#piw15
22.-25.05.2015
PFINGSTEN
IN WESTERNOHE
Name:
Stamm:
2 Inhaltsverzeichnis
Vorwort����������������������������������������������������������������������������������������� 3
Wö...
3
gramm der Jahresaktion vorbei und erfahrt,
was eine Willkommenskultur für Menschen
auf der Flucht ausmacht. Als Pfadfind...
4
Foto:dpsg
Westernohe
Unser Spielplatz ist in die Jahre gekommen.
Eine Sanierung ist dringend erforderlich.
Gleichzeitig ...
5Wölflinge
Dieses Jahr wird es chaotisch. Wir wollen mit
Euch ein großes Chaosspiel spielen. Aber
haltet nicht Ausschau na...
6 Jungpfadfinder
Jungpfadfinder
Ein weiteres Highlight
ist der einmalige blaue
Tassenkuchen. Nutzt die
Chance und probiert...
7
DPS
G
Pfadfinder
stufe
Pfadfinder
MeetWalkPrintGreen
MeetGreen:
Chillen und Relaxen im Pfadicafé mit
grünem Popcorn und ...
8 Rover
Roverway 2016 – gemeinsames Angebot von
Roverstufe und der deutsch-französischen
Steuerungsgruppe.
Roverway 2016
Z...
9
Pfadfinden mit Behinderung –
nix besonderes?!
Der Fachbereich Behindertenarbeit bietet
altbekannte und neue Spiele zur S...
10
Bienen – unsere fleißigen Helfer
Informationen über die Bienen –
bei uns und weltweit
Was ihr schon immer über Bienen w...
11
Im internationalen Dorf haben wir ein vielfäl-
tiges Angebot für euch vorbereitet. Groß und
Klein können hier hautnah d...
12
Egal ob ihr schon etwas plant, nur eine Idee im Kopf habt oder ihr
überhaupt nicht wisst, was es mit internationalen Be...
13Internationales Dorf
T-Shirt Druck
Bei uns könnt ihr euch die Weltbundlilie auf
eure mitgebrachten Textilien drucken. Zu...
14 Internationales Dorf
Du bist interessiert an einem Weltwärts-Frei-
willigendienst mit der DPSG? Oder du hast
schon eine...
15Internationales Dorf
Salam, Shalom, Frieden – Aktionen und Infos
zum Heiligen Land und zu unseren Pfadfin-
derfreundinne...
16 Internationales Dorf
Internationales DorfSa. | 8.30 – 13 Uhr
Zeit Angebot / Internationales Dorf
Näheres
auf Seite
Geei...
17
Internationales DorfSa. | 15 – 18 Uhr
Zeit Angebot / Internationales Dorf
Näheres
auf Seite
Geeignet für
15.00 – 16.00 ...
18
Internationales DorfSo. | 8.30 – 14 Uhr
Zeit Angebot / Internationales Dorf
Näheres
auf Seite
Geeignet für
08.30 – 09.3...
19Internationales Dorf
Internationales DorfSo. | 15 – 17 Uhr
Zeit Angebot / Internationales Dorf
Näheres
auf Seite
Geeigne...
20 Internationales Dorf
Wie gut weißt du über internationale Pfad-
finderei und fremde Kulturen Bescheid? Teste
dein Wisse...
21Internationales Dorf
WORKSHOP: Rassismus?
Bei uns nicht!
Wir als Pfadfinderinnen und Pfadfinder sind
uns sicher, frei vo...
22 Internationales Dorf
Frag den Imam
Über Muslime und ihren Glauben wird viel
diskutiert. Ihr könnt mit ihnen diskutieren...
23Internationales Dorf
Halstuchknoten basteln!
In der deutsch-französischen Jurte könnt ihr eine
kleine Austellung besuche...
24 Internationales Dorf24
Das beliebte Kinderchaos. Dieses Jahr zum
Thema Fairer Handel!
Wölflinge und Jungpfadfinder aufg...
25Internationales Dorf 25
Auch dieses Jahr sind wieder südafrikanische
Pfadfinderinnen und Pfadfinder zu Gast in
Westernoh...
26 und sonst so...!?
Geht mit uns eine Runde über den Platz und
postet Fotos auf Instagram. Dabei erhaltet ihr
von Fotogra...
27
Wir freuen uns auf Einzelgänger, Kleingrup-
pen, auf ganze Sippen sowie auf Leiterinnen
und Leiter, die eine neue Idee ...
28
Neue Armbänder braucht
der Verband
und sonst so…!?
Kaum kennst du den richtigen Knoten, dann
klappt's auch schon mit de...
Planspiel „Gemeinsam unterwegs –
neue Partner im Stadtteil finden“
Zeit:	 Samstag + Sonntag |
	 14.30 -16.30 Uhr
Ort:	Trup...
30 und sonst so…!?
Alle 16 Minuten erkrankt in Deutschland ein
Mensch an Blutkrebs, darunter viele Kinder
und Jugendliche....
31
DKMS: Jeder Einzelne zählt!
Die DKMS Deutsche Knochenmarkspender-
datei gemeinnützige Gesellschaft mbH wur-
de 1991 aus...
32 Jahresaktion
Jahresaktion 2015
Ort:	 Jahresaktionsjurte auf
	 Platz 16/Internationales Dorf Text Adventure, Offline Ser...
33Jahresaktion
ActionCam: Zeige der Welt deine
GastFreundschaft!
Zeit:	 Samstag + Sonntag
Stell dir vor, du hast nur einen...
34 und sonst so…!?
Verfolgung, Krieg und Hunger sind uns aus
unserem Alltag unbekannt. Weltweit flie-
hen aber Millionen M...
35
Danke sagen leicht gemacht: Bei uns könnt
ihr euch mit den Designs der Lilienpflege
fotografieren lassen und die Fotos ...
36 und sonst so…!?
Zeit:	 Samstag | 15-16.30 Uhr
Ort:	 Internationales Dorf /
	 dpsg international Lounge
Was tun nach Sch...
37und sonst so…!?
Wenn der Duft von warmen Waffeln und
herzhaften Flammkuchen über den Platz
weht, dann könnt ihr davon au...
38
Foto:Vorhangschdängli
Konzert
Zeit:	 Samstag | 19.30 -22 Uhr
Ort:	Arena
In diesem Jahr rockt die Band „Vorhang­
schdäng...
39
Gottesdienst
Der Campfire-Abend
Zeit:	 Sonntag | 19 Uhr
Ort:	Arena
Zeit:	 Sonntag | 20.30-22.30 Uhr
Ort:	Arena
Am Sonnt...
40 und sonst so…!?
Mit Texten, Liedern und Gebeten bieten wir
für alle eine Abendrunde als Abschluss des
Tages an. Hier kö...
41Feedbackzettel
Sag uns deine Meinung!
✄
Ich bin damit einverstanden,
dass meine Meinung ver­
öffentlicht wird, z. B. in ...
42
Das Programmangebot an Pfingsten
finde ich …
Das wollte ich immer schon mal sagen …
Feedbackzettel
Gar nicht gefallen h...
43Gottesdienstlieder
Hier gibt es den Pfingst-Aufnäher 2015 – und
die Rüsthaus-Artikel live, mit Möglichkeit der
Anprobe v...
44 Gottesdienstlieder
Refrain:
Gottes Geist bricht über uns ein,
sprengt auf die verschlossene Tür,
reißt uns aus den kühn...
45Gottesdienstlieder
Refrain:
Gloria, Ehre sei Gott und
Friede den Menschen seiner Gnade.
Gloria, Ehre sei Gott,
ist der F...
46 Gottesdienstlieder
Halleluja
1. Ihr seid das Volk, das der Herr sich
auserseh'n,
seid eines Sinnes und Geistes.
Ihr sei...
47Gottesdienstlieder
Tausend Jahre wie ein Tag
Refrain:
Tausend Jahre wie ein Tag, was auch kommen mag,
du weißt um mich u...
48 Gottesdienstlieder
2. Ich glaube an dich, Gott, der du Licht vom Licht,
als wehrloses Kind Mensch geworden bist. Du has...
49Gottesdienstlieder
Heilig, heilig, heilig
(Grahl)
Nimm oh, Herr,
die Gaben,
die wir bringen
1. Nimm oh, Herr, die Gaben,...
50 Gottesdienstlieder
Pfadfindergebet
Herr Jesus Christus!
Du hast gesagt:„Seid bereit!“
Dieses Wort ist mein Wahlspruch.
...
51Gottesdienstlieder
Wie ein Fest nach langer Trauer
Refrain:
So ist Versöhnung,
so muss der wahre Frieden sein.
