Blogger Relations & Social Media Kultur - Vorlesung BAW

2.914 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vorlesung "Blogger Relations & Social Media Kultur", gehalten am 27.11.2011 im Rahmen des Lehrgangs "Social Media Manager" an der BAW (Bayerische Akademie für Werbung und Marketing)

Blogger Relations & Social Media Kultur - Vorlesung BAW

  1. 1. BAW: LEHRGANG SOCIAL MEDIA MANAGERBLOGGER RELATIONS &SOCIAL MEDIA KULTUR Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 1 // Daniel Rehn
  2. 2. WILLKOMMEN! Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 2 // Daniel Rehn
  3. 3. HALLO, ICH BIN DANIEL REHNBIOGRAFIE• Dipl. Online-Journalist (FH) im Schwerpunkt Online-PR• 2006 bis 2010 Studium an der Hochschule Darmstadt (h_da)• seit August 2010 Berater bei talkabout communications• u.a. fünfeinhalb Jahre Presse- und PR-Arbeit für Basketball- Bundesligist Frankfurt Skyliners, Vereinsarbeit und Studienprojekte mit der Stadt Darmstadt, dem HR und dem WWF Deutschland danielrehn.wordpress.com twitter.com/danielrehnKOMPETENZFELDER facebook.com/daniel.rehn– strategischer Einsatz von Social Media und Online Relations in foursquare.com/danielrehn B2C/B2B für die Commerzbank, Deutsche Bahn, flinc, … slideshare.net/danielrehn– Mitwirkender an den Studien „Mehr Wert schaffen – Social Media in der B2B-Kommunikation“ sowie „Authentizität im Social Web: xing.com/profile/daniel_rehn Erwartungen an die Organisationskommunikation“ de.linkedin.com/in/danielrehn– Redner auf Konferenzen (Barcamps Emsland und Hamburg, drehn.posterous.com Twittwochs in FFM und München), Marketingtagungen und montagsrunde.posterous.com Informationsveranstaltungen (u.a. Europ. Patentamt, pressetext, Münchner Agenturgipfel, …) und Referent der BAW drehn.tumblr.com aboutlocation.de dersportmanager.wordpress.com Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 3 // Daniel Rehn
  4. 4. BLOGGER RELATIONS SIND WIE GUTER WEIN. AUS ETWAS KLEINEM KANN MIT GEDULD UND PFLEGE FANTASTISCHES WERDEN.* * GILT FÜR ONLINE RELATIONS IM ALLGEMEINEN Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur27.11.2011 4 // Daniel Rehn
  5. 5. GRUNDLEGENDESZUM BLOGGING Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 5 // Daniel Rehn
  6. 6. VON DIGITALEN TAGEBÜCHERN UND MEINUNGSPLATTFORMENWEBLOGS Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 6 // Daniel Rehn
  7. 7. WAS SAGT DIE WIKIPEDIA?„[…] EIN BLOG [BLƆG] ODER AUCH WEB-LOG [ˈWƐB.LƆG], ENGL. [ˈWƐBLɒG],WORTKREUZUNG AUS ENGL. WORLD WIDE WEB UND LOG FÜR LOGBUCH, ISTEIN AUF EINER WEBSITE GEFÜHRTES UND DAMIT – MEIST ÖFFENTLICH –EINSEHBARES TAGEBUCH ODER JOURNAL, IN DEM MINDESTENS EINEPERSON, DER WEB-LOGGER, KURZ BLOGGER, AUFZEICHNUNGEN FÜHRT,SACHVERHALTE PROTOKOLLIERT ODER GEDANKEN NIEDERSCHREIBT. […]“ Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 7 // Daniel Rehn
  8. 8. ÄHM, JA … WIE BITTE? Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 8 // Daniel Rehn
  9. 9. MY HOME IS MY CASTLEWEBLOGS SIND DEINDIGITALES ZUHAUSE http://www.danielrehn.wordpress.com/ Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 9 // Daniel Rehn
