12 Fakten zu Influencer Marketing im B2B

412 Aufrufe

Veröffentlicht am

Warum Influencer Marketing im B2B wichtig ist? Ein Blick auf das aktuelle Informations- und Beschaffungsverhalten geschäftlicher Entscheider liefert Antworten. Aktuelle Fakten und Erkenntnisse zusammengefasst.

Veröffentlicht in: Marketing
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
412
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
18
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

12 Fakten zu Influencer Marketing im B2B

  1. 1. 12 Fakten zu Influencer Marketing im B2B
  2. 2. Die wichtigsten Influencer- Gruppen im B2B: #1 • Analysten • Thought Leader • Branchenexperten/Executives • Journalisten/Blogger
  3. 3. … sind für B2B-Buyer die wichtigste Informationsquelle. Quelle: The 2015 B2B Buyer‘s Survey Report; Demand Gen #2 Influencer …
  4. 4. 68 % der Buyer Journey im B2B entfallen auf … • die Suche nach Meinungen und Rezensionen • berufliches Networking • interne Bewertungen Quelle: Gartner, Inc. #3
  5. 5. Bis zu 90 % des Informations- und Beschaffungsprozesses sind abgeschlossen, bevor ein B2B-Anbieter kontaktiert wird. #4
  6. 6. #5 B2B-Kaufprozesse beginnen mit Online-Recherchen. Suchmaschinen ranken Influencer-Medien, wie Fachblogs, höher als inhaltlich vergleichbare Anbieter-Websites.
  7. 7. Rund die Hälfte der Entscheider ist heute zwischen 18 und 39 Jahren alt. #6 Digital Influencer haben bei diesen Millennials einen hohen Stellenwert. Quelle: Studie „The Changing Face of B2B Marketing” Google und Millward Brown Digital, März 2015
  8. 8. 25 % der deutschen Internetnutzer verwen- den einen AdBlocker. Online- Werbung kommt nicht durch. #7
  9. 9. #8 Vertrauen … … ist der entscheidende Faktor für die dauerhafte Nutzung einer Informationsquelle. Quelle: Studie „Informations- und Beschaffungsverhalten von Entscheidern“ Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft; 2015
  10. 10. Quelle: eBook „Social Selling“; InsideView #9 55 % der B2B-Kunden nutzen soziale Netzwerke für die Informationsbeschaffung.
  11. 11. Top Gründe für die Nutzung sozialer Medien: Verfolgen von Diskussionen. Einblick in aktuelle Themen. Quelle: The 2014 B2B Buyer‘s Survey Report; Demand Gen #10 Vernetzen mit Thought Leadern. Kennenlernen ihrer Meinung. Austausch mit anderen Nutzern. Einholen von Empfehlungen.
  12. 12. #11 Was Influencer bei der Zusammenarbeit mit der PR nervt: • keine Auseinandersetzung mit den eigenen Themen, unpersönliche Presseaussendungen • Versuch der Einflussnahme, Content- Bereitstellung in Verbindung mit Forderungen • irrelevanter und/oder werblicher Content
  13. 13. #12 Was Influencer bei der Zusammenarbeit mit der PR schätzen: • individuelle Ansprache, persönliche Kontaktpflege, ehrliche Kommunikation • zur eigenen Zielgruppe passende, gut aufbereitete Inhalte • exklusiver Content, Vorab-Infos, Teststellungen, Event-Einladungen
  14. 14. Angebot Influencer-Analyse In 3 Schritten zu den Top 10 der Meinungsbildner Angebot: Bis 31.1.2016 bestellen – 750 EUR sparen. Wir schenken Ihnen einen der drei Recherchetage für die Analyse. Sie bezahlen nur 1.500 EUR statt 2.250 EUR. Schritt 1: Identifizierung Mithilfe professioneller Online-Tools recherchieren wir die relevanten Influencer für Ihr Thema/Ihre Zielgruppe. Schritt 2: Validierung Zielgruppenmanager führen intensive inhaltliche Recherchen durch und ermitteln die Top 10 der Influencer speziell für Sie. Schritt 3: Aktivierung Sie erfahren, über welche Medien Sie die Influencer am besten ansprechen und für sich aktivieren.
  15. 15. dieleutefürkommunikation die zielgruppenAGentur Kurze Gasse 10/1 71063 Sindelfingen www.dieleute.de email: info@dieleute.de fon: +49 7031 / 76 88-0

×