Olaf Scharf, Phonak GmbH© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten   1
• Klares Sprachverstehen• Störlärmfilterung• Räumliches Hören• Natürliches Musikhören• Kein Rückkopplungspfeifen• Winzige ...
Hinter-dem-Ohr-                                             Hinter-dem-Ohr-    Im-Ohr-                        Hörsysteme m...
Hinteres              Vorderes                                                                                            ...
• Digitale Signalverarbeitung                      Analog                                                              Dig...
• Größe wie Fingerkuppe eines Babys• Leistung eines Großrechners• Beide Hörsysteme kommunizieren• Drahtloser Datenaustausc...
• Schallanalyse erkennt Sprache und deren     Lautstärke• Sprache wird leicht verständlich     übertragen• Laute Signale w...
• Richtmikrofone• StörgeräuschunterdrückungNutzen:• Sprachverstehen in geräuschvollen     Hörumgebung wird möglich• Zuverl...
• Natürlicher Kopfschatteneffekt zur     Orientierung wird berücksichtigt• Ohrmuscheleffekt (Hinter-dem-Ohr-              ...
• Schallanalyse ermittelt akustische     Rückkopplungen• Drahtloser Datenaustausch ermöglicht     Erkennung rückkopplungsä...
• Spezielles Programm während des Telefonats• Drahtlose Signalübertragung in Echtzeit• Telefongespräch wird klar in beiden...
© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten   12
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Wie funktioniert ein Hörsystem?

710 Aufrufe

Veröffentlicht am

Experten-Vortrag auf der IFA 2011 von Olaf Scharf, Phonak GmbH

Themen: Eigenschaften moderner Hörsysteme, Hightech-Chip in Miniaturformat, Sprachverstehen und harmonischer Klang, Räumliches Hören, Rückkopplungsfreier Hörgenuss

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
710
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Wie funktioniert ein Hörsystem?

  1. 1. Olaf Scharf, Phonak GmbH© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 1
  2. 2. • Klares Sprachverstehen• Störlärmfilterung• Räumliches Hören• Natürliches Musikhören• Kein Rückkopplungspfeifen• Winzige Bauformen• Telefonieren• Drahtloses Fernsehen und Musikhören© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 2
  3. 3. Hinter-dem-Ohr- Hinter-dem-Ohr- Im-Ohr- Hörsysteme mit Hörsysteme mit Hörsysteme Hörwinkel oder externen Dünn-Schlauch Lautsprecher© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 3
  4. 4. Hinteres Vorderes Mikrofon T-Spule Mikrofon Hinteres Vorderes Mikrofonschutzfilter Mikrofon Mikrofon mit Nano-Effekt Hörwinkel Lautstärkewippe Gehäuse Programmtaster mit Nano-Effekt Lautsprecher Externer integriert Batteriefach Sende- und Empfangsspule Lautsprecher© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 4
  5. 5. • Digitale Signalverarbeitung Analog Digital Analog DSP D/A - Wandler Berechnungen: Filterung, Störgeräusch- A/D - Wandler unterdrückung, DDD - Endstufe Kompression, vielkanalige Verarbeitung ..... Digital Analog Wechselspannung Zahlenfolgen repräsentieren das Audiosignal© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 5
  6. 6. • Größe wie Fingerkuppe eines Babys• Leistung eines Großrechners• Beide Hörsysteme kommunizieren• Drahtloser Datenaustausch und Signalübertragung• Ultraschnelle Schallanalyse und Signalverarbeitung• Drahtlose Programmierung© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 6
  7. 7. • Schallanalyse erkennt Sprache und deren Lautstärke• Sprache wird leicht verständlich übertragen• Laute Signale werden laut, aber nicht unangenehm übertragen• Impulsartiger Störschall wird komfortabel abgesenkt, z.B. Geschirrklappern© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 7
  8. 8. • Richtmikrofone• StörgeräuschunterdrückungNutzen:• Sprachverstehen in geräuschvollen Hörumgebung wird möglich• Zuverlässige Filterung von Störlärm© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 8
  9. 9. • Natürlicher Kopfschatteneffekt zur Orientierung wird berücksichtigt• Ohrmuscheleffekt (Hinter-dem-Ohr- Signal Hörgeräte)Nutzen:• Orientierungsfähigkeit wird hergestellt Rechtes Ohr Linkes Ohr hört Signal hört Signal leiser lauter© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 9
  10. 10. • Schallanalyse ermittelt akustische Rückkopplungen• Drahtloser Datenaustausch ermöglicht Erkennung rückkopplungsähnlicher Signale• Nur akustische Rückkopplungen werden gegenphasig ausgelöscht, z.B. beim Telefonieren• Rückkopplungsähnliche Signale bleiben erhalten, z.B. Musikpassagen© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 10
  11. 11. • Spezielles Programm während des Telefonats• Drahtlose Signalübertragung in Echtzeit• Telefongespräch wird klar in beiden Ohren gehört© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 11
  12. 12. © 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 12

×