03.04.2014 
1 
Energieverhalten in smart cities 
Gerhard Lang 
Grazer Energieagentur 
Graz, 2.4.2014 
Grazer Energieagentu...
03.04.2014 
2 
Stadtregionen in Österreich 
Quelle: Statistik Austria, Österreichs Städte in Zahlen, 2013 
03.04.2014, Fol...
03.04.2014 
3 
Vision smart city Graz (2050) 
Eine „Smart City” ist eine energieeffiziente, 
ressourcenschonende und emiss...
03.04.2014 
4 
Energiekosten Haushalte 
Quelle: Broschüre: Tipps zum Energiesparen 
03.04.2014, Folie 19 
Jahresstromverbr...
03.04.2014 
5 
Die EU 20/20/20-Ziele 
03.04.2014, Folie 25 
Wohin soll die Reise gehen? 
12000 
10000 
8000 
6000 
4000 
2...
03.04.2014 
6 
Notwendigkeiten 
03.04.2014, Folie 31 
Energiebewusstes Verhalten 
Quelle: Karmasin Motivforschung, Vom Wis...
03.04.2014 
7 
Vergleich mit Smart meter 
Quelle: Bits to Energy Lab, ETH Zürich 
03.04.2014, Folie 37 
Smart homes 
Quell...
03.04.2014 
8 
Verhaltensänderung erfolgt… 
Erzähle mir und ich werde vergessen 
Zeige mir und ich werde mich erinnern 
Be...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Energieverhalten in Smart Cities

439 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Wissenschaft
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
439
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Energieverhalten in Smart Cities

