Crash Kurs Marketing

939 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wie

Veröffentlicht in: Marketing
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
939
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Crash Kurs Marketing

  1. 1. 1Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Marketing-Crash-Kurs Kompaktes Marketing-Wissen für Start-ups.
  2. 2. 2Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Vorstellung Daniel Steiner „Der Dozent unterrichtet zu praxisorieniert“ Dipl. Werbeleiter Dipl. Marketingleiter SW Kommunikationsfachmann Dozent HF Lehrbeauftragter FHS Inhaber Steiner Werbung AG seit 1989
  3. 3. 3Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Zentrale Themen einfache Marktforschungsideen konkrete Zielgruppendefinitionen klare Positionierung wirksamer Verkauf eigenständige Kommunikation zeitgerechte Vernetzung übersichtliche Zeit- und Budget-Planung Zusammenarbeit mit Spezialisten
  4. 4. 4Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Ziele Auffrischen des Marketingwissens (Theorie) Anreiz (wieder mal) etwas zu tun Vermitteln von einfachen Tipps Beispiele für Hilfsmittel
  5. 5. 5Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Quellen für aktuelles Wissen Internet-Plattformen www.marketingmall.ch www.marketing-ideen.ch, www.marketingfox.ch, www.onlinemarketingbuch.info wifimaku.com/display/WifimaKu/Online+Marketing+Buch www.marketing.ch/ Blogs http://blog.xeit.ch/ http://blog.zhaw.ch/marketingmanagement/ http://www.marketing-forum.ch/blog/
  6. 6. 6Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Quellen für aktuelles Wissen Fachzeitschriften -!Werbewoche -!GDI Impuls -!Handel heute -!Marketing + Kommunikation -!Marketing heute Diverses: Xing Newsletter ((Branchen-News) Atizo.ch (Inspiration, Ideen) Pinterest.com (Inspiration, Ideen) Slideshare,net (aktuellste Powerpoints und Infografiken)
  7. 7. 7Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-Kurs 7Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-Kurs
  8. 8. 8Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-Kurs 8Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-Kurs
  9. 9. 9Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-Kurs 9Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-Kurs
  10. 10. 10Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-Kurs 10Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-Kurs
  11. 11. 11Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Marketing Definitionen heute «Für gutes Marketing 2015 sind drei Aspekte wesentlich und werden noch an Bedeutung gewinnen: -!authentisch sein -!ein gleichbleibendes Kundenerlebnis -!über alle Kanäle bzw. Touchpoints bieten -!einen echten Mehrwert generieren – -!in der Leistung selbst -!wie auch in der Kommunikation.» Michael Grund, Leiter Center for Marketing HWZ
  12. 12. 12Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Daniel Steiner, Herisau Die Customer Journey = Reise des Kunden
  13. 13. 13Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Kundenstrategien KundenbindungKundengewinnung Kundenrückgewinnung !! Gebundenheitsstrategie !! Verbundenheitsstrategie
  14. 14. 14Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Marketing-Mix und Kundenstrategien (4P-3R)
  15. 15. 15Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Die Kundenbeziehung Akquirieren und binden im Einklang Verlorene Kunden zurückgewinnen kostet weniger (ausser ein bisschen Ueberwindung) und ist einfacher als neue zu finden.
  16. 16. 16Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Zuhören können
  17. 17. 17Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Den Markt als System verstehen Produktverwender: Käufer und interne Beeinflusser Externe Beein- flusser Externe Beein- flusser Handel: Käufer und interne Beeinflusser Wirtschaftliche Soziale/Mediale Technologische/ Oekologische Politische/ Rechtliche Firma X Konkurrenz- unternehmen Umweltsystem Mix des Handels Marketing- Mix Marketing- Mix Marktsystem Umweltfaktoren
  18. 18. 18Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Marktanalyse in der Theorie 1. Marktdefinition und Analyse der Marktstruktur 2. Analyse der Teilmärkte und Marktsegmente (Produktverwender) 3. Analyse der Umweltfaktoren und externen Beeinflusser 4. Analyse des Zwischenhandels 5. Konkurrenzanalyse 6. Analyse eigenes Unternehmen 7. Schlussfolgerungen: Chancen und Bedrohungen
  19. 19. 19Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Marktanalyse – so viel wie nötig – so wenig wie möglich Die Segmente/Zielgruppen verstehen "! Hilfsmittel Personas, Buying Center "! Kundenbefragungen (wie sind sie auf mich gekommen, BATH, ...) Die Konkurrenz im Auge behalten "! Webseiten-Check "! Mystery-Shopping (Kollegen) Sich klar positionieren Vgl. später
  20. 20. 20Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Marktanalyse – so viel wie nötig – so wenig wie möglich Tipp Praxisprojekt FHS St.Gallen Unternehmensanalyse inkl. Kundenzufriedenheitsanalyse für 500.– pauschal
  21. 21. 21Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Zielgruppendefinition BtoC Soziodemographische Merkmale Verhaltensbezogene Merkmale Kommunikationsbezogene Merkmale Geschlecht, Alter, Familienstand, Haushaltsgrösse, Einkommen, Beruf, Soziale Schicht, Ausbildung, Geografie etc. Lebensstile, Einstellungen, Präferenzen, Nutzenerwartungen etc. Preisintensivität, Markenwahl, Verpackungs-Präferenzen, Verbrauchs- verhalten, Verwendungsverhalten, etc. Psychografische Merkmale Informationsverhalten, Informationsort (POS, Medien, mobil), Einstellung zu Werbung, Erreichbarkeit, Affinität zu bestimmten Medien, Kanälen, Titeln etc.
