Grundlagen Arbeitsrecht

1.027 Aufrufe

Veröffentlicht am

Grundlagen des Arbeitsrechts. Folien von Rechtsanwalt Dr. Dirk Brust, Vortrag Gründertraining der RWTH Aachen

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.027
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
283
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Grundlagen Arbeitsrecht

  1. 1. 1 Arbeitsrechtliche Grundlagen Referent: Dr. Dirk Brust Rechtsanwälte Daniel, Hagelskamp & Kollegen Laurentiusstraße 16 – 20 52072 Aachen Tel: 0241 94621-0 Fax: 0241 94621-11 www.daniel-hagelskamp.de brust@daniel-hagelskamp.de
  2. 2. 2 Gliederung I. Einführung und Überblick II. Arbeitsrechtliche Grundlagen III. Stolperfallen und Einzelfälle IV. to do! V. Fragen und Diskussionen
  3. 3. 3 I. Einführung und Überblick P: Das Arbeitsverhältnis ist ein Dauerschuldverhältnis. Je nach den Umständen braucht der Arbeitgeber einen Grund, um ein Arbeitsverhältnis kündigen zu können. Das unternehmerische Risiko liegt beim Arbeitgeber. K: ggf. erhält der MA Lohn, auch ohne dafür zu arbeiten. K: Vornehmlich auf Begründung und Beendigung eines Arbeitsverhältnisses soll besonders Wert gelegt werden. Dazu müssen natürlich auch einige Grundlagen behandelt werden.
  4. 4. 4 II. Arbeitsrechtliche Grundlagen 1. Arbeitsvertrag (Schriftform?) 2. Tarifvertrag 3. Arbeitsrechtliche Spezialgesetze 4. Bürgerliches Gesetzbuch 5. Grundgesetz 6. Europarecht Empfehlung: Gesetzestexte lesen
  5. 5. 5 III. Stolperfallen und Einzelfälle 1. Begründung eines Arbeitsverhältnisses - Befristung (sachlich, zeitlich) bedarf der Schriftform Voraussetzung der zeitlichen Befristung - max. 2 Jahre - max. 3 Verlängerungen - auch eine Verlängerung bedarf der Schriftform
  6. 6. 6 III. Stolperfallen und Einzelfälle 2. Inhalt eines Arbeitsverhältnisses - Beginn - Tätigkeit - Entgelt - Verschwiegenheitsvereinbarung - Wettbewerbsrecht Vor: Karenzzahlung - Versetzungsmöglichkeit - Verfallfristen - 13. Gehalt / Boni / Sonderleistungen - § 1 Nachweisgesetz
  7. 7. 7 III. Stolperfallen und Einzelfälle 3. Beendigung eines Arbeitsverhältnisses - Wann? - Tod - Kündigung - Aufhebung - Form - schriftlich - KEIN: - Fax - mail - SMS - Bestätigungsbrief
  8. 8. 8 III. Stolperfallen und Einzelfälle 4. Kündigung - Grundsätzlich kann man immer kündigen, ohne dass es eines Grundes bedarf, es sei denn, es greift das Kündigungsschutzgesetz Vor: - 10 Mitarbeiter - Das Arbeitsverhältnis besteht seit mehr als 6 Monaten - 5 Mitarbeiter als Bestandsschutz
  9. 9. 9 III. Stolperfallen und Einzelfälle Arten: - verhaltensbedingt P: Abmahnung erforderlich - muss sehr konkret sein - notfalls mehrere Abmahnungen aussprechen - betriebsbedingt P: Sozialauswahl - personenbedingt P: wegen Zukunftsprognose - dauert ggf. sehr lange - es trifft nicht die, die es nach Auffassung des Arbeitgebers treffen soll
  10. 10. 10 III. Stolperfallen und Einzelfälle 5. Aufhebung P: sozialversicherungspflichtige Konsequenz - Sperrzeit - Anrechnung der Abfindung auf das ALG
  11. 11. 11 IV. to do! 1. Bleiben Sie unter 10 Mitarbeitern 2. Schließen Sie befristete Arbeitsverträge ab 3. Gestalten Sie die Vergütung variabel 4. Reagieren Sie sofort, wenn Probleme auftreten 5. Schließen Sie Zielvereinbarungen ab 6. Vereinbaren Sie jeweils mögliche Flexibilitätsmöglichkeit z. B. Stundenlohnvereinbarungen
  12. 12. 12 V. Fragen und Diskussionen

×