Regensburg, 21. Dezember 2009 Gastvortrag in der Vorlesung zu Produktentwicklung Lehrstuhl Technologie- und Innovationsman...
Vorstellung Daniel Holle <ul><li>Praxis: </li></ul><ul><li>Unternehmensberater bei Accenture München, Strategieberatung vo...
Agenda Vorstellung Daniel Holle Konvergenzprodukte? TIME Märkte? Faktoren erfolgreicher Produktkonzepte The Usability Chal...
Die Konvergenz der Telekom, Internet, Media & Entertainment (TIME) Märkte stellt Firmen vor neue Herausforderungen in der ...
Konvergenz prägt die TIME-Märkte seit Jahren, jedoch zeigen Konvergenzprodukte bisher mäßigen Erfolg Konvergenzentwicklung...
Die Konvergenzstudie zeichnet sich durch ein stark empirisches Forschungsdesign aus und ist in zwei Hauptphasen gegliedert...
Die Konvergenzstudie kann hohe Akzeptanz in der Industrie ausweisen und konnte 13 bestätigte Erfolgsfaktoren von Konvergen...
Agenda Vorstellung Daniel Holle Konvergenzprodukte? TIME Märkte? Faktoren erfolgreicher Produktkonzepte The Usability Chal...
Ein Ergebnis der Studie ist ein Modell für Produktkonzepte von Konvergenzprodukten mit 13 Erfolgsfaktoren Kunde Schaffung ...
Agenda Vorstellung Daniel Holle Konvergenzprodukte? TIME Märkte? Faktoren erfolgreicher Produktkonzepte The Usability Chal...
Der Kunde muss im Fokus von Konvergenzprodukten stehen. Innovative Technologien haben sich nicht als Erfolgsfaktor bestäti...
Agenda Vorstellung Daniel Holle Konvergenzprodukte? TIME Märkte? Faktoren erfolgreicher Produktkonzepte The Usability Chal...
Design Thinking als Basis für die Entwicklung einer guten Usability
Interaktiver Teil der Vorlesung zur Anwendung von Design Thinking Der Kunde:  CNN Nachrichtensender, Redaktion für aktuell...
Agenda Vorstellung Daniel Holle Konvergenzprodukte? TIME Märkte? Faktoren erfolgreicher Produktkonzepte The Usability Chal...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Agenda Vorstellung Daniel Holle Konvergenzprodukte? TIME Märkte? Faktoren erfolgreicher Produktkonzepte The Usability Chal...
Gruppenarbeit: Entwicklung eines Prototypen der CNN Handy App für Journalisten im Team durch Rapid Prototyping in 30 Min! ...
Beispiel eines ClickFlows,  erstellt in 3 Minuten, mit einer Fotokamera und 3 Post its!
Fertiger Screenflow
Gruppenarbeit: Entwicklung eines Prototypen der CNN Handy App für Journalisten im Team durch Rapid Prototyping in 30 Min! ...
Agenda Vorstellung Daniel Holle Konvergenzprodukte? TIME Märkte? Faktoren erfolgreicher Produktkonzepte The Usability Chal...
Abschluss der Vorlesung <ul><li>Danke für eure Aufmerksamkeit und die kreative Session. </li></ul><ul><li>Frohe Weihnachte...
Backup
Eine multiple Regressionsanalyse hat fünf Erfolgsfaktoren ermittelt, welche für über 61% des Markterfolges verantwortlich ...
Unternehmen mit Konvergenzprodukten sollte die Einbindung in ein Produktökosystem und dessen Öffnung in drei Schritten vol...
Ein erfolgreiches Angebot von Konvergenzprodukten erfordert den Aufbau von zusätzlichen Kompetenzen aus angrenzenden Indus...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Vorlesung Dez 2009 Prod Dev V2.0

1.035 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business, Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.035
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
9
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
8
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Vorlesung Dez 2009 Prod Dev V2.0

  1. 1. Regensburg, 21. Dezember 2009 Gastvortrag in der Vorlesung zu Produktentwicklung Lehrstuhl Technologie- und Innovationsmanagement Prof. Dowling Daniel Holle Gründer New Media Startup & Doktorand Uni Regensburg Konvergenzprodukte und Design Thinking – How to get the usability right!
