The Quantified Self

1.241 Aufrufe

Veröffentlicht am

Marcel Zauches Vortrag beim Kongress "I Like Health" am 18. Oktober 2012

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.241
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
305
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
27
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Eigene Story: Vor ungefähr zwei Jahren den Sensor geschenkt bekommen (Preis 29 EUR) Die Schuhe und den iPod hatte ich schon und joggen gehe ich schon seit vielen Jahren Bin da als reingerutscht und will es nicht mehr missen Auswertung nach dem Training zeigt mir genau wie gut ich in Form war und das kann schon mal anders aussehen als mein Gefühl beim laufen war. Kann mir Ziele setzen, mich steigern und sehen wann es gut und wann nicht so gut läuft (Abends, tagsüber, nach essen, davor, usw.) Und kann das ganze uploaden
  • Die kontinuierliche Aufzeichnung und Analyse von persönlichen Daten ( Körperfunktionen, Handlungen und Gefühlen ) als Grundlage für gezielte Verhaltensänderungen. ( Echtzeit-Feedbackschleifen ) Hinweis: Nicht nur körperliche Merkmale, sondern auch Emotionen
  • Cloud-Schema (Daten nicht mehr lokal, sondern zentral) Ermöglicht durch wachsende Bandbreiten
  • Überleitung von Folie vorher: Aber um überall Zugriff auf Daten zu haben, müssen die erstmal in die Cloud kommen. Wie kommen diese Daten in die Cloud? At Baolab, our NanoEMS ™ technology ‘brings motion sensing to the masses’ : standard high-volume CMOS production processes and integration of multiple sensors on a single chip enables us to deliver exceptionally low prices for motion sensing solutions , opening the door to deployment in many other gadgets, accessories, games, content players and toys. MEMS devices ‘Inside CMOS’. Fabricated in a Standard CMOS Process. Encapsulated using Standard Packaging techniques. Integrated on-chip with CMOS electronics.
  • In den Dock Connector stecken Auch ohne iPhone oder iPod touch verwenden und zu einem späteren Zeitpunkt synchronisieren Überblick über Blutzuckerwerte, Kohlenhydrataufnahme und Insulindosen. Ihre Werte können Sie aufzeichnen, verwalten und kommentieren Daten können Sie direkt per E-Mail an Ihren Arzt senden Gemeinsam ist es dann möglich, besser fundierte Therapieentscheidungen zu treffen
  • Mehrere Benutzer Die Withings-Waage ist für die ganze Familie geeignet. Sie erkennt jeden Benutzer automatisch. Unterwegs Dank WiScale, dem kostenlosen Withings-Programm, können Sie Ihre Gewichtskurven von Ihrem iPhone aus verfolgen. Sofort einsatzbereit Sie können sich ohne weiteres wiegen. Sie brauchen die Withings-Waage vorher nicht einstellen oder anschalte Für Ihre Ratgeber Ihr Trainer oder Ernährungsberater kann Ihre Fortschritte direkt von seinem PC aus verfolgen. Für Ihren Gesundheitspass Tragen Sie Ihre Messwerte automatisch in Ihren Online-Gesundheitspass ein. Für Ihren Arzt Erstellen und drucken Sie Ihre Wachstums-, Gewichts-, Grössen- und BMI-Kurven im Gesundheitspass-Format.
  • Basis cleverly embeds a heartbeat sensor in a watch (a form factor that’s already familiar to people and non-disruptive to wear) and then offers analytic tools that motivate them to make changes based on the data. When I tried out the Basis demo, it overlaid my heart rate with my Outlook calendar and even told me which meetings (and people) were stressing me out the most (!). There were other surprising insights: I learned that when I hit stop and go traffic on Highway 101, my heartrate often spikes into the 90s from silent, internalized road rage. Those are the sorts of self-discovery insights that make the Quantified Self experience so rewarding. Numbers, presented with useful context, provide an immediate path to better control over my own life.