  1. 1. 03.04.2014 1 Energieverhalten in smart cities Gerhard Lang Grazer Energieagentur Graz, 2.4.2014 Grazer Energieagentur Energieeffizienz und Erneuerbare Energieträger steigern für saubere Luft, Klimaschutz und wirtschaftliche Entwicklung (Source: www.blogs.tribune.com.pk) 03.04.2014, Folie 2 Beratung Forschung, Studien Bewusstseinsbildung Marktentwicklung Kaiserfeldgasse 13, 8010 Graz, Austria Web: www.grazer-ea.at E-Mail: office@grazer-ea.at Phone: +43 316 811848 Welche smart city kennen Sie? Quelle: www.dailydealmedia.com 03.04.2014, Folie 3 Welche smart city kennen Sie? Quelle: focus.de 03.04.2014, Folie 4 Klimawandel ist real Quelle: Kleine Zeitung, 1.4.2014 03.04.2014, Folie 5 Megatrend Urbanisierung Quelle: Daniela Kain, Klima- und Energiefonds, Business Circle Wien, 15.11.2011 03.04.2014, Folie 6
  2. 2. 03.04.2014 2 Stadtregionen in Österreich Quelle: Statistik Austria, Österreichs Städte in Zahlen, 2013 03.04.2014, Folie 7 Urbanisierung in Österreich Bevölkerungsveränderung: 2003 - 2013 Stadtregionszonen absolut relativ Österreich insgesamt + 351.587 + 4,3 % Stadtregionen insgesamt + 353.693 + 6,8 % davon in Kernzonen + 274.685 + 7,1 % davon in Außenzonen + 79.008 + 5,8 % Gemeinden außerhalb der Stadtregionen Quelle: Statistik Austria, Österreichs Städte in Zahlen, 2013 03.04.2014, Folie 8 - 2.106 - 0,1 % Herausforderungen Quelle: Daniela Kain, Klima- und Energiefonds, Business Circle Wien, 15.11.2011 03.04.2014, Folie 9 Elemente der smart city Quelle: Daniela Kain, Klima- und Energiefonds, Business Circle Wien, 15.11.2011 03.04.2014, Folie 10 smart cities in Österreich Quelle: Daniela Kain, Klima- und Energiefonds, Business Circle Wien, 15.11.2011 03.04.2014, Folie 11 Ziel smart city in Graz (2020) Quelle: www.smartcitygraz.at 03.04.2014, Folie 12
  3. 3. 03.04.2014 3 Vision smart city Graz (2050) Eine „Smart City” ist eine energieeffiziente, ressourcenschonende und emissionsarme Stadt höchster Lebensqualität. Die Bereiche Wohnen, Arbeiten und Freizeit sowie eine bedarfsgerechte Nahversorgung sollen berücksichtigt werden. Attraktive öffentliche Räume bilden wichtige Lebensräume für die BewohnerInnen. Ein schonender Umgang mit unserer Umwelt soll durch moderne Energie- und Verkehrskonzepte erreicht werden. Quelle: www.smartcitygraz.at 03.04.2014, Folie 13 smart city Demo Graz Quelle: www.smartcitygraz.at 03.04.2014, Folie 14 Film Brazil – Wohnung Bildquelle: DV D - 20th Century Fox Home Entertainment LLC 03.04.2014, Folie 15 Film Brazil - Schadenssuche Bildquelle: DV D - 20th Century Fox Home Entertainment LLC 03.04.2014, Folie 16 Umweltbelastung Bildquellen: www.wissenswerkstatt.de, www.leitphysik.de, www.focus.de 03.04.2014, Folie 17 Univ.Prof.Dr. Helga Kromp-Kolb Umweltbelastung = konstant = Bevölkerung x Lebensstil x Technologie Energieverbrauch Haushalte Quelle: Broschüre: Tipps zum Energiesparen 03.04.2014, Folie 18
  4. 4. 03.04.2014 4 Energiekosten Haushalte Quelle: Broschüre: Tipps zum Energiesparen 03.04.2014, Folie 19 Jahresstromverbrauch Quelle: Broschüre: Tipps zum Energiesparen 03.04.2014, Folie 20 Effizienzpotenziale Strom Quelle: Broschüre: Tipps zum Energiesparen 03.04.2014, Folie 21 Energieverhalten Alle menschlichen Aktivitäten, die den Einsatz von Energie beeinflussen, mit der wir einen gewünschten Nutzen (Wärme, Licht, Kraft) erzielen. 3 Aspekte: Kauf / Entsorgung Benutzung geistiger Prozess Bildquellen: www.callcenterprofi.de, PPT IEA DSM Task 24 03.04.2014, Folie 22 Verhaltensänderung Alle Änderungen des Energieverhaltens, das direkt oder indirekt durch ein Vielfalt an Interventionen beeinflusst wurde, mit dem Ziel, spezifische Verhaltensänderungen zu erreichen. Mögliche Interventionen: Gesetzgebung Reglungen Anreize Förderungen Aktionen Informationskampagnen Feedback … 03.04.2014, Folie 23 bis -30 % Energieeinsatz Österreich 03.04.2014, Folie 24
  5. 5. 03.04.2014 5 Die EU 20/20/20-Ziele 03.04.2014, Folie 25 Wohin soll die Reise gehen? 12000 10000 8000 6000 4000 2000 0 Watt per Capita 03.04.2014, Folie 26 India China World Europe USA Quelle: Novatlantis Initiative , Programm der ETH Zürich 2.000 Watt Gesellschaft Weltjahresverbrauch von 17.500 kWh / Person (wie 1990) 12000 10000 8000 6000 4000 2000 0 Watt per Capita 03.04.2014, Folie 27 India China World Europe USA Quelle: Novatlantis Initiative, Programm der ETH Zürich 2.000 Watt Gesellschaft 2000 500 03.04.2014, Folie 28 Intermediate Goal: 50 % Reduction of fossil Energy by 2050 non fossil Energy fossil Energy embodied energy for fossil energy Watt per capita 1to CO2 1960 Quelle: Novatlantis Initiative , Programm der ETH Zürich 2.000 Watt Gesellschaft Quelle: Novatlantis Initiative , Programm der ETH Zürich 03.04.2014, Folie 29 Änderungen der Gesellschaft 03.04.2014, Folie 30 Quelle: Karmasin Motivforschung, Vom Wissen zum Tun
  6. 6. 03.04.2014 6 Notwendigkeiten 03.04.2014, Folie 31 Energiebewusstes Verhalten Quelle: Karmasin Motivforschung, Vom Wissen zum Tun 03.04.2014, Folie 32 Quelle: Karmasin Motivforschung, Vom Wissen zum Tun Beispielsammlung Bildquellen: IEA DSM Task 24 03.04.2014, Folie 33 Duschen mit Feedback (Schweiz) Quelle: Bits to Energy Lab, ETH Zürich 03.04.2014, Folie 34 Funktionsweise Quelle: Bits to Energy Lab, ETH Zürich 03.04.2014, Folie 35 Effekte Quelle: Bits to Energy Lab, ETH Zürich 03.04.2014, Folie 36
  7. 7. 03.04.2014 7 Vergleich mit Smart meter Quelle: Bits to Energy Lab, ETH Zürich 03.04.2014, Folie 37 Smart homes Quelle: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung 03.04.2014, Folie 38 Smart homes: Vernetzung Quelle: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung 03.04.2014, Folie 39 Smart homes + Mobilität Quelle: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung 03.04.2014, Folie 40 Smart homes: Energiefluss Quelle: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung 03.04.2014, Folie 41 Smart homes: smart meter Quelle: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung 03.04.2014, Folie 42
  8. 8. 03.04.2014 8 Verhaltensänderung erfolgt… Erzähle mir und ich werde vergessen Zeige mir und ich werde mich erinnern Beteilige mich und ich werde verstehen 03.04.2014, Folie 43 Fotos pixelio.de Bildquelle: legalgeekery.com Anlehnung an Zitat von Konfuzius Schlussfolgerung § Bildquelle: PLUS-Beratung | motivationisall.blog.com | politische-bildung-schwaben.de | bpmleader.com 03.04.2014, Folie 44 DI Gerhard Lang 0316 - 811848 - Grazer Energieagentur Kaiserfeldgasse 13/I 8010 Graz www.grazer-ea.at Direkt zur Homepage! lang@grazer-ea.at 21

×