Roadshow «What's new in Windows 10»

1.529 Aufrufe

Veröffentlicht am

Windows 10 soll die letzte grosse neue Version sein, die Microsoft ausliefert. Ab dann werden alle Neuerungen als Service Packs und Hotfixes zur Verfügung stehen: eine gute Nachricht für alle, die bei jeder neuen Version eine Neu-Installation durchführen müssen.

Raúl B. Heiduk stellte an insgesammt 5 Abenden die spannendsten Neuerungen des Betriebssystems vor. Einige davon sind:

- Das Startmenü ist wieder da: Windows 10 bietet ein überarbeitetes Benutzerinterface, das alt und neu kombiniert.
- Apps gibt es nun im Fenstermodus und Universal-Apps für sowohl die Desktop- als auch die RT-Umgebung.
- Microsoft hat dem Konto- und Identitätsdiebstahl den Kampf angesagt und die 2-Faktor-Authentifizierung als Standard eingeführt. Diese wird für alle mobilen Geräte zur Verfügung stehen

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.529
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
274
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
20
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Roadshow «What's new in Windows 10»

  1. 1. Digicomp 2 Herzlich willkommen zum Fachreferat «Windows 10 – eine Vorschau»
  2. 2. 3Digicomp Inhalt der Präsentation  Microsofts Ziele  Benutzerinterface  Sicherheitsaspekte  Neue Apps  Verwaltung im Unternehmen  Update  Office 2015 – die ersten Informationen  Fragen & Antworten
  3. 3. 4Digicomp Insider Hub – Feedback von Benutzern während der Entwicklung  Im September 2014 wurde Windows 10 erstmalig vorgestellt  Seitdem können Benutzer am Insider-Hub-Programm teilnehmen  1.7 Millionen Benutzer nehmen am Insider-Hub-Programm teil  800 Tausend Feedbacks sind verarbeitet worden  Microsoft will sicher gehen, dass das Betriebssystem bei wirklich allen Benutzern gut ankommt
  4. 4. 5Digicomp Windows 10 – die Ziele  Eine einheitliche Windows Plattform  Ein Betriebssystem für alle Devices  Ein Betriebssystem, bei dem alle Benutzer sich wohl fühlen sollen  Schutz gegen moderne Bedrohungen  Verwaltete ständige Innovation
  5. 5. 6Digicomp Windows 10 für das Unternehmen  Eine gemeinsame Basis  Eine gemeinsame Infrastruktur  Übergreifende Apps (Universal Apps)  Office 2015 inklusive  Office auf dem Windows Phone
  6. 6. 7Digicomp Eine Plattform – viele Devices  Das Entwickeln von Anwendungen und Apps für die Windows 10 Plattform erreicht alle Benutzer unabhängig des Formfaktors  Das ist nicht wirklich neu: Windows 8.1 und Windows Phone 8.1 haben einen gemeinsamen Kern  Aber, erst in letzter Zeit kommen Apps auf, die beide Plattformen als Zielgruppe haben  Das wird sich mit Windows 10 verstärkt bemerkbar machen
  7. 7. Mixed customer satisfaction
  8. 8. 9Digicomp Vorwärts in die Vergangenheit: das Startmenü
  9. 9. 10Digicomp Das Benutzerinterface von Windows 10  Das Betriebssystem passt sich automatisch an den Formfaktor an  Auf einem Computer mit Tastatur und Maus präsentiert sich der Windows 10 Desktop mit Startmenü  Auf einem Tablet erscheint die Startseite  Der Benutzer kann nach Belieben umschalten  Wird beispielsweise einem Microsoft Surface Gerät eine Tastatur angedockt, schaltet die Startseite automatisch auf den Desktop um  Apps arbeiten parallel zu herkömmlichen Desktopanwendungen
