ANFORDERUNGSPROFIL AN BERUFSEINSTEIGER IM MARKETING Empirische Studie 2006/2007 Deutsches Institut für Marketing Prof. Dr....
AGENDA <ul><li>Ausgangslage und Motivation der Studie </li></ul><ul><li>Zielsetzung und zentrale Fragestellungen der Studi...
AUSGANGSLAGE UND MOTIVATION DER STUDIE <ul><li>Ausgangslage </li></ul><ul><li>Der Marketing-Bereich ist für viele Absolven...
ZIELSETZUNG UND ZENTRALE FRAGESTELLUNGEN <ul><li>Zielsetzung </li></ul><ul><li>Erstellen eines Anforderungsprofils für Ber...
ANLAGE UND DURCHFÜHRUNG DER STUDIE <ul><li>Untersuchungsdesign </li></ul><ul><li>Befragt wurden Marketingleiter großer Unt...
ANLAGE UND DURCHFÜHRUNG DER STUDIE Befragte Unternehmen    Marketingleiter (Beispiele)
ERGEBNISSE: Gewünschter Ausbildungsabschluss <ul><li>Gewünschter Ausbildungsabschluss </li></ul><ul><li>Hochschulabschluss...
ERGEBNISSE: Die größten Defizite 57,0% 13,9% 24,1% 13,9% 53,2% 17,7% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% Wissenstransfer in die Pra...
ERGEBNISSE: Die Eignung der Einsteiger Eignung der Berufseinsteiger Eignung = Übereinstimmung zwischen aufgabenbezogenen A...
ERGEBNISSE: Die Tätigkeitsfelder von Berufseinsteigern Eignung der Berufseinsteiger Welche Tätigkeiten bzw. Anforderungen ...
ERGEBNISSE: Die Stärken der Berufseinsteiger Eignung der Berufseinsteiger Welche Anforderungen erfüllen Berufseinsteiger h...
ERGEBNISSE: Die Schwächen der Berufseinsteiger Eignung der Berufseinsteiger Bei welchen Anforderungen und Tätigkeiten habe...
ERGEBNISSE: Die wichtigsten Kompetenzen Bedeutung einzelner Kompetenzen für Berufseinsteiger Welche Kompetenzen sind für B...
ERGEBNISSE: Die vorhandenen Kompetenzen Vorhandensein einzelner Kompetenzen bei Berufseinsteigern Welche Kompetenzen bring...
ERGEBNISSE: Die wesentlichen Schwächen Vorhandensein einzelner Kompetenzen bei Berufseinsteigern In welchen Kompetenzberei...
FAZIT <ul><li>Zentrale Erkenntnisse der Studie </li></ul><ul><li>Erfahrene Marketing-Experten als wichtige Informationsque...
DEUTSCHES INSTITUT FÜR MARKETING <ul><li>WER WIR SIND </li></ul><ul><li>Das Deutsche Institut für Marketing ist ein unabhä...
COPYRIGHT <ul><li>Alle Rechte vorbehalten. </li></ul><ul><li>Diese Unterlagen sind nur für den Gebrauch durch den Teilnehm...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Studienergebnisse Berufseinsteiger Im Marketing Ii

2.094 Aufrufe

Veröffentlicht am

Studienergebnisse Marketing für Einsteiger

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.094
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
39
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Studienergebnisse Berufseinsteiger Im Marketing Ii

  1. 1. ANFORDERUNGSPROFIL AN BERUFSEINSTEIGER IM MARKETING Empirische Studie 2006/2007 Deutsches Institut für Marketing Prof. Dr. Michael Bernecker
  2. 2. AGENDA <ul><li>Ausgangslage und Motivation der Studie </li></ul><ul><li>Zielsetzung und zentrale Fragestellungen der Studie </li></ul><ul><li>Anlage und Durchführung der Studie </li></ul><ul><li>Ergebnisse der Studie </li></ul><ul><li>Fazit: Zentrale Erkenntnisse der Studie </li></ul><ul><li>Das DIM </li></ul>
  3. 3. AUSGANGSLAGE UND MOTIVATION DER STUDIE <ul><li>Ausgangslage </li></ul><ul><li>Der Marketing-Bereich ist für viele Absolventen aus dem Bereich Wirtschaft ein interessantes Betätigungsfeld. </li></ul><ul><li>Teilweise wird kritisiert, das Wissen der Berufseinsteiger sei zu theoretisch. </li></ul><ul><li>Bewerber mit Berufserfahrungen haben häufig deutlich bessere Chancen auf einen Job im Marketing als Berufseinsteiger. </li></ul><ul><li>Für Berufseinsteiger ist es enorm wichtig zu erfahren, was von ihnen erwartet wird und welche Qualifikationen sie in die Berufswelt mitbringen sollen. </li></ul><ul><li>Erforderliche Qualifikationen können am besten aus eigenen Erfahrungen definiert und abgeleitet werden. </li></ul>