So ist Ve...
52 Gottesdienstlieder
Wagt euch zu den Ufern
Refrain:
Wagt euch zu den Ufern, stellt euch gegen den Strom,
brecht aus eure...
53Gottesdienstlieder
2. Du bist das Wasser, das dem harten Stein entspringt,
du bist in Brot und Wein die Kraft die uns du...
54 Gottesdienstlieder
Flinke Hände, flinke Füße
Refrain:
Flinke Hände, flinke Füße
wache Augen, weites Herz,
Freundschaft,...
55Lagerregeln
Abbau: Der Abbau kann bis zum 27. Mai 2015
erfolgen, auch dieseTage nach Pfingsten sind
im Pauschalpaket ent...
56 Lagerregeln
Gruppen für den Zeltplatz Kirschbaum:
Bei der Anreise mit PKW und Transportern
folgt bitte ab Rennerod der ...
57Lagerregeln
Behinderte: siehe unter „Menschen mit Be-
hinderung“
Brennholz: Wird von uns bereitgestellt und
ist im Preis...
58 Lagerregeln
auf dem gesamten Bundesgelände und am
Bauwagen auf dem „Altenberg“ oder in der
Campstaff-Jurte nahe des Bau...
59Lagerregeln
Haftung: Da das Gelände sehr groß ist und
nicht zu 100 % zu bewachen ist, bitten wir
euch, keine wertvollen ...
60 Lagerregeln
Papier: Papier kann in geringen Mengen ver-
brannt werden.
Verpackungen: Leere gelbe Säcke erhaltet
ihr bei...
61Lagerregeln
Nachtruhe: ist zwischen 23 und 7 Uhr.
Platzruhe ist ab 22 Uhr und bedeutet Musik
aus und Gespräche auf Zimme...
62 Lagerregeln
Vermisste Kinder: Wenn ihr Teilnehmende
vermisst oder du selber verloren gegangen
bist, melde dich bitte be...
63Lageplan Kirschbaum
Waschhaus + WC
Campstaffplatz
Waschstelle
Musentempel
Altar
Fußweg zum Altenberg
Fußweg zur Krombach...
Anmeldung
Haus„Unterm Kissel“
Jurtencafé
Kühlschränke
Kapelle
Mehrzweckhalle
Theater
Trupphaus
Jagdhaus
Waschhaus + WC
Was...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

#piw15: Programmheft

10.196 Aufrufe

Veröffentlicht am

Programmheft 2015 zu "Pfingsten in Westernohe 2015"

Veröffentlicht in: Reisen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
10.196
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5.140
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

#piw15: Programmheft

  1. 1. #piw15 22.-25.05.2015 PFINGSTEN IN WESTERNOHE Name: Stamm:
  2. 2. 2 Inhaltsverzeichnis Vorwort����������������������������������������������������������������������������������������� 3 Wölflinge�������������������������������������������������������������������������������������� 5 Jungpfadfinder������������������������������������������������������������������������� 6 Pfadfinder������������������������������������������������������������������������������������ 7 Rover���������������������������������������������������������������������������������������������� 8 Behindertenarbeit������������������������������������������������������������������ 9 Internationales Dorf������������������������������������������������������������11 und sonst so…!?������������������������������������������������������������������� 26 Jahresaktion 2015���������������������������������������������������������������� 32 Lilienpflege������������������������������������������������������������������������������ 35 In der Arena����������������������������������������������������������������������������� 38 Seite für eigenes Programm������������������������������������������� 40 Feedbackzettel���������������������������������������������������������������������� 41 Gottesdienstlieder��������������������������������������������������������������� 44 Lagerregeln����������������������������������������������������������������������������� 55 Lageplan„Kirschbaum“����������������������������������������������������� 63 Lageplan„Altenberg“��������������������������������������������������������� 64 Trotz größter Mühe konnten nicht in allen Fällen die Rechteinhaberinnen und Rechteinhaber an den Texten und Fotos ermittelt werden. Wir bitten gegebenenfalls um Nachricht. Gestaltung: blickpunkt x, Köln Foto:SebastianSehr / dpsg Herzliche Einladung zum Treffen der Gruppenverantwortlichen am Samstag um 9 Uhr in der Turnhalle!
  3. 3. 3 gramm der Jahresaktion vorbei und erfahrt, was eine Willkommenskultur für Menschen auf der Flucht ausmacht. Als Pfadfinderinnen und Pfadfinder sind wir aufgerufen, uns für diese Menschen stark zu machen und uns gegen Fremdenfeindlichkeit zu wehren. Viele von euch engagieren sich mit ihren Stäm- men und Gruppen für Flüchtlinge. Dafür ein herzliches DANKE! Schön, dass du da bist! Wir wünschen dir und deiner Gruppe ein wunderbares Pfingst- lager und Gut Pfad Kerstin Fuchs Dominik Naab Bundesvorsitzende Bundesvorsitzender Herzlich Willkommen! Schön, dass du da bist! Dieser Satz klingt oft sehr beiläufig und doch hören wir ihn viel zu selten. Wir freuen uns sehr, dass du dieses Jahr das Pfingstfest gemeinsam mit uns in Westernohe feierst. Auch in diesem Jahr sind wir wieder 4.000 Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus ganz Deutschland und aus aller Welt, die in unserem gemeinsamen Bundeszentrum Westernohe das Pfingstlager gestalten. Im internationalen Dorf lernt ihr die Internationalität unserer Bewegung kennen. Schaut mal vorbei und knüpft Kontakte. Vielleicht findet ihr so den Ort eures nächs- ten Stammeslagers! Ganz besonders möchten wir euch auf die Jahresaktion 2015 Gast  Freundschaft aufmerksam machen. Schaut mal beim Pro- Vorwort
  4. 4. 4 Foto:dpsg Westernohe Unser Spielplatz ist in die Jahre gekommen. Eine Sanierung ist dringend erforderlich. Gleichzeitig soll er barrierearm und damit auch für Menschen mit Behinderung be- spielbar werden. Dank der Unterstützung der Freunde und Förderer der DPSG konnten wir die erste Bau- phase des Spielplatzes umsetzen und zwei neue Spielgeräte aufbauen. Spielplatzeinweihung Zeit: Samstag | ca. 09.30 Uhr Ort: Spielplatz Gemeinsam wollen wir am Samstag den Spielplatz einweihen. Wir wünschen allen viel Spaß mit den neuen Spielgeräten!
  5. 5. 5Wölflinge Dieses Jahr wird es chaotisch. Wir wollen mit Euch ein großes Chaosspiel spielen. Aber haltet nicht Ausschau nach Zahlen, denn die gibt es nicht. Es geht quer über den ganzen„Altenberg“ bis kurz vor den„Kirschbaum“ und immer wieder zurück um weitere Aufgaben zu lösen. Wölflinge, bei uns wird es chaotisch Zeit: Samstag | 10 -13 Uhr + 15 -18 Uhr Ort: Sportplatz Kommt vorbei und macht mit. Vergesst nicht einen Stift mitzubringen. Wir freuen uns auf Euch. PS: Wölfi wird natürlich auch dabei sein!
  6. 6. 6 Jungpfadfinder Jungpfadfinder Ein weiteres Highlight ist der einmalige blaue Tassenkuchen. Nutzt die Chance und probiert ihn aus. Einfach Tasse einpacken und bei uns am Jungpfadfinderzelt vorbeikommen. Es lohnt sich! Wir freuen uns jedenfalls auf einen blauen Samstag mit euch! PS: Und natürlich ist auch unser Freund, der Kobold, da. Ihr könnt euch also auf ein Autogramm freuen! Pfingsten inWesternohe – ABENTEUER AKTION mit der Jungpfadfinderstufe. Dieses Jahr habt ihr die Möglichkeit an den unglaublichen – noch nie dagewesenen – weltgrößten – Jung- pfadfinder-Rekord-Spielen mitzumachen: 10.30 Uhr + 15.30 Uhr Schnick-Schnack-Schnuck-Challenge 11.30 Uhr + 16.30 Uhr Kobold-Schlangen-Challenge 12.30 Uhr + 17.30 Uhr Prinzessin-Ritter-Drachen-Challenge Zeit: Samstag | 10 -13 Uhr + 15 -18 Uhr Ort: Sportplatz Sei dabei!