  10. 10. WEBLOGS• Blogs ermöglichen das Veröffentlichen von Artikeln in achronologischer Folge und bieten per Kommentar die Option auf Austausch• Inhalte können privater wie auch fachlicher Natur sein (Privates, Gossip, Ansichten, Erlebnisse, Produkttests etc.)• Unternehmen und Organisationen nutzen das Format als Corporate Blog, um mit Öffentlichkeit und Stakeholdern in den direkten Kontakt zu treten und journalistische Gatekeeper zu umgehen http://wordpress.com bzw. .org, http://blogger.com, http://posterous.com, http://tumblr.com Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 10 // Daniel Rehn
  11. 11. WEBLOGS• WordPress ist als Content Management System das mächtigste Mittel der Wahl• Stand Juli 2011 stellt WordPress die Basis für 50 Mio. Blogs, also etwa 14% aller Websites überhaupt1• Google stellt mit blogger.com (bald Google Blogs) das Konkurrenzangebot• Als gut vernetzte „Instants“ haben sich Posterous und tumblr etabliert, die innerhalb von Minuten Blogging ermöglichen 1: http://techhamlet.com/2011/07/wordpress-now-powers-50-million-blogs-and-14-of-the-world-wide-web/ Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 11 // Daniel Rehn
  12. 12. EIN PAAR BLICKEUNTER DIE HAUBE Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 12 // Daniel Rehn
  13. 13. BLOGGEN MIT WORDPRESS http://www.wordpress.com/ Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 13 // Daniel Rehn
  14. 14. WORDPRESS.COM http://www.danielrehn.wordpress.com/ Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 14 // Daniel Rehn
  15. 15. GEHOSTETES WORDPRESS http://www.aboutlocation.de/ Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 15 // Daniel Rehn
  16. 16. BLOGGEN MIT POSTEROUS http://www.posterous.com/ Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 16 // Daniel Rehn
  17. 17. SPACES AUF POSTEROUS http://www.posterous.com/ Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 17 // Daniel Rehn
  18. 18. MONTAGSRUNDE AUFPOSTEROUS http://www.montagsrunde.posterous.com/ Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 18 // Daniel Rehn
  19. 19. SPACE DER MONTAGSRUNDE http://www.montagsrunde.posterous.com/ Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 19 // Daniel Rehn
  20. 20. BLOGGEN MIT TUMBLR http://www.tumblr.com/ Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 20 // Daniel Rehn
  21. 21. BLOGGEN MIT TUMBLR http://www.drehn.tumblr.com/ Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 21 // Daniel Rehn
  22. 22. BLOGGEN MIT TUMBLR http://www.drehn.tumblr.com/ Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 22 // Daniel Rehn
  23. 23. DIE TECHNISCHEN MÖGLICHKEITENSIND SO GUT WIE UNERSCHÖPFLICH. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 23 // Daniel Rehn
  24. 24. BLOGGING GIBT ES SOWOHL IMPRIVATEN, PROFESSIONELLEN WIEAUCH UNTERNEHMERISCHEN BEREICH. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 24 // Daniel Rehn
  25. 25. ES GIBT LEIDENSCHAFTLICH, SOUVERÄN,BEGEISTERND, INFORMATIV, ERHEITERND,NACHDENKLICH STIMMEND, … Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 25 // Daniel Rehn
