popMUpro: Popmusik im Musikunterricht - Volkslied

3.341 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die hier beschriebene Stunde stellt ein Experiment dar: die S. sollen nun in Gruppenarbeit innerhalb von 60 min. aus dem Volkslied Guten Abend, gute Nacht einen „coolen“ Popsong aus einem ihnen zugewiesenen Genre produzieren. So sollen im Unterrichtsmodul „Popmusik“ die unterschiedlichen Genres kennengelernt werden.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
3.341
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1.583
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

popMUpro: Popmusik im Musikunterricht - Volkslied

  1. 1. popMUpro: Popmusik im MusikunterrichtEin Volkslied in einen Popsong verwandelnMusikpädagogisches SeminarWintersemester 2011Leitung: Matthias KrebsAutorin: Hannah
  2. 2. Intro: popMUpro: Popmusik im MusikunterrichtDie Fragestellung "Wie kann Popmusik im Musikunterricht behandelt werden?" sollte Ausgangspunkt für ein Unterrichtsprojekt sein, in dem versucht wurde, mit Hilfe digitaler Medien Gestaltungsräume für Musikproduktionen zu schaffen.Dieses Skript hat zwei Funktionen:1. Es dokumentiert die Erfahrungen aus dem musikpädagogischen Proseminar „popMUpro: Popmusik im Musikunterricht “ (UdK Berlin, WiSe2011/12). • Ziel ist es, erste Erfahrungen und Ergebnisse festzuhalten und für weitere Erprobungen bereitzustellen. Interessenten sollen auch zum Selbstausprobieren animiert werden. • Sie sind herzlich eingeladen, Elemente aufzugreifen, anzupassen, selbst auszuprobieren und weiterzuentwickeln!2. Die folgenden Folien stellen eine Übung dar. Leitfragen geben einen Unterstützung systematisch und zielführend Unterrichtsideen zu entwerfen.Diese Vortragsfolien werden unter Creative-Commons-Lizenz veröffentlicht. D.h. Vervielfältigung und Verbreitung sowie Abwandlung und Bearbeitung unter der Bedingung Namensnennung und Weitergabe unter gleichen Bedingungen ausdrücklich erlaubt.2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de / 2
  3. 3. Beschreibung der Grundidee (Kurzbeschreibung):• Wie behandelt man Popmusik im Musikunterricht? Dies soll eine der entscheidenden Stunden zu diesem komplizierten Thema skizzieren. In der vorigen Stunde wurde bereits das Thema Popmusik begonnen und der Aspekt der Genres besprochen. Es wurden mindestens fünf Merkmale zu den unterschiedlichen Genres erarbeitet.• Die hier beschriebene Stunde stellt ein Experiment dar: die S. sollen nun in Gruppenarbeit innerhalb von 60 min. aus dem Volkslied Guten Abend, gute Nacht einen „coolen“ Popsong aus einem ihnen zugewiesenen Genre produzieren. So sollen im Unterrichtsmodul „Popmusik“ die unterschiedlichen Genres kennengelernt werden.2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de / 3
  4. 4. Lerngruppe / Materialien / Technik• Gymnasium, 8. Klasse• 6 Gruppen mit je ca. 5 Personen• 2 Räume (in jedem Raum 3 Gruppen), Gruppentische bereits vorbereitet• Jede Gruppe hat ein iPad mit Kopfhörerverteiler (Rolls 2x4 Headphone Amplifer), Mikrofon und Midi-Keyboard• Zwei Stunden zuvor werden die S. gebeten, in den folgenden Stunden ihre eigenen Kopfhörer mitzubringen2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de / 4
  5. 5. Lerngruppe / Materialien / Technik• Vorlage: Guten Abend gute Nacht – Johannes Brahms (Text + Akkorde)  Notenvorlage für alle 30 Schüler• Songs: • Sexion d‘Assaut – Désolée / Timbaland ft. Keri Hilson – The way you are (HipHop) • Eric Prydz - Pjanoo / Bastian Bates – So much love to give (House) • Rooney – When did your heart go missin‘ / RHCP – Dani California (Rock-Pop)• Songs werden schon in der vorigen Stunde vorgespielt, um die Gruppeneinteilung schon in dieser Stunde auszuführen (+ Merkmale herausarbeiten anhand der Songs)• Am Ende der vorigen Std. noch einmal darauf hinweisen, dass die erarbeiteten Merkmale aus dieser Std. in der nächsten Anwendung finden (dass sie mitgebracht werden müssen)  Aufgabenblatt für jede Gruppe2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de / 5
