Klimaveränderung bedingt
durch den Tourismus
Eine Präsentation von:
Sarah Uhl, Nicole Herrmann, Sabine Willmann, Marlene B...
Gliederung
Einleitung
CO2 Emissionen durch Urlaubsflüge
Preiskampf bei Billigflug-Airlines
Ökologische Auswirkungen des To...
CO2 Emissionen durch
Urlaubsflüge
Kurze Begriffsklärung: Kerosin
Der Treibhauseffekt weltweit
Folgen
Flugzeuge - Klimakill...
Kerosin
Treibstoff für Luftfahrverkehr
ist ein schwerer Kohlenwasserstoff, der bei
seiner Verbrennung Wasser (H2O),
Kohlen...
Der Treibhauseffekt
weltweit
Globale Klimaveränderung
zwei Arten des Treibhauseffekts
Hauptfaktoren:
• Reisanbau
• Rinderz...
Der Treibhauseffekt
weltweit - Folgen
Globale Erwärmung:
• steigende Meeresspiegel
• Gletscherschmelze
• Verschiebung von ...
Flugzeuge - Klimakiller
Nr. 1???
Fliegen ist:
• die energiereichste Art der
Fortbewegung
Gasentstehung durch Verbrennung:
...
Flugzeuge - Klimakiller
Nr. 1???
Kondensstreifen und Schleierwolken verstärken
das Aufheizen der Atmosphäre
Flugverkehr ma...
Möglichkeit der
Wiedergutmachung
kann schlechte Umweltbilanz durch Geld wieder
gut gemacht werden?
Organisationen bieten p...
Preiskampf bei Billigflug-Airlines
Gliederung
• Entstehung der Billigfluggesellschaften
• Zielgruppe des Fliegens
• Das Geschäftsmodell der
Billigfluggesells...
Entstehung der
Billigfluggesellschaften
Beginn der
South-West-
Airlines in den
USA
1971 1982
Insolvenz der
Europäischen Ai...
Entstehung der Billigfluglinien
Anstieg der Passagieranzahl bei Ryanair
0
5
10
15
20
25
30
35
40
45
1985
1987
1989
1991
19...
Die beliebtesten Reiseziele der
Europäer
Die 15 beliebtesten Billigflugreiseziele
63
58
38 37,75 35 34
27 25 22
17 16 15
8...
Zielgruppe des
fliegen?
Wieviel Prozent der Bevölkerung sind schon
geflogen?
5%
95%
Zielgruppe des
Fliegen?
Die 33-44 jährigen nutzen die Billigflieger am
meisten.
Urlaub Heute:
günstig
er
Höheren
Stellenwe...
Das Geschäftsmodell der
Billigfluggesellschaften
1.) Low-Cost-Prinzip
2.) Etablierte Airlines versuchen Marktanteile
durch...
Pro und Contra für die Billigflieger
Pro
Günstige Tickets
Auch ärmer Leute
können sich
Flugreisen leisten
Flugzeuge brauch...
Pro und Contra für die Billigflieger
Contra
Kein Service/
Bordverpflegung
ist teuer Wenig Komfort
Wenig Bürokratie
Oftmals...
Pro und Contra für die Billigflieger
Contra
7000
17000
3000
0 5000 10000 15000 20000
1
2
3
Die
Klimawirkung
einer Tonne
CO...
Ein zweites mal mit Billig-Airlines
fliegen?
Kundenzufriedenheit
95%
5%
zufrieden
unzufrieden
Flüge für 0 Euro?
Der Preiskampf wird intensiver!
!Die Preise für die Flugtickets sinken immer
mehr!
19,99 € 1,99 €
Ticket...
Flüge für 0 Euro?
Der Preiskampf wird intensiver!
Gute Zeiten trotz
Wirtschaftskrise
Günstige
Preise für
Kerosin
Preisbewu...
Flüge für 0 Euro?
Der Preiskampf wird intensiver!
Was ist günstiger?
Burger
Flugticket
Zukunftsprognose
• EU wird gegen versteckte Preise
rechtlich vorgehen
• Keine drastische Zunahme der Preise
• Umwelt weite...