  26. 26. ES GIBT ABER DEFINITIV KEINRICHTIG ODER FALSCH IN PUNCTOFREQUENZ, LÄNGE, … Antworten auf „Wer wie was? Wieso weshalb warum? – Eine kleine Einführung ins Bloggen“ - http://bit.ly/sbI5ev/ Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 26 // Daniel Rehn
  27. 27. ES GILT EINEN EIGENEN STIL ZU FINDEN, DER ZUMIR ALS SCHREIBER WIE AUCH ZU MEINERZIELGRUPPE PASST (ERSTERES IST WICHTIGER!) Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 27 // Daniel Rehn
  28. 28. DER BLOGGER NETIZEN:DAS UNBEKANNTE WESEN? Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 28 // Daniel Rehn
  29. 29. MÄNNLICH, GEBILDET, KOMMUNIKATIV, …ACH, ECHT? Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 29 // Daniel Rehn
  30. 30. INFORMIERT DIE ÖFFENTLICHKEIT ÜBERVERSCHIEDENSTE THEMEN: PRIVATES, GOSSIP,ANSICHTEN, ERLEBNISSE, PRODUKTTESTS ETC. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 30 // Daniel Rehn
  31. 31. MOTIVATIONEN VARIIEREN STARK:ÜBER GEDANKENAUSTAUSCH UND (KRITISCHE)VERBRAUCHERTESTS BIS HIN ZU QUALITATIVHOCHWERTIGEM BÜRGER- UNDNISCHENJOURNALISMUS IST ALLES MÖGLICH. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 31 // Daniel Rehn
  32. 32. KÖPFE UND BLOGS, DIE MAN KENNEN SOLLTEGOOD TO KNOW Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 32 // Daniel Rehn
  33. 33. DEUTSCHLANDS NR. 1: CARSTEN KNOBLOCHSTADT-BREMERHAVEN http://www.stadt-bremerhaven.de/ Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 33 // Daniel Rehn
  34. 34. MARKUS BECKEDAHL UND TEAMNETZPOLITIK.ORG http://www.netzpolitik.org/ Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 34 // Daniel Rehn
  35. 35. TECHNIK, GADGETS, WEB, …BASIC THINKING http://www.basicthinking.de/blog/ Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 35 // Daniel Rehn
  36. 36. DEUTSCHLANDS ERSTER GROSSER BLOGGERROBERT BASIC http://www.robertbasic.de/ Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 36 // Daniel Rehn
  37. 37. NERDKÖNIG RENÉ WALTHERNERDCORE http://www.crackajack.de/ Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 37 // Daniel Rehn
  38. 38. ALLES RUND UM FACEBOOKALLFACEBOOK.DE http://www.allfacebook.de/ Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 38 // Daniel Rehn
  39. 39. NETBOOK-ALLROUNDER SASCHA PALLENBERGNETBOOKNEWS.DE http://www.netbooknews.de/ Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 39 // Daniel Rehn
  40. 40. DER BEKANNTESTE IROKESE DEUTSCHLANDSSASCHA LOBO http://www.saschalobo.com/ Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 40 // Daniel Rehn
  41. 41. BLOGGENDER JOURNALIST / JOURNALISTISCHER BLOGGERRICHARD GUTJAHR http://www.gutjahr.biz/blog/ Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 41 // Daniel Rehn
  42. 42. MEDIENMENSCH DURCH UND DURCHTHOMAS KNÜWER http://www.indiskretionehrensache.de/ Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 42 // Daniel Rehn
  43. 43. UND DAS IST NUR EIN BRUCHTEIL … http://www.netbooknews.de/ Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 43 // Daniel Rehn