  10. 10. 11Digicomp Demo  Das Startmenü  Apps oder Desktop-Anwendungen?
  11. 11. 12Digicomp Task View – eine neue Ansicht  Ein Feature, dass sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Power User nützlich ist  Ein Klick, und Sie sehen, welche Anwendungen gestartet sind  Mehrfache Desktops
  12. 12. 13Digicomp Demo – Task View
  13. 13. 14Digicomp Unterstützung weiterer Geräte  Tablets werden in ähnlicher unterstützt  Drei Finger nach unten auf einem Touchpad lässt alle Fenster minimieren  Drei Finger nach unten auf einem Touchpad lässt alle Fenster wieder erscheinen  Wird die Tastatur eines Tablets entfernt (beispielsweise: Surface) so:  Wird auf Bestätigung der Tablet-Modus aktiviert  Apps erscheinen im Vollbildmodus  Desktop Apps (Office) erscheinen ebenfalls im Vollbildmodus  Wird die Tastatur wieder angeschlossen, erscheint wieder der Desktop
  14. 14. 16Digicomp Parallel mit mehreren Geräten arbeiten  Die Synchronisation der Eingabe und der Daten erfolgt über OneDrive  Änderungen am einem Gerät wirken sich unmittelbar auf andere Geräte, an denen der gleiche Benutzer angemeldet ist aus
  15. 15. 17Digicomp Vorwärts in die Vergangenheit: DOS is back!  Der Umgang mit der Kommandozeile wurde verbessert  Demo
  16. 16. 18Digicomp Schutz gegen moderne Bedrohungen  Sie erhalten die Möglichkeit Ihre Geräte und die darauf befindlichen Informationen zu schützen  Sie können festlegen, welche Programme (z.B. nur signierte Anwendungen) auf den Geräten in Ihrer Firma ausgeführt werden dürfen  Das gilt sowohl für Geräte der Firma als auch für BYOD-Geräte  Sie erhalten die Möglichkeit Ihre Daten zu schützen  Die Identität der Benutzer soll geschützt werden
  17. 17. 21Digicomp 2-Faktor-Authentifizierung  Unterstützung von Biometrie-Merkmalen  Fingerabdruck, Retina  Anmeldung via Code, der als SMS versendet wird  Active Directory und Azure-basiertes Active Directory
  18. 18. 22Digicomp Vielleicht nicht ganz neu – aber dennoch interessant  Primärer und sekundärer Computer  Roaming und Zugriff auf Netzwerkdateien vom eigenen Computer aber nicht vom Konferenzcomputer  Unterbindung der Zwischenspeicherung von Daten, wenn sich ein Manager am PC des Mitarbeiters einloggt  Reduzierung von Kompatibilitätsproblemen im Profil, wenn sich der Benutzer an x86- oder x64 Betriebssystemen anmeldet  Schnellere Anmeldung an nicht-primären PCs
  19. 19. 23Digicomp AD-Eigenschaft msDS-PrimaryComputer  Set-ADUser bobsmith –Add @{‘msDS-PrimaryComputer’=”$computer”}
  20. 20. 24Digicomp Einheitlicher App-Store  Ein Windows Store für alle Geräte  Unternehmens-Store um Benutzern Apps über ein web-basiertes Portal zuzuweisen  Business Software Portal (BSP)  Ein Administrator kann den Katalog durchsuchen und mehrere Apps beziehen und zuweisen  Apps können via System Center, Windows Intune oder MDM (Mobile Device Management) verteilt werden  Apps de-/installieren, Updates verwalten und Lizenzierung überwachen
  21. 21. 25Digicomp Mobile Device Management
  22. 22. 27Digicomp Cortana  Cortana ist die neue sprachgesteuerte Suche von Microsoft  Vergleichbar mit Siri von Apple  Ist auf dem Windows Phone erhältlich  Wird nun auch für Desktops zur Verfügung stehen
