Deloitte Brexit Navigator
Ganzheitlicher Ansatz
zur Bewältigung der Herausforderungen
Global Treasury Advisory Services
Handel zwischen Großbritannien und EU, 2014, % der nationalen Gesamtwerte
0,0% 4,0% 8,0% 12,0% 16,0%0,0%4,0%8,0%12,0%16,0%...
Grad der Betroffenheit der EU-Länder durch den potentiellen
EU-Austritt von Großbritannien
2016 Deloitte Quellen: Global C...
Mögliche Brexit-Szenarien und deren Auswirkungen
2016 Deloitte Quelle: Global Counsel Bericht 2015 4
stark signifikant mod...
Wie wir Sie unterstützen. Deloitte Brexit Navigator
2016 Deloitte 5
Evaluierung des Status quo
Impact Assessment Monitorin...
Deloitte Brexit Navigator. Ganzheitlicher Ansatz zur
Bewältigung der Herausforderungen
2016 Deloitte 6
Brexit-Szenarien &
...
© 2016 Deloitte 7
Artikel in „The Monday
Briefing“ (u.a. „Brexit tops
CFO risk list“)
“Planning and preparing for
Brexit. ...
Deloitte bezieht sich auf Deloitte Touche Tohmatsu Limited („DTTL“), eine „private company limited by guarantee“ (Gesellsc...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Deloitte Brexit Navigator

1.560 Aufrufe

Veröffentlicht am

Ganzheitlicher Ansatz zur Bewältigung der Herausforderungen

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.560
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1.178
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Deloitte Brexit Navigator