  44. 44. UND WO FINDET SICH DIESEÖFFENTLICHKEIT? Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 44 // Daniel Rehn
  45. 45. EINE KLEINE THEORIESTUNDEDER VORMEDIALE RAUM Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 45 // Daniel Rehn
  46. 46. DURCH IHRE WACHSENDE BEDEUTUNG SIND SOCIALWEB UND BLOGOSPHÄRE FÜR DIE WAHRNEHMUNGVON THEMEN VON HOHER RELEVANZ. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 46 // Daniel Rehn
  47. 47. SIE SIND ALS VORMEDIALER RAUMDURCHLAUFERHITZER UND FILTER ZUGLEICH. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 47 // Daniel Rehn
  48. 48. MIKRO-ÖFFENTLICHKEITEN KÖNNEN JEDE FORMVON INHALTEN ZUM „TALK OF TOWN“ MACHEN BISDIESE VON DEN GROßEN ONLINERN UNDKLASSISCHEN MEDIEN AUFGEGRIFFEN WERDEN UNDALS STEILVORLAGE FÜR WEITERE DISKUSSIONENWIEDER IM WEB LANDEN. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 48 // Daniel Rehn
  49. 49. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur27.11.2011 49 // Daniel Rehn
  50. 50. DAS NETZ UND DIE MEDIEN BEFEUERNSICH GEGENSEITIG UND UNAUFHÖRLICH. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 50 // Daniel Rehn
  51. 51. DIE REDAKTIONEN DER MEDIEN ACHTENDARAUF, WAS IM SOCIAL WEB PASSIERT –REAGIEREN ABER NICHT IMMER SOFORT MITEINEM BERICHT. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 51 // Daniel Rehn
  52. 52. MAN WARTET GERNE AB, WIE SICH EINEGESCHICHTE ENTWICKELT, KANN DIEMASCHINERIE DANN ABER SCHNELL ANWERFEN. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 52 // Daniel Rehn
  53. 53. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur27.11.2011 53 // Daniel Rehn
  54. 54. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur27.11.2011 54 // Daniel Rehn
  55. 55. DAS INTERESSANTE: MIT DER RICHTIGEN STORY„DIKTIEREN“ BLOGGER UND CO. „DIREKT IN DIEBLÖCKE“ DER JOURNALISTEN. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 55 // Daniel Rehn
  56. 56. UND WAS IST NUN DIEBLOGOSPHÄRE? Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 56 // Daniel Rehn
  57. 57. „[…] DER BEGRIFF BLOGOSPHÄRE (ENGL.„BLOGOSPHERE“) BESCHREIBT DIE GESAMTHEIT DERWEBLOGS (KURZ: BLOGS) UND IHRER VERBINDUNGEN.ER ENTSPRINGT DER WAHRNEHMUNG, DASS BLOGSDURCH IHRE VERNETZUNGEN GEMEINSAM EINE ODEREINE VIELZAHL VON COMMUNITYS BILDEN,BEZIEHUNGSWEISE EIN SOZIALES NETZWERKDARSTELLEN. DER BEGRIFF SOLL AN „LOGOSPHÄRE“ERINNERN, WAS IN ETWA „WELT DER WORTE“BEDEUTET. […]“ Definition gemäß Wikipedia Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 57 // Daniel Rehn
  58. 58. „[…] DER BEGRIFF BLOGOSPHÄRE (ENGL.„BLOGOSPHERE“) BESCHREIBT DIE GESAMTHEIT DERWEBLOGS (KURZ: BLOGS) UND IHRER VERBINDUNGEN.ER ENTSPRINGT DER WAHRNEHMUNG, DASS BLOGSDURCH IHRE VERNETZUNGEN GEMEINSAM EINE ODEREINE VIELZAHL VON COMMUNITYS BILDEN,BEZIEHUNGSWEISE EIN SOZIALES NETZWERKDARSTELLEN. DER BEGRIFF SOLL AN „LOGOSPHÄRE“ERINNERN, WAS IN ETWA „WELT DER WORTE“BEDEUTET. […]“ Definition gemäß Wikipedia Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 58 // Daniel Rehn
  59. 59. DAS SAGEN DIE BETEILIGTENAUF DIE FRAGE „DIE DEUTSCHEBLOGOSPHÄRE IST …?“ Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 59 // Daniel Rehn
