente wird oft verdrängt wird fast immer von Anderen zu erst bemerkt© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 15
  16. 16. Wie wirkt sie sich aus? • Gespräche mit mehreren werden schwieriger und mühsamer • Radio/TV wird etwas lauter gestellt • Geräusche werden als störend und unangenehm empfunden • Geräuschempfindlichkeit wächst© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 16
  17. 17. Was tun?... und wann? • sich selber ehrlich beurteilen • mit Anderen über das Thema „Hören“ sprechen • möglichst jährlich einen Hörtest machen lassen. (Akustiker oder HNO-Arzt)© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 17
  18. 18. Maßnahmen • Wenn eine Hörminderung aufgetreten ist, kann festgestellt werden, wo der Hörschaden liegt. • Ein Mittelohrschaden ist in der Regel operabel, • bei Innenohrschwerhörigkeit helfen Hörgeräte!© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 18
  19. 19. Warum zwei Hörgeräte? Weil wir zwei Ohren haben Verstehen in der Gruppe Verstehen im Geräusch Richtungshören besseres Klangbild weniger Lautstärkebedarf pro Ohr© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 19
  20. 20. Sonderfall einseitigStörgeräusch Sprache© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 20
  21. 21. Sonderfall einseitigStörgeräusch Sprache Umleitung© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 21
  22. 22. Sonderfall einseitig Wie kann eine solche „Umleitung“ realisiert werden? HDO –Geräte IDO –Geräte© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 22
  23. 23. Sonderfall einseitig Wie kann eine solche „Umleitung“ realisiert werden? Hörsystemen integriert in die eigene Brille© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 23
  24. 24. Welches Hörsystem ist für mich das „richtige“? 1. Information und Beratung Hörgeräte Akustiker 2. Test verschiedener Systeme 3. Krankheitsbefund durch HNO-Arzt 4. Lassen Sie Ihre Ohren entscheiden ! Probieren geht über studieren!© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 24
  25. 25. Lieber so, als...© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 25
  26. 26. © 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 26
  27. 27. Gutes Hören ist keine Zauberei Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 27

×