Inhaltsverzeichnis<br />Einleitung<br />Grundlagen Rechnungslegung<br />Rechnungslegung & Konsolidierung<br />Jahresrechnu...
Geldflussrechnung<br />Grundlagen der Geldflussrechnung<br />Erfolgsrechnung stellt die Liquiditätsentwicklung nicht dar ...
Geldflussrechnung<br />Aufbau der Geldflussrechnung I<br />Cashflow aus operativer Tätigkeit: Zahlungsmittel, welche das U...
Geldflussrechnung<br />Aufbau der Geldflussrechnung II<br />Cashflow aus Finanzierungstätigkeit: Zahlungsmittel, welche da...
Geldflussrechnung<br />Ermittlung des operativen Cashflows<br />Direkte Methode: in der Praxis kaum anzutreffen<br />Zahlu...
Geldflussrechnung<br />Free Cash Flow (FCF)<br />Definition: variiert stark  Definition der VL verwenden<br />Zweck: Befr...
Geldflussrechnung<br />Übersicht der Geldflussrechnung<br />Quelle: Finanzielle Führung, VL 4, Folie 31<br />27. September...
Aufgaben zur GFR<br />Aufgabe 1<br />	'Cash is King' - eine häufig zitierte Aussage. Wieso sollte Cash in einem Unternehme...
Aufgaben zur GFR<br />Aufgabe 1 - Musterlösung<br />Antwort d)<br />27. September 2008<br />Finanzielle Führung<br />9<br ...
Aufgaben zur GFR<br />Aufgabe 2<br />Welcher Cash Flow Kategorie wird die Tilgung von Krediten, die für die Beschaffung vo...
Aufgaben zur GFR<br />Aufgabe 2 - Musterlösung<br />Antwort a)<br />27. September 2008<br />Finanzielle Führung<br />11<br...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Ff6

1.103 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie, News & Politik
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.103
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
11
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ff6

