Wie man mit Usability Geld verdient. Gutes Information Design für bessere Business-Entscheidungen
Einführung <ul><li>„ Gestatten, Dirk Songür“ </li></ul><ul><li>Dipl. Informationswirt (FH) </li></ul><ul><li>Sitewards Gmb...
Sitewards GmbH <ul><li>Softwareentwicklung </li></ul><ul><li>IT-/ Systemberatung und Umsetzung </li></ul><ul><li>Design (P...
Information Design? <ul><li>„ Information Design ist definiert als die Kunst und Wissenschaft des Aufbereitens von Informa...
Worum geht es in diesem Vortrag nicht? <ul><li>Informationsarchitektur </li></ul><ul><li>Aufbau von Informationssystemen <...
Worum geht es in diesem Vortrag? <ul><li>Was bedeutet Information Design für Sie? </li></ul><ul><li>Wieso sollten Sie dari...
Grundsatzfragen <ul><li>„ Geht es bei Softwareprodukten nicht um Funktionalität und Funktionsvielfalt?“ </li></ul><ul><li>...
Grundsatzfragen <ul><li>„ Geht es bei Softwareprodukten nicht um Funktionalität und Funktionsvielfalt?“  Nein! </li></ul><...
Grundsatzfrage 1 <ul><li>„ Geht es bei Softwareprodukten nicht um Funktionalität und Funktionsvielfalt?“ </li></ul>
Wofür entwickeln Sie überhaupt? <ul><li>Bei Business-Software geht es darum, Benutzer mit Informationen zu versorgen, auf ...
Führungskraft:  Eine komplizierte Aufgabe <ul><li>Führung der Mitarbeiter, Bereichen oder ganzen Unternehmen. </li></ul><u...
Die Lösung: Dashboards <ul><li>Wörtlich „Armaturenbrett“. </li></ul><ul><li>Soll auf einen Blick zeigen, ob der überwachte...
Fragen an Ihre Software <ul><li>Werden Informationen geliefert, auf deren Basis der Benutzer Entscheidungen treffen kann? ...
Executive Dashboards – Lastenheft <ul><li>Was muss ein Dashboard dementsprechend bieten? </li></ul><ul><li>Relevante Daten...
Es folgen.. <ul><li>Beispiele </li></ul>
Ihre Meinung <ul><li>Relevante Daten? </li></ul><ul><li>Ja oder Nein? </li></ul><ul><li>Klare, unmissverständliche Darstel...
Beispiel 1
Ihre Meinung <ul><li>Relevante Daten? </li></ul><ul><li>Ja oder Nein? </li></ul><ul><li>Klare, unmissverständliche Darstel...
Beispiel 2
Ihre Meinung <ul><li>Relevante Daten? </li></ul><ul><li>Ja oder Nein? </li></ul><ul><li>Klare, unmissverständliche Darstel...
Beispiel 3
Beispiel 3
Beispiel 3
Grundsatzfrage 2 <ul><li>„ Die Oberfläche können wir doch in Visual Studio oder Eclipse selbst machen. Geht schneller und ...
Wer macht Ihre GUI? <ul><li>Ihre Programmierer? </li></ul><ul><li>Programmierer sind in erster Linie daran interessiert, d...
Traurige Wahrheit <ul><li>Wenn Sie niemanden haben, dessen Job es ist, sich um die Benutzeroberfläche Gedanken zu machen, ...
Grundsatzfrage 3 <ul><li>„ 10.000 € für ein paar Icons?! Das machen hinterher kurz unsere Grafikdesigner.“ </li></ul>
Warum überhaupt Information Design? <ul><li>“ Once a system is in development ,  correcting a problem costs 10 times   as ...
Warum überhaupt Information Design? <ul><li>&quot;The average UI has some 40 flaws.  Correcting the easiest 20 of these yi...
Was bringt ihre Investition Ihren Kunden? <ul><li>„ Das Intranet-Team von Cisco hat Zeit-pro-Aufgabe-Messungen bei Angeste...
Warum überhaupt Information Design? <ul><li>“ Conklin (1991) states that another  usability goal is speeding up market int...
Zusammenfassung <ul><li>Information Design in der Entwicklungsphase spart Zeit. </li></ul><ul><li>Programmierer und Grafik...
Zusammenfassung <ul><li>Usability ist für Kunden ein wichtiges Kaufargument. </li></ul><ul><li>Der Ruf Ihrer Software stei...
Information Design bedeutet.. <ul><li>Geringere Entwicklungszeiten </li></ul><ul><li>Bessere Akzeptanz </li></ul><ul><li>Z...
