Was ist ein Hörverlust?

592 Aufrufe

Veröffentlicht am

Experten-Vortrag auf der IFA 2011 von Frank Arnold, Phonak GmbH

Themen: Wie wir hören, Arten des Hörverlusts und seine Folgen

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
592
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Was ist ein Hörverlust?

  1. 1. Frank Arnold, Phonak GmbH© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 1
  2. 2. 1 2 3 Schallwellen wandern Die Schallwellen lassen Das Trommelfell gibt die von der Ohrmuschel in das Trommelfell Bewegung and die drei den Hörkanal. vibrieren. Gehörknöchelchen weiter.© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 2
  3. 3. 4 5 Die Bewegung im In der Schnecke Mittelohr überträgt den verwandeln Schall in die Haarsinneszellen diese Gehörschnecke Vibrationen in neurale (Cochlea). Impulse.© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 3
  4. 4. Schallempfindungshörverlust Schallleitungshörverlust Verursacht durch Beschädigung Störung im Außen- oder Mittelohr der Haarsinneszellen und Nerven im Innenohr Geringere Effektivität des Beschränkte Übertragung des Innenohrs bei der Übertragung Schalles ins Innenohr von Tonsignalen Mögliche Ursachen: Vererbung, Mögliche Ursachen: Krankheit Krankheit, Traumata, Alter und oder Schäden im Außen- oder Lärmbelästigung Mittelohr Behandlung: Hörgeräte, Behandlung: Operation, Implantate Medikamente, Hörgeräte© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 4
  5. 5. © 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 5
  6. 6. © 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 6
  7. 7. 90% hochgradig 5% 70% 30% stark 10% 50% 50% mittel bis stark 15% 30% 70% mittel 30% Hörverlust 10% 90% leicht 40% versorgt unversorgt© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 7

×