  1. 1. Inhaltsverzeichnis<br />Einleitung<br />Grundlagen Rechnungslegung<br />Rechnungslegung & Konsolidierung<br />Jahresrechnung: Bewertungsgrundsätze<br />Erfolgsrechnung<br />Geldflussrechnung<br />Weitere Bestandteile der Jahresrechnung<br />Bilanzanalyse<br />27. September 2008<br />Finanzielle Führung<br />1<br />June 10, 2010<br />1<br />Finanzielle Führung<br />
  2. 2. Geldflussrechnung<br />Grundlagen der Geldflussrechnung<br />Erfolgsrechnung stellt die Liquiditätsentwicklung nicht dar  diese ist jedoch für das Weiterbestehen des Unternehmens entscheidend<br />Gründe für die Ungleichheit von ER und Geldflussrechnung:<br />Nicht zahlungswirksame Erträge und Aufwendungen (z.B. Abschreibungen oder Amortisation)<br />Bilanzpolitische Verschiebungen<br />Geldflussrechnung für Aktionäre resp. Gläubiger sehr wichtig  Dividenden, Zinsen usw. werden mit Cash bezahlt<br />27. September 2008<br />Finanzielle Führung<br />2<br />June 10, 2010<br />2<br />Finanzielle Führung<br />
  3. 3. Geldflussrechnung<br />Aufbau der Geldflussrechnung I<br />Cashflow aus operativer Tätigkeit: Zahlungsmittel, welche das Unternehmen operativ generiert hat<br />sollte positiv sein<br /> wird zur Finanzierung von Investitionen, zur Schuldentilgung und zur Gewinnausschüttung verwendet<br />Cashflow aus Investitionstätigkeit: Zahlungsmittel, welche das Unternehmen durch Kauf/ Verkauf von Anlagen und Beteiligungen erhalten/ aufgewendet hat<br />Hauptsächlich Anlagevermögen inkl. langfristigen Finanzanlagen und immateriellen Gütern <br />sollte negativ sein, da für nachhaltiges Wachstum Investitionen getätigt werden müssen<br />27. September 2008<br />Finanzielle Führung<br />3<br />June 10, 2010<br />3<br />Finanzielle Führung<br />
  4. 4. Geldflussrechnung<br />Aufbau der Geldflussrechnung II<br />Cashflow aus Finanzierungstätigkeit: Zahlungsmittel, welche das Unternehmen durch Fremd- und Eigenkapitaltransaktionen erhalten/ aufgewendet hat<br />ist oft positiv, häufig bei finanzschwachen Unternehmen, welche neues Kapital benötigen (z.B. UBS)<br />Achtung: hohe Schulden verursachen hohe Zinsen und müssen zurückbezahlt werden!<br />27. September 2008<br />Finanzielle Führung<br />4<br />June 10, 2010<br />4<br />Finanzielle Führung<br />
  5. 5. Geldflussrechnung<br />Ermittlung des operativen Cashflows<br />Direkte Methode: in der Praxis kaum anzutreffen<br />Zahlungswirksame Erträge – zahlungswirksame Aufwendungen<br />Problem: Datenbasis<br />Indirekte Methode: in der Praxis häufig verwendet<br /> Tipp: Schema der VL 4, Folie 31 lernen!<br />27. September 2008<br />Finanzielle Führung<br />5<br />June 10, 2010<br />5<br />Finanzielle Führung<br />
  6. 6. Geldflussrechnung<br />Free Cash Flow (FCF)<br />Definition: variiert stark  Definition der VL verwenden<br />Zweck: Befriedigung der Ansprüche der Aktionäre und Gläubiger<br />Wird oft zur Unternehmensbewertung verwendet<br />27. September 2008<br />Finanzielle Führung<br />6<br />June 10, 2010<br />6<br />Finanzielle Führung<br />
  7. 7. Geldflussrechnung<br />Übersicht der Geldflussrechnung<br />Quelle: Finanzielle Führung, VL 4, Folie 31<br />27. September 2008<br />Finanzielle Führung<br />7<br />June 10, 2010<br />7<br />Finanzielle Führung<br />
  8. 8. Aufgaben zur GFR<br />Aufgabe 1<br /> 'Cash is King' - eine häufig zitierte Aussage. Wieso sollte Cash in einem Unternehmen King sein? <br /> (a) Weil die Höhe der liquiden Mittel einfacher vom Unternehmen zu gestalten ist als der Gewinnausweis. <br /> (b) Wenn kein Geld mehr vorhanden ist um Dividenden auszuschütten, verschlechtert sich der Aktienkurs was, vermieden werden muss. <br /> (c) Bargeld erzielt zwar kaum Renditen, trägt aber auch kein Risiko. Die moderne Rechnungslegung schreibt bezüglich des Risikos eine ausgeglichene Aktivseite der Bilanz vor, was faktisch einer Vorschrift bezüglich Mindestbestands an Geld entspricht (ähnlich wie dies z.B. das Bankengesetz vorschreibt). <br /> (d) Wenn ein Unternehmen seine Rechnungen nicht mehr bezahlen kann, schreitet der Gesetzgeber ein und schreibt Massnahmen vor. Das schränkt die unternehmerischen Freiheiten ein (kann unter Umständen zur Zwangsliquidation führen) und muss vermieden werden. <br />27. September 2008<br />Finanzielle Führung<br />8<br />June 10, 2010<br />8<br />Finanzielle Führung<br />
  9. 9. Aufgaben zur GFR<br />Aufgabe 1 - Musterlösung<br />Antwort d)<br />27. September 2008<br />Finanzielle Führung<br />9<br />June 10, 2010<br />9<br />Finanzielle Führung<br />
  10. 10. Aufgaben zur GFR<br />Aufgabe 2<br />Welcher Cash Flow Kategorie wird die Tilgung von Krediten, die für die Beschaffung von betrieblich genutzten Rohstoffen notwendig waren, zugeordnet?<br /> (a) der Finanzierungstätigkeit<br /> (b) der Investitionstätigkeit<br /> (c) der operativen Tätigkeit<br /> (d) keiner, da diese nicht zahlungswirksam waren<br />27. September 2008<br />Finanzielle Führung<br />10<br />June 10, 2010<br />10<br />Finanzielle Führung<br />
  11. 11. Aufgaben zur GFR<br />Aufgabe 2 - Musterlösung<br />Antwort a)<br />27. September 2008<br />Finanzielle Führung<br />11<br />June 10, 2010<br />11<br />Finanzielle Führung<br />

×