Fragen? <ul><li>Haben Sie noch Fragen? </li></ul>
Abschluss <ul><li>Vielen Dank. </li></ul>
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Gutes Information Design für bessere Businessentscheidungen

658 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag auf den InterSystems Symposium 2007 mit folgenden Themen:

- Was bedeutet Information Design für Sie?
- Wieso sollten Sie darin investieren?
- Was bedeutet Information Design für Ihre Kunden?
- Wieso sind diese bereit darin zu investieren?

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
658
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Begrüßung zum 2. Tag Entschuldigung wegen unvollständiger Unterlagen Business-Software Aktiver Vortrag mit Beteiligung
  • Studienrichtung: Information und Wissensmanagement Etwa 10 Jahre in der IT Branche Leiter der Softwareentwicklung bei Sitewards. Wieso IuW dort?
  • Full Service Agentur Partner nicht für Cache und Zen Partner im Bereich Design
  • Wichtig Business-Software Information vs. Daten Information Design vs. Interface-/ Interaction Design
  • Keine Planung von Informationsaggregierung Keine Datenbankstrukturierung Keine Datenbankarchitektur
  • Diese 4 Fragen sollen Sie sich stellen Wichtig begreifen warum stellen Und erkennen dass wichtig
  • Grundsatzfragen Grundsatzaussagen Alle schon einmal gehört oder getätigt
  • Wichtig zu erkennen, wieso falsch Überzeugen kann, diese Aussagen anders wahrzunehmen
  • Erste Aussage Funktionalität und Funktionsvielfalt ist das, was zuerst ins Auge sticht Nette Listen im Technology Review Wenn ich 1000 Features habe, bin ich besser als der mit 10!
  • Entscheidungen! Unterstützen! Egal ob 1000 Features, wenn nur 5 Nutzbar, dann nur 5 relevant Wenn 10 Features wirklich nutzbar sind, dann besser Es zählen nur Features, die der Nutzer auch nutzen kann Einziges Kriterium für Software, das zählt Software dazu da Probleme des Anwenders zu lösen. Kann sie dieses Problem löschen: ja/nein. Wie viele der Ansprüche des Benutzers werden abgedeckt? Wie effizient ist der Nutzer in der Lage sein Problem zu lösen?
  • Nutzer von Business-Software Führung von verschiedenen Bereichen Komplexe Daten Immer mehr Daten Mitarbeiter Abteilungen Außenstellen Unternehmerische Kenntzahlen gegenüberstellt Verschiedene Quellen und Systeme: Buchhaltungs-/ Finanzsysteme Controlling- und Strategische Planung Projektverwaltung Alles auf einen Blick Alles auf einen Blick!
  • Kennen Sie sicher. Auto-Analogie! Fahren komplexe Angelegenheit: weitere Autofahrer Radfahrer Fußgänger Überhaupt Verkehrsteilnehmer Straßenverkehrsordnung Auf den ersten Blick eigene Situation erkennen! Geschwindigkeit Umdrehung Tank Gas/ Wasser Kilometerstand Dashboards/Armaturenbrett für Manager Umsatz Gewinn Kundenzufriedenheit Genau wie Auto müssen Informationen leicht präsentiert werden
  • Fragen zu stellen, um dieses Ziel zu erreichen Benutzer mögen Features, die funktionieren Selbst wenn Informationen kommuniziert werden, wie lange dauert es? Anzeigen ist eine Seite, Zeitraum eine andere
  • Relevant Armaturenbrett zeigt nicht Geschwindigkeit des Nachbarn an Dashboard von Business-Software zeigt nicht Sportergebnisse an Klare Darstellung Werte und Daten unmissverständlich anzeigen. Sind es 11% oder 12%? Muss ich handeln oder nicht? Sobald Fehlentscheidung getroffen wurde, weil Sachverhalt nicht genau dargestellt, war es das. Wiedererkennbarkeit Auf den ersten Blick erkennen worum es geht Situation erfassen Situation wiedererkennen
  • Jeder für sich Fragen stellen
  • Keine Sorge, keine Publikumsbeteiligung Nicht lange zeigen Anschließend auf diese fragen zurück
  • Umsatz hoch, Kundenzufriedenheit hoch, Gewinn im unteren Mittleren Bereich? Oder noch ungenügend? neue Kunden anscheinend gut, Prozent reale Werte?
  • Haben Sie in kurzer Zeit realisiert um was es sich dabei gehandelt hat? Umsatz, Gewinn, Kundenzufriedenheit und neue Kunden. Haben Sie die einzelnen Werte erkannt?