  7. 7. 7 DPS G Pfadfinder stufe Pfadfinder MeetWalkPrintGreen MeetGreen: Chillen und Relaxen im Pfadicafé mit grünem Popcorn und vielem mehr. WalkGreen: „Wagt es“ Postenlauf! (Samstag von 14.30 - 17.30 Uhr) Zeit: Samstag | 10-13 Uhr + 15-18 Uhr Ort: Sportplatz PrintGreen: Alles rund ums Stufenlogo. WebGreen: Grüne Halstuchknoten und Schlüsselanhänger. Zeit: Sonntag | 15-18 Uhr Ort: Sportplatz
  8. 8. 8 Rover Roverway 2016 – gemeinsames Angebot von Roverstufe und der deutsch-französischen Steuerungsgruppe. Roverway 2016 Zeit: Samstag | 10 -13 Uhr + 15 -18 Uhr Ort: Sportplatz Die Roverstufe bietet gemeinsam mit der deutsch-französischen Steuerungsgruppe Aktivitäten rund um Frankreich und das Ro- verway 2016 an. Kommt vorbei und macht mit, probiert aus und sichert euch Infos rund um das europäische Rover-Event im Jahr 2016.
  9. 9. 9 Pfadfinden mit Behinderung – nix besonderes?! Der Fachbereich Behindertenarbeit bietet altbekannte und neue Spiele zur Sinneser- fahrung an. Probiert aus, wie ihr euch in Ge- bärdensprache unterhalten könnt. Kommt vorbei und seid mittendrin! Zeit: Samstag | 10 -13 Uhr + 15 -18 Uhr Ort: Sportplatz Foto:RalfAdloff/dpsg Behindertenarbeit
  10. 10. 10 Bienen – unsere fleißigen Helfer Informationen über die Bienen – bei uns und weltweit Was ihr schon immer über Bienen wissen wollt und warum die Biene eines unserer wichtigsten Tiere ist. Kommt vorbei und erlebt die Bienen hautnah in Westernohe. Altersstufen: Wölflinge, Jungpfadfinder, Pfadfinder, Rover, Leiter Bienenkino – More than honey Faszinierende Nahaufnahmen, interessante Hintergründe und das erschreckende Ausmaß unseres Konsumverhaltens auf die Bienen welt- weit! Neugierig geworden? Dann bringt eure Isomatte mit und chillt in unserer Kinojurte. Altersstufen: Wölflinge, Jungpfadfinder, Pfadfinder, Rover, Leiter Bienenhotels – Bienen suchen ein neues Zuhause Ohne Bienen gäbe es keine Früchte und kei- nen Honig. Wollt ihr diesen nützlichen und wichtigen Tieren ein neues Zuhause geben? Dann baut euch bei uns ein Bienenhotel für den eigenen Garten oder das Pfadiheim. Altersstufen: Wölflinge, Jungpfadfinder, Pfadfinder, Rover, Leiter Naturkosmetik Stinkt es dir mal wieder? Dann komm vorbei und mach dir dein eigenes Deo! – Spröde Lippen? Zuviel geknutscht? Wir haben die Lösung: Lippenbalsam. Selbstgemacht! Altersstufen: Wölflinge, Jungpfadfinder, Pfadfinder, Rover Zeit: Samstag | 10 -13 Uhr + 15 -18 Uhr Ort: Sportplatz
  11. 11. 11 Im internationalen Dorf haben wir ein vielfäl- tiges Angebot für euch vorbereitet. Groß und Klein können hier hautnah die internationale Vielfalt der Pfadfinderbewegung erleben. Au- ßerdem könnt ihr euch über aktuelle Themen und Veranstaltungen informieren. Neben diesen Angeboten stehen wir euch natürlich gerne mit Rat und Tat in Sachen Internationa- les zur Seite. Zeit: Samstag | 10-13 Uhr, 15-18 Uhr Sonntag | 10-12 Uhr, 15-17 Uhr Ort: Platz 16 Internationales Dorf Internationales Dorf Angebote siehe nächste Seiten –
  12. 12. 12 Egal ob ihr schon etwas plant, nur eine Idee im Kopf habt oder ihr überhaupt nicht wisst, was es mit internationalen Begegnungen auf sich hat, wir besuchen euch auf Eurem Platz und sprechen mit euch über die Möglichkeiten einer internationalen Begegnung und beraten auch gerne zu eurem individuellen Vorhaben. Das ganze Wochenende sind die Mitglieder des Internatio­nalen Arbeitskreises als Begegnungsberater unterwegs. Ihr erkennt sie an ihren Warnwesten mit dem Aufdruck „Begegnungsberater“. Sprecht uns an! Begegnungsberater Internationales Dorf
  13. 13. 13Internationales Dorf T-Shirt Druck Bei uns könnt ihr euch die Weltbundlilie auf eure mitgebrachten Textilien drucken. Zum Beispiel auf die Kluft oder ein T-Shirt. Bringt den neuen Aufnäher auf eure Kluft! Beim Internationalen Arbeitskreis könnt ihr die neuen DPSG-International-Aufnäher erwerben und direkt auf eure Kluft nähen. Nadel und Faden liegen bereit!
  14. 14. 14 Internationales Dorf Du bist interessiert an einem Weltwärts-Frei- willigendienst mit der DPSG? Oder du hast schon einen Freiwilligendienst im Ausland absolviert und möchtest gerne andere an deinen Erfahrungen teilhaben lassen? Internationaler Freiwilligendienst Dann komm vorbei zum Treffen rund um das Thema internationale Freiwilligendiens- te. Hier erhältst du Informationen aus erster Hand, triffst Gleichgesinnte und kannst alle deine Fragen stellen.
  15. 15. 15Internationales Dorf Salam, Shalom, Frieden – Aktionen und Infos zum Heiligen Land und zu unseren Pfadfin- derfreundinnen und -freunden aus Israel, Pa- lästina und Jordanien. Die Steuerungsgruppe Nah- ost ermöglicht euch eine Begegnung mit den Hebrew Scouts aus Israel! Nahost-Ecke Fotos:FrankSeidl Sonntag
  16. 16. 16 Internationales Dorf Internationales DorfSa. | 8.30 – 13 Uhr Zeit Angebot / Internationales Dorf Näheres auf Seite Geeignet für 08.30 – 09.30 Uhr Frag den Imam 20 Alle 10.00 – 12.00 Uhr Bringt den neuen Aufnäher auf eure Kluft! 11 Alle 10.30 – 11.30 Uhr Spielen – international! 20 Alle 11.00 Uhr Südafrikanische Spiele 24 Wölflinge und Jungpfadfinder 11.00 – 12.30 Uhr Interkulturelles-Rollenspiel: „Brücken bauen mit den Derdianern“ 18 Roverstufe und Leitende Mittagspause auf  Platz 16
  17. 17. 17 Internationales DorfSa. | 15 – 18 Uhr Zeit Angebot / Internationales Dorf Näheres auf Seite Geeignet für 15.00 – 16.00 Uhr 1, 2 oder 3 ... 18 Alle Stufen 15.00 – 16.30 Uhr Treffen internationale Freiwilligendienste 12 Alle 15.00 – 16.30 Uhr Workshop: Rassismus? Bei uns nicht! 19 Pfadfistufe und Truppleitende 15.00 – 17.00 Uhr Kinderchaos zum Fairen Handel 22 Wölflinge und Jungpfadfinderstufe 15.00 – 18.00 Uhr T-Shirt Druck 11 Alle 15.00 – 18.00 Uhr Bringt den neuen Aufnäher auf eure Kluft! 1 Alle 16.30 Uhr Gumboot-Dance 24 Pfadi- und Roverstufe 16.30 – 18.00 Uhr Workshop: Achtung Fettnäpfchen! 19 Roverstufe und Leitende
  18. 18. 18 Internationales DorfSo. | 8.30 – 14 Uhr Zeit Angebot / Internationales Dorf Näheres auf Seite Geeignet für 08.30 – 09.30 Uhr Frag den Imam 20 Alle 10.30 – 12.00 Uhr Workshop: Rassismus? Bei uns nicht! 19 Pfadfistufe und Truppleitende 10.30 – 12.00 Uhr Workshop: Fairer Handel 22 Alle 11.00 Uhr Gumboot-Dance 24 Pfadi- und Roverstufe 12.00 – 14.00 Uhr „International Taste“ – Meile der offenen Kochtöpfe 20 Alle Mittagspause auf  Platz 16
  19. 19. 19Internationales Dorf Internationales DorfSo. | 15 – 17 Uhr Zeit Angebot / Internationales Dorf Näheres auf Seite Geeignet für 15.00 – 16.00 Uhr Workshop: Ein Besuch auf der Insel Albatross 19 Roverstufe und Leitende 15.00 – 16.00 Uhr Spielen – international! 20 Alle 15.00 – 16.30 Uhr Workshop: Fairer Handel 22 Alle 15.30 – 16.30 Uhr 1, 2 oder 3 ... 18 Alle Stufen 15.00 – 17.00 Uhr T-Shirt Druck 11 Alle 15.00 – 17.00 Uhr Info-Café für Freiwilligendienste 14 Alle 15.00 – 17.00 Uhr Kinderchaos zum Fairen Handel 22 Wölflinge und Jungpfadfinderstufe 16.00 Uhr Südafrikanische Spiele 24 Jungpfadfinderstufe 19
  20. 20. 20 Internationales Dorf Wie gut weißt du über internationale Pfad- finderei und fremde Kulturen Bescheid? Teste dein Wissen in unserem „1, 2 oder 3“ Quiz- Spiel. Natürlich gibt es dabei auch etwas zu gewinnen! JOTA-JOTI Auch unser JOTA-JOTI-Team ist vor Ort. Es hat verschiedene Funkspiele für euch mitge- bracht und stellt euch die Arbeit rund um das Funk-und Internet-Jamboree vor. Eurotransit Das europäische Pfadfinder­ netzwerk Eurotransit ist auch wieder auf dem Platz und bietet einen Einblick in seine Aktivitäten. Habt ihr schon vom Funboree gehört? Interkulturelles Rollenspiel: „Brücken bauen mit den Derdianern“ Bei diesem Spiel könnt ihr erleben, wie stark unsere Wahrnehmung anderer Kulturen durch unsere eigene Kultur geprägt wird und wie schnell es zu Missverständnissen kom- men kann. Eine spannende Sache! 1, 2 oder 3 ...
