Samuel Zürcher new power of search

432 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
432
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
66
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Samuel Zürcher new power of search

  1. 1. The NEW Power of Search Samuel Zürcher, Sen. Consultant Experts Inside GmbH
  2. 2. SpeakerSamuel ZürcherSenior Consultant / EvangelistSharePoint und SQL ServerMCTS, MCITP, MCT, MVPKontakt und Webauftritteszu@expertsinside.comSamuel.Zuercher@sharepointcommunity.chBlog: http://sharepointszu.comCommunity: http://www.sharepointcommunity.chKonferenz: http://www.collaborationdays.chXING: https://www.xing.com/profile/Samuel_Zuercher3Facebook: http://www.facebook.com/sharepointszuTwitter: @sharepointszuSamuel Zürcher [MVP] hat Langjährige Erfahrung mit SharePoint seit der Version 2.0, breites TechnologieKnow-how und ist seit 15 Jahren in der IT tätig. Er ist im Projektmanagement in verschiedenenProjektgrössen und Komplexitätsstufen daheim, kennt sich aber auch mit dem innersten Kern von SharePointaus. Verschiedene Zertifizierungen für SharePoint und der Microsoft Certified Trainer runden sein Profil ab(MCT, MCTS, MCIPT). Er ist der Initiant und zusammen mit Stefan Heinz Begründer derwww.sharepointcommunity.ch und Co-Organisator der Collaboration Days.
  3. 3. Next Events SharePoint 2013 Roadshow (Datum folgt) SharePoint Solutions Road Show (Zürich) 25. Oktober 2012 SharePoint Day 20. und 21. November 2012 http://www.sharepoint-day.de Digicomp SharePoint Day 29. November 2012 www.digicomp.ch European SharePoint Konferenz 4.-7. Februar 2013 www.sharepointeurope.com Collaboration Days 5. -7. März 2013 im World Trade Center Zürich
  4. 4. Agenda Die neue Search Architektur Crawling Deep Dive Query Deep Dive Search Result Deep Dive Q&A
  5. 5. Die neue Architektur
  6. 6. Crawling  Die Crawl Rolle ist lediglich zum Crawlen  Sie speichert Crawled Items und Metadaten  Benutzt Konektoren oder Protokoll Handler um Daten von den Content Sources zu erhalten
  7. 7. Content Processing  Erstellt Artefakte, die in den Index integriert werden können  Verarbeitet die Crawled Items für den Index  Erstellt phonetische Namen  Schreibt URLs in die Link Datenbank
  8. 8. Analytics Processing  Analysiert, wie die User mit dem Suchresultat umgehen  Analysiert die Crawled Items  Schreibt die Resultate über das Content Processing zurück in den Index
  9. 9. Index Die Index Komponente schreibt Daten in den Index und erhält Daten aus dem Index Weiter verschiebt die Index Komponente die physischen Daten, wenn die Index Architektur verändert wird
  10. 10. Index Partitionen Aktiv Passiv (Write) (Read) Servers Partition #1 Partition #2 Partition #3Index Servers Secondary Secondary 1, 2 & 3 Replica 1 Replica 1Index Servers Secondary Secondary4, 5 & 6 Replica 1 Replica 2Index Servers Secondary Secondary Replica 2 Replica 27, 8 & 9Index Servers Secondary Secondary Secondary10, 11 & 12 Replica 3 Replica 3 Replica 3
  11. 11. Query Processing Macht Word breaking, stemming, query spellchecking, Thesaurus während der Query Der Index liefert ein Ergebnis anhand der verarbeiteten Query
  12. 12. Search Administration  Betreibt die notwendigen Systemprozesse  Beinhaltet  Topologie  Cralw rules  Query rules  Content sources  Crawl Zeitplan  Die ACL wird nicht mehr hier gespeichert, ist nun im Index selbst
  13. 13. Crawling Deep Dive Connectors sind immer noch die selben wie in SharePoint 2010 (SharePoint, HTTP, File Share, BCS, People Profile) Neu wird der BCS Documentum Connector OOB mit SharePoint 2013 ausgeliefert Neu ist auch der Anomymous Access für Webseiten