  • Umsatz hoch, Gewinn ungenügend! Kundenzufriedenheit hoch, neue Kunden anscheinend gut, Prozent reale Werte?
  • Erkennt, wann genau Bereiche gut und schlecht sind. Erkennt, wie viel noch zu leisten ist, bis Ziele erfüllt sind Sagt mir absolute Zahl in Relation zu den Zielen Unfair, weil Wechsel der Mittel, aber das gehört ebenfalls zu Information Design: zu wissen, was wann genommen wird Gutes Information Design: Problemlos Komplexität hinzufügen
  • Profite zwar schwach, aber steigend Zu lange auf Strom von Neukunden aufgeruht habe Kunden zufrieden aber Marktanteile sind gleich geblieben Durschnittliche Bestellmenge erhöhen, dann steigt auch Profit -&gt; Aus Anzeige von Information wird eine Entscheidung Konnte vorher nicht getroffen werden. Und nun? Wie komme ich da hin?
  • Am Ende des Tages Am Tag des Milestones, was ist relevant: Keine Fehler in Modulen Programm fehlerfrei Gute Screenshots im Technology Review
  • Programmierer und Designer können manchmal auch Selten zu finden Even if: Fehlerfrei Modernes Design, im Office 2007 Look Microsoft Umfrage: Welche Features im neuen Office? Gibt es bereits.
  • Hinterher! Das sieht dann so aus Programmierer erstellt GUI Designer styled diese (ZEN = HTML)
  • 17,6 Sekunden = 3 Mio Euro 5 Minuten vs 3. 5 Minuten vs 4.5 Office 2007: neue GUI Microsoft ist kein wohltätiger Verein OpenOffice, Linux Koffice, Apple iWork
  • MS Office Argument zum Wechseln Ziel ist ebenfalls die Markteinführung zu beschleunigen. Apple iPhone Vielleicht kaufen wegen stylishem Design, dabei bleiben wegen Nutzeroberfläche Revolution! Kein Organizer nur mit Kalender Kein PDA mit unhandlichem Windows/ OS (XDA) Nicht schneller am Markt, sondern schneller IM Markt ist entscheidend auf lange Sicht.
  • Spart Zeit heißt einerseits Geld, andererseits schneller am Markt Release nächste Woche: Was ist ihnen im Zweifel lieber: fehlerfrei oder gut benutzbar? FALSCH! Beides ist ein Desaster! Erstaunlich: Screendesigns, Marketingtargets, Softwarearchitektur, Struktogramme, Schnittstellenplanung und –beschreibung Frage: wieso ist dieses Element dort und nicht da? Keine Antwort.
  • Ruf = guter Name. Technology Review, Nutzer tauschen sich aus. Blogs, Foren, Message Boards, .. Komplexer Arbeitsablauf, nicht komplexe Software Ok, nochmal als Executive Summary, auf einer Folie Schließlich ging es darum im Vortrag
  • Methodiken und Beispiele Keine Vorlesung Statistiken über Effizienzsteigerungen, Zahlen und Schaubildern langeweilen Zu weit. Wichtig Problem aufmerksam machen Studienabgänger ausgebildetes Personal Unternehmen externe Dienstleister Problem erkannt haben.
  • Gutes Information Design für bessere Businessentscheidungen

    1. 1. Wie man mit Usability Geld verdient. Gutes Information Design für bessere Business-Entscheidungen
    2. 2. Einführung <ul><li>„ Gestatten, Dirk Songür“ </li></ul><ul><li>Dipl. Informationswirt (FH) </li></ul><ul><li>Sitewards GmbH, Darmstadt </li></ul>
    3. 3. Sitewards GmbH <ul><li>Softwareentwicklung </li></ul><ul><li>IT-/ Systemberatung und Umsetzung </li></ul><ul><li>Design (Print, Web, Multimedia) </li></ul><ul><li>Marketing/ Unternehmensdarstellung </li></ul>
    4. 4. Information Design? <ul><li>„ Information Design ist definiert als die Kunst und Wissenschaft des Aufbereitens von Informationen, so dass diese von Menschen effektiv und effizient erfasst und genutzt werden können.“ </li></ul><ul><li>(Jacobson, R. editor (2000) &quot;Information Design: The Emergence of a New Profession&quot;, Information Design, MIT Press, p. 15.) </li></ul>
    5. 5. Worum geht es in diesem Vortrag nicht? <ul><li>Informationsarchitektur </li></ul><ul><li>Aufbau von Informationssystemen </li></ul><ul><li>Entwicklung von Datenbanken </li></ul><ul><li>Definition von Datenstrukturen </li></ul>