  • Die Website quantifiedself.com wurde 2007 von den amerikanischen Wired-Journalisten Gary Wolf und Kevin Kelly ins Leben gerufen. „ The Quantified Self“ ist ein Netzwerk aus Anwendern und Anbietern von Lösungen auf Basis persönlicher Daten. Die Mitglieder der Quantified Self Bewegung veranstalten in weltweit mehr als 50 Städten regelmäßig stattfindende "Meetups". Kern dieser Treffen sind Erfahrungsberichte von Anwendern über Self-Tracking-Lösungen für Sport, Gesundheit und andere persönliche Bereiche sowie Produktpräsentationen von Startups und etablierten Unternehmen.  Schon lange vor der Entstehung der Quantified Self Bewegung gehörte für chronisch Erkrankte oder Spitzensportler das regelmäßige Messen und Dokumentieren von Vitalitätswerten und Aktivitäten zum Alltag. Auch der oftmals mit Quantified Self verbundene Wunsch nach Verbesserung des körperlichen und emotionalen Wohlbefinden ist generations- und zeitunabhängig sind. Durch die Entwicklung vernetzter Vitalitätssensoren wie Waagen, Blutdruckmessgeräten oder Schrittzählern und das Aufkommen von Smartphone Apps zur Erfassung von Daten zu Sport und Gesundheit ist es mittlerweile einfacher geworden die persönliche Entwicklung anhand von Daten nachzuvollziehen und zu steuern. Gary Wolf, Gründer von Quantified Self, bezeichnet das Erfassen von Daten über sich selbst als Spiegel, um sich selbst zu erkennen und zu verbessern. Quelle: Wikipedia
  • Everyday ist ein Webvideo des amerikanischen Fotografen Noah Kalina Kalina begann sich im Alter von 19 Jahren am 11. Januar 2000 täglich selbst zu fotografieren. Auf jedem Einzelfoto ist Kalina völlig emotionslos in der Bildmitte zu sehen. Ursprünglich als Fotoprojekt gedacht, entschloss sich Kalina, angespornt von einem ähnlichen Video von Ahree Lee, ein Video zu produzieren. Das Video beinhaltet in seiner ursprünglichen Fassung über sechs Jahre von Kalina täglich erstellte Eigenporträts, welche nacheinander in chronologischer Folge zu sehen sind, wobei eine Sekunde im Video sechs Bilder beinhaltet. Quelle: Wikipedia Siehe auch: Experiment mit Spiegeln (publiziert 2008 im Journal of Personality and Social Psychology): Menschen in Räumen mit Spiegeln verhalten sich gegenüber anderen vorurteilsfreier (bezogen auf Hautfarbe, Geschlecht) Andere Experimente zeigten das Menschen in Büros mit Spiegeln gewissenhafter arbeiten und hilfsbereiter zu Kollegen sind. Feedbackschleifen führen zu Selbstdisziplinierung
  • Shaun Rance started tracking his drinking two years ago, after his father was given a diagnosis of end-stage liver disease. He didn’t pledge to stop drinking; he didn’t do a searching moral inventory; he just started counting, using the anonymous Web site drinkingdiary.com. He found that his externalized memory was very powerful. Having a record of every drink he took sharpened his awareness and increased his feeling of self-mastery — and reduced his drinking . Because his tally is held by a machine, he doesn’t feel any of the social shame that might make him, consciously or not, underestimate his drinking. “ I don’t lie to the diary ,” he says. After all, it is silly to posture in front of a machine . The tracking system is an extension of a basic faculty of Rance’s consciousness, there to remind him where he stands, and it does its work without emotion. As far as he’s concerned, that’s a virtue. http://www.nytimes.com/2010/05/02/magazine/02self-measurement-t.html?pagewanted=all&_r=0
  • Ari Meisel (Amerikaner) Erkrankte an Morbus Crohn, mehrere fehlgeschlagene Therapieversuche begann mit versch. Sport- und Ernährungsplänen zu experimentieren dokumetierte körperliche Reaktionen mit versch. Tracking Apps Konnte so langfristig einen Lebensplan erstellen, der einen normalen Alltag ermöglicht. Ist mittlerweile Redner, Veranstalter und Coach; tourt durch die USA
  • MyZeo sleep “coach” tracks your sleep with a forehead sensor strap. tracks the quality of your sleep and then gives free personalized assessment * and expert advice * to help you improve it. Zeo shows you how much restorative REM and Deep sleep you really get and helps you control how your lifestyle affects your sleep. ZQ Sleep Score summarizes your sleep quality in a single objective number. Find and adjust factors that are stealing your Deep, REM and total sleep time
  • Gluco-Share 's purpose is about taking the technology already available on your smart device ( chat, text, notifications and badges ) and making it smarter, more private, more secure, and much more fun for BOTH the person living with diabetes and his/her supportive friends. was developed to work out more effective mechanisms for reminding and motivating persons living with diabetes to check their blood sugar and motivate their social circle to actively show support on a regular basis. Despite the recognition of how important effective social support is in the successful management of the disease, no tools have emerged to put the person living with