Faktoren der User Experience
Systematische Übersicht über
produktrelevante UX-Qualitätsaspekte
Dominique Winter, Buhl Data...
Was ist eigentlich User Experience
Hilft das bei der Gestaltung oder Evaluation eines
Produkts irgendwie weiter?
User Expe...
UX Faktoren
User Experience
effizient
sicher
schön
leicht zu lernen
nützlich
originell
anpassbar
steuerbar
hilft mich darz...
UX =  Faktoren
Grundannahme:
Der Eindruck des Nutzers bzgl. der UX Qualität
entsteht aus den gewichteten Eindrücken der
e...
Beispiele
Effizienz: Der Nutzer kann seine Ziele mit minimalem
zeitlichem und physischem Aufwand erreichen. Das Produkt
re...
Übersicht der 22 Faktoren
Aktualität
Anpassbarkeit
Bequemlichkeit
Durchschaubarkeit Effizienz
Identität
Intuitivität
Immer...
Gibt es nur diese Faktoren
Wie man UX in einzelne Faktoren unterteilt ist letztlich nicht
rein sachlich begründbar.
Ersten...
Welche Faktoren wählt man?
Gewählte Faktoren sollten für die gängigen Produkttypen
(Web-Seiten, Business-SW, Spiele, etc.)...
Fragebögen
AttrakDiff
SUMI
ISONORM
Es gibt zahlreiche UX Fragebögen
Unterscheiden sich jeweils in der Auswahl der UX Fakto...
Welche Faktoren sind wie wichtig?
Wie wichtig ein Faktor ist, hängt vom untersuchten Produkt
und der untersuchten Zielgrup...
Wichtige Punkte
22 UX Faktoren ermittelt und beschrieben
Einzelne Faktoren abgegrenzt genug und damit messbar
Faktorenausw...
Ermitteln der wichtigen Faktoren
Onlineumfrage mit 56 Teilnehmern
Textverarbeitung
Kommunikation
Browser
FAKTOR ist mir be...
Anspruch an Produktgruppen
Auszug aus den Ergebnissen
14
Browser
Kommunikation
Textverarbeitung
Anpassbarkeit Intuitive BedienungAktualität
Details
15
Browser
16
Profil einer Produktkategorie
Fazit
1. Ermitteln Sie die für das eigene Produkt relevanten
UX-Qualitätsaspekten.
2. Bedenken Sie, dass die genannten Fak...
Vielen Dank!
Dominique Winter
Buhl Data Service GmbH
Dominique.winter@designik.de
Martin Schrepp
SAP SE
martin.schrepp@sap...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Faktoren der User Experience

1.009 Aufrufe

Veröffentlicht am

User Experience ist eine Aggregation vieler unterschiedlicher Faktoren bzw. Qualitätsaspekte. Je nach Produkt sind andere Faktoren wichtig, um ein positives Nutzungserlebnis zu erzeugen. Für den Praktiker ist ein klares Bild der vorhandenen Faktoren wichtig, um für den Designprozess schon frühzeitig Schwerpunkte zu setzen (welche Faktoren sind für dieses Produkt wichtig). Auch helfen die Faktoren nach Fertigstellung des Produkts, die richtigen Fragebögen zur Evaluation der erreichten User Experience auszuwählen. Die für die Wahrnehmung der User Experience wichtigsten Qualitätsaspekte wurden durch Literaturanalyse, Expertenbefragungen und -diskussionen gesammelt und kritisch betrachtet. Dazu wurde eine erste Studie durchgeführt, um zu erfahren, welche Faktoren für welche Produkttypen besonders relevant sind. Es wird weiterhin für die verbreitetsten UX-Fragebögen eine Übersicht gegeben, welche der vorgestellten Faktoren durch den Fragebogen jeweils erfasst werden.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.009
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
228
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
12
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Ergebnisse besprechen

    Kritik an der Methode:
    Nur Meinungsäußerung von Nutzern!
    Sind Nutzer in der Lage in Kategorien zu denken?
    Geben zumindest einen Orientierungsrahmen.