    6. 6. Worum geht es in diesem Vortrag? <ul><li>Was bedeutet Information Design für Sie? </li></ul><ul><li>Wieso sollten Sie darin investieren? </li></ul><ul><li>Was bedeutet Information Design für Ihre Kunden? </li></ul><ul><li>Wieso sind diese bereit darin zu investieren? </li></ul>
    7. 7. Grundsatzfragen <ul><li>„ Geht es bei Softwareprodukten nicht um Funktionalität und Funktionsvielfalt?“ </li></ul><ul><li>„ Die Oberfläche können wir doch in Visual Studio oder Eclipse selbst machen. Geht schneller und ist billiger.“ </li></ul><ul><li>„ 10.000 € für ein paar Icons?! Das machen hinterher kurz unsere Grafikdesigner.“ </li></ul>
    8. 8. Grundsatzfragen <ul><li>„ Geht es bei Softwareprodukten nicht um Funktionalität und Funktionsvielfalt?“ Nein! </li></ul><ul><li>„ Die Oberfläche können wir doch in Visual Studio oder Eclipse selbst machen. Geht schneller und ist billiger.“ Nein! </li></ul><ul><li>„ 10.000 € für ein paar Icons?! Das machen hinterher kurz unsere Grafikdesigner“ Nein! </li></ul>
    9. 9. Grundsatzfrage 1 <ul><li>„ Geht es bei Softwareprodukten nicht um Funktionalität und Funktionsvielfalt?“ </li></ul>
    10. 10. Wofür entwickeln Sie überhaupt? <ul><li>Bei Business-Software geht es darum, Benutzer mit Informationen zu versorgen, auf dessen Grundlage sie Entscheidungen treffen können. </li></ul><ul><li>Je effektiver die Benutzer Entscheidungen auf Grundlage der Software treffen können, desto besser ist die Software. </li></ul>
    11. 11. Führungskraft: Eine komplizierte Aufgabe <ul><li>Führung der Mitarbeiter, Bereichen oder ganzen Unternehmen. </li></ul><ul><li>Auf Basis aggregierter Daten müssen strategische Entscheidungen getroffen werden. </li></ul><ul><li>Die Entscheidungen basieren auf zusammengefassten Daten unterschiedlichster Herkunft. </li></ul>
    12. 12. Die Lösung: Dashboards <ul><li>Wörtlich „Armaturenbrett“. </li></ul><ul><li>Soll auf einen Blick zeigen, ob der überwachte Bereich „auf Kurs“ ist oder „gegen die Wand fährt“. </li></ul><ul><li>Ebenso wie im Auto soll „ein schneller Blick“ genügen, um eine Entscheidung zu treffen. </li></ul>
    13. 13. Fragen an Ihre Software <ul><li>Werden Informationen geliefert, auf deren Basis der Benutzer Entscheidungen treffen kann? </li></ul><ul><li>Wie lange dauert es, bis diese Informationen vom Benutzer erfasst sind und er auf deren Grundlage Entscheidungen treffen kann? </li></ul>
    14. 14. Executive Dashboards – Lastenheft <ul><li>Was muss ein Dashboard dementsprechend bieten? </li></ul><ul><li>Relevante Daten. </li></ul><ul><li>Klare, unmissverständliche Darstellung. </li></ul><ul><li>Erkennbarkeit und Wiedererkennbarkeit der enthaltenen Informationen. </li></ul>
    15. 15. Es folgen.. <ul><li>Beispiele </li></ul>
    16. 16. Ihre Meinung <ul><li>Relevante Daten? </li></ul><ul><li>Ja oder Nein? </li></ul><ul><li>Klare, unmissverständliche Darstellung? </li></ul><ul><li>Ja oder Nein? </li></ul><ul><li>Erkennbarkeit und Wiedererkennbarkeit? </li></ul><ul><li>Ja oder Nein? </li></ul>
    17. 17. Beispiel 1
    18. 18. Ihre Meinung <ul><li>Relevante Daten? </li></ul><ul><li>Ja oder Nein? </li></ul><ul><li>Klare, unmissverständliche Darstellung? </li></ul><ul><li>Ja oder Nein? </li></ul><ul><li>Erkennbarkeit und Wiedererkennbarkeit? </li></ul><ul><li>Ja oder Nein? </li></ul>
    19. 19. Beispiel 2
    20. 20. Ihre Meinung <ul><li>Relevante Daten? </li></ul><ul><li>Ja oder Nein? </li></ul><ul><li>Klare, unmissverständliche Darstellung? </li></ul><ul><li>Ja oder Nein? </li></ul><ul><li>Erkennbarkeit und Wiedererkennbarkeit? </li></ul><ul><li>Ja oder Nein? </li></ul>