  6. 6. Perspektiven – Musiklernen und musikalische Wirklichkeit• Die Schüler lernen bei dieser Arbeit ein Medium kennen, was zur Zeit sehr im Kommen ist. Ein iPad bzw. iPod wird in Zukunft fast jeder S. zur Hand haben. Somit sollten sie am Ende des Moduls in der Lage sein, zu Hause ihre eigenen Songs zu produzieren (evtl. für feierliche Anlässe, etc.).• Zusätzliche Motivation ist eine gewisse Selbstständigkeit, die durch das freie Ausprobieren ohne zu explizite Vorgaben des Lehrers entsteht. Lustige Effekte, die die S. in der Orientierungsphase entdecken bringen jede Menge Spaß.• Die Klasse entscheidet sich gemeinsam in der nächsten Stunde für den Song, der am besten gelungen ist. Dieser wird dann vervollständigt und bei einer Schulaufführung mit einem Tanz und Live-Gesang/-Rap performt. In dieser Einheit sollte allerdings jeder Schüler seine Aufgabe (Textbearbeitung, Tanz, oder Gesang, etc.) selbst wählen können.2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de / 6
  7. 7. Unterrichtsziele und Ergebnisse• Die Schüler sollen innerhalb von 60 min einen Popsong mit Intro, einer Strophe und klar definiertem Schluss (Länge: 1 min) nach der Vorlage des Songs ihrer Gruppe aus dem Volkslied Guten Abend, gute Nacht produzieren. Zur Verfügung haben sie die App Garage Band auf dem IPad. Es soll lediglich der Text „Guten Abend, gute Nacht, mit Rosen bedacht, mit Näglein besteckt, schlupf unter die Deck‘“ verwendet werden.• Es sollten drei von den in der vorigen Stunde erarbeiteten Merkmalen des jeweiligen Genres der Gruppe in dem Popsong deutlich wieder erkennbar sein und so Merkmale der verschiedenen Genres gegenüber gestellt werden• Klischees bzw. Vorurteile werden überprüft und ggf. modifiziert2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de / 7
  8. 8. AufgabenstellungAufgabe ist es nun aus dem Volkslied Guten Abend, gute Nacht einen Popsongnach der Vorlage von eurem Song und mit der App „GarageBand“ zu produzieren.Verwendet zu Beginn die Smart Drums und Smart Keys. Bei den Smart Keyskönnt ihr aufgrund der geringen Auswahl an Sounds mit den Master-Effektenarbeiten (oben rechts, das linke Symbol).Verarbeitet den Text: „Guten Abend, gute Nacht, mit Rosen bedacht, mit Nägleinbesteckt, schlupf unter die Deck.“ zum Einsingen/Einrappen.Legt in der Gruppe drei Merkmale fest, die ihr in eurem Popsong besondersdeutlich erkennbar macht. Mit Intro, einer Strophe und klar definiertem Schluss sollder Song ungefähr 1 Minute lang sein.Merkmale: (je nach Genre der Gruppe, siehe Beispiel-Aufgabenblatt)2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de / 8
  9. 9. Strategie• Zunächst werden die Schüler in Gruppenarbeit produzieren, damit Ideen zusammenfließen können von den Schülern, die sich im entsprechenden Genre sehr gut auskennen und denen, die vielleicht einfach gute Ideen haben. Außerdem wäre die Ergebnisspanne sonst viel zu groß, um im Nachhinein abzustimmen, welcher Song der beste ist.• Das Volkslied und die Songs werden vorgegeben, da die S. sich sonst nicht einigen könnten und die Auswahl sehr viel Zeit in Anspruch nehmen würde.• Als Motivation dient (wie bereits erwähnt) die Freiheit, die den S. beim Arrangieren gelassen wird. Sie müssen kommunizieren und aufeinander eingehen, bei der Wahl der Instrumente und der Form, etc. Trotzdem wird eingeschränkt (Smart Keys, Smart Drums), da eine Improvisation von den S. noch nicht zu erwarten ist.2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de / 9
  10. 10. Strategie• Der Lehrer bestimmt die Gruppen. Er sollte in der vorigen Stunde schon darauf achten, wer in welchem Genre Experte ist, um zu gewährleisten, dass sich in jeder Gruppe auch ein solcher befindet, der die Gruppe mit Fachwissen unterstützt..• Auf dem Arbeitsblatt werden die in der vorigen Stunde erarbeiteten Merkmale noch einmal vorgestellt.• Abschließend soll die Aufführung eines Songs die S. motivieren, sich Mühe zu geben, da sie ihren Song, wenn er gut wird nachher sogar der ganzen Schule präsentieren können.• Der Lehrer muss ständig Zwischenergebnisse mitbekommen (durch Beobachtung) und ggf. die Aufgabenstellung erweitern, z.B. auf die selbsteinspielbaren Keys/Drums.2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de / 10