  21. 21. 21Internationales Dorf WORKSHOP: Rassismus? Bei uns nicht! Wir als Pfadfinderinnen und Pfadfinder sind uns sicher, frei von rassistischem Denken und dazugehörigen Taten zu sein. Doch was ist Rassismus eigentlich? Wo begegnet er uns? Ihr seid Pfadis, neugierig und offen für einen spannenden Workshop? Dann nehmt mit eu- rem Trupp und euren Leiterinnen und Leitern am Workshop teil. WORKSHOP: Ein Besuch auf der Insel Albatross Durch die Interaktion mit den Bewohnern der fernen Insel Albatross lernen die Teilneh- menden ihren eigenen Umgang mit fremden Kulturen kennen. WORKSHOP: Vorsicht Fettnäpfchen! Wer als Pfadfinderin oder Pfadfinder oder auch als Privatperson andere Länder und Kul- turen kennenlernen möchte, sollte das ein oder andere beachten. Dabei geht es nicht nur darum Fettnäpfchen elegant zu umschiffen.
  22. 22. 22 Internationales Dorf Frag den Imam Über Muslime und ihren Glauben wird viel diskutiert. Ihr könnt mit ihnen diskutieren. Nehmt am Samstag oder Sonntag am isla- mischen Morgengebet der muslimischen Pfadfinderinnen und Pfadfinder teil und stellt ihnen anschließend Fragen zum Islam. Wie in Moscheen üblich, werden wir auf dem Boden sitzen. Bitte bringt ein Sitzkissen oder eine Isomatte mit. Spielen – international Gemeinsam mit unseren Gästen aus Südafri­ ka, Polen, Israel und Frankreich wollen wir typische Gruppenstunden- oder Morgenrun- denspiele ausprobieren und dabei viel Spaß haben. „International Taste“ – Meile der offenen Kochtöpfe Am Sonntagmittag habt ihr wieder die Mög- lichkeit, Köstlichkeiten aus den Ländern un- serer Gäste zu probieren. Bitte beachten: Es stehen nur Häppchen zur Verfügung, Ge- schirr muss mitgebracht werden.
  23. 23. 23Internationales Dorf Halstuchknoten basteln! In der deutsch-französischen Jurte könnt ihr eine kleine Austellung besuchen, mit Quizfragen. Jede und jeder Teilnehmende kann sich danach einen Halstuchknoten basteln (gratis)! Außerdem bieten wir euch Storchenspiele und Tattoos. Und bei den Rovern: Erfahrt mehr zum Roverway 2016 in Frankreich! Deutsch-Französisch Franco-Allemand
  24. 24. 24 Internationales Dorf24 Das beliebte Kinderchaos. Dieses Jahr zum Thema Fairer Handel! Wölflinge und Jungpfadfinder aufgepasst! Kommt ins internationale Dorf und spielt das Kinderchaosspiel! Ihr beantwortet Fra- gen zum Thema Fairer Handel und erledigt dazugehörige Aufgaben. Ziel ist es, gemein- sam als Gruppe zu glänzen und dabei sein Wissen zum Fairen Handel unter Beweis zu stellen. Kinderchaos zum Fairen Handel WORKSHOP: Fairer Handel So breit wie das Themenfeld sind auch un- sere Angebote: wollt ihr erfahren wie ihr das Thema Fairer Handel spielerisch in die Grup- penstunde integrieren könnt? Hintergrund­ informationen zum Thema? Oder wollt ihr Tipps wie ihr Fairtrade-Stamm werden könnt? Dann kommt zu unserem Workshop!
  25. 25. 25Internationales Dorf 25 Auch dieses Jahr sind wieder südafrikanische Pfadfinderinnen und Pfadfinder zu Gast in Westernohe. Am Infostand im internatio- nalen Dorf könnt ihr euch über die Partner- schaft informieren, Amilcar, Henry und Thabo aus Südafrika treffen oder Pfadfinderaufnä- her und mehr aus Südafrika kaufen. Zusätzlich finden Samstagvormittag und Sonntagnachmittag für etwa eine halbe Stun- de südafrikanische Pfadfinderspiele (eher für Jupfis und Wös). Samstagnachmittag und Sonntagvormittag wird ein Gumboot-Dance Workshop für die Pfadi- und Roverstufe an- geboten. Südafrikanische Pfadfinderinnen und Pfad- finder zu Gast an Pfingsten in Westernohe
  26. 26. 26 und sonst so...!? Geht mit uns eine Runde über den Platz und postet Fotos auf Instagram. Dabei erhaltet ihr von Fotografen aus dem DPSG-Medienteams Tipps und Tricks. Nebenbei tauschen wir uns über Instagram und eure Fragen zur Öffent- lichkeitsarbeit aus. Instawalk #piw15 Zeit: Samstag | 14 -15 Uhr Ort: Haus unterm Kissel
  27. 27. 27 Wir freuen uns auf Einzelgänger, Kleingrup- pen, auf ganze Sippen sowie auf Leiterinnen und Leiter, die eine neue Idee für die Grup- penstunde suchen. Zeit: Samstag | 10.30 Uhr + 14.30 Uhr Sonntag | 10.30 Uhr + 14.30 Uhr Dauer ca. 2 Stunden Ort: Sportplatz und sonst so…!? EinWorkshopangebot mitTheorie und Praxis: • Was sind Längen- und Breitengrade? • Wo kommen die Satellitensignale her? • Kann man ein GPS auch als Kompass benutzen? • Wie finde ich damit einen Schatz? Das Angebot ist für alle Altersstufen geeig- net. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Geocaching – eine elektronische Schnitzeljagd Fotos:Franz-GeorgWand/dpsg
  28. 28. 28 Neue Armbänder braucht der Verband und sonst so…!? Kaum kennst du den richtigen Knoten, dann klappt's auch schon mit deinem Armband. Knote mit den Campstaffs dein Paracord- Armband mit integriertem Verschluss. Zeit: Samstag + Sonntag | 15 -17.30 Uhr Ort: auf der asphaltierten Fläche zwischen Brennholzlager und Campstaffplatz
  29. 29. Planspiel „Gemeinsam unterwegs – neue Partner im Stadtteil finden“ Zeit: Samstag + Sonntag | 14.30 -16.30 Uhr Ort: Trupphaus Wir entwickeln für unsere Projekte zur Ko- operation mit Jugendhilfe, Schulen und Hochschulen ein interaktives Planspiel, das wir gerne mit euch ausprobieren möchten und freuen uns auf euer Feedback. Findet in einem Planspiel heraus, wie ihr neue Zielgruppen fürs Pfadfinden begeistern könnt. Nutzt die Gelegenheit eure Ideen ein- zubringen und neue Ideen mitzunehmen! Am Sonntag findet im Anschluss ein Gespräch mit dem Bundesvorstand statt. Gemeinsam unterwegs können wir mehr erreichen: Mehr Vielfalt für unseren Verband und mehr Enga- gement in unserem Stadtteil. 29und sonst so…!?