  1. 1. Deloitte Brexit Navigator Ganzheitlicher Ansatz zur Bewältigung der Herausforderungen Global Treasury Advisory Services
  2. 2. Handel zwischen Großbritannien und EU, 2014, % der nationalen Gesamtwerte 0,0% 4,0% 8,0% 12,0% 16,0%0,0%4,0%8,0%12,0%16,0% Deutschland Niederlande Frankreich Irland Spanien Italien Polen Schweden Griechenland Rumänien Aus Großbritannien nach: Nach Großbritannien aus: Großbritannien: Ein bedeutender Handelspartner für die EU 2016 Deloitte Quellen: Global Counsel Bericht 2015, Eurostat Datenbank, WEB-Seite der Europäischen Union 2 6,6% des EU Warenexports geht nach GB 51,4% des GB Warenexports geht in die EU 0,3% Gesamtzuschüsse der EU in % des BNE von GB 15,2% Anteil GB im Extra-Handel der EU 0,5% Beitrag GB zum EU-Haushalt in % des BNE10,2% Anteil GB im Intra-Handel der EU
  3. 3. Grad der Betroffenheit der EU-Länder durch den potentiellen EU-Austritt von Großbritannien 2016 Deloitte Quellen: Global Counsel Bericht 2015, WEB-Seite der Europäischen Union 3 hohes Risiko signifikantes Risiko begrenztes Risiko kleines Risiko Brexit?
  4. 4. Mögliche Brexit-Szenarien und deren Auswirkungen 2016 Deloitte Quelle: Global Counsel Bericht 2015 4 stark signifikant moderat Handel innerhalb Europas Ausländische Direktinvestitionen Liberalisierung und Regulierung Industriepolitik Immigration Finanzdienstleistungen Internationaler Einfluss Handelspolitik Budget Unsicherheit Auf die EU Auf GB Mögliche Brexit-Szenarien AktuelleEU-Verpflichtungen EU-Mitglied 8 Länder EWR z.B. Norwegen EFTA z.B. Schweiz MFN-Prinzip z.B. Australien Freier Verkehr von Waren, Personen, Dienstleistungen und Kapital Steuerbeiträge Freie Handels- verhandlungen und Tarifgestaltung mit nicht-EU-Ländern EU- Gesetze und Vorsch- riften Einfluss Comp- liance Volatilität (Einige Bedingungen für Migration) (die Schweiz zahlt 40% der Gesamtraten) (Norwegen zahlt 83% der Gesamtraten) indirekt einige Opt-Outs Grad der Brexit-Auswirkungen
  5. 5. Wie wir Sie unterstützen. Deloitte Brexit Navigator 2016 Deloitte 5 Evaluierung des Status quo Impact Assessment Monitoring und Kontrolle Strategieentwicklung Implementierung der geplanten Maßnahmen Rahmen des Impact Assessment Entwicklung der Agenda für das Impact Assessment aller definierter Szenarien Dokumentation der identifizierten Risiken Dokumentation und Priorisierung der Risikominderungsstrategien Identifikation von Trigger Events und des entsprechenden Maßnahmen- katalogs Implementation der Risikominderungs- strategien und Maßnahmenumsetzung Impact Assessment Bestandteile der Treasury Strategie „Bekannte Unbekannte“ Unbekannte heute 23. Juni 2016 + 2-5 Jahre AbwicklungsphaseVerhandlungsphaseKampagnenphase Finanzrisikomanagement, Unternehmensfinanzierung, Cash- und Liquiditätsmanagement, Governance
  6. 6. Deloitte Brexit Navigator. Ganzheitlicher Ansatz zur Bewältigung der Herausforderungen 2016 Deloitte 6 Brexit-Szenarien & Strategisches Risikomodell 1 Grobanalyse – Auswirkungen auf die Gesamt- unternehmung 2 Detailanalyse – Auswirkungen auf die Gesamt- unternehmung 3 Maßnahmen- planung 4 • Definition von möglichen Brexit-Szenarien • Bewertung und Priorisierung der identifizierten Szenarien • Entwicklung eines strategischen Risiko- modells im Hinblick auf Werttreiber, Prozesse und Stakeholder • Analyse der Szenarien und der daraus resultierenden Auswirkungen auf Werttreiber, Prozesse und Stakeholder betroffener Unternehmensbereiche • Ableitung und Priorisierung von Unternehmensrisiken und - chancen in einer „Risik Map“ • Detaillierte Analyse und Bewertung der priorisierten Unternehmensrisiken • Ableitung und Priorisierung der erforderlichen Maßnahmen • Entwicklung eines strategischen Maßnahmenplans • Identifikation der Aktivitäten und Verantwortlichkeiten • Fallspezifische Definition und Ausarbeitung eines kurzfristigen Ad-hoc- Maßnahmenplans Kampagnenphase Finanzrisikomanagement, Unternehmensfinanzierung, Cash- und Liquiditätsmanagement, Governance
  7. 7. © 2016 Deloitte 7 Artikel in „The Monday Briefing“ (u.a. „Brexit tops CFO risk list“) “Planning and preparing for Brexit. The EU referendum” “What Brexit might mean for UK travel” “Indirect Taxes and Brexit” Deloitte – Ihr kompetenter Partner
  8. 8. Deloitte bezieht sich auf Deloitte Touche Tohmatsu Limited („DTTL“), eine „private company limited by guarantee“ (Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach britischem Recht), ihr Netzwerk von Mitgliedsunternehmen und ihre verbundenen Unternehmen. DTTL und jedes ihrer Mitgliedsunternehmen sind rechtlich selbstständig und unabhängig. DTTL (auch „Deloitte Global“ genannt) erbringt selbst keine Leistungen gegenüber Mandanten. Eine detailliertere Beschreibung von DTTL und ihren Mitgliedsunternehmen finden Sie auf www.deloitte.com/de/UeberUns. Deloitte erbringt Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Corporate Finance und Consulting für Unternehmen und Institutionen aus allen Wirtschaftszweigen; Rechtsberatung wird in Deutschland von Deloitte Legal erbracht. Mit einem weltweiten Netzwerk von Mitgliedsgesellschaften in mehr als 150 Ländern verbindet Deloitte herausragende Kompetenz mit erstklassigen Leistungen und unterstützt Kunden bei der Lösung ihrer komplexen unternehmerischen Herausforderungen. Making an impact that matters – für mehr als 225.000 Mitarbeiter von Deloitte ist dies gemeinsames Leitbild und individueller Anspruch zugleich. Diese Veröffentlichung enthält ausschließlich allgemeine Informationen, die nicht geeignet sind, den besonderen Umständen des Einzelfalls gerecht zu werden und ist nicht dazu bestimmt, Grundlage für wirtschaftliche oder sonstige Entscheidungen zu sein. Weder die Deloitte & Touche GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft noch Deloitte Touche Tohmatsu Limited, noch ihre Mitgliedsunternehmen oder deren verbundene Unternehmen (insgesamt das „Deloitte Netzwerk“) erbringen mittels dieser Veröffentlichung professionelle Beratungs- oder Dienstleistungen. Keines der Mitgliedsunternehmen des Deloitte Netzwerks ist verantwortlich für Verluste jedweder Art, die irgendjemand im Vertrauen auf diese Veröffentlichung erlitten hat.

×