Ökologische Auswirkungen des
Tourismus:
• Einleitung – Internationale
Tourismusentwicklung
• Auswirkungen auf die Umwelt
•...
3.1 Internationale
Tourismusentwicklung:
• Einer der
bedeutendsten
Wirtschaftssektoren
• 6 der 10 bedeutendsten
Tourismusl...
Auswirkungen des Tourismus:
a) Landschaftsverbrauch
b) Energie- und Wasserverbrauch
c) Abfall und Abwasseraufkommen
a) Der Landschaftsverbrauch:
• Definition
Landschaftsverbrauh:
= Umwandlung von
bisher
naturbelassenen
Flächen in
"Siedlun...
a) Landschaftsverbrauch:
Gründe:
• Bau von Hotels & Infrastruktur
Ohne Verkehr kein Tourismus
Extreme Belastung für Umwe...
a) Landschaftsverbrauch:
Auswirkungen:
• Beeinträchtigung bestehender Naturräume
 Zerstörung der Lebensgrundlage für Tier...
b) Energie- und Wasserverbrauch:
Gründe für erhöhten Energie- und Wasserverbrauch:
• Verschwenderische Lebensweise der Tou...
b) Energie- und Wasserverbrauch:
Auswirkungen:
• Absinken des Grundwasserspiegels
• Wasserknappheit bei den Einheimischen
...
c) Erhöhtes Abfall- &Abwasseraufkommen:
Gründe:
• Verschwenderische Lebensweise der
Touristen
• Abfall fällt im Urlaub sta...
c) Erhöhtes Abfall- &Abwasseraufkommen:
Auswirkungen:
• Verschmutzung des Grundwassers
• Wasserangebot verringert sich auf...
Fallbespiel: Spanien
• Extremer Bauboom verursacht durch
Tourismus
• 2005: 800.000 neue Appartements
• Mallorca: 20 Golfan...
Fazit:
• Ökologische Auswirkungen = Schreckliche
Schattenseiten des Tourismus
• Alternative zum konventionellen Tourismus:...
Veränderung bedingt durch den
Klimawandel in Deutschland
Gliederung …
• Einleitung
• Veränderung der Durchschnittstemperat...
…Gliederung
• Eis- und Hitzetage in Deutschland
• Klimawandel und Wetterextreme
• Erwartete Klimafolgen -> bezüglich
Touri...
Einleitung
• Interview eines lokalen Bauern
Klimawandel in Deutschland: Ja oder
Nein ?
Wenn „Ja“ Welche Veränderungen
spür...
Ergebnis:
• JA, Veränderung spürbar
• Obstbäume: Äpfelbäume blühen in den letzten Jahre
immer früher
• Verschiebung der Ja...
Veränderung der
Durchschnittstemperatur
Durchschnittstemperatur 1900-2008
Deutschland
8,3
6,7
9,3
9,9
10,1
9,8
9,5
8,8
6,5...
• Deutlicher Trend seit 1900 erkennbar
• Erhöhung um 1,2°
• 10,1° - 2003 – höchster Wert seit
Wetteraufzeichnungen 1901
Ve...
Veränderung der
durchschnittlichen Niederschläge
• Jahres-Niederschläge Langfristig gesehen
gleich
• Umverteilung der Nied...
Durchschnittliche Niederschläge 1985-2006
in Deutschland
512
742
691
747
538
514
394
702
529
590
758
535
516
600
582
553
6...
Eistage in Deutschland
Eistage in Baden-Württenberg
am Beispiel: Karlsruhe
0
5
10
15
20
25
30
35
1980
1982
1984
1986
2000
...
….Eistage in Deutschland
• Winter
2008/2009
stellt eine
Ausnahme
dar
1980-1987
2000-2007
133
73
0
20
40
60
80
100
120
140
...
Hitzetage in Deutschland
Hitzetage in Baden-Württemberg
am Beispiel: Karlsruhe
0
5
10
15
20
25
30
35
40
45
50
55
60
1980 1...
Hitzetage in Deutschland
104
222
0
50
100
150
200
250
1980-1987 2000-2007
Vergleich der Hitzetage 1980-1987 und 200-2007
1...
Jahrhundertsommer 2003
• Extremereignis
• Durchschnittstemperatur 10,1°
• Todesopfer
• Großer Landwirt-
Schaftlicher Schad...