  4. 4. ZIELSETZUNG UND ZENTRALE FRAGESTELLUNGEN <ul><li>Zielsetzung </li></ul><ul><li>Erstellen eines Anforderungsprofils für Berufseinsteiger im Marketing. </li></ul><ul><li>Identifikation des erforderlichen Qualifizierungsbedarfs. </li></ul><ul><li>Zentrale Fragestellungen </li></ul><ul><li>Welche Qualifikationen sollen Berufseinsteiger aus Sicht erfahrener Marketingexperten mitbringen? </li></ul><ul><li>Bringen die Berufseinsteiger die erforderlichen Fähigkeiten und Kenntnisse für einen erfolgreichen Berufseinstieg mit? </li></ul><ul><li>Welche Anforderungen stellt ein Job im Marketing an die Berufseinsteiger? </li></ul><ul><li>Welche Kompetenzarten sind besonders wichtig? </li></ul><ul><li>In welchen Bereichen sind Berufseinsteiger gut ausgebildet? </li></ul><ul><li>Wo sehen Marketingexperten Schwächen bei den Berufseinsteigern? </li></ul>
  5. 5. ANLAGE UND DURCHFÜHRUNG DER STUDIE <ul><li>Untersuchungsdesign </li></ul><ul><li>Befragt wurden Marketingleiter großer Unternehmen in Deutschland. </li></ul><ul><li>Schriftliche Befragung: Insgesamt haben 79 der befragten Marketingleiter geantwortet  N = 79. </li></ul><ul><li>Beschreibung der Stichprobe </li></ul><ul><li>94,9% der Befragten arbeiten in einer Marketing-Abteilung, 12,7% im Vertrieb und 2,5% in einer Personalabteilung. </li></ul><ul><li>Der Großteil der Befragten hat die Position des Marketingleiters inne. </li></ul><ul><li>Die Befragten verfügen bereits über eine längere Berufserfahrung: </li></ul><ul><li>M = 9,47 Jahre (SD = 4,09). </li></ul><ul><li>Eigene Qualifikation der Befragten: </li></ul><ul><ul><ul><li>68,4% haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium. </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>24,1% haben eine Berufsausbildung im Marketing. </li></ul></ul></ul>
  6. 6. ANLAGE UND DURCHFÜHRUNG DER STUDIE Befragte Unternehmen  Marketingleiter (Beispiele)
  7. 7. ERGEBNISSE: Gewünschter Ausbildungsabschluss <ul><li>Gewünschter Ausbildungsabschluss </li></ul><ul><li>Hochschulabschluss: 75,9% </li></ul><ul><li>Berufsausbildung im Marketing: 54,4% </li></ul><ul><li>Kaufmännische Ausbildung: 31,6% </li></ul><ul><li>Sind die erworbenen Qualifikationen ausreichend? </li></ul><ul><li>Rund 85% der Marketing-Experten geben an, dass die vorhandenen Qualifikationen der Berufeinsteiger für einen erfolgreichen Berufeinstieg nicht ausreichend sind. </li></ul><ul><li>Defizite liegen vor allem im Transfer des Erlernten in die Praxis sowie in den praktischen Erfahrungen der Berufseinsteiger. </li></ul><ul><li>93,7% der Marketingleiter halten ein Praktikum vor dem Berufseinstieg für notwendig bzw. wünschenswert. </li></ul><ul><li>51,3% der Befragten wünschen sich, dass die Absolventen zusätzliche Weiterbildungsmaßnahmen im Bereich Marketing wahrnehmen. </li></ul><ul><li> Ausbildung zu theoretisch?! </li></ul>
  8. 8. ERGEBNISSE: Die größten Defizite 57,0% 13,9% 24,1% 13,9% 53,2% 17,7% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% Wissenstransfer in die Praxis Aktualität EDV- Kenntnisse Schlüssel- qualifikationen Praxis- erfahrungen Sprach- kenntnisse Defizite von Berufseinsteigern im Marketing In welchen Bereichen haben Berufseinsteiger häufig Defizite?  Ausbildung zu theoretisch?!