  23. 23. 28Digicomp Cortana  Ist Lernfähig  Passt sich auf die Bedürfnisse und an die Präferenzen des Benutzers an  Gibt Antwortet auf umgangssprachliche Fragen  Ich: Muss ich morgen einen Mantel anziehen?  Cortana: "Ja, es wird in Basel 5°C haben" und zeigt die Wettervorhersage an  Ich: Wer gewinnt das nächste Fussballspiel?  Cortana: FC Basel (Cortana weiss, dass ich ein Fan von FC Basel bin)  Ich: Rufe Sabrina an  Cortana: Öffnet Skype und wählt die Nummer meiner Freundin Sabrina Lustig
  24. 24. 29Digicomp Cortana Demo
  25. 25. 31Digicomp Universal Apps  Office Universal Apps  Komplett neu entwickelte Anwendungen Word, Excel, PowerPoint und OneNote, die sowohl auf Touch- als auch auf Desktop-Geräten bedienbar sind  Handschriftliche Notizen können den Dokumenten hinzugefügt werden  Excel ermöglicht das Erstellen von Arbeitsmappen ohne Tastatur und Maus  Standardmässig mitgelieferte Universal Apps  Fotos, Videos, Musik, Mail, Kalender, Maps verhalten sich auf allen Geräten gleich  Sie können auf einem Gerät eine Tätigkeit beginnen und auf einem anderen Gerät diese weiterführen
  26. 26. 32Digicomp Ein neuer Browser: Projekt "Spartan"  Die wichtigste Aktion mit dem Browser ist Lesen. Lesen, lesen und lesen…  Der neue Browser ist genau hierfür optimiert:  Lesemodus: eine Webseite wird speziell zum Lesen des Inhaltes formatiert und dargestellt  Leseliste: Webseiten werden einer Leseliste hinzugefügt und offline zur Verfügung gestellt  Eingebaute Unterstützung für PDF-Dateien  Handschriftliche Notizen können hinzugefügt werden  Cortana unterstützt beim Browsen
  27. 27. 33Digicomp Demo – Apps  Photo  Calendar
  28. 28. 34Digicomp Verwaltung für kontinuierliche Innovation  Ende der Ära "Wipe-and-Reload"  Windows 10 wird via Windows Update installiert  Ab Windows 7 SP1  In-Place Upgrade unter Kontrolle des Unternehmens
  29. 29. 35Digicomp Updates
  30. 30. 36Digicomp Windows Update  Anpassbare Update-Frequenz  Aggressiver im Consumer-Bereich  Reservierter im Geschäftsumfeld  Oder, eine ausbalancierte Strategie zwischen den beiden Optionen
  31. 31. 37Digicomp Updates (Preview – nicht definitiv)  Nach Windows 10 werden Benutzer (Consumer) nicht für Updates bezahlen müssen  Das Update auf Windows 10 ist mindestens für eine bestimmte Zeit kostenlos  Upgrade erfolgt via Windows Update  Der Lebenszyklus wird wesentlich länger als die bisherigen 2-3 Jahre (Windows 7 auf Windows 8 beispielsweise)  Benutzer (Consumer) sollen nie mehr für Upgrades zahlen  Für Unternehmen gelten weiterhin Lizenzverträge
  32. 32. 38Digicomp Demo – Windows Update
  33. 33. 39Digicomp Verfügbarkeit  Während der Vorstellung des Produkts durch Microsoft am 21. Januar 2015 fiel immer wieder der Satz:  In den nächsten 3, 4, 5 Monaten sehen sie…  In einigen Monaten wird implementiert…  Das Produkt wird wahrscheinlich ca. 1 Jahr nach der Erstvorstellung freigegeben werden
  34. 34. 40Digicomp Und da war da noch… Office 16  Im Internet findet man so genannte "Leaks" von Office 16 (Office 2015)  Zu Aktivierung wird ein Office 365-Konto benötigt  Ohne dieses läuft Office 2015 nach 5 Tagen ab
  35. 35. 42Digicomp Fragen & Antworten

×