Klimawandel und Wetterextreme
• Sturm „Lothar“ 25.12.1999
• 272 km/h
Alpenhochwasser 2005
5.5 Klimawandel und Weterextreme
Anzahl der Ereignisse
0
5
10
15
20
25
1970
1972
1974
1976
1978
1980
1982
1984
1986
1988
1...
• Rückgang der Gletscher
• Überflutungen
• Gesundheitlicher Faktor
Sommer wie 2003 für Kinder und ältere
Menschen Belastu...
Veränderung des Tourismus
bezüglich des Klimawandels
• Veränderung Sommer/ Wintertourismus
• Klimasichere Regionen
• Ander...
Quellen
• www.planet-wissen.de
• www.souzcnt.edu.sk/ucenie/20stadte.pdf
• www.oeko-fair.de
• www.bmu.de
• www.wikipedia.de...
……..
• http://www.3sat.de/3sat.php?
http://www.3sat.de/nano/bstuecke/99902/index.html
• http://klimainfo.net/
• http://www...
.......
• https://www.atmosfair.de/index.php?
id=38&L=33%2Findex.php%3Fid
%3D18%2Findex.php%3Fid%3D10
• http://www.focus.d...
Comenius 2009-Klimawandel bedingt-durch-tourismus
Comenius 2009-Klimawandel bedingt-durch-tourismus
Comenius 2009-Klimawandel bedingt-durch-tourismus
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Comenius 2009-Klimawandel bedingt-durch-tourismus

943 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
943
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Comenius 2009-Klimawandel bedingt-durch-tourismus

  1. 1. Klimaveränderung bedingt durch den Tourismus Eine Präsentation von: Sarah Uhl, Nicole Herrmann, Sabine Willmann, Marlene Burger
  2. 2. Gliederung Einleitung CO2 Emissionen durch Urlaubsflüge Preiskampf bei Billigflug-Airlines Ökologische Auswirkungen des Tourismus Veränderung bedingt durch den Klimawandel in Deutschland
  3. 3. CO2 Emissionen durch Urlaubsflüge Kurze Begriffsklärung: Kerosin Der Treibhauseffekt weltweit Folgen Flugzeuge - Klimakiller Nr.1??? Möglichkeit der Widergutmachung Gliederung:
  4. 4. Kerosin Treibstoff für Luftfahrverkehr ist ein schwerer Kohlenwasserstoff, der bei seiner Verbrennung Wasser (H2O), Kohlenstoffdioxid (CO2) und Stickoxide (NOx) freisetzt durch die Freisetzung der Gase in der Erdatmosphäre (Stratosphäre) wird Treibhauseffekt und globale Erwärmung verstärkt
  5. 5. Der Treibhauseffekt weltweit Globale Klimaveränderung zwei Arten des Treibhauseffekts Hauptfaktoren: • Reisanbau • Rinderzucht • Müllfäulnis
  6. 6. Der Treibhauseffekt weltweit - Folgen Globale Erwärmung: • steigende Meeresspiegel • Gletscherschmelze • Verschiebung von Klimazonen • stärkere und häufigere Wetterextreme • immer mehr Umweltflüchtlinge
  7. 7. Flugzeuge - Klimakiller Nr. 1??? Fliegen ist: • die energiereichste Art der Fortbewegung Gasentstehung durch Verbrennung: • dreimal höher als am Boden • somit klimawriksamer
  8. 8. Flugzeuge - Klimakiller Nr. 1??? Kondensstreifen und Schleierwolken verstärken das Aufheizen der Atmosphäre Flugverkehr macht vier Prozent der Globalen Erwärmung aus
  9. 9. Möglichkeit der Wiedergutmachung kann schlechte Umweltbilanz durch Geld wieder gut gemacht werden? Organisationen bieten pro Kopf Ausgleichszahlung für Kerosinverbrauch an z.B. auf atmosfair.de Einführung der Kerosinsteuer??