  9. 9. ERGEBNISSE: Die Eignung der Einsteiger Eignung der Berufseinsteiger Eignung = Übereinstimmung zwischen aufgabenbezogenen Anforderungen und bewerberbezogenen Qualifikationen bzw. Leistungsvoraussetzungen. Anforderungen Fähigkeiten Fertigkeiten Kompetenzen Person Tätigkeit
  10. 10. ERGEBNISSE: Die Tätigkeitsfelder von Berufseinsteigern Eignung der Berufseinsteiger Welche Tätigkeiten bzw. Anforderungen werden häufig an Berufseinsteiger gestellt? Person <ul><li>Entwicklung von Marketinginstrumenten </li></ul><ul><li>Erstellung von Werbe- und Verkaufsförderungsmaterialien </li></ul><ul><li>Erstellung von Präsentationen/Schulungsunterlagen </li></ul><ul><li>Planung & Durchführung von Direktmarketing-Aktionen </li></ul><ul><li>Einsatz der Marketinginstrumente </li></ul><ul><li>Marktforschung </li></ul><ul><li>Administrative Tätigkeiten </li></ul><ul><li>Erstellung von Kommunikationskonzepten </li></ul><ul><li>Eventplanung/–durchführung </li></ul><ul><li>Erarbeitung von Marketingkonzepten </li></ul>Tätigkeit
  11. 11. ERGEBNISSE: Die Stärken der Berufseinsteiger Eignung der Berufseinsteiger Welche Anforderungen erfüllen Berufseinsteiger häufig gut? Person <ul><li>Erstellung von Präsentationen/Schulungsunterlagen </li></ul><ul><li>Administrative Tätigkeiten </li></ul><ul><li>Erstellung von Werbe- und Verkaufsförderungsmaterialien </li></ul><ul><li>Einsatz der Marketinginstrumente </li></ul><ul><li>Planung & Durchführung von Direktmarketing-Aktionen </li></ul>Tätigkeit +  Stärken liegen im operativen Marketing.
  12. 12. ERGEBNISSE: Die Schwächen der Berufseinsteiger Eignung der Berufseinsteiger Bei welchen Anforderungen und Tätigkeiten haben Berufseinsteiger häufig Schwächen? Person <ul><li>Budgetplanung </li></ul><ul><li>Strategisches Marketing </li></ul><ul><li>Konzeption und Betreuung von PR-Aktivitäten </li></ul><ul><li>Kundenakquise und –betreuung </li></ul><ul><li>Produktmanagement </li></ul>Tätigkeit -  Schwächen liegen im strategischen Marketing.
  13. 13. ERGEBNISSE: Die wichtigsten Kompetenzen Bedeutung einzelner Kompetenzen für Berufseinsteiger Welche Kompetenzen sind für Berufseinsteiger besonders wichtig? TOP 10 Mittelwerte: 1 = sehr unwichtig, 5 = sehr wichtig 4,42 4,44 4,49 4,59 4,67 4,71 4,72 4,76 4,77 4,79 4,3 4,4 4,5 4,6 4,7 4,8 4,9 Flexibilität Zielstrebigkeit Organisationsfähigkeit Teamfähigkeit MS Office-Kenntnisse Belastbarkeit Engagement Eigeninitiative Kommunikationsfähigkeit Zuverlässigkeit
  14. 14. ERGEBNISSE: Die vorhandenen Kompetenzen Vorhandensein einzelner Kompetenzen bei Berufseinsteigern Welche Kompetenzen bringen Berufseinsteiger häufig mit? <ul><li>MS Office-Kenntnisse </li></ul><ul><li>Englischkenntnisse </li></ul><ul><li>Abgeschlossene Ausbildung im Marketing </li></ul><ul><li>Engagement </li></ul><ul><li>Flexibilität </li></ul>+  Stärken liegen vor allem in der Fachkompetenz.
