Osys AG | Hofwiesenstrasse 350 | 8050 ZürichTelefon +41 44 317 18 19 | Fax +41 44 317 18 20 | office@osys.ch | www.osys.ch...
 Vision Server Core Management Storage Remote Desktop Service Active Directory GPO Virtualization Demo Windows Se...
Seite 3Build from the Cloud upVisionQuelle: Microsoftt
Seite 4 Verwendung Footprint DemoServer Core
Seite 5• Einsatz• Webserver• DC’s• DHCP• DNS• Vorteile• Weniger Updates• kleinerer Footprint• GUI frei hinzufügen oder ent...
Seite 6• Rollen und Features komplett vom System löschbar• Über Feature Manager wieder hinzufügbar• Windows Update• WIM Da...
Seite 7 Der neue Server Manager Remote Server AdministrationTools PowerShell v3Management
Seite 8• Übersicht mehrerer Server• Remote Management aktiviert• Dashboardübersicht (Ampel)• Ausführen mehrere Tasks auf m...
Seite 9• Best Practice• Verwalten der Rollen vom Client aus• Vereinfachung Server Core Administration• Nur für Windows 8 e...
Seite 10• Nachvollziehbarkeit• Verwalten der Lokal- und Fernwartung• Intuitiv (verb-nomen)• Über 20’000 cmdlets (OS)• Auto...
Seite 11Storage
Seite 12• SMB 3.0• Active – Active Filecluster (SOFS)• Multichannel (Auto)• SMB Direct (RDMA)• Verwendung als Speicher für...
Seite 13• Error Checking und Repair in Sekunden Volume down time (max.8 Sekunden, CSV 0 Downtime)• Storage Spaces• Daten D...
Seite 14Remote DesktopServices
Seite 15• Vereinfachung• VM Templates für VDI• Gerechtes Aufteilen CPU, Disk und Netzwerk für die einzelnenSessions• User ...
Seite 16• Rendering mit lokaler Grafikkarte (Video Konferenz)• Verwendung der im Server eingebauten GPU vGPU (z.B. Surface...
Seite 17 Geht noch was? ADAC GPOActive Directory &Group Policy
Seite 18• Virtualization-safe Domain Controllers (VMGeneration ID)• Clone Domain Controllers (Clone File + VMGeneration ID...
Seite 19• Grafischer Papierkorb• «Fine Grained Password Policy» Verwaltung• Powershell History• Verwaltung von Server 2008...
Seite 20• Force GP Updates• Health Check GPO über GPMC• Bessere Integration für Windows 8 und Internet Explorer 10GPO
Seite 21 Clustering Hyper-VVirtualization
Seite 22• Cluster Aware Updating• Virtual Machine priority• Live Migration• Health MonitoringClustering
Seite 23• Live / Storage Migration (to Server 2012 R2)• Shared-nothing Live Migration (auch nonClustered oder zwischenClus...
Seite 24Windows Server 2012 R2 Demo• Essentials Experience• Work Folders
Seite 25Danke anFragen ?
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Windows Server 2012 - in 45 Minutes

633 Aufrufe

Veröffentlicht am

Windows Server 2012? Server 2008 R2 mit Metro?
In dieser Session erhalten Sie einen Überblick über die Hauptfeatures, die Sie und Ihre Kunden interessieren.
Die wichtigsten neuen Features in den Bereichen Active Directory, Server Management, Storage, Networking, Hyper–V und Remote Desktop Services werden Sie von diesem Top-Produkt überzeugen. Verlassen Sie den Raum als Windows Server 2012 FAN.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
633
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
24
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
15
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Windows Server 2012 - in 45 Minutes