  10. 10. Preiskampf bei Billigflug-Airlines
  11. 11. Gliederung • Entstehung der Billigfluggesellschaften • Zielgruppe des Fliegens • Das Geschäftsmodell der Billigfluggesellschaften • Pro und Contra: Billigflieger • Flüge für 0€ ? Der Preiskampf wird intensiver! • Zukunftsprognose
  12. 12. Entstehung der Billigfluggesellschaften Beginn der South-West- Airlines in den USA 1971 1982 Insolvenz der Europäischen Airline Laker Airways 199 1 Ryan-Air Übernahm das Modell 1995 Durchbruch der Billigflug- gesellschafte n
  13. 13. Entstehung der Billigfluglinien Anstieg der Passagieranzahl bei Ryanair 0 5 10 15 20 25 30 35 40 45 1985 1987 1989 1991 1993 1995 1997 1999 2001 2003 2005 Jahr Passagiere(inMio.) Jeder fünfte Deutsche fliegt mit Billigfluggesellschaften
  14. 14. Die beliebtesten Reiseziele der Europäer Die 15 beliebtesten Billigflugreiseziele 63 58 38 37,75 35 34 27 25 22 17 16 15 8,5 7,75 1,5 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 R om e P arisFlorenceAthensLondonVenice B arcelonaViennaP rague B erlin Am sterdam M adrid B udapestLisabon S tockholm Prozentangaben
  15. 15. Zielgruppe des fliegen? Wieviel Prozent der Bevölkerung sind schon geflogen? 5% 95%
  16. 16. Zielgruppe des Fliegen? Die 33-44 jährigen nutzen die Billigflieger am meisten. Urlaub Heute: günstig er Höheren StellenwertUrlaub auf Kreta: 1986: 1629 DM 1994: 1465 DM
  17. 17. Das Geschäftsmodell der Billigfluggesellschaften 1.) Low-Cost-Prinzip 2.) Etablierte Airlines versuchen Marktanteile durch Billigflugtöchter zurückzugewinnen. 3.) Man versucht verschiedene Geschäftsmodelle in einem Konzern zu verschmelzen
  18. 18. Pro und Contra für die Billigflieger Pro Günstige Tickets Auch ärmer Leute können sich Flugreisen leisten Flugzeuge brauchen heute weniger Treibstoff als noch vor zehn Jahren Konzentrieren sich auf das Kerngeschäft der Personenbeförderung Man wird schnell und günstig von A nach B transportiert Man kann günstig neue Länder bzw. Städte erkunden
  19. 19. Pro und Contra für die Billigflieger Contra Kein Service/ Bordverpflegung ist teuer Wenig Komfort Wenig Bürokratie Oftmals leiden die Beschäftigten der Fluggesellschaften darunter Hoher Energieverbrauch Umweltverschmutzung Flughafen meist 100-150 km vom angegebenen Ort entfernt
  20. 20. Pro und Contra für die Billigflieger Contra 7000 17000 3000 0 5000 10000 15000 20000 1 2 3 Die Klimawirkung einer Tonne CO2 erzeugen sie im Flugzeug am schnellsten Hoher Energieverbrauch Bahn / km Auto / km Flugzeug / km
  21. 21. Ein zweites mal mit Billig-Airlines fliegen? Kundenzufriedenheit 95% 5% zufrieden unzufrieden
  22. 22. Flüge für 0 Euro? Der Preiskampf wird intensiver! !Die Preise für die Flugtickets sinken immer mehr! 19,99 € 1,99 € Tickets Werden verschenkt Doch wann bekommt man endlich Geld dafür, dass man fliegt?