    21. 21. Beispiel 3
    22. 22. Beispiel 3
    23. 23. Beispiel 3
    24. 24. Grundsatzfrage 2 <ul><li>„ Die Oberfläche können wir doch in Visual Studio oder Eclipse selbst machen. Geht schneller und ist billiger.“ </li></ul>
    25. 25. Wer macht Ihre GUI? <ul><li>Ihre Programmierer? </li></ul><ul><li>Programmierer sind in erster Linie daran interessiert, dass die Applikation fehlerfrei läuft. </li></ul><ul><li>Ihre Grafikdesigner? </li></ul><ul><li>Ihre Designer sind daran interessiert, dass die GUI modern gemäß aktuellen Trends wirkt und möglichst marketingwirksam ist. </li></ul>
    26. 26. Traurige Wahrheit <ul><li>Wenn Sie niemanden haben, dessen Job es ist, sich um die Benutzeroberfläche Gedanken zu machen, dann wird das auch niemand tun. </li></ul><ul><li>Ihre Benutzer interessiert mittelfristig nicht die Funktionalität der Software, sondern ob sie damit produktiv arbeiten können. </li></ul><ul><li>Wenn Sie sich keine Gedanken machen, wie man mit Ihrer Software produktiv arbeitet, wird ihr Produkt mittelfristig nicht erfolgreich. </li></ul>
    27. 27. Grundsatzfrage 3 <ul><li>„ 10.000 € für ein paar Icons?! Das machen hinterher kurz unsere Grafikdesigner.“ </li></ul>
    28. 28. Warum überhaupt Information Design? <ul><li>“ Once a system is in development , correcting a problem costs 10 times as much as fixing the same problem in the design phase. If the system has been released, it costs 100 times as much relative to fixing in the design phase.” </li></ul><ul><li>(Gilb 1988, Pressman 2001) </li></ul>
    29. 29. Warum überhaupt Information Design? <ul><li>&quot;The average UI has some 40 flaws. Correcting the easiest 20 of these yields an average improvement in usability of 50% . The big win, however, occurs when usability is factored in from the beginning. This can yield efficiency improvements of over 700%.” </li></ul><ul><li>(Landauer, 1995) </li></ul>
    30. 30. Was bringt ihre Investition Ihren Kunden? <ul><li>„ Das Intranet-Team von Cisco hat Zeit-pro-Aufgabe-Messungen bei Angestellten durchgeführt, die das alte und das neue Design verwendet haben, um fünfzehn repräsentative Aufgaben durchzuführen. Die Durchschnitts-aufgabe nahm mit dem neuen Design 17,6 Sekunden weniger Zeit in Anspruch als mit dem alten. Auf die gesamte Nutzung gerechnet erspart diese schnellere Leistung Cisco 3 Millionen Dollar pro Jahr.“ </li></ul><ul><li>(Cisco, 2001) </li></ul>
    31. 31. Warum überhaupt Information Design? <ul><li>“ Conklin (1991) states that another usability goal is speeding up market introduction and acceptance by using usability data to improve marketing literature, reach market influencers and early adopters, and demonstrate the product's usability and reduced training cost .” </li></ul><ul><li>(Bias & Mayhew, 1994) </li></ul>
    32. 32. Zusammenfassung <ul><li>Information Design in der Entwicklungsphase spart Zeit. </li></ul><ul><li>Programmierer und Grafikdesigner haben mehr Zeit für ihre Kernaufgaben. </li></ul>
    33. 33. Zusammenfassung <ul><li>Usability ist für Kunden ein wichtiges Kaufargument. </li></ul><ul><li>Der Ruf Ihrer Software steigt und dadurch Ihre Anwenderbasis. </li></ul><ul><li>Ihre Kunden sind bereit für Usability zu bezahlen, wenn sie dadurch effizienter arbeiten können. </li></ul>
    34. 34. Information Design bedeutet.. <ul><li>Geringere Entwicklungszeiten </li></ul><ul><li>Bessere Akzeptanz </li></ul><ul><li>Zufriedenere Nutzer </li></ul><ul><li>Mehr Marktanteile </li></ul><ul><li>Guter Ruf </li></ul><ul><li>= Nachhaltige Steigerung Ihres Erfolgs! </li></ul>
    35. 35. Fragen? <ul><li>Haben Sie noch Fragen? </li></ul>
    36. 36. Abschluss <ul><li>Vielen Dank. </li></ul>

    ×