  60. 60. „… GROTTIG, EGOZENTRISCH, SELBSTREFERENZIELL –WÄHREND IN AMERIKA DAS EHER EINE GROßE FAMILIEIST.“ – VIA @SNOOPSMAUS„… DAS, WAS DU DRAUS MACHST.“ – VIA@TWEETDR85„… ARROGANT UND FUTTERNEIDISCH UND NIMMTSICH SELBST VIEL ZU WICHTIG.“ – VIA @TMMD Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 60 // Daniel Rehn
  61. 61. „… WIE EIN GUT AUSGESTATTETER SUPERMARKT.FÜR JEDEN GESCHMACK IST WAS DABEI. DU MUSSTNUR WISSEN, WO ES STEHT.“ – VIA @PUNKTEFRAU„… IMMER NOCH DIE KLOWAND DES INTERNETS(OW.LY/7HGNT). ABER MAN FINDET IMMER WIEDERETWAS LUSTIGES, NÜTZLICHES U WAHRES ;)“ – VIA@TRISTAN_MANDEL Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 61 // Daniel Rehn
  62. 62. „… EINER DER WENIGEN RÄUME, WO MAN SEINPOTENZIAL FREI AUSSCHÖPFEN KANN.“ – VIA@WEILIEWEI„… VITALER UND SPANNENDER ALS JE ZUVOR.“ –VIA @BENJSTO Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 62 // Daniel Rehn
  63. 63. ICH SAGE, DIE DEUTSCHEBLOGOSPHÄRE IST … Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 63 // Daniel Rehn
  64. 64. … MISSGÜNSTIG, HILFSBEREIT, UNTERENTWICKELT,EXZENTRISCH, IM KLEINEN STARK, GAR KEINEECHTE BLOGOSPHÄRE IM SINNE EINERGEMEINSCHAFT ALS SOLCHER. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 64 // Daniel Rehn
  65. 65. KURZUM: DIE DEUTSCHE BLOGOSPHÄRE ISTABSOLUT SCHIZOPHREN –UND GERADE DESWEGEN SO SPANNEND. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 65 // Daniel Rehn
  66. 66. DENN: JEDER SIEHT ETWAS ANDERES DARIN, WASFÜR IHN GANZ PERSÖNLICH VON WERT IST. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 66 // Daniel Rehn
  67. 67. ES BLEIBT EINE FRAGE DER KULTUR UNDDES VERSTÄNDNISSES FÜR DIESE KULTUR. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 67 // Daniel Rehn
  68. 68. GLEICHES GILT ÜBRIGENSAUCH FÜR DAS SOCIAL WEB Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 68 // Daniel Rehn
  69. 69. ICH FRAGTE: „WAS MACHT DIE KULTURIM SOCIAL WEB AUS?“ Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 69 // Daniel Rehn
  70. 70. DIE MENSCHEN SIND SEHR FAIR, TEILENWISSEN, UND SUPPORTEN SICH GEGENSEITIG.MANCHMAL EIN BISSCHEN ZU VIELECHOKAMMER ;] – VIA @42NEUN5OFFENHEIT, KREATIVER AUSTAUSCH,KOLLABORATION, SHARING IS CARING. :-) –VIA @NICOKIRCH Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 70 // Daniel Rehn
  71. 71. GESPRÄCHE MIT INTERESSANTEN MENSCHEN,NEUE ASPEKTE, ANREGUNGEN – VIA @BADENPRDIE UNKULTUR. UND LOLCATS. WOBEI,EIGENTLICH NUR LOLCATS. – VIA @THEUER Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 71 // Daniel Rehn
  72. 72. MITEINANDER STATT NUR NEBEN- ODERGEGENEINANDER. – VIA @ALEX_MAMMUTES GIBT EINE GUTE DISKUSSIONSKULTURSEITDEM PORTALE WIE QUORA UND DANN AUCHGOOGLE+ EINE BESSERE DISKUSSIONERMÖGLICHEN – VIA @SNOOPSMAUS Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 72 // Daniel Rehn
  73. 73. TIPPS UND TRICKSONLINE/BLOGGER RELATIONS Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 73 // Daniel Rehn
  74. 74. DIE BLOGSPHÄRE / DAS SOCIAL WEBALS PARTY VERSTEHEN http://vimeo.com/6141912 Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 74 // Daniel Rehn