  2. 2. Vorstellung Daniel Holle <ul><li>Praxis: </li></ul><ul><li>Unternehmensberater bei Accenture München, Strategieberatung von Telekom und Medien Unternehmen </li></ul><ul><li>Gründer Online New Media Startup, Berlin (to be announced 2010, open for recruiting) </li></ul><ul><li>Wissenschaftliche Arbeiten: </li></ul><ul><li>Promotion bei Prof. Dowling, Universität Regensburg </li></ul><ul><li>Visiting Scholar am Berkeley Institute of Design, UC Berkeley </li></ul><ul><li>Studium und Projekte: </li></ul><ul><li>MSc, Diplome Grande Ecole und Dipl. Kfm. an der ESCP-EAP European School of Management (Paris-Oxford-Berlin) </li></ul><ul><li>Projekte/Praktika bei T-Mobile UK, Mercer Management Consulting, UBS Investment Bank, United Nations New York </li></ul>
  3. 3. Agenda Vorstellung Daniel Holle Konvergenzprodukte? TIME Märkte? Faktoren erfolgreicher Produktkonzepte The Usability Challenge Design Thinking Prozess -> Fallstudie Team work in Design und Rapid Prototyping Gruppenarbeit – Entwicklung einer Mobile App Präsentation und Diskussion
  4. 4. Die Konvergenz der Telekom, Internet, Media & Entertainment (TIME) Märkte stellt Firmen vor neue Herausforderungen in der Entwicklung von Konvergenzprodukten Dynamiken der TIME Märkte und entstehende Konvergenzprodukte Telekom Industrie Internet Industrie Media & Entertainment Industrie <ul><li>Converging markets of: </li></ul><ul><ul><li>Telecommunication </li></ul></ul><ul><ul><li>Internet </li></ul></ul><ul><ul><li>Media </li></ul></ul><ul><ul><li>Entertainment </li></ul></ul>Forschungsfrage: Was sind Erfolgsfaktoren von Produktkonzepten für Konvergenzprodukte in den T.I.M.E. Märkten? T I M E Konvergenz Produkte
  5. 5. Konvergenz prägt die TIME-Märkte seit Jahren, jedoch zeigen Konvergenzprodukte bisher mäßigen Erfolg Konvergenzentwicklung in den-TIME Märkten <ul><li>Marktentwicklung in den TIME-Märkten: </li></ul><ul><li>Telekom, Internet, Media & Entertainment Märkte wachsen seit mehreren Jahren immer stärker zusammen </li></ul><ul><li>Konvergenz wird getrieben durch: </li></ul><ul><ul><li>Ausdehnung der Wertschöpfung von Unternehmen </li></ul></ul><ul><ul><li>Neue Kundenbedürfnisse </li></ul></ul><ul><ul><li>Technologische Innovationen </li></ul></ul><ul><li>=> Konvergenzprodukte entstehen, bisher jedoch mit mäßigem Erfolg </li></ul><ul><li>Herausforderungen durch Konvergenz: </li></ul><ul><li>Verständnis neue Kundenbedürfnisse </li></ul><ul><li>Aufbau neuer Kompetenzen über Nischen im Konvergenzmarkt </li></ul><ul><li>Aufstellung der Organisation für Konvergenz </li></ul><ul><li>Entstehende Fragestellungen: </li></ul><ul><li>Wie muss Produktentwicklung für Konvergenzprodukte aussehen? </li></ul><ul><li>Was macht Konvergenzprodukte erfolgreich? </li></ul>
  6. 6. Die Konvergenzstudie zeichnet sich durch ein stark empirisches Forschungsdesign aus und ist in zwei Hauptphasen gegliedert Forschungsmethodik - Vorphase und Befragung Phase I Phase II Literaturrecherche Befragung (quantitativ, konfirmatorische Empirie) Erstellung der Hypothesen Validierung der Hypothesen 16 Experteninterviews (qualitativ, explorative Empirie)
