Keine leeren Versprechungen
Ich muss zugeben, dass ich es sehr langweilig finde,
mich im Urlaub nur faul auf den Strand zu...
Dann bin ich auf Sportreisen Fussball gestossen und
habe mich weiter informieren lassen.
Auf Sportgruppenreisen zu gehen i...
Da der Strand sehr nah von unserem Hotel lag und
ich auch auf Länderspiele Schweiz gestossen bin,
habe ich gewusst, dass i...
Das Hotel hatte sie sehr beeindruckt und habe somit
bemerkt, nicht zu viel versprochen zu haben. Dann
haben wir uns auch s...
Darauf haben sie sich auch am meisten gefreut und
somit habe ich dies dann auch für den nächsten Tag
eingeplant.
Mit Fussb...
Mit Frauen an der Seite, haben uns auch die
Länderspiele Schweiz mehr Spass gemacht und am
besten fand ich, dass es keine ...
Vom Fussballtrainingslager sind auch alle begeistert
gewesen und haben sich sehr gross auf den Feld
gefühlt.
Wir sind jung...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Keine leeren versprechungen

316 Aufrufe

Veröffentlicht am

Keine leeren versprechungen

Veröffentlicht in: Sport
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
316
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Keine leeren versprechungen

  1. 1. Keine leeren Versprechungen Ich muss zugeben, dass ich es sehr langweilig finde, mich im Urlaub nur faul auf den Strand zu legen und mich den ganzen Tag von der Sonne braten zu lassen. Für jemanden ist es ja entspannt oder sonst irgendwie aufregend, was für mich aber nicht ausreichte. Ich habe mich dann anderweitig umgesehen, um mich auch mit anderen Aktivitäten im Urlaub zu beschäftigen.
  2. 2. Dann bin ich auf Sportreisen Fussball gestossen und habe mich weiter informieren lassen. Auf Sportgruppenreisen zu gehen ist eigentlich keine schlechte Idee gewesen und habe mich mit einigen Freunden ausgesprochen. Natürlich habe ich über das Fussball Reisen und die Trainingslager Fussball sehr geprallt und nur Gutes erzählt, als wär ich schon hundert mal dort gewesen. Damit habe ich sie auch rumkriegen können und haben sich dann sogar auf Tennisferien gefreut. Naja, dann habe ich noch die Buchungen erledigt und habe meine Freunde einfach in fremde Fussballtrainingslager entführt, ohne die leiseste Ahnung davon zu haben.
  3. 3. Da der Strand sehr nah von unserem Hotel lag und ich auch auf Länderspiele Schweiz gestossen bin, habe ich gewusst, dass ich genügend Alternativen gehabt habe. Für jeden von uns ist es das erste Mal gewesen, was sie aber nicht gewusst haben und haben mich somit auch den ganzen Flug über mit Fragen überhäuft, wessen Antworten ich aber leider nicht wusste. So habe ich die eine oder andere Sache erfinden oder sie mit, lasst euch überraschen, hin halten müssen. Ich bin sehr erleichtert gewesen, als wir endlich in´s Hotel angekommen sind und sie aufgehört hatten, Fragen zu stellen.
  4. 4. Das Hotel hatte sie sehr beeindruckt und habe somit bemerkt, nicht zu viel versprochen zu haben. Dann haben wir uns auch sofort zum Strand begeben und uns ausgeruht. Das Wetter ist herlich gewesen und ich habe sogar genügend Zeit gehabt, mich um das Trainingslager Fussball zu kümmern. Wenn man schon auf Sportreisen Fussball oder Tennisferien geht, dann darf der Sport natürlich nicht fehlen.
  5. 5. Darauf haben sie sich auch am meisten gefreut und somit habe ich dies dann auch für den nächsten Tag eingeplant. Mit Fussball Reisen konnte man bei Männern einfach nicht falsch liegen, was ich bei den verschiedenen Altersgruppen der Menschen erkennen konnte. Jede Altersgruppe ist präsent gewesen, wobei selbst die Frauenwelt sich auch nicht zurückgehalten hatte. Dies ist dann natürlich nur ein weiterer Pluspunkt gewesen und haben so auch neue Bekanntschaften machen können. Den Abend haben wir auch organisieren und bestens verplanen können.
  6. 6. Mit Frauen an der Seite, haben uns auch die Länderspiele Schweiz mehr Spass gemacht und am besten fand ich, dass es keine Spur von Langeweile gegeben hatte. Für jeden Anwesenden und jede Stimmung ist das passende dabei gewesen und somit habe ich mich auch feiern lassen, da ich goldrichtig gelegen habe.
  7. 7. Vom Fussballtrainingslager sind auch alle begeistert gewesen und haben sich sehr gross auf den Feld gefühlt. Wir sind jung und haben Spass und Abwechslung gewollt, welches uns die Sportgruppenreisen auch bestens geliefert haben. Am besten fanden wir Junggesellen aber, dass wir nicht auf die Frauenwelt haben verzichten müssen. Somit haben wir uns den nächsten Urlaub auch verplanen können.

×