Ganzheitliches Digital Analytics:
USA und Europa im Vergleich
24. Februar 2015
@MatthiasBettag
Über mich
Rolle Bezug zu Web & Digital Analytics
Webmaster, Schering Deutschland (2004-2006) Quantitative Reports
CMS-Expe...
Hinkt Europa in Sachen Digital Analytics
wirklich 2-3 Jahre hinter den USA her?
Nein!
…es sind eher 4-5 Jahre
Oder?
@Matth...
Vorurteile, anyone?
@MatthiasBettag 4
Vorurteile, anyone?
@MatthiasBettag 5
Klassische Webanalyse-Tools
in den USA dominieren
Google Premium und Adobe
den High-End Markt
Vor allem in Deutschland i...
Erweiterte Tool-Landschaft
@MatthiasBettag 7Jan 2014: 947 Unternehmen  Jan 2015: 1.876 Unternehmen (+98%)
Erweiterte Tool-Landschaft
@MatthiasBettag 8Jan 2014: 947 Unternehmen  Jan 2015: 1.876 Unternehmen (+98%)
Für Webanalyse ...
Themenschwerpunkte 2015 in
Europa
@MatthiasBettag 9
Meinungsbild: Was sind Ihre Top-Themen für 2015?
Ux / CEM
Benchmarks
V...
Themenschwerpunkte 2015,
vornehmlich in USA
Quelle: DAA 2015 Outlook Survey Report (82% Antworten aus USA+CA)
www.digitala...
Analysts
(oft)
CROs
Selbstbe-
zeichnung
Direkter Vergleich
@MatthiasBettag
11
Fast
unvorstellbar
ohne
Stark im
kommen..TMS...
Mächtige Analyse-Abteilungen
alleine reichen nicht
@MatthiasBettag 12
Mächtige Analyse-Abteilungen
alleine reichen nicht
Gary Angel (Partner EY, ex President von Semphonic):
 “(…) focused on ...
Web Analytics Infrastructure Program
Advanced Analytics Program
Digital Database
Marketing
USA: Maturity Model Benchmarks
...
Fazit (sehr frei nach Berti Vogts): Die Spitze in
Europa ist viel breiter geworden
„Germany has developed superior analyti...
Danke!
@MatthiasBettag 16
matthiasbettag@gmail.com
@MatthiasBettag
de.linkedin.com/in/mbettag/
xing.com/profiles/Matthias_...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Google Analytics Konferenz 2015_Ganzheitliches Digital Analytics USA und Europa im Vergleich_Matthias Bettag_DAA

4.086 Aufrufe

Veröffentlicht am

Liegt die Entwicklung von Digital Analytics in Europa wirklich 2-3 Jahre hinter den USA zurück? Welches sind die Themenschwerpunkte, Vorgehensweisen und Organisationsmodelle, die den Unterschied machen? Oder ist auch in Europa inzwischen (frei nach Berti Vogts) "die Breite an der Spitze dichter geworden"? Matthias Bettag vergleicht anhand eigener Erfahrungen verschiedene Analyse-Projekte von beiden Seiten des Atlantiks.

Veröffentlicht in: Präsentationen & Vorträge
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
4.086
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
26
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Google Analytics Konferenz 2015_Ganzheitliches Digital Analytics USA und Europa im Vergleich_Matthias Bettag_DAA