  1. 1. Osys AG | Hofwiesenstrasse 350 | 8050 ZürichTelefon +41 44 317 18 19 | Fax +41 44 317 18 20 | office@osys.ch | www.osys.ch© 2012In 45 MinutenWindows Server 2012Rinon BeleguSystem Engineer| rinon.belegu@osys.ch20. Juni 2013
  2. 2.  Vision Server Core Management Storage Remote Desktop Service Active Directory GPO Virtualization Demo Windows Server 2012 R2
  3. 3. Seite 3Build from the Cloud upVisionQuelle: Microsoftt
  4. 4. Seite 4 Verwendung Footprint DemoServer Core
  5. 5. Seite 5• Einsatz• Webserver• DC’s• DHCP• DNS• Vorteile• Weniger Updates• kleinerer Footprint• GUI frei hinzufügen oder entfernen• Mittlerweile fast alle Rollen unterstütztVerwendung
  6. 6. Seite 6• Rollen und Features komplett vom System löschbar• Über Feature Manager wieder hinzufügbar• Windows Update• WIM Dateien (installations Medium)• Anderer winsxs Ordner• Setzen des Standard Pfads über Registry oder GPOFootprint
  7. 7. Seite 7 Der neue Server Manager Remote Server AdministrationTools PowerShell v3Management
  8. 8. Seite 8• Übersicht mehrerer Server• Remote Management aktiviert• Dashboardübersicht (Ampel)• Ausführen mehrere Tasks auf mehreren Servern• Steuern von Server Core• Unterstützt• Windows Server 2008 / 2008R2 (WMF 3)Server 2012• Zentral Rollen hinzufügen / entfernenDer neue Server Manager
  9. 9. Seite 9• Best Practice• Verwalten der Rollen vom Client aus• Vereinfachung Server Core Administration• Nur für Windows 8 erhältlichRemote Server Administration Tools
  10. 10. Seite 10• Nachvollziehbarkeit• Verwalten der Lokal- und Fernwartung• Intuitiv (verb-nomen)• Über 20’000 cmdlets (OS)• Automatisierung• Auch für Server 2008 / 2008 R2 (WMF 3.0)PowerShell v3
  11. 11. Seite 11Storage
  12. 12. Seite 12• SMB 3.0• Active – Active Filecluster (SOFS)• Multichannel (Auto)• SMB Direct (RDMA)• Verwendung als Speicher für Hyper-V oder SQL Datenbanken• Transparent Failover (Kein Verlust Locks oder Handles)• Server antworten und teilen mir mit, dass SieTeil eines Clusters sindNeuerungenVHD VHDWindows Server 2012 SMBFile ShareStand-aloneHost Failover ClusterQuelle: Microsoftt
  13. 13. Seite 13• Error Checking und Repair in Sekunden Volume down time (max.8 Sekunden, CSV 0 Downtime)• Storage Spaces• Daten Deduplikation (kein SQL DB / kein EXCH DB / Running VM(R2 schon)• iSCSI Target• File Classifications und Dynamic Access Control• Auto-tier (Server 2012 R2)• Working Folders (Server 2012 R2)Hochverfügbarkeit und Zugriffssteuerung
  14. 14. Seite 14Remote DesktopServices
  15. 15. Seite 15• Vereinfachung• VM Templates für VDI• Gerechtes Aufteilen CPU, Disk und Netzwerk für die einzelnenSessions• User Disk• Gesamtes Management über Server Manager und Power Shell• Automatisch Zuteilung RemoteApps über E-Mail AdresseNeuerungen
  16. 16. Seite 16• Rendering mit lokaler Grafikkarte (Video Konferenz)• Verwendung der im Server eingebauten GPU vGPU (z.B. SurfaceRT oder Ipad)• Multitouch• USB Redirection (jedes USB Device)• Metro Style Remote Desktop App• DirectX11Remote FX
  17. 17. Seite 17 Geht noch was? ADAC GPOActive Directory &Group Policy
  18. 18. Seite 18• Virtualization-safe Domain Controllers (VMGeneration ID)• Clone Domain Controllers (Clone File + VMGeneration ID -> miniSysprep)• AD basierte Activation• Server 2012 DC• Dynamic Access Control• Group Managed Service AccountGeht noch was?
  19. 19. Seite 19• Grafischer Papierkorb• «Fine Grained Password Policy» Verwaltung• Powershell History• Verwaltung von Server 2008 ServernActive Directory Administrative Center
  20. 20. Seite 20• Force GP Updates• Health Check GPO über GPMC• Bessere Integration für Windows 8 und Internet Explorer 10GPO
  21. 21. Seite 21 Clustering Hyper-VVirtualization
  22. 22. Seite 22• Cluster Aware Updating• Virtual Machine priority• Live Migration• Health MonitoringClustering
  23. 23. Seite 23• Live / Storage Migration (to Server 2012 R2)• Shared-nothing Live Migration (auch nonClustered oder zwischenClustern)• Hyper-V Replica• Optimized SQL• Virtual Fiber ChannelNetwork Virtualization (Multimandatenfähig)• VM (64vCPU, 1TB RAM, 64TB VHDX)Hyper-V
  24. 24. Seite 24Windows Server 2012 R2 Demo• Essentials Experience• Work Folders
  25. 25. Seite 25Danke anFragen ?

×