  30. 30. 30 und sonst so…!? Alle 16 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an Blutkrebs, darunter viele Kinder und Jugendliche. Blutkrebs ist der Sammel- begriff für eine Reihe bösartiger Erkrankun- gen des blutbildenden Systems. Für viele Patienten ist eine Stammzelltrans- plantation die letzte oder einzige Chance auf Leben. Die DKMS registriert potenzielle Spender in ihrer Datei und hilft weltweit, für möglichst jeden suchenden Patienten einen passenden Fremdspender zu finden. Zeit: Samstag | 10-13 Uhr + 15-18 Uhr Ort: Sportplatz Auch du kannst zum Lebensretter werden und dich einfach als potentieller Stammzell- spender registrieren lassen. Gemeinsam gegen Blutkrebs – Die Spende deines Lebens ScreenshotderHomepage
  31. 31. 31 DKMS: Jeder Einzelne zählt! Die DKMS Deutsche Knochenmarkspender- datei gemeinnützige Gesellschaft mbH wur- de 1991 aus einer privaten Initiative gegrün- det. Heute ist die DKMS-Family mit über fünf Millionen registrierten Stammzellspendern der weltweit größte Dateienverbund. Täglich spenden durchschnittlich 17 DKMS-Spender Stammzellen. Mehr als 47.000 Mal konnte ein DKMS-Spender einem Patienten die Chance auf ein zweites Leben ermöglichen. Erklärtes Ziel der DKMS ist es, durch den weiteren Aus- bau der Datei für möglichst jeden Patienten einen geeigneten Lebensspender zu finden. Du kannst dich registrieren wenn du • Zwischen 17 und 55 Jahre alt bist • Körperlich gesund bist • Mindestens 50 Kilo wiegst und kein Übergewicht hast • In Deutschland oder bis zu 50 km entfernt von der deutschen Grenze einen festen Wohnsitz hast und sonst so…!?
  32. 32. 32 Jahresaktion Jahresaktion 2015 Ort: Jahresaktionsjurte auf Platz 16/Internationales Dorf Text Adventure, Offline Serious Game und andere Spiele Zeit: Samstag | 10 -13 Uhr + 15 -18 Uhr Was erleben Flüchtlinge auf ihrer Flucht oder wenn sie in Deutschland ankommen? Schlüpft in die Rolle von Flüchtlingen. Ob im Text Adventure oder im Offline Serious Game, in verschiedenen Spielen könnt ihr selbst er- fahren, was es heißt, flüchten zu müssen.
  33. 33. 33Jahresaktion ActionCam: Zeige der Welt deine GastFreundschaft! Zeit: Samstag + Sonntag Stell dir vor, du hast nur einen ein- zigen Moment, in dem ein Foto von dir gemacht wird, um der Welt deine GastFreundschaft zu zeigen. Klick! Genau diesen Moment wollen wir fest- halten und zwar vor dem riesigen Logo der Jahresaktion. Komm vorbei! Alleine, mit Freunden oder deiner Gruppe und zeige der Welt auf einem Foto deine GastFreundschaft! Wer? Wie? Was? Fragen rund ums Thema Flucht... und ihre Antworten Zeit: Sonntag | 15 -18 Uhr Die Auseinandersetzung mit dem Thema „Flucht“ bringt viele Fragen und Unsicher- heiten mit sich: Was passiert mit Flüchtlingen eigentlich, wenn sie in Deutschland ankom- men? Stimmen die Vorurteile? Wie kann ich mit Flüchtlingen in Kontakt kommen? In klei- nen Gesprächskreisen mit Flüchtlingen und Experten aus den Arbeitsbereichen Flucht und Asyl könnt ihr diese Fragen stellen und darüber diskutieren.
  34. 34. 34 und sonst so…!? Verfolgung, Krieg und Hunger sind uns aus unserem Alltag unbekannt. Weltweit flie- hen aber Millionen Menschen davor. Unser Kooperationspartner missio stellt Euch das Thema Flucht multimedial vor. Einlass ab 14 Jahren. Zeit: Samstag + Sonntag Ort: neben der Mehrzweckhalle missio Truck – „Menschen auf der Flucht“
  35. 35. 35 Danke sagen leicht gemacht: Bei uns könnt ihr euch mit den Designs der Lilienpflege fotografieren lassen und die Fotos sofort mit- nehmen. Ihr könnt die Fotos selbst behalten, oder sie mit einer Dankesbotschaft weiter verschenken. Begeistert eure Leiterinnen und Leiter mit einem schönen Bild! Lilienpflege – Danke für's Gärtnern! und sonst so…!? Zeit: Samstag | 10-12 Uhr + 15-17 Uhr Ort: an oder in der Turnhalle
  36. 36. 36 und sonst so…!? Zeit: Samstag | 15-16.30 Uhr Ort: Internationales Dorf / dpsg international Lounge Was tun nach Schule und Ausbildung? Ge- sellenbrief oder Bachelor in der Tasche – und was nun? Wie wär’s mit einem Freiwilligen- dienst? Hier gibt’s Infos zu unseren Welt- wärtsstellen in Lateinamerika und Südafrika, zu FSJ, FÖJ, BFD und mehr. Info-Café für Freiwilligendienste Ehemalige Freiwillige und die Referentin der Bundesleitung für Freiwilligendienste, wer- den euch im Internationalen Café Rede und Antwort stehen. Kommt vorbei! Foto:MajaPollmann/dpsg
  37. 37. 37und sonst so…!? Wenn der Duft von warmen Waffeln und herzhaften Flammkuchen über den Platz weht, dann könnt ihr davon ausgehen, dass das Lagercafé / Stiftungscafé geöffnet hat. Den ganzen Tag bietet das Café in der Jurten- burg kalte (alkoholfreie) und warme Geträn- ke, köstliche Süßspeisen und herzhafte Leckereien. Das Stiftungscafé ein Ort zum Verweilen, Plaudern und Wohlfühlen. Gespon- sert wird das Café wie in je- dem Jahr von der Stiftung der DPSG. Stiftungscafé / Stiftungstreffen Zeit: Freitag bis Sonntag | 10 -24 Uhr Ort: Café/Stiftungscafé Zeit: Samstag | 15 Uhr Ort: Café/Stiftungscafé Die DPSG Stiftung lädt alle Stiftungen des DPSG Stiftungsverbundes und alle Interes- sierten ganz herzlich zu einem gemeinsa- men Treffen ein. Es ist gute Tradition sich bei gutem Kaffee oder Tee und ebenso feinem Nachmittagskuchen über die Stiftung der DPSG auszutauschen. Gleich- zeit sind auch alle Interessierten herzlich eingeladen mehr über die Stiftung der Georgs-Pfadfin- derinnen und Pfadfinder zu er- fahren. Dabei werden wir auch das neue Logo der Stiftung offi- ziell einführen.
  38. 38. 38 Foto:Vorhangschdängli Konzert Zeit: Samstag | 19.30 -22 Uhr Ort: Arena In diesem Jahr rockt die Band „Vorhang­ schdängli” unser Konzert in der Arena. Die vier Mitglieder der Pfadfinderband aus Wehr covern bekannte Lieder und lassen sie für euch mal ganz neu erklingen. In der Arena Hey Wölfi, alles klar? Läuft bei mir! Starkes Konzert heute Abend!!! Dabei?! Eh klar. Aber die Wartezeit davor ist ganz schön laaaangweilig ... Naja, wir könnten ja ... Schabernack? Schabernack! Lass uns doch ne halbe Stunde früher in der Arena treffen und ein bisschen die Stimmung schüren! Alles klar!!! Also Treffen mit allen an Spaß interessierten Jungpfandfinder­ innen, Jungpfadfindern und Wölflingen um 19 Uhr in der Arena. – Das wird ein Spaß.
  39. 39. 39 Gottesdienst Der Campfire-Abend Zeit: Sonntag | 19 Uhr Ort: Arena Zeit: Sonntag | 20.30-22.30 Uhr Ort: Arena Am Sonntagabend sind alle eingeladen, ge- meinsam Pfingsten zu feiern. In diesem Jahr kommt der bisherige BDKJ-Bundespräses Pfarrer Simon Rapp und feiert den Gottes- dienst mit uns. – Die Lieder dafür findet ihr im hinteren Teil des Heftes. Nach dem Gottesdienst wird das Feuer ent- facht. Gruppen, die gerne etwas aufführen wollen, reichen ihre Vorschläge bitte bis Sonntagmittag bei der Anmeldung ein. In der Arena Foto:Franz-GeorgWand Foto:MichaelScholl Vor dem GoDi: Gedenken an Dennis Guido! Treffpunkt: 18.30 Uhr an der Gedenkstätte zwischen Kirschbaum und Altenberg!