  7. 7. Die Konvergenzstudie kann hohe Akzeptanz in der Industrie ausweisen und konnte 13 bestätigte Erfolgsfaktoren von Konvergenzprodukten ermitteln Wichtigste Studienergebnisse <ul><li>Großzahlige Empirie und hervorragende Akzeptanz: </li></ul><ul><ul><li>16 Tiefeninterviews mit Konvergenzexperten </li></ul></ul><ul><ul><li>112 Teilnehmer bei der Umfrage mittels Fragebogen </li></ul></ul><ul><ul><li>81% Rücklaufquote bei der Umfrage mittels Fragebogen </li></ul></ul><ul><li>Wichtigste Ergebnisse: </li></ul><ul><ul><li>13 Erfolgsfaktoren für Konvergenzprodukte durch großzahlige Umfrage (inkl. signifikanten Erfolgskorrelationen) bestätigt </li></ul></ul><ul><ul><li>61% des Markterfolges durch Top 5 Erfolgsfaktoren erklärt </li></ul></ul><ul><ul><li>Zahlreiche Experteneinschätzungen aus qualitativer Vorphase und durch Forschungskooperation mit UC Berkeley (Silicon Valley USA) aufgenommen </li></ul></ul>
  8. 8. Agenda Vorstellung Daniel Holle Konvergenzprodukte? TIME Märkte? Faktoren erfolgreicher Produktkonzepte The Usability Challenge Design Thinking Prozess -> Fallstudie Team work in Design und Rapid Prototyping Gruppenarbeit – Entwicklung einer Mobile App Präsentation und Diskussion
  9. 9. Ein Ergebnis der Studie ist ein Modell für Produktkonzepte von Konvergenzprodukten mit 13 Erfolgsfaktoren Kunde Schaffung neuer Funktionen Integration von bekannten Funktionen Bereitstellung von medialen Inhalten Integration von Software Integration von Diensten Gleiche oder bessere Qualität der Funktionen (im Vergleich zu uni-funktionalen Produkten) Integration des Produktes in ein Produkt Ökosystem Identische und stringente Nutzungserfahrung im Produkt Ökosystem Produktqualität innerhalb des Produkt Ökosystems Öffnung des Produkt Ökosystems gegenüber Drittanbietern Nutzungsszenarien der Kunden Vereinfachung der Bedienung Produkt Ökosystem Produkt Ökosystem – geöffnet für Drittanbieter Konvergenz Produkt Mehrwert von Anwendungs- und Funktionsvielfalt durch Drittanbieter im Produkt Ökosystems
  10. 10. Agenda Vorstellung Daniel Holle Konvergenzprodukte? TIME Märkte? Faktoren erfolgreicher Produktkonzepte The Usability Challenge Design Thinking Prozess -> Fallstudie Team work in Design und Rapid Prototyping Gruppenarbeit – Entwicklung einer Mobile App Präsentation und Diskussion
  11. 11. Der Kunde muss im Fokus von Konvergenzprodukten stehen. Innovative Technologien haben sich nicht als Erfolgsfaktor bestätigt! Kunden vs. Technologiefokus Kunde Nutzungsszenarien der Kunden Vereinfachung der Bedienung Verworfene Hypothese: „ Verwendung innovativer Technologien für Konvergenzprodukte“ => keine Signifikanz in großzahliger Befragung, daher nicht als Erfolgsfaktor bestätigt Bestätigte Hypothese/ Erfolgsfaktor: <ul><li>Tiefgreifende Analyse des Kunden und stärkerer Einbezug der Kunden in Produktentwicklung </li></ul><ul><li>Zusätzliche Iterationen im Produktentwicklungsprozeß (besonders Produktkonzeption) </li></ul><ul><li>Veränderung der Verantwortlichkeiten (User Experience Manager vs. Technologen im Lead) </li></ul>Auswirkungen
  12. 12. Agenda Vorstellung Daniel Holle Konvergenzprodukte? TIME Märkte? Faktoren erfolgreicher Produktkonzepte The Usability Challenge Design Thinking Prozess -> Fallstudie Team work in Design und Rapid Prototyping Gruppenarbeit – Entwicklung einer Mobile App Präsentation und Diskussion
  13. 13. Design Thinking als Basis für die Entwicklung einer guten Usability
  14. 14. Interaktiver Teil der Vorlesung zur Anwendung von Design Thinking Der Kunde: CNN Nachrichtensender, Redaktion für aktuelle Nachrichten Der Bedarf: Handy Applikation für freiberufliche Journalisten, um Fotos und Videos von einem aktuellen Ereignis vom Handy zu CNN hochzuladen Wichtige Beobachtung und Research: Zeit und Ort des Ereignisses Geschwindigkeit Einfachheit Bestätigung des Uploads Qualität, Licht, Ausschnitt des Materials Überprüfung des Kaufs und Bezahlung