  11. 11. Ablauf• Die Gruppeneinteilung und das Erarbeiten der Merkmale anhand der Songs fand schon in der Stunde zuvor statt.• Die Schüler setzen sich sofort in ihre Gruppen und jede Gruppe bekommt ihr Arbeitsblatt. Nun legt der Lehrer fest, welche Gruppe in welchen Raum geht und die Schüler sortieren sich. (10 min)1. Abhören des Songs2. Auswahl der drei Merkmale, die verwendet werden (10 min.)3. Orientierungsphase/Kennenlernen von Garage Band (15 min.)4. Kreative Gestaltungsphase (vieles schon klar, durch Festlegen der Merkmale in der vorigen Stunde) (25 min.)5. Finalisierunsphase (mehrmaliges Durchhören, kleine Makel korrigieren) (10 min.)6. Gruppenweise Präsentationsphase (10 min)2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de / 11
  12. 12. Hausaufgabe:• Diskutiert auf soundcloud.com darüber, ob die Merkmale in den Songs erkennbar sind und erklärt, wie man es besser machen könnte. Überlegt euch außerdem, welcher Song euch am besten gefällt und warum.2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de / 12
  13. 13. Auswertung / ReflexionWie werden die Ergebnisse der Unterrichtseinheit ausgewertet?• Jede Gruppe stellt am Ende der Stunde ihren Song vor, allerdings ohne etwas dazu zu sagen. Nach der Praxisstunde stellt der Lehrer die 6 Songs auf die Internetplattform www.soundcloud.com . Hier können die Schüler sich die Songs beliebig oft anhören und auch darüber diskutieren, welche Merkmale gut erkennbar sind und was man besser machen könnte. Ziel bis nächste Stunde ist es festzustellen, welcher Song am besten gelungen ist, was dann noch einmal gemeinsam entschieden wird. Dieser Song mit den wird in den folgenden Stunden vervollständigt (Refrain, Bridge, Text etc.). Außerdem kann ein Tanz einstudiert werden, der zum Genre passt und der Text noch stilgerecht bearbeitet werden. Die S. sollen hierbei auf eine Aufführung beim nächsten Schulfest (o.Ä.) hinarbeiten.2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de / 13
  14. 14. Weitere Unterrichtsideen / ErgänzungenDie Stunde vorher:• Die S. haben bereits gemeinsam die Merkmale erarbeitet, die auf den Arbeitsblättern stehen• Darum reichen sehr kurze Schlagwörter als Merkmale, da sie sofort etwas mit diesen anfangen können• Es werden auch unbekannte Termini, wie „Four-on-the-floor“ geklärt.Ausblick:Nach dem Unterricht:• Die Songs werden auf soundcloud.com online gestellt. Jeder S. kommentiert die Songs.• In der nächsten Stunde wird gemeinsam abgewogen (nach zuvor erarbeiteten Kriterien), welcher Song am besten gelungen ist.• Der Song wird vervollständigt, ein Tanz einstudiert und der Gesang/Rap eingeübt, um das Ganze am nächsten Schulfest zu performen.2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de / 14
  15. 15. Erprobung der Unterrichtsidee• Leider konnte die Unterrichtsidee nicht in einer Schulklasse ausprobiert werden. Im Rahmen eines gemeinsamen Workshoptages (11.2.2012) haben Studierende der Uni Potsdam die Unterrichtsidee spontan umgesetzt.• Die Umsetzung durch die Potsdam-Studies zeigte ein paar Macken auf, die ich versucht habe in dieser überarbeiteten Skizze zu integrieren. Der Ablauf und die musikalischen Ergebnisse erwiesen sich als brauchbar.2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de / 15
  16. 16. Erprobung der Unterrichtsidee Ergebnisse: Doku-Videos Popmusikproduktionen der Studies House HipHop2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de / 16
  17. 17. Creative-Commons-Lizenz für diese Folien Was sind Creative-Commons-Lizenzen? http://de.creativecommons.org/was-ist-cc/2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de
  18. 18. Musiklernen mit digitalen MedienWeitere Materialien:• Musikvideos in Eigenproduktion (MuviPro) – UdK Berlin • Schüler/-innen produzieren eigene Musikvideos• Mobile Endgeräte im Musikunterricht (mEiMu) – Uni Potsdam • Schüler/-innen komponieren und musizieren mit iPod touch und iPads• Musik lernen im Social Web – Uni Potsdam • Schüler/-innen komponieren im Internetwww.digimusiklernen.deMatthias Krebs2012 | popMUpro: Popmusik im Musikunterricht | www.digimusiklernen.de

×