  40. 40. 40 und sonst so…!? Mit Texten, Liedern und Gebeten bieten wir für alle eine Abendrunde als Abschluss des Tages an. Hier könnt ihr von den Erlebnissen des Tages abschalten und euch ein wenig Zeit zur Besinnung nehmen. Die Abendrunden werden von Mitgliedern der Bundesleitung gestaltet. Spirituelle Abendrunde Zeit: Freitag, Samstag, Sonntag | 22 Uhr Ort: Kapelle Foto:ChristianSchnaubelt
  41. 41. 41Feedbackzettel Sag uns deine Meinung! ✄ Ich bin damit einverstanden, dass meine Meinung ver­ öffentlicht wird, z. B. in der mittendrin oder auf der Homepage. Ja Nein Rover/in Leiter/in Ich bin Wölfling Jungpfadfinder/in Pfadfinder/in Meine schönsten Momente Pfingsten 2015 waren … Wir freuen uns auf Rückmeldung von euch. Füllt dazu einfach diesen Zettel aus, reißt ihn aus dem Heft und werft ihn in einen der Briefkästen an den Waschhäuser-Infotafeln. Danke!
  42. 42. 42 Das Programmangebot an Pfingsten finde ich … Das wollte ich immer schon mal sagen … Feedbackzettel Gar nicht gefallen hat mir dieses Mal … Ich bin gerne in Westernohe, weil … Ich möchte mich zum Newsletter anmelden! E-Mail: ✄
  43. 43. 43Gottesdienstlieder Hier gibt es den Pfingst-Aufnäher 2015 – und die Rüsthaus-Artikel live, mit Möglichkeit der Anprobe von Kluften und Shirts. Die Fund- grube bietet euch Restposten zu tollen Prei- sen. In der Eistruhe findet ihr Leckeres zum Naschen. Am Samstag präsentieren wir den Mut-Mach-Tee, es gibt den Sammelbesteller- Rüsthaus-Shop in der Sporthalle Zeit: Freitag | 18 - 21 Uhr Sa. + So. | 9.30 - 20 Uhr Montag | 9.30 - 12 Uhr Ort: Sporthalle Infostand und wir führen die Kadai-Feuer- schale mit Georgs Drachenwurst vor. Ihr könnt euch im Rüsthaus-Shop T-Shirts oder andere Stoffsachen mit dem diesjähri- gen Pfingst-Logo bedrucken (Siebdruck).
  44. 44. 44 Gottesdienstlieder Refrain: Gottes Geist bricht über uns ein, sprengt auf die verschlossene Tür, reißt uns aus den kühnsten Träumen und verwirklicht sie im Jetzt und Hier. 1. Was kann uns jetzt noch davor bewahrn In uns Feuer und Flamme zu schürn. Gott ist mit uns, sein Geist brennt sich in unsere Herzen, in die Köpfe, bis die Zungen Funken verspüren. Gottes Geist bricht über uns ein 2. Was kann uns jetzt noch davor bewahrn, Kopf und Kragen für sein Wort zu riskiern. Gott ist mit uns, sein Geist dringt in uns, er öffnet alle Fenster, Türen, Tore, damit alle es hörn. 3. Was kann uns jetzt noch davor bewahrn, die Wahrheit über Gottes Sohn zu erzähln. Gott ist in uns, sein Geist spricht durch uns. So hört, ihr Männer, Frauen, Söhne, Töchter, Kinder Israels.
  45. 45. 45Gottesdienstlieder Refrain: Gloria, Ehre sei Gott und Friede den Menschen seiner Gnade. Gloria, Ehre sei Gott, ist der Friede unter uns. Gloria, Ehre sei Gott 1. Wir loben dich, wir preisen dich, wir beten dich an, wir rühmen dich und danken dir, denn groß ist deine Herrlichkeit. 2. Du bist der Herr, der Heilige, der Höchste allein. Du nimmst hinweg die Schuld der Welt, erbarm dich unser Gotteslamm.
  46. 46. 46 Gottesdienstlieder Halleluja 1. Ihr seid das Volk, das der Herr sich auserseh'n, seid eines Sinnes und Geistes. Ihr seid getauft durch den Geist zu einem Leib. Halleluja, halleluja. 2. Ihr seid das Licht in der Dunkelheit der Welt, ihr seid das Salz für die Erde. Denen, die suchen, macht hell den schweren Weg. Halleluja, halleluja. 3. Liebet einander, wie euch der Herr geliebt, er liebte euch bis zum Tode. Er hat den Tod ein für alle Mal besiegt: Halleluja, halleluja. 4. So wie die Körner, auf Feldern weit verstreut, zu einem Brote geworden, so führt der Herr die zusammen, die er liebt. Halleluja, halleluja. 5. So wie der Morgen nach einer langen Nacht, so wie ein Quell in der Wüste, so ist das Wort, das uns dieser Tag gebracht. Halleluja, halleluja.
  47. 47. 47Gottesdienstlieder Tausend Jahre wie ein Tag Refrain: Tausend Jahre wie ein Tag, was auch kommen mag, du weißt um mich und meine Sorgen, morgen ist heute für dich. Tausend Jahre wie ein Tag, was auch kommen mag, ich glaub, du weißt um mich. 1. Ich glaube an dich, Gott, der du Schöpfer allen Lebens bist, auf den ich bauen, dem ich trauen kann, der bei mir ist, und wenn der Himmel uns auf den Kopf fällt die Welt ist bei dir in guten Händen. Ich glaube an dich, der du Mutter und Vater bist, der mich gekannt hat, noch bevor die Welt entstanden ist, der mich gewollt hat als sein Kind blind, ohne Wenn und Aber. 2. und 3. Strophe →
  48. 48. 48 Gottesdienstlieder 2. Ich glaube an dich, Gott, der du Licht vom Licht, als wehrloses Kind Mensch geworden bist. Du hast gelebt, gelitten, bist gekreuzigt, gestorben, am Morgen des dritten Tages war der Tod besiegt. Ich glaube an dich, der du als Bruder uns begegnet bist, der an uns denkt, auch wenn er nicht mehr bei uns ist, der uns gezeigt hat, dass dein Reich gleich, hier und jetzt beginnt. 3. Ich glaube an dich, Gott, der du der Geist der Wahrheit bist, der in mich eingehaucht die Quelle meines Lebens ist, der mich bewirkt hat und jetzt treibt. Es ist Zeit, den Anker zu lichten! Ich glaube an dich, Gott, der du der Geist der Kirche bist, der uns zusammenhält und ebenso frei leben lässt, der uns hinausführt ins Weite, aus dem Heute in die Ewigkeit.
  49. 49. 49Gottesdienstlieder Heilig, heilig, heilig (Grahl) Nimm oh, Herr, die Gaben, die wir bringen 1. Nimm oh, Herr, die Gaben, die wir bringen Sieh uns an und segne Brot und Wein. Was wir beten und was wir singen soll allein für dich unsre Opfergabe sein. 2. Lass uns alle deine Jünger werden. Wer sein Lebe mit dir wagt gewinnt. Denn durch deinen Leib schenkst du uns Leben und Gemeinschaft, da wir mit dir verbunden sind. Refrain: Heilig, heilig, heilig, hosanna in der Höhe. Heilig, heilig, heilig, hosanna in der Höhe. 1. Gott Herr, aller Mächte und Gewalten, erfüllt sind Himmel und Erde von deiner Herrlichkeit. 2. Hochgelobt sei, der da kommt im Namen des Herrn.
  50. 50. 50 Gottesdienstlieder Pfadfindergebet Herr Jesus Christus! Du hast gesagt:„Seid bereit!“ Dieses Wort ist mein Wahlspruch. „Allzeit bereit“ will ich sein und nach Deinem Beispiel handeln: wahr im Reden, verlässlich im Tun. In Deiner Kirche ist meine Heimat, sie lässt uns geschwisterlich in dieser Welt leben: bereit zum Verzeihen, selbstlos im Helfen, geduldig, wenn es schwierig wird. Zeige mir meinen Weg und begleite mich auf dem Pfad, der zum Leben führt. Dir will ich folgen und mein Bestes tun. Hilf mir dazu und segne mich. Amen.