  23. 23. Flüge für 0 Euro? Der Preiskampf wird intensiver! Gute Zeiten trotz Wirtschaftskrise Günstige Preise für Kerosin Preisbewusste Passagiere den etablierten Airlines abwerben
  24. 24. Flüge für 0 Euro? Der Preiskampf wird intensiver! Was ist günstiger? Burger Flugticket
  25. 25. Zukunftsprognose • EU wird gegen versteckte Preise rechtlich vorgehen • Keine drastische Zunahme der Preise • Umwelt weiterhin belastet • Keine große Veränderung des Tourismus zu erwarten
  26. 26. Ökologische Auswirkungen des Tourismus: • Einleitung – Internationale Tourismusentwicklung • Auswirkungen auf die Umwelt • Fallbeispiel • Fazit
  27. 27. 3.1 Internationale Tourismusentwicklung: • Einer der bedeutendsten Wirtschaftssektoren • 6 der 10 bedeutendsten Tourismusländer liegen in Europa Wachstum 3% bis 7% jährlich
  28. 28. Auswirkungen des Tourismus: a) Landschaftsverbrauch b) Energie- und Wasserverbrauch c) Abfall und Abwasseraufkommen
  29. 29. a) Der Landschaftsverbrauch: • Definition Landschaftsverbrauh: = Umwandlung von bisher naturbelassenen Flächen in "Siedlungs- und Verkehrsfläche"
  30. 30. a) Landschaftsverbrauch: Gründe: • Bau von Hotels & Infrastruktur Ohne Verkehr kein Tourismus Extreme Belastung für Umwelt • 37 Fußballfelder Waldfläche gehen in jeder Minute verloren  zw. 1995 & 2005: mehr als die dreifache Fläche Deutschlands
  31. 31. a) Landschaftsverbrauch: Auswirkungen: • Beeinträchtigung bestehender Naturräume  Zerstörung der Lebensgrundlage für Tiere & Pflanzen • Wintertourismus:  Rodung von Wäldern  Erosionen, erhöhte Lawinengefahr
  32. 32. b) Energie- und Wasserverbrauch: Gründe für erhöhten Energie- und Wasserverbrauch: • Verschwenderische Lebensweise der Touristen  Energie für Klimaanlagen  Bewässerung der Hotelresorts  Wasserverbrauch durch Swimmingpools, Golfanlagen
  33. 33. b) Energie- und Wasserverbrauch: Auswirkungen: • Absinken des Grundwasserspiegels • Wasserknappheit bei den Einheimischen • Austrocknen des Bodens • Land nicht mehr zu bewirtschaften
  34. 34. c) Erhöhtes Abfall- &Abwasseraufkommen: Gründe: • Verschwenderische Lebensweise der Touristen • Abfall fällt im Urlaub statistisch in größeren Mengen an als zuhause • Abwasser wird ungeklärt in Seen/ Meer geleitet  Kostenersparnis
  35. 35. c) Erhöhtes Abfall- &Abwasseraufkommen: Auswirkungen: • Verschmutzung des Grundwassers • Wasserangebot verringert sich aufgrund Verschmutzung • Verschlechterung der Wohnbedingung für Einheimische
  36. 36. Fallbespiel: Spanien • Extremer Bauboom verursacht durch Tourismus • 2005: 800.000 neue Appartements • Mallorca: 20 Golfanlagen  eine Golfanlage verbraucht so viel Wasser wie ein Ort mit 8.000 Einwohnern  es sind 15 weitere Anlagen in Planung
  37. 37. Fazit: • Ökologische Auswirkungen = Schreckliche Schattenseiten des Tourismus • Alternative zum konventionellen Tourismus:  „Nachhaltiger Tourismus“  Beispiel: „Öko- Tourismus
  38. 38. Veränderung bedingt durch den Klimawandel in Deutschland Gliederung … • Einleitung • Veränderung der Durchschnittstemperatur • Veränderung der durchschnittlichen Niederschläge
  39. 39. …Gliederung • Eis- und Hitzetage in Deutschland • Klimawandel und Wetterextreme • Erwartete Klimafolgen -> bezüglich Tourismus
  40. 40. Einleitung • Interview eines lokalen Bauern Klimawandel in Deutschland: Ja oder Nein ? Wenn „Ja“ Welche Veränderungen spürbar?