  • Faktoren der User Experience

    1. 1. Faktoren der User Experience Systematische Übersicht über produktrelevante UX-Qualitätsaspekte Dominique Winter, Buhl Data Service GmbH Martin Schrepp, SAP SE Jörg Thomaschewski, Hochschule Emden/Leer 1
    2. 2. Was ist eigentlich User Experience Hilft das bei der Gestaltung oder Evaluation eines Produkts irgendwie weiter? User Experience (ISO 9241-210) Wahrnehmungen und Reaktionen einer Person, die aus der tatsächlichen und/oder der erwarteten Benutzung eines Produkts, eines Systems oder einer Dienstleistung resultieren. 2
    3. 3. UX Faktoren User Experience effizient sicher schön leicht zu lernen nützlich originell anpassbar steuerbar hilft mich darzustellen intuitiv übersichtlich macht Spass aktuell vollständig 3
    4. 4. UX =  Faktoren Grundannahme: Der Eindruck des Nutzers bzgl. der UX Qualität entsteht aus den gewichteten Eindrücken der einzelnen Faktoren. UX kann man deshalb nicht direkt messen, die einzelnen Eindrücke zu den Faktoren aber schon! 4
    5. 5. Beispiele Effizienz: Der Nutzer kann seine Ziele mit minimalem zeitlichem und physischem Aufwand erreichen. Das Produkt reagiert schnell auf Nutzereingaben. Identität: Der Nutzer kann sich mit dem Produkt identifizieren und Eigenschaften des Produkts in sich aufnehmen. Immersion: Wenn der Nutzer sich mit dem Produkt beschäftigt, vergisst dieser die Zeit. Intuitive Bedienung: Kann der Nutzer die Benutzerschnittstelle mit seinen vorhandenen Fähigkeiten unmittelbar und ohne jegliche Einarbeitung oder Anleitung durch andere bedienen? 5
    6. 6. Übersicht der 22 Faktoren Aktualität Anpassbarkeit Bequemlichkeit Durchschaubarkeit Effizienz Identität Intuitivität Immersion Leichtigkeit Neuartigkeit Nützlichkeit Originalität Schönheit SpassSoziales Steuerbarkeit Stimulation Übersichtlichkeit Verbundenheit Vertrauen Vollständigkeit Wertigkeit 6
    7. 7. Gibt es nur diese Faktoren Wie man UX in einzelne Faktoren unterteilt ist letztlich nicht rein sachlich begründbar. Erstens kann man jeden Faktor immer genauer in Sub-Faktoren unterteilen. Z.B. Effizienz: • Effizientes Design: Keine unnötigen Bearbeitungschritte • Performance: Niedrige Systemantwortzeit Zweitens können mit neuen Produkten auch neue Faktoren zum Vorschein kommen. Wer hätte vor den Zeiten von eCommerce über Vertrauen (Trust) als Faktor der UX nachgedacht. 8
    8. 8. Welche Faktoren wählt man? Gewählte Faktoren sollten für die gängigen Produkttypen (Web-Seiten, Business-SW, Spiele, etc.) relevant sein. Faktoren sollten so geschnitten sein, dass man sie in Fragebögen abfragen kann! • Klar und eindeutig genug voneinander abgegrenzt • Nicht so speziell, dass nur UX Experten sie verstehen 9
    9. 9. Fragebögen AttrakDiff SUMI ISONORM Es gibt zahlreiche UX Fragebögen Unterscheiden sich jeweils in der Auswahl der UX Faktoren Keiner deckt alle relevanten Faktoren ab. Der Praktiker, der sich für bestimmte Faktoren interessiert, muss also unter Umständen mehrere Fragebögen einsetzen. meCUE UEQ 10
    10. 10. Welche Faktoren sind wie wichtig? Wie wichtig ein Faktor ist, hängt vom untersuchten Produkt und der untersuchten Zielgruppe ab. Business Software • Effizienz sehr wichtig • Identität nicht wichtig • Schönheit mäßig wichtig Smart-Phone Bedienoberfläche • Effizienz wichtig • Identität sehr wichtig • Schönheit sehr wichtig Zielgruppe: Spass (Stimulation) für jüngere Nutzer typischerweise wichtiger als für ältere Nutzer. 11
    11. 11. Wichtige Punkte 22 UX Faktoren ermittelt und beschrieben Einzelne Faktoren abgegrenzt genug und damit messbar Faktorenauswahl natürlich subjektiv und veränderlich: • Faktoren können immer weiter unterteilt werden • Mit neuen Produkten können neue Faktoren entstehen Aktuell deckt kein vorhandener Fragebogen alle Faktoren ab Wie wichtig ein Faktor ist, hängt von Produkt und Zielgruppe ab 12
    12. 12. Ermitteln der wichtigen Faktoren Onlineumfrage mit 56 Teilnehmern Textverarbeitung Kommunikation Browser FAKTOR ist mir bei Produkten wie PRODUKTBEISPIEL wichtig. (Trifft überhaupt nicht zu | Trifft voll zu) 13
    13. 13. Anspruch an Produktgruppen Auszug aus den Ergebnissen 14
    14. 14. Browser Kommunikation Textverarbeitung Anpassbarkeit Intuitive BedienungAktualität Details 15
    15. 15. Browser 16 Profil einer Produktkategorie
    16. 16. Fazit 1. Ermitteln Sie die für das eigene Produkt relevanten UX-Qualitätsaspekten. 2. Bedenken Sie, dass die genannten Faktoren nicht vollständig sind. 3. Keine Fragebogen ist in der Lage alle Faktoren abzudecken. 4. Sie müssen ggfs. mehrere Fragebögen verwenden, um alle Faktoren abzudecken. 5. Ein flexibler, modularer Fragebogen ist wünschenswert, steht aber aktuell nicht zur Verfügung. 17
    17. 17. Vielen Dank! Dominique Winter Buhl Data Service GmbH Dominique.winter@designik.de Martin Schrepp SAP SE martin.schrepp@sap.com Jörg Thomaschewski Hochschule Emden/Leer joerg.thomaschewski@hs-emden-leer.de 18

    ×