  1. 1. Ganzheitliches Digital Analytics: USA und Europa im Vergleich 24. Februar 2015 @MatthiasBettag
  2. 2. Über mich Rolle Bezug zu Web & Digital Analytics Webmaster, Schering Deutschland (2004-2006) Quantitative Reports CMS-Expert, Bayer Pharma (2007-2011) Global Enterprise Plattform / Standards / Vergleichbarkeit, Agenturnetzwerk, interne Beratung VP Analytics, Semphonic (2012-2013) Analyse Strategien, Cross+Multi- Plattform, Data-Integration, Data & ROI Modelle, Prozesse, etc. Seit April 2013: Digital Analytics Consultant Beratung, Coaching, Teamleitung Weitere Rollen: DAA Country Manager Germany (seit 2010) Erster Vorsitzender der DAA Germany (seit 2014) Berufsbild des Web/Digital Analysten Community / Konferenzen (DAALAs, DA Hub, eMetrics Germany) Training, Networking, Fachaustausch UBC: Tutor des Digital Analytics Online Kurses Lehre, Ausbildung @MatthiasBettag 2
  3. 3. Hinkt Europa in Sachen Digital Analytics wirklich 2-3 Jahre hinter den USA her? Nein! …es sind eher 4-5 Jahre Oder? @MatthiasBettag 3
  4. 4. Vorurteile, anyone? @MatthiasBettag 4
  5. 5. Vorurteile, anyone? @MatthiasBettag 5
  6. 6. Klassische Webanalyse-Tools in den USA dominieren Google Premium und Adobe den High-End Markt Vor allem in Deutschland ist die Palette etwas breiter gefächert @MatthiasBettag 6 .DE Top1000 .AT Top1000 .CH Top1000 .UK Top1000 GA 65% GA 73% GA 81% GA 72% Webtrekk 8% Piwik 5% Webtrends 4% Adobe 9% etracker 6% Webtrekk 5% Piwik 3% Webtrends 6% Adobe 4% etracker 3% Econda 2% Coremetrics 3% Econda 4% Webtrends 3% Webtrekk 2% comScore 1% Piwik 4% Adobe 2% Adobe 2% AT Internet 3% Econda 2% etracker 1% ComScore 2% AT Internet 2% AT Internet 1% Webtrends 1% .com Top1000 GA 78% Adobe 9% Webtrends 3% AT Internet 2% CoreMetrics 1% Webtrekk 0,3% comScore 0,2% econda 0,2%  UK hat hohe Ähnlichkeit zum US Markt Quelle: www.web-analytics-tools.com Hinweis: GoogleAnalytics-Free und -Premium lassen sich nicht am Trackingcode unterscheiden
  7. 7. Erweiterte Tool-Landschaft @MatthiasBettag 7Jan 2014: 947 Unternehmen  Jan 2015: 1.876 Unternehmen (+98%)
  8. 8. Erweiterte Tool-Landschaft @MatthiasBettag 8Jan 2014: 947 Unternehmen  Jan 2015: 1.876 Unternehmen (+98%) Für Webanalyse in den USA beherrschen Adobe und GA-Premium weitgehend den High-End Markt. Parallel wächst die Anzahl zusätzlich eingesetzter Systeme rasant an. Folge: Neue Datensilos für social, video, mobile, content, CEM, Ads, etc. etc. etc.
  9. 9. Themenschwerpunkte 2015 in Europa @MatthiasBettag 9 Meinungsbild: Was sind Ihre Top-Themen für 2015? Ux / CEM Benchmarks VoC Testing Reporting / Dashboarding KPI Definitionen Visualization Attribution Cross-Channel Prediction Tool impl. Data Integration Tagging+Tracking Training Recruitement Know-How
  10. 10. Themenschwerpunkte 2015, vornehmlich in USA Quelle: DAA 2015 Outlook Survey Report (82% Antworten aus USA+CA) www.digitalanalyticsassociation.com
  11. 11. Analysts (oft) CROs Selbstbe- zeichnung Direkter Vergleich @MatthiasBettag 11 Fast unvorstellbar ohne Stark im kommen..TMS Big Data SaaSData Integration Ads, Display SEOTraffic Steigendes Interesse Top ThemaPersonali- sierung Zunehmend auch: ProdEntw, Service, Logistik, etc. Onsite/online Konversion Analyse für:
  12. 12. Mächtige Analyse-Abteilungen alleine reichen nicht @MatthiasBettag 12
  13. 13. Mächtige Analyse-Abteilungen alleine reichen nicht Gary Angel (Partner EY, ex President von Semphonic):  “(…) focused on creating a powerful analytics capability and put little or no thought into what that capability is for. (…) What you need is a plan that says we are going to study problem X, answer question Y and develop model Z because that’s what the business needs to be successful. Not a plan about resources or processes or collaboration.”  “Enterprises routinely ignore all three of these steps [tie analytics to operations, focus on available data, resources tied to output], with the result that a significant percentage of analytic findings are wasted.” @MatthiasBettag 13
  14. 14. Web Analytics Infrastructure Program Advanced Analytics Program Digital Database Marketing USA: Maturity Model Benchmarks @MatthiasBettag 14 Stage 1: Site Analysis Stage 2: Site Optimization Stage 3: Segment Targeting Stage 4: Individual Targeting Stage 5: Integrated Marketing Stage -3: Basic Tagging / Erratic Collection Stage -2: Basic Collection and Reporting Stage -1: Customized Reporting and Widespread Usage Business Wert Schwierigkeit = Ab hier benötigt es Multi-Channel/Plattform Integration eBay Expedia American Airlines Viel zu viele… GSK Custom-built in-house analysis support systems Real time and near real time data
  15. 15. Fazit (sehr frei nach Berti Vogts): Die Spitze in Europa ist viel breiter geworden „Germany has developed superior analytics skills and has more advanced capabilities and interests in the profession than any other country outside the U.S. And certainly more per capita!“ Jim Sterne, April 2014 @MatthiasBettag 15
  16. 16. Danke! @MatthiasBettag 16 matthiasbettag@gmail.com @MatthiasBettag de.linkedin.com/in/mbettag/ xing.com/profiles/Matthias_Bettag Fotos: Matthias Bettag, DAA Germany

×