  41. 41. Ergebnis: • JA, Veränderung spürbar • Obstbäume: Äpfelbäume blühen in den letzten Jahre immer früher • Verschiebung der Jahreszeiten spürbar • Radikale Wetterumschwünge • Trockene Sommer: schlecht für Landwirtschaft
  42. 42. Veränderung der Durchschnittstemperatur Durchschnittstemperatur 1900-2008 Deutschland 8,3 6,7 9,3 9,9 10,1 9,8 9,5 8,8 6,5 7 7,5 8 8,5 9 9,5 10 10,5 11 1900 1940 1950 1992 2000 2003 2007 2008 Jahr Grad°J
  43. 43. • Deutlicher Trend seit 1900 erkennbar • Erhöhung um 1,2° • 10,1° - 2003 – höchster Wert seit Wetteraufzeichnungen 1901 Veränderung der Durchschnittstemperatur
  44. 44. Veränderung der durchschnittlichen Niederschläge • Jahres-Niederschläge Langfristig gesehen gleich • Umverteilung der Niederschläge auf Wintermonate • Extremniederschläge
  45. 45. Durchschnittliche Niederschläge 1985-2006 in Deutschland 512 742 691 747 538 514 394 702 529 590 758 535 516 600 582 553 614 806 409 555 575 618 0 100 200 300 400 500 600 700 800 900 1985 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 Jahr Niederschläge/mm Niederschläge Hitzesommer Durchschnitt 594,6 mm
  46. 46. Eistage in Deutschland Eistage in Baden-Württenberg am Beispiel: Karlsruhe 0 5 10 15 20 25 30 35 1980 1982 1984 1986 2000 2002 2004 2006 Tage
  47. 47. ….Eistage in Deutschland • Winter 2008/2009 stellt eine Ausnahme dar 1980-1987 2000-2007 133 73 0 20 40 60 80 100 120 140 Vergleich der Eistage 1980-1987 und 200-2007 1980-1987 2000-2007 • Trend zeigt nach unten
  48. 48. Hitzetage in Deutschland Hitzetage in Baden-Württemberg am Beispiel: Karlsruhe 0 5 10 15 20 25 30 35 40 45 50 55 60 1980 1982 1984 1986 2000 2002 2004 2006 Tage -2003- >Extrem-Ausschlag >53 Hitzetage >Hitzesommer
  49. 49. Hitzetage in Deutschland 104 222 0 50 100 150 200 250 1980-1987 2000-2007 Vergleich der Hitzetage 1980-1987 und 200-2007 1980-1987 2000-2007 • deutlicher Anstieg zu erkennen
  50. 50. Jahrhundertsommer 2003 • Extremereignis • Durchschnittstemperatur 10,1° • Todesopfer • Großer Landwirt- Schaftlicher Schaden 16 0 2 4 6 8 10 12 14 16 Hitzetage >36° in Karlsruhe >36
  51. 51. Klimawandel und Wetterextreme • Sturm „Lothar“ 25.12.1999 • 272 km/h
  52. 52. Alpenhochwasser 2005
  53. 53. 5.5 Klimawandel und Weterextreme Anzahl der Ereignisse 0 5 10 15 20 25 1970 1972 1974 1976 1978 1980 1982 1984 1986 1988 1990 1992 1994 1996 1998 2000 2002 2004 Erdbeben Sturm Überschw emmungen Temperaturextreme
  54. 54. • Rückgang der Gletscher • Überflutungen • Gesundheitlicher Faktor Sommer wie 2003 für Kinder und ältere Menschen Belastung Erwartete Klimafolgen
  55. 55. Veränderung des Tourismus bezüglich des Klimawandels • Veränderung Sommer/ Wintertourismus • Klimasichere Regionen • Andere Nachfrage als noch vor 20 Jahren • Extremereignisse jederzeit und überall
  56. 56. Quellen • www.planet-wissen.de • www.souzcnt.edu.sk/ucenie/20stadte.pdf • www.oeko-fair.de • www.bmu.de • www.wikipedia.de • www.gtz.de • www.rcswww.urz.tu-dresden.de • www.nabu.de
  57. 57. …….. • http://www.3sat.de/3sat.php? http://www.3sat.de/nano/bstuecke/99902/index.html • http://klimainfo.net/ • http://www.sdi-research.at/index.html • http://de.wikipedia.org/wiki/Lothar_(Orkan) • www.wikipedia.org • http://www.klimadiagramme.de/Europa/Karlsruhe/ka_ sons.htm • http://www.wetteronline.de/
  58. 58. ....... • https://www.atmosfair.de/index.php? id=38&L=33%2Findex.php%3Fid %3D18%2Findex.php%3Fid%3D10 • http://www.focus.de/reisen/diverses/air-berlin-und-co- _aid_116100.html • www.wikipedia.de • http://www.vcd-bw.de/themen/billigflieger/index.html • www.spiegel.de

×