  75. 75. WIR HALTEN FEST:ERSTE HÄLFTE(VERSTEHEN LERNEN) Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 75 // Daniel Rehn
  76. 76. ANKOMMEN.SICH MIT DEN ANWESENDEN UND GEGEBENHEITENVERTRAUT MACHEN.ZUHÖREN, MITDISKUTIEREN, UNTERHALTEN, IMGEDÄCHTNIS BLEIBEN.BEZIEHUNGEN AUFBAUEN UND KONTAKTE KNÜPFEN,DIE BEIDEN SEITEN DIENLICH SIND. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 76 // Daniel Rehn
  77. 77. ZWEITE HÄLFTE(SPIELREGELN BEACHTEN) Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 77 // Daniel Rehn
  78. 78. JEDER IST NUR GAST.EIN RESPEKTVOLLER UMGANG UNTEREINANDERIST GERN GESEHEN.AUTHENTIZITÄT, MENSCHLICHKEIT UNDLERNFÄHIGKEIT HELFEN.FEHLER DÜRFEN GEMACHT WERDEN, MAN MUSSSIE NUR EINGESTEHEN.GEMEINSAM SPAß HABEN IST DAS ZIEL:MIT- UND NICHT GEGENEINANDER. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 78 // Daniel Rehn
  79. 79. FRAGEN, DIE MAN SICH VORDEM KONTAKT MIT EINEMBLOGGER STELLEN SOLLTE Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 79 // Daniel Rehn
  80. 80. WAS WILL ICH EIGENTLICH?EINE KAMPAGNE ZU FAHREN, OHNE ZU WISSEN,WOHIN ES GEHEN SOLL, BRINGT NIEMANDEMETWAS. KLÄRT ERST, OB BLOGGER RELATIONSDAZUGEHÖREN. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 80 // Daniel Rehn
  81. 81. WIE KANN MIR DER BLOGGER DABEI HELFEN? BZW.WELCHE BEDEUTUNG HAT DERJENIGE FÜR MEINEKOMMUNIKATION?WENN BLOGGER RELATIONS GEWOLLT SIND, ÜBERLEGT,WIE EIN BLOGGER EUREN ZIELEN MIT EINEMEHRLICHEN, AUCH KRITISCHEN BEITRAG NUTZENKÖNNTE. REICHWEITE IST NETT, ABERMEINUNGSBILDUNG UND EINSTEHEN FÜR IHRANLIEGEN SIND BESSER. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 81 // Daniel Rehn
  82. 82. IST MEIN BLOGGER ÜBERHAUPT DER RICHTIGE FÜRMEINE PLÄNE?SCHAUT EUCH DIE BLOGGER, DIE INTERESSANT SEINKÖNNTEN, GENAU AN. EINE OBERFLÄCHLICHERECHERCHE KANN EINE BÖSE ÜBERRASCHUNGWERDEN, WENN ES ZU EINER KOMPLETT FALSCHENANSPRACHE UND CO. FÜHRT. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 82 // Daniel Rehn
  83. 83. KANN ICH ALLE INFORMATIONEN GEBEN, DIEGEBRAUCHT WERDEN?ES GAB UND GIBT KAMPAGNEN UND BLOGGER-AKTIONEN, DIE AUF GEHEIMNISKRÄMEREIAUFBAUEN. DAS WAR EINE ZEITLANG NETT, WIRD MITDEM RICHTIGEN NACHHAKEN ABER SCHNELLAUSGEHEBELT. DÜRFT IHR ALSO ENTSPRECHENDEINFORMATIONEN HERAUSGEBEN, WENNNACHGEFRAGT WIRD? Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 83 // Daniel Rehn
  84. 84. BIN ICH BEREIT MEHR ZU ERZÄHLEN,ALS IM ERSTEN KONTAKT?HABT IHR DIE HANDHABE, UM INFORMATIONENWEITERZUGEBEN, DIE IM ERSTEN BLOGGER-BRIEFINGNICHT GENANNT WURDEN? VIELLEICHT SOGARKUNDENSPEZIFISCHES? HIER WIRD ES ZUWEILENKRITISCH. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 84 // Daniel Rehn
  85. 85. WELCHE FREIHEITEN BIN ICH GEWILLT ZU GEBEN?FRAGT AUCH EUREN KUNDEN GANZ GENAU, WELCHEVORSTELLUNGEN ER HAT, WAS DIE BLOGGER FÜR IHNBEDEUTEN UND OB ER AUCH MIT BEITRÄGENEINVERSTANDEN IST, DIE VOM BRIEFING ABWEICHEN.DENKT DARAN: BLOGGER SIND NICHT DIE ÜBLICHENJOURNALISTEN, SIE SIND FREIHEITEN GEWOHNT. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 85 // Daniel Rehn
