Vieles kann der Mensch entbehren, nur den                                    Menschen nicht.                              ...
Headline zum Thema der Folie    Inhalt:             Überblick & Rahmenbedingungen             Merkmale Wahlverwandtschafte...
Headline zum Thema der Folie    Inhalt:             Überblick & Rahmenbedingungen             Merkmale Wahlverwandtschafte...
Überblick • Das Charity-Projekt Wahlverwandtschaften e.V. steht unter dem   Leitgedanken, Menschen zu neuen, frei wählbare...
Rahmenbedingungen Beobachtung 1: • Die „klassische“ Familie ist auf   dem Rückzug  Das bedeutet für die Zukunft   das ver...
Rahmenbedingungen                                                       Beobachtung 2:                                    ...
Rahmenbedingungen                                  Beobachtung 3:                                  • (Bizarre) Folgen des ...
Rahmenbedingungen Beobachtung 4: • Einsamkeit nicht nur bei Randgruppen  Auch augenscheinlich „normalen“   Erwachsenen fe...
Headline zum Thema der Folie    Inhalt:             Überblick & Rahmenbedingungen             Merkmale Wahlverwandtschafte...
Merkmale     Vision:     Wahlverwandtschaften ist ein in der deutschen Bevölkerung voll     akzeptiertes, zukunftsweisende...
Merkmale   Ziele und Zielgruppen   •     Wahlverwandtschaften möchte allen interessierten Erwachsenen ab 18 Jahren        ...
Merkmale Abgrenzung zum „Wettbewerb“ •    Es existieren zwar viele Formen der internetbasierten Kontaktbörsen, jedoch für ...
Merkmale                                 Neue                   Unbelastetes             Generations-        Perspektiven ...
Headline zum Thema der Folie    Inhalt:               Überblick & Rahmenbedingungen               Merkmale Wahlverwandtsch...
Status Quo & Vorgehensweise     “Online Plattform”                                     “Offline Plattform”          Websit...
Online Plattform                                           Infos über denwww.wahlverwandtschaften.org              Verein,...
Offline Plattform – Treffen vor Ort       Pilotstadt                                        Ausweitung I Mönchengladbach  ...
Offline Plattform – Presse   Mai 2011                  Lions Düsseldorf
Offline Plattform – Treffen vor OrtWer nimmt an den Treffen teil?• Ganz normale Menschen: Lehrer, Heilpraktiker, Sachbearb...
Offline Plattform – Treffen vor OrtWas sagen die Teilnehmer?                 „Ich finde bei Wahlverwandtschaften ist eine ...
Status Quo & Vorgehensweise                        Wie findet                           man                        potenti...
Headline zum Thema der Folie    Inhalt:             Überblick & Rahmenbedingungen             Merkmale Wahlverwandtschafte...
Förderung  Fördermittel & Finanzierung  •   Wahlverwandtschaften ist kein kommerzielles Projekt, sondern Non-      profit ...
FörderungMöglichkeiten zu helfen                                          Unterstützung für WV                            ...
Förderung  Nutzen für den Förderer (Unternehmen):  •       Unternehmen, die den Wert Familie schätzen, können diesen aktiv...
Headline zum Thema der Folie    Inhalt:               Überblick & Rahmenbedingungen               Merkmale Wahlverwandtsch...
Kernteam Wahlverwandtschaften                                                                      Dr. Salima Douven      ...
Headline zum Thema der Folie                       Vielen Dank!               Feedback?  Mai 2011                     Lion...
Status Quo & Vorgehensweise  •    Folgende Phasen (Stand 09/09) haben wir beendet bzw. sind in der       Umsetzung:  1) De...
Status Quo & Vorgehensweise  •   Folgende Phasen (Stand 09/08) haben wir beendet bzw. sind in der      Umsetzung:         ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Präsi lions wahlverwandtschaften_100511

844 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wir stellen den gemeinnützigen Verein Wahlverwandtschaften e.V. vor, der insbesondere generationsübergreifend verbindliche menschliche Beziehungen herstellen helfen möchte - als Gegenmittel zur stetigen "Singelisierung" in unserer Gesellschaft. Macht mit!

Veröffentlicht in: Unterhaltung & Humor
1 Kommentar
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Hervorragend i
    Well done you people. Right on the nail.
    And for that which will get worse here is some hope of better.
    Beste Grüsse
    Roger
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
844
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
1
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Präsi lions wahlverwandtschaften_100511

  1. 1. Vieles kann der Mensch entbehren, nur den Menschen nicht. Ludwig Börne (1786 - 1837) Vorstellung des Konzepts Lions e.V. Düsseldorf, Mai 2011, Dr. Salima DouvenMai 2011 Lions Düsseldorf
  2. 2. Headline zum Thema der Folie Inhalt: Überblick & Rahmenbedingungen Merkmale Wahlverwandtschaften Status-Quo & Vorgehensweise Fördermittel & Finanzierung Initiatoren & Ansprechpartner Mai 2011 Lions Düsseldorf
  3. 3. Headline zum Thema der Folie Inhalt: Überblick & Rahmenbedingungen Merkmale Wahlverwandtschaften Status-Quo & Vorgehensweise Fördermittel & Finanzierung Initiatoren & Ansprechpartner Mai 2011 Lions Düsseldorf
  4. 4. Überblick • Das Charity-Projekt Wahlverwandtschaften e.V. steht unter dem Leitgedanken, Menschen zu neuen, frei wählbaren familiären Beziehungen zu verhelfen. • Wahlverwandtschaften sind ein Gegenpol zur Vereinsamungstendenz der Gesellschaft, dem Auflösen familiärer Bindungen und der gleichzeitigen Sehnsucht nach vertrauten Kontakten • Das vorliegende Konzept • stellt die grundlegende Idee, Nutzen & Ziele des