diabetes in a position of control, both in terms of how and from whom he receives this social support. The daily support and understanding a person living with diabetes receives from his social circle can make a significant difference in how effective he is in managing the disease. It is often the people closest to a diabetic who are in the best position to help him with the management of his disease. The data from adherence goals and actual real-world results will become active data that are integrated with cooperative and competitive, realistic challenges and more complex game-play . Complex game play will involve the non-diabetic's personal health goals in future versions! (e.g. weight loss, exercise regime, diet) Parent-Child Relationship
  • Braun Oral B Triumph 5000 Bonus-Punkte sammeln beim Zähne putzen Echtzeit Feedback zum Putzverhalten über großes Display Timer signalisiert Seitenwechsel Auditives Feedback zur Putzlänge
  • Timeline ist ein einziges Tracking Device Alles festgehalten, im Überblick und auswertbar: Von den Büchern die ich lese, der Musik sie ich höre, bis zu den Orten wo ich war und den Kilometern die ich gelaufen bin. Verändert die Art wie wir uns selbst wahrnehmen
  • Timeline ist ein einziges Tracking Device Alles festgehalten, im Überblick und auswertbar: Von den Büchern die ich lese, der Musik sie ich höre, bis zu den Orten wo ich war und den Kilometern die ich gelaufen bin. Verändert die Art wie wir uns selbst wahrnehmen
  • ((Shitstorm, Open Innovation > Bezug zur Änderung des Arzt-Patienten-Verhältnisses))
  • 25.712 anderen gefällt das 1.872 Kommentare https://www.facebook.com/Migros/posts/10151075301262724 Leute haben eigenintiativ Umfragen gemacht wann der Verkauf beginnen soll, die Kommentare ausgewertet usw.
  • Viele Patienten konsultieren das Internet bevor sie zum Arzt gehen, bei chronisch Kranken sind es über 90% Eines der größten deutschsprachige Portale – Onmeda – verzeichnet 170.000 Beiträge und beantwortet mehr als 150 Fragen pro Tag. Wissenschaftler der Charité in Berlin und des Berliner Max-Planck-Instituts gründeten 1997 das Gesundheitsportal Medicine-Worldwide. Die Kölner OnVista Group erwarb die Website im März 2004 vom Betreiber Med-World-AG. Diese Website wurde im Juni 2005 unter www.onmeda.de neu gestaltet. OnVista verkaufte Onmeda im Juni 2008 an goFeminin.de[3] Muttergesellschaft von goFeminin.de ist das französische Unternehmen auFeminin.com, das mehrheitlich der Axel Springer AG gehört. Onmeda bietet Informationen zu Symptomen, Krankheiten und Untersuchungs- und Behandlungsmethoden . Darüber hinaus stehen Lexika und Ratgeber zu Themen wie Schwangerschaft, Ernährung oder Sport zur Verfügung. Die Informationen werden größtenteils in Form von Online-Artikeln verbreitet. Ferner gibt es auch interaktive Anwendungen wie Selbsttests und Quiz . Ein Medikamentenratgeber hält Daten und Fakten zu zahlreichen Arzneimitteln, Wirkstoffen, Wirkstoffgruppen und Anwendungsgebieten bereit. In Zusammenarbeit mit der Stiftung Gesundheit bietet das Gesundheitsportal eine kostenlose Arztsuche an. In rund 50 von Medizinern betreuten Foren können sich Nutzer von medizinischen Fachleuten kostenlos beraten lassen.
  • Insourcing: Entzerrung der Kontaktzeit, Verlagerung von Aufgaben aus der Praxis zum Patienten
  • Einfachheit: AskMeEvery, Gamification There isn’t an easier way to self-track than with AskMeEvery, which will text you the same question once a day. How many miles did you drive today? How many hours did you spend with your family? You simply text the response back and AskMeEvery will graph the information for you.
  • The Quantified Self

    1. 1. 3
    2. 2. 4
    3. 3. 5
    4. 4. 6
    5. 5. 7
    6. 6. 8
    7. 7. 9
    8. 8. 10
    9. 9. ••••••••• 11
    10. 10. 12
    11. 11. iBGStar 13
    12. 12. Withings Waage 14
    13. 13. Withings Blutdruckmessgerät 15
    14. 14. Basis Uhr 16
    15. 15. Vitality Glow Cap 17
    16. 16. 18
    17. 17. 19
    18. 18. 20
    19. 19. 21
    20. 20. •••••• 22
    21. 21. 23
    22. 22. 24
    23. 23. 25
    24. 24. 26
    25. 25. 27
    26. 26. 28
    27. 27. 29
    28. 28. 30
    29. 29. Migros „Weihnachtsguetzli-Shitstorm“ 31
    30. 30. •••• 32
    31. 31. Onmeda Forum: Patienten werden schon vor dem Arztbesuch aktiv. 33
    32. 32. 34
    33. 33. •••• 35
    34. 34. ••••• 36
    35. 35. 37

    ×