  51. 51. 51Gottesdienstlieder Wie ein Fest nach langer Trauer Refrain: So ist Versöhnung, so muss der wahre Frieden sein. So ist Versöhnung, so ist Vergeben und Verzeihn. 1. Wie ein Fest nach langer Trauer, wie ein Feuer in der Nacht, ein offnes Tor in einer Mauer, für die Sonne aufgemacht, wie ein Brief nach langem Schweigen, wie ein unverhoffter Gruß, wie ein Blatt an toten Zweigen, ein Ich-Mag-Dich-Trotzdem-Kuss. 2. Wie ein Regen in der Wüste, frischer Tau auf dürrem Land, Heimatklänge für Vermisste, alte Feinde Hand in Hand. Wie ein Schlüssel im Gefängnis, wie in Seenot„Land in Sicht!“, wie ein Weg aus der Bedrängnis, wie ein strahlendes Gesicht. 3. Wie ein Wort von toten Lippen, wie ein Blick, der Hoffnung weckt, wie ein Licht auf steilen Klippen, wie ein Erdteil, neu entdeckt. Wie der Frühling, wie der Morgen, wie ein Lied, wie ein Gesicht, wie das Leben, wie die Liebe, wie Gott selbst, das wahre Licht.
  52. 52. 52 Gottesdienstlieder Wagt euch zu den Ufern Refrain: Wagt euch zu den Ufern, stellt euch gegen den Strom, brecht aus euren Bahnen, vergebt ohne Zorn, geht auf Gottes Spuren geht, beginnt von vorn, wagt euch zu den Ufern stellt euch gegen den Strom. 1. Du bist das Feuer das den Dornbusch nicht verbrennt, du bist die Stimme, die uns beim Namen nennt, du bist der, der das Meer zerteilt und schützen uns umgibt; Unsere Hoffnung siegt im Bund mit dir.
  53. 53. 53Gottesdienstlieder 2. Du bist das Wasser, das dem harten Stein entspringt, du bist in Brot und Wein die Kraft die uns durchdringt. Du bist der, der die Fesseln sprengt, der uns vom Tod erweckt; unser Glaube trägt im Bund mit dir. 3. Du bist die Wolke, die uns durch Wüsten führt, du bist die Ewigkeit, die uns im Traum berührt. Du bist der, der die Liebe lehrt, der Geist, der uns beseelt; unser Leben zählt im Bund mit dir.
  54. 54. 54 Gottesdienstlieder Flinke Hände, flinke Füße Refrain: Flinke Hände, flinke Füße wache Augen, weites Herz, Freundschaft, die zusammenhält, so verändern wir die Welt. 1. Kriecht aus eurem Schneckenhaus, zieht die alten Kleider aus. Wir wollen fair und ehrlich sein, setzten unsre Kräfte ein. Kommt lasst uns den Anfang machen wir probieren neue Sachen. Wir brauchen Mut und Phantasie, sonst ändern wir die Erde nie! 2. Steht nicht abseits, schließt den Kreis, jeder neue Freunde weiß. Wir brauchen Menschen, die mit uns gehen, die Welt mit ihrem Herzen sehn. 3. Seht die Welt mit wachen Augen, lasst die Sprüche, die nichts taugen. Wir glauben an den guten Geist, der den rechten Pfad uns weist. 4. Singt die Lieder, tanzt, seid heiter, sagt es allen Leuten weiter. Wir haben Hoffnung, die uns trägt, die Brücke zu den Menschen schlägt.
  55. 55. 55Lagerregeln Abbau: Der Abbau kann bis zum 27. Mai 2015 erfolgen, auch dieseTage nach Pfingsten sind im Pauschalpaket enthalten. Alkohol: Pfingsten in Westernohe ist alkohol- frei! Bitte bringt euch keine alkoholischen Ge- tränke mit. Sie sind auf dem Lager verboten! Anhänger: Für alle Anhänger muss bei der Anreise ein Pfand von 20 € hinterlegt werden. Sofern sie z.B. als Lebensmittellager genutzt und komplett in die Zeltkonstruktionen ein- gebunden werden, wird dies vom jeweiligen Platzstaff geprüft und schriftlich bestätigt. Gegen Vorlage dieser Bestätigung wird am Samstagmorgen zwischen 8.00 und 13.00 Uhr Lagerregeln und organisatorische Hinweise das Pfand am Bauwagen erstattet! Alle ande- ren Anhänger müssen wie ihre Zugmaschi- nen auf dem Parkplatz parken. Ankunft: Wenn ihr im Bundeszentrum an- kommt, werdet ihr von den Campstaffs be- grüßt und erhaltet von ihnen weitere Infor- mationen. Auf dem „Altenberg“ findet ihr den Campstaff im roten Bauwagen auf dem Campstaffplatz. Auf dem „Kirschbaum“ sind sie in der Campstaff-Jurte in der Nähe des Bau- und Brennholzlagers anzutreffen. Teilnehmer- hefte und Pins erhaltet ihr bei der Anmeldung. Anmeldung: Die Anmeldung befindet sich am Eingang des Bundeszentrums („Alten-
  56. 56. 56 Lagerregeln Gruppen für den Zeltplatz Kirschbaum: Bei der Anreise mit PKW und Transportern folgt bitte ab Rennerod der blauen Lilie, am Schulzentrum Rennerod vorbei auf das Ge- lände „Kirschbaum“ und nach dem Ausladen auf die ausgeschilderten Parkplätze. Für Busse gilt grundsätzlich: Alle Busse fahren über die Waldstraße ins Bundeszentrum (Navi: Zum Weitstein 50, 56479 Westernohe). Dort wird alles und jeder ausgeladen und weiter transportiert. Gegen ein Pfand von 20 € dürft ihr zum Entla- den für maximal eine Stunde mit eurem KFZ auf das Gelände. Anschließend müsst ihr das Auto auf den ausgewiesenen Parkplätzen ab- stellen. Generell gilt: Pfingsten in Westernohe ist autofrei! Ausnahmen gelten für Einsatzfahr- zeuge des DRK und des Bundesverbandes mit entsprechendem Genehmigungsschreiben. berg“). Nach dem Empfang durch den Camp- staff erhaltet ihr hier die Teilnehmerhefte, Pins und könnt bestellte Gasflaschen und Feuerschalen bezahlen. Nachmeldungen und Nachzahlungen können ausschließlich hier vorgenommen werden. Anreise – Bitte beachtet folgendes: Gruppen für den Zeltplatz Altenberg: Bei der Anreise mit PKW und Transportern folgt bitte ab Rennerod der roten Lilie nach Westernohe und durch Westernohe durch. Biegt links in Richtung Oberrod/Firma Zoth (K 46) ab. Dann links in Richtung späterer Park- platz links ins Feld abbiegen und den Schil- dern bzw. Hinweisen des Campstaff folgen. Achtung: Die Zufahrt über die Waldstraße ist NUR für Busse!
  57. 57. 57Lagerregeln Behinderte: siehe unter „Menschen mit Be- hinderung“ Brennholz: Wird von uns bereitgestellt und ist im Preis inbegriffen. Bitte holt immer nur so viel Brennholz, wie ihr an einem Tag/Abend verfeuert. Brennholz darf, genauso wie Bau- holz, ausschließlich zu Fuß (neudeutsch: hän- disch) transportiert werden! Brot und Brötchen: Semmeln, Schrippen, Rundstücke, Wecken und auch Brot könnt ihr vor Pfingsten bei der Bäckerei Wehler bestel- len: 02664 - 6105. Bitte gebt bei dieser Bestel- lung gut verständlich den Namen des Bestel- lenden (Vor- und Zuname), den Namen eures Stammes (DPSG allein reicht nicht!), euren Heimatort samt Postleitzahl, euren Zeltplatz („Altenberg“ oder„Kirschbaum“), die jeweilige Anzahl an gewünschten Backwaren mit da- Aufbau: Mit dem Aufbau der Zelte kann ab dem 20. Mai begonnen werden. Auch diese beiden Tage sind im Pauschalpaket enthalten. Aufsichtspflicht: Die Aufsichtspflicht für minderjährige Kinder und Jugendliche ob- liegt den jeweiligen Gruppenleiterinnen und -leitern. Bauholz: Bauholz wird von uns zur Verfü- gung gestellt und kann am Bauholzlager in Empfang genommen werden. Das Bauholz- paradies ist meistens abgeschlossen. Bitte meldet euch am Bauwagen. Bauholz darf nicht zerschnitten, zersägt oder verbrannt werden. Bauholz darf, genau wie Brennholz ausschließlich zu Fuß transportiert werden. Nach dem Abbau ist das Bauholz wieder ent- sprechend seiner Markierung einzuräumen. Ein Campstaff hilft dabei.