  86. 86. KÖNNTE ICH/DER KUNDE MIT KRITISCHENBEITRÄGEN UMGEHEN, OBWOHL ICH DENBLOGGER EINGELADEN HABE?DIE FREIHEITEN, DIE BLOGGER GENIESSEN, SOLLTENES IHNEN AUCH ERLAUBEN SICH FREI ZU EINERKAMPAGNE, EINEM PRODUKT USW. ZU ÄUßERN.DARUNTER GEHÖRT AUCH KLAR BIS HEFTIGE KRITIK,DIE ERLAUBT SEIN SOLLTE. EINEN (UNGELIEBTEN)BLOGGER SO „MUNDTOT“ ZU MACHEN IST KEINEOPTION. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 86 // Daniel Rehn
  87. 87. WIE SOLL ES NACH DER AKTION WEITERGEHEN?WENN IHR KONTAKT SPÄTER NOCH EINMALBENÖTIGEN KÖNNT, DANN BEHALTET DEN/DIE DIEBLOGGER IM AUGE UND DEN KONTAKTUNVERFÄNGLICH AUFRECHT. TWITTER, FACEBOOKUND CO. HELFEN DABEI UNGEMEIN, DA VIELEBLOGGER AUCH DORT AKTIV SIND. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 87 // Daniel Rehn
  88. 88. UND FRAGEN, AUF DIE MANANTWORTEN HABEN SOLLTE Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 88 // Daniel Rehn
  89. 89. WER SIND SIE?SAGT AM BESTEN SCHON IN DER ANSPRACHE VONEUCH AUSGEHEND, WER IHR SEID UND IN WESSENNAMEN IHR SPRECHT, WENN IHR ALS MITTLERAUFTRETET. DER MYSTERIÖSE FREMDE IST NUR INHOLLYWOOD OKAY. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 89 // Daniel Rehn
  90. 90. WAS SOLL ICH (ALS BLOGGER) FÜR SIE TUN?BLOGGER LASSEN SICH NICHT GERNEINSTRUMENTALISIEREN UND HINTERFRAGEN IHRANLIEGEN DURCHAUS KRITISCH, WENN NICHT KLARWIRD, WORUM ES GEHT. HABT EINE KLARE ANTWORTDARAUF. WOLLT IHR EINEN BEITRAG IN TEXTFORMODER LIEBER EIN VIDEO USW.? (STICHWORTRECHERCHE: HAT DER BLOGGER Z.B. SCHON EINMALMIT VIDEOS GEARBEITET UND EIGNET SICH FÜR EINESOLCHE NACHFRAGE?) Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 90 // Daniel Rehn
  91. 91. UND WARUM ÜBERHAUPT?WENN KLAR IST, WAS IHR VON EINEM BLOGGERWOLLT, WIRD ER DURCHAUS FRAGEN, WAS BEI DERSACHE FÜR IHN, EUCH UND DEN AUFTRAGGEBERHERAUSSPRINGT. DIE EINE HAND WÄSCHT DIEANDERE NIE GRUNDLOS. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 91 // Daniel Rehn
  92. 92. WIE SEHEN DIE ZIELE DER AKTION AUS UND WERSTECKT DAHINTER?UM EINE INSTRUMENTALISIERUNG ZU VERMEIDENUND WOMÖGLICH FÜR EIN PRODUKT ODER EINUNTERNEHMEN ZU SCHREIBEN, MIT DESSENABSICHTEN/ÜBERZEUGUNGEN MAN AUF KRIEGSFUßSTEHT, SOLLTEN BLOGGER WISSEN DÜRFEN, WER WASIM SCHILDE FÜHRT. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 92 // Daniel Rehn
  93. 93. WIE SIND SIE AUF MICH GEKOMMEN? / WISSEN SIEEIGENTLICH, WORUM ES IN MEINEM BLOG GEHT?VORSICHT, FETTNÄPFCHEN! EIN „ICH HABE MAL EBENGEGOOGELT“ IST KEINE SEHR SCHMEICHELNDEANTWORT. IHR SOLLTET IN JEDER ANSPRACHE GENAUWISSEN, MIT WEM IHR ES ZU TUN HABT. UND WENNES GEHT, VERMEIDET VORGEFERTIGTE ANSPRACHENIM BAUKASTEN-MODUS. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 93 // Daniel Rehn
  94. 94. DARF ICH SCHREIBEN, WAS ICH WILL?WIE GESAGT, BLOGGER SIND KEINE JOURNALISTEN,DIE ZUR OBJEKTIVITÄT UND NEUTRALITÄTANGEHALTEN SIND. BLOGGER SINDMEINUNGSMENSCHEN UND -MACHER, ALSO SOLLTENSIE DIESE ÄUSSERN DÜRFEN – POSITIV WIE NEGATIV.EINEN BLOGGER VORAB DAS WORT ZU VERBIETEN ISTKEINE GUTE IDEE. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 94 // Daniel Rehn