  15. 15. ERGEBNISSE: Die wesentlichen Schwächen Vorhandensein einzelner Kompetenzen bei Berufseinsteigern In welchen Kompetenzbereichen haben ein Großteil der Berufseinsteiger Schwächen? <ul><li>Prozesswissen </li></ul><ul><li>Präsentationssicherheit </li></ul><ul><li>Ganzheitliches Denken </li></ul><ul><li>Projektmanagement </li></ul><ul><li>4. Verhandlungsgeschick </li></ul><ul><li>5. Durchsetzungsfähigkeit </li></ul>-  Schwächen liegen vor allem in der Methodenkompetenz sowie in den sozial-kommunikativen Kompetenzen.
  16. 16. FAZIT <ul><li>Zentrale Erkenntnisse der Studie </li></ul><ul><li>Erfahrene Marketing-Experten als wichtige Informationsquelle zur Identifikation erforderlicher Kompetenzen. </li></ul><ul><li>Vorhandene Qualifikationen der Berufseinsteiger haben häufig zu wenig Praxisbezug. </li></ul><ul><li>Berufseinsteiger verfügen i.d.R. über gute fachliche Qualifikationen. </li></ul><ul><li>Für Berufseinsteiger besonders wichtig sind Qualifikationen in den Kompetenzfeldern Sozialkompetenz, Handlungskompetenz und personale Kompetenz. </li></ul><ul><li>Gerade in diesen Kompetenzfeldern haben Berufseinsteiger jedoch häufig Schwächen. </li></ul><ul><li>Implikationen </li></ul><ul><li>Weiterbildung erscheint sinnvoll und notwendig. </li></ul><ul><li>Schwerpunkt sollte auf einer praktischen Wissensvermittlung liegen  Lernen an realen und praktischen Beispielen. </li></ul><ul><li>Zur Förderung der sozialen und kommunikativen Fähigkeiten ist ein Lernen in Gruppen wichtig. </li></ul><ul><li>Eigeninitiative Berufseinsteiger gefragt. </li></ul><ul><li>Möglichkeiten/Ideen: Fallstudien, Projektarbeiten, Zusammenarbeit mit Unternehmen. </li></ul>
  17. 17. DEUTSCHES INSTITUT FÜR MARKETING <ul><li>WER WIR SIND </li></ul><ul><li>Das Deutsche Institut für Marketing ist ein unabhängiges Beratungs- und Forschungsunternehmen. Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen prozessorientierte Lösungen im Marketingumfeld unserer Kunden. </li></ul><ul><li>UNSER MOTTO </li></ul><ul><li>„ Sag den Leuten nicht, wie gut Ihr die Güter macht, sagt ihnen, wie gut Eure Güter sie machen.“ C. Kettering </li></ul><ul><li>UNSERE LEISTUNGEN </li></ul><ul><li>Auftragsforschung, Beratung, Training und Coaching im Marketing- und Vertriebsumfeld. </li></ul>Nutzen Sie unser Wissen für Ihren Erfolg!
  18. 18. COPYRIGHT <ul><li>Alle Rechte vorbehalten. </li></ul><ul><li>Diese Unterlagen sind nur für den Gebrauch durch den Teilnehmer an einer Präsentation, einem Seminar, Training oder Workshop bzw. durch Auftraggeber entsprechend des Auftrages an Prof. Dr. Michael Bernecker bestimmt. Die Verteilung an Dritte und Vervielfältigung zum Zwecke der Weitergabe an Dritte ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung möglich. Diese Unterlagen sind im Rahmen von Konzeptionsarbeiten bzw. von Präsentationen, Seminaren, Workshops oder ähnlichen Maßnahmen eingesetzt worden. Ohne die in diesem Zusammenhang gegebenen Erläuterungen und Kommentare kann möglicherweise eine unvollständige Aussagekraft und Sachlage entstehen. </li></ul><ul><li>Deutsches Institut für Marketing </li></ul><ul><li>Kieskaulerweg 71 </li></ul><ul><li>51109 Köln </li></ul><ul><li>Tel. +(49) 221 49 23 577 </li></ul><ul><li>http://www.Marketinginstitut.BIZ </li></ul>

×