  58. 58. 58 Lagerregeln auf dem gesamten Bundesgelände und am Bauwagen auf dem „Altenberg“ oder in der Campstaff-Jurte nahe des Bau- und Brenn- holzlagers auf dem„Kirschbaum“. Erste Hilfe: Während des gesamten Pfingst- wochenendes sind Sanitäter des DRK auf dem Platz. Ihr findet sie im Jagdhaus. Essgeschirr/Essbesteck: Wir möchten auf dem Lager natürlich kein Einweggeschirr oder -besteck benutzen. Deswegen bringt bitte euer Lagergeschirr mit und spült es in den mitgebrachten Spülwannen. Kaltes Was- ser bekommt ihr an den Außenwasserstellen der Waschhäuser. Zum Spülen müsst ihr das Wasser selber erhitzen. Feuerstellen: Unser Zeltplatz ist ringsum von Wald umgeben. Daher darf nur an den dafür zugehörigem Auslieferdatum (Samstag, 23.5., Sonntag, 24.5., Montag, 25.5.) an. Lieben Dank! Bus und Bahn: Nächster Regionalbahnhof ist Westerburg, von dort geht es mit den Linien 116 oder/und 484 nach Rennerod. Vom ICE- Bahnhof Montabaur fahren die Linien 116 und 480 und ab Limburg-Süd die Linie LM15 nach Rennerod. Ab Rennerod kann bei vorhe- riger Anmeldung geshuttelt werden. Lager- gruppen mit dem Ziel „Kirschbaum“ können den Zeltplatz von Rennerod aus in ca. 45 Mi- nuten zu Fuß gut erreichen. Café: siehe unter Jurtencafé Campstaff: Das sind die Helferinnen und Hel- fer, an die ihr euch mit Fragen und Problemen wenden könnt. Ihr erkennt sie an den gelben Halstüchern und findet sie arbeitender Weise
  59. 59. 59Lagerregeln Haftung: Da das Gelände sehr groß ist und nicht zu 100 % zu bewachen ist, bitten wir euch, keine wertvollen Gegenstände mitzu- bringen. Wir übernehmen keine Haftung für entwendete Gegenstände. Helferinnen und Helfer: siehe unter Camp- staff Informationen: Alle Informationen be- kommt ihr an der Anmeldung oder beim Campstaff auf dem Platz. Jurtencafé: Das Jurtencafé auf dem Platz des alten Schwimmbades ist von 16 bis 23 Uhr geöffnet. „Kühlschrank“: Auf der asphaltierten Fläche zwischen Brennholzlager und Campstaffplatz auf dem vorgesehenen Feuerstellen Feuer gemacht werden. Alle Feuerstellen müssen mit Steinen eingefasst sein. Alternativ könnt ihr auch Feu- erschalen benutzen. Die Feuerstellen dürfen nicht größer als 60 cm im Durchmesser sein. Denkt bitte daran, eine Feuerwache einzutei- len. Feuerschalen können gegen ein Pfand von 10 € in der Anlieferung (Materiallager) ausgeliehen werden. Fundbüro: Im Bauwagen des Campstaff auf dem „Altenberg“ und in der Campstaff-Jurte auf dem „Kirschbaum“ gibt es ein Fundbüro, wo ihr gefundene Sachen abgeben und nach verlorenen Sachen fragen könnt. Getränke: Im Jurtencafé und am Automa- ten in der Mehrzweckhalle können kosten­ günstig Getränke (Sprudelwasser, Apfelsaft- schorle, Limo, Cola) gekauft werden.
  60. 60. 60 Lagerregeln Papier: Papier kann in geringen Mengen ver- brannt werden. Verpackungen: Leere gelbe Säcke erhaltet ihr bei eurem Platzstaff. Volle gelbe Säcke und Glas gebt ihr an den Müllsammelstellen zu den Öffnungszeiten Samstag bis Montag von 10-12 Uhr und 16-18 Uhr ab. Auf dem „Altenberg“ ist die Müllsammelstelle am Bus- parkplatz, auf dem „Kirschbaum“ gegenüber dem Campstaffplatz. Re-Food-Tonnen: Für gekochte, bzw. zu- bereitete Lebensmittelreste stehen die Re- Food-Tonnen an den Waschhäusern bereit. Restmüll: Diesen nehmt ihr mit nach Hause oder wir entsorgen ihn für 20 € je Sack für euch. Bei weiteren Fragen wendet euch an den Campstaff. „Alten­berg“ und am Waschhaus auf dem „Altenberg“ finden sich zur Zeit des Pfingst- lagers jeweils ein Kühlanhänger, der für alle Gäste offen zugänglich ist. Ihr könnt dort in möglichst stabilen und markierten Kisten Kühlgut einstellen. Menschen mit Behinderungen: Eine bar- rierefreie Toilette findet ihr im Waschhaus I und im WC-Container am Café. Wenn es Fra- gen oder Probleme gibt, wendet euch bitte an den Campstaff (erkennbar an den gelben Halstüchern). Müll: Grundsätzlich gilt es, Müll zu vermei- den und den anfallenden Müll zu sortieren: Kompost: Nur rohe und unzubereitete Le- bensmittel sowie Kaffee undTee kommen auf den Komposthaufen, die an den Waschhäu- sern zu finden sind.
  61. 61. 61Lagerregeln Nachtruhe: ist zwischen 23 und 7 Uhr. Platzruhe ist ab 22 Uhr und bedeutet Musik aus und Gespräche auf Zimmerlautstärke zu- rückfahren. Notruf: Im Notfall ruft bitte 110 für die Polizei oder 112 für die Feuerwehr an. Die Lagerleitung ist über das Notfall-Handy des Bundeszentrums mit der Rufnummer 0176-100  44  508 rund um die Uhr zu erreichen. Öffentliche Verkehrsmittel: siehe unter Bus Bahn Parkplatz: siehe unter Anreise Platzruhe: Von 22 bis 7  Uhr sind wir auf dem Platz so leise, dass sowohl Anwohner als auch müde Teilnehmende schlafen können. Alle Beschallungsgeräte werden um diese Uhrzeit ausgestellt und Gespräche auf Zimmerlaut- stärke zurückgefahren. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Die An- laufstelle für Presse- und Öffentlichkeitsar- beit befindet sich im Hans-Fischer-Haus am Eingang zum Bundeszentrum. Rauchen: Das Bundeszentrum ist eine rauch- freie Einrichtung. Geraucht werden darf nur an den ausgewiesenen Raucherecken. Shisha-Rauchen fällt auch unter das Rauchverbot. Spülen: siehe unter Essgeschirr/Essbesteck Staff: siehe unter Campstaff
  62. 62. 62 Lagerregeln Vermisste Kinder: Wenn ihr Teilnehmende vermisst oder du selber verloren gegangen bist, melde dich bitte beim Campstaff im ro- ten Bauwagen oder in der Campstaff-Jurte auf dem„Kirschbaum“. Waschstellen: In den Waschhäusern putzen wir unsere Zähne und waschen unsere Kör- per, aber spülen nicht unser Geschirr! Zelte: Die Zelte der anderen sind tabu! Öffnungszeiten Anmeldung: Do. 21.05. 15 - 21 Uhr Fr. 22.05. 9 -12 Uhr 15 - 22 Uhr Sa. 23.05. 9 -12 Uhr 14 - 18 Uhr So. 24.05. 9 -12 Uhr 13 - 17 Uhr Mo. 25.05. 8.30 -15 Uhr Anlieferung: Do. 21.05. 19 - 21 Uhr Fr. 22.05. 15 - 22 Uhr Sa. 23.05. 9 -12 Uhr 14 - 17 Uhr So. 24.05. 9 -12 Uhr 14 - 16 Uhr Mo. 25.05. 9 -15 Uhr
  63. 63. 63Lageplan Kirschbaum Waschhaus + WC Campstaffplatz Waschstelle Musentempel Altar Fußweg zum Altenberg Fußweg zur Krombachtalsperre Nach Westernohe Fußweg nach Rennerod Waschstelle Q P O N M L K J I H G F E D C B A Musen- tempel Bau- und Brennholz  Raucherecke  Raucherecke  Raucherecke
  64. 64. Anmeldung Haus„Unterm Kissel“ Jurtencafé Kühlschränke Kapelle Mehrzweckhalle Theater Trupphaus Jagdhaus Waschhaus + WC Waschhaus + WC Waschhaus + WC Hans Fischer Haus Campstaffplatz Bauholzlager Brennholz Appartements Anlieferung/ Materiallager 1 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 1415 16 17 18 Spielplatz Fußweg zum Kirschbaum64 Lageplan Altenberg  Raucherecke  Raucherecke  Internationales Dorf  Raucherecke

×