  95. 95. WO BEKOMME ICH MEHR INFORMATIONEN?HIER KÖNNT IHR GLÄNZEN: EINE EIGENE MICROSITE,DIE ALS INFOCENTER DIENT UND WEITERES MATERIALWIE BILDER, INFOTEXTE USW. BEREITHÄLT, KOMMTIMMER GUT AN. ANSONSTEN SOLLTE ES ZUMINDESTGUT GESCHNÜRTE INFORMATIONSPAKETE UNDDIREKTE, FESTE ANSPRECHPARTNER GEBEN. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 95 // Daniel Rehn
  96. 96. GIBT ES EINEN DISCLOSURE?DAS ZAUBERWORT LAUTET TRANSPARENZ. DÜRFENEURE BLOGGER Z.B. SAGEN, DASS SIE VON EUCHANGESPROCHEN BZW. DIREKT EINGELADEN WURDEN,UM EIN PRODUKT O.Ä. ZU TESTEN? MIT KLARENANSAGEN NEHMT IHR DEN BLOGGER, EUCH UNDEUREN KUNDEN AUS DER SCHUSSLINIE. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 96 // Daniel Rehn
  97. 97. BLOGGER RELATIONSFÜNF REGELN FÜR EINGUTES MITEINANDER Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 97 // Daniel Rehn
  98. 98. SEI GUT VORBEREITET:HABT IHR EUCH DIE RICHTIGEN FRAGEN GESTELLTUND VORBEREITUNGEN GETROFFEN, NOCH EHE DERBLOGGER ANGESPROCHEN WURDE?WENN JA, IST DAS DIE HALBE MIETE. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 98 // Daniel Rehn
  99. 99. SEI DEMÜTIG:IHR WOLLT ETWAS VON EUREM BLOGGER/KONTAKT,NICHT UMGEKEHRT. ALSO IST ES AN EUCH ZUÜBERZEUGEN, OHNE AUFDRINGLICH ODERABWERTEND ZU HANDELN. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 99 // Daniel Rehn
  100. 100. SEI ANSPRECHBAR UND HILFSBEREIT:NICHTS IST ÄRGERLICHER, ALS UM EINEN GEFALLENGEBETEN ZU WERDEN, UM BEI WEITEREN FRAGENVERSETZT ZU WERDEN. STEHT FÜR SUPPORT BEREIT! Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 100 // Daniel Rehn
  101. 101. SEI DANKBAR UND NACHSICHTIG:BLOGGER WARTEN NICHT DARAUF, DASS SIE VON EUCHANGESPROCHEN WERDEN, UM SOFORT FREUDIG ZUREAGIEREN. IHR KOMMT MIT EINER BITTE AUF SIE ZU,DIE JEDERZEIT AUSGESCHLAGEN WERDEN KANN,WENN ES NICHT PASST, OHNE ZU SAGEN, WARUM DEMSO IST. WENN ES PASST, FREUT EUCH ÜBER EINEHRLICHES, KRITISCHES ERGEBNIS – DAS HILFT EUCHUND EUREM KUNDEN. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 101 // Daniel Rehn
  102. 102. BLEIBT IM KONTAKT:WENN ALLES VORBEI IST, KÖNNT IHR RUHIG NOCHEINMAL DANKE SAGEN UND FEEDBACK ÜBER DIEAKTION GEBEN. „HIT AND RUN“ IST EIN STIL, DERNICHT DER EURE SEIN SOLLTE. Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 102 // Daniel Rehn
  103. 103. SO. DER DROPS IST GELUTSCHT.VIELEN DANK FÜR EUREAUFMERKSAMKEIT! Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 103 // Daniel Rehn
  104. 104. UND FALLS IHR NOCH FRAGENHABEN SOLLTET …KONTAKTDaniel Rehntalkabout communications gmbhBalanstraße 73D-81541 MünchenFon: 089 – 45 99 54 11 danielrehn.wordpress.comFax: 089 – 45 99 54 44 twitter.com/danielrehnMail: drehn@talkabout.de facebook.com/daniel.rehn foursquare.com/danielrehn slideshare.net/danielrehn… oder ihr meldet euch über einen meiner unzähligen Accounts ;-) xing.com/profile/daniel_rehn de.linkedin.com/in/danielrehn drehn.posterous.com montagsrunde.posterous.com drehn.tumblr.com aboutlocation.de dersportmanager.wordpress.com Lehrgang Social Media Manager (BAW) // Blogger Relations & Social Media Kultur 27.11.2011 104 // Daniel Rehn

×