  14. 14. Crawling Verbesserungen Neu werden auch Webparts gecrawlt, die asynchronen Content (z.B. über Java Script) rendern Crawling Continuously wird als neue Crawl Form eingeführt (Crawl alle 15min.) Die neue Art der Indexerstellung lässt ein Item schon nach wenigen Sekunden im Index erscheinen und ist suchbar
  15. 15. Result Sources Search Scopes und Fedeerated Search wird duch Result Sources abgelöst Zugriff auf den Index einer remote Farm (über Farm Trust und claims oAuth) Site Collection Administratoren können Result Sources selbstständig definieren Exchange ist für Result Sources verfügbar
  16. 16. Document Parsing Das Fileformat wird neu automatisch erkannt, ohne Angabe der Fileextension Deep Link Extraction aus Word und PowerPoint Formaten Format Handler für HTML, DOCX, PPTX, TXT, Bild, XML und PDF Die iFilter Technologie wird nach wie vor unterstützt
  17. 17. Give it to the Folks Administratoren von Site Collections können mehr selbst kontrollieren Neu können über die Site Collection Managed Properties generiert werden Dies benötigt immer noch einen Full Crawl, doch lediglich dieser Site Collection und nicht mehr der gesamte Inhalt
  18. 18. Query Deep Dive Rankingmodelle beinhalten Kriterien, welche Einfluss auf den Suchrang haben Die Rankingmodelle bei der Abfrage von Content werden über PowerShell und XML Files bearbeitet Eventuell wird bei RTM ein GUI basiertes Bearbeitungstool für Ranking Models auf CodePlex bereit gestellt
  19. 19. Spellchecker im Griff Neu kann der Spellchecker modifiziert werden Selbstverständlich erarbeitet SharePoint auch einen OOB Dictionary
  20. 20. Query Rules Query Rules helfen, eine Query nach belieben durch den Administrator anzupassen Wir unterscheiden Query Conditions und Query Actions Momentan entstehen die Rules in der Site Collection, ggf. bei RTM auch in der Search Service Application
  21. 21. Query Rule Conditions Query Rules haben verschiedene Trigger: Die Query beinhaltet…  … Bestimmte Wörter  … Ein Wort aus einem Wörterbuch  … Wörter, die in einer anderen Source vorkommen  … Das Resultat beinhaltet einen bestimmten Resultat-Typ  … Advanced…
  22. 22. Query Rule Actions Wenn eine Condition zutrifft, kann ich wieder mehrere Actions ausführen  Ein Promoted Result für diese Query anzeigen (früher Best Bet genannt)  Erstellen und anzeigen eines Resultatblocks mit eigener Query und Logik  Die Query ändern, so dass sie ein neues Set and Resultaten liefert
  23. 23. Search Result Deep Dive Im UI hat sich sehr viel geändert Durch die Definition von Result Types können verschiedene Resultate unterschiedlich angezeigt werden (HTML) Die komplexen XSLT Konstrukte sind nicht mehr notwendig
  24. 24. Die Anzeige Einem Result Type wird ein Display Template (HTML) File angehängt, welches die Anzeige steuert
  25. 25. Refinement / Faceted Navigation Das Refinement funktioiniert wie in SharePoint 2010 Neu ist die Faceted Navigation. Duch Term Store Eigenschaften, können Managed Properties angesteuert werden Wird z.B. Kamera als Term angegeben, erscheint danach als zusätzlicher Refiner «Megapixel» und «Marke»
  26. 26. Query Suggestion Die Query Suggestion wurde komplett angepasst (und ist in der CA verwaltbar) Sie beinhaltet Resultate aus der Suche anderer Personen, oder Seiten, die ich selbst besucht habe
  27. 27. Thumbnail Preview Hier wurde ein grosser Schritt nach vorne gemacht Die Preview basiert auf der Basis des Web App Servers (keine SA mehr) Im Thumbnail kann nun das gesamte Dokument betrachtet werden Nicht mehr nur für FAST Installationen
  28. 28. Questions & Answers….noch Fragen?!Kontakt:szu@expertsinside.comMehr zum Thema:http://sharepointszu.com/category/die-serie-sharepoint-governance/

×