  22. 22. 22Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Zielgruppendefinition BtoB Branchenbezogene Merkmale Unternehmensbezogene Merkmale Gruppen / Personenbez. Merkmale Geographische Merkmale Art der Branche Firmensitz - Verkaufsgebiete Umsatzgrösse, Mitarbeiteranzahl, Kauf- und Produktverwendungsver- halten, Organisation der Beschaffung Merkmale der am Einkauf beteiligten Personen (z.B. Geschäftsleiter, Produktmanager, Einkäfuer, Finanzchef, IT-Leiter, etc.) # Buying Center
  23. 23. 23Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Zielgruppendefinition Sich in die Lage der Zielgruppe versetzen Outside – in – Denken Gruppen bilden nach unterschiedlichen Bedürfnissen Hilfsmittel in der Praxis: Personas
  24. 24. 24Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Zielgruppendefinition Beispiel Personas Daniel Steiner, Herisau Zielgruppendefinition
  25. 25. 25Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Zielgruppendefinition Beispiel Personas Daniel Steiner, Herisau Zielgruppendefinition
  26. 26. 26Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Die Positionierung Kunde Wettbewerb Unternehmen Kundennutzen Zielkunden -> Bedürfnisse -> Einstellungen 1 Positionierung der Konkurrenz 2 SOLL Image „Positionierungsziel" 3 Konkretisierung Wettbewerbsvorteile „Positionierungsinhalt -> Leistungs- bzw. Preisdifferenzen / Kommunikationsdifferenz 4
  27. 27. 27Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Die Positionierung Das Consulting und Coaching-Problem eierlegende Wollmilch-Schweine sind unglaubwürdig Innovativ, zukunftsorientiert, Partner, etc. ist kein Kundennutzen Fokus auf klare Segmente, Problemlösungen und Kundennutzen
  28. 28. 28Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Die Formel Firma oder Produkt ...... positioniert sich Gegenüber ....... (Konkurrenz) Bei ..... (Segment, Zielgruppe) Durch ..... (Eigenschaften) Das hat den Vorteil, dass ....... (Kundennutzen)
  29. 29. 29Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Die Verkaufsplanung
  30. 30. 30Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Verkaufstipps Emotionen/Erlebnisse Gefunden werden (online vorverkaufen) Netzwerke knüpfen und nutzen Dienstleistungen sichtbar machen (Infografiken, Visualisierung) Sicherheit geben (Referenzen, Case Studies, Testimonials)
  31. 31. 31Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Beispiel Ihr Partner für Käsereianlagenbau ?
  32. 32. 32Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Beispiel KäsereianlagenbauKäsereianlagenbau
  33. 33. 33Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Beispiel KäsereianlagenbauKäsereianlagenbau
  34. 34. 34Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs eigenständige Kommunikation Kommunikationsbedingte Differenz („UAP ) eine durch Kommunikation geschaffene oder verstärkte „psychologische Eigenschaft eines Angebots
  35. 35. 35Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs je kleiner desto „oho“ Ein Prospekt im Visitenkartenformat Ein kreatives Mailing Aus dem Rahmen fallen
  36. 36. 36Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs On- und offline verbinden Newsletter stellt Produkt vor / Youtube demonstriert (z.B.QR) Visitenkarte mit V-Card als QR-Code (weitere Ideen im Vortrag „Werbung fürs Gewerbe“)
  37. 37. 37Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Website-Trends Steigende Zugänge per Handy auf Websites Customer Journey Web goes video Kunden erwarten Dienstleistungen und Nutzen auf Web Google analytics hilft (gratis) die Wirkung zu optimieren Visualisierte Navigation (Icons, Buttons) 3 Klick Regel Klappmenüs, Rollbalken Call-to-action-buttons (keine Sackgassen)
  38. 38. 38Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Netzwerke Netzwerke aufbauen, pflegen und vernetzen: -! Privat – geschäftlich ? -! Virtuell – real (z.B. Xing – BNI) Wie im Turnverein – ein Passivmitglied wird nicht fitter Xing und Linkedin übernehmen viele CRM-Funktionen Aber nichts geht über eine aktuelle Datenbank
  39. 39. 39Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Planung auf den Punkt bringen Netzwerke aufbauen, pflegen und vernetzen: -! Privat – geschäftlich ? -! Virtuell – real (z.B. Xing – BNI) Wie im Turnverein – ein Passivmitglied wird nicht fitter Xing und Linkedin übernehmen viele CRM-Funktionen Aber nichts geht über eine aktuelle Datenbank 39Daniel Steiner, Herisau Netzwerke aufbauen, pflegen und vernetzen: - Privat – geschäftlich ? - Virtuell – real (z.B. Xing – BNI) Wie im Turnverein – ein Passivmitglied wird nicht fitter Xing und Linkedin übernehmen viele CRM-Funktionen Aber nichts geht über eine aktuelle Datenbank
  40. 40. 40Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs Zusammenarbeit mit Spezialisten Vorstellungsgespräche – Vorselektion – Pitch – klare Verträge „Wer einen Schreiner mit der Planung der Küche beauftragt, muss sich nicht wundern, wenn die Küche nachher aus Holz ist“
  41. 41. 41Daniel Steiner, Herisau Marketing Crash-KursMarketing Crash-Kurs ... Und natürlich alles online www.slideshare.net/danielsteiner12327 Alle Vorlagen als Downloads und viel mehr auf:

×