  15. 15. Agenda Vorstellung Daniel Holle Konvergenzprodukte? TIME Märkte? Faktoren erfolgreicher Produktkonzepte The Usability Challenge Design Thinking Prozess -> Fallstudie Team work in Design und Rapid Prototyping Gruppenarbeit – Entwicklung einer Mobile App Präsentation und Diskussion
  16. 29. Agenda Vorstellung Daniel Holle Konvergenzprodukte? TIME Märkte? Faktoren erfolgreicher Produktkonzepte The Usability Challenge Design Thinking Prozess -> Fallstudie Team work in Design und Rapid Prototyping Gruppenarbeit – Entwicklung einer Mobile App Präsentation und Diskussion
  17. 30. Gruppenarbeit: Entwicklung eines Prototypen der CNN Handy App für Journalisten im Team durch Rapid Prototyping in 30 Min! <ul><li>Ideen generieren für Aspekte/ Funktionen der Handy Applikation </li></ul><ul><li>Screens skizzieren und nebeneinander anordnen, Feedback im Team, Neuanordnung, Anpassung </li></ul><ul><li>Fotografieren der Screens mit/ohne Fingerclick </li></ul><ul><li>Anordnung der Fotos in korrekter Reihenfolge, Kopieren auf USB Stick => Daniel </li></ul>5 Min 15 Min 5 Min 5 Min
  18. 31. Beispiel eines ClickFlows, erstellt in 3 Minuten, mit einer Fotokamera und 3 Post its!
  19. 32. Fertiger Screenflow
  20. 33. Gruppenarbeit: Entwicklung eines Prototypen der CNN Handy App für Journalisten im Team durch Rapid Prototyping in 30 Min! <ul><li>Ideen generieren für Aspekte/ Funktionen der Handy Applikation </li></ul><ul><li>Screens skizzieren und nebeneinander anordnen, Feedback im Team, Neuanordnung, Anpassung </li></ul><ul><li>Fotografieren der Screens mit/ohne Fingerclick </li></ul><ul><li>Anordnung der Fotos in korrekter Reihenfolge, Kopieren auf USB Stick => Daniel </li></ul>5 Min 15 Min 5 Min 5 Min
  21. 34. Agenda Vorstellung Daniel Holle Konvergenzprodukte? TIME Märkte? Faktoren erfolgreicher Produktkonzepte The Usability Challenge Design Thinking Prozess -> Fallstudie Team work in Design und Rapid Prototyping Gruppenarbeit – Entwicklung einer Mobile App Präsentation und Diskussion
  22. 35. Abschluss der Vorlesung <ul><li>Danke für eure Aufmerksamkeit und die kreative Session. </li></ul><ul><li>Frohe Weihnachten! </li></ul>Daniel Holle Online New Media Startup (to be announced) Berlin +49 171 8225525 [email_address]
  23. 36. Backup
  24. 37. Eine multiple Regressionsanalyse hat fünf Erfolgsfaktoren ermittelt, welche für über 61% des Markterfolges verantwortlich sind Zusammenfassung der Top 5 Erfolgsfaktoren
  25. 38. Unternehmen mit Konvergenzprodukten sollte die Einbindung in ein Produktökosystem und dessen Öffnung in drei Schritten vollziehen Stufenweise Herangehensweise für Produktökosysteme I II III Schritte zu einem erfolgreichen Produktökosystem: Sequenzielle Stufen: Ca. 12-18 Monate Ca. 6-12 Monate Ca. 6-12 Monate
  26. 39. Ein erfolgreiches Angebot von Konvergenzprodukten erfordert den Aufbau von zusätzlichen Kompetenzen aus angrenzenden Industrien Kurzfristige und mittelfristige Kompetenzstrategie Strategische Partnerschaften für unternehmensfremde Konvergenzbereiche kurzfristig mittelfristig Aufbau von in-house Ressourcen und Kompetenzen im Konvergenzumfeld <ul><li>Erweiterter Bedarf an Kompetenzen im Unternehmen </li></ul><ul><li>Tiefgreifende Expertise erforderlich über </li></ul><ul><ul><ul><ul><li>Telekommunikationsinfrastrukturen </li></ul></ul></ul></ul><ul><ul><ul><ul><li>Internetdienstleistungen </li></ul></ul></ul></ul><ul><ul><ul><ul><li>Produktion und Distribution medialer Inhalte </li></ul></ul></ul></ul><ul><ul><ul><ul><li>Design- und Bedienungselemente aus Consumer Electronics Industrie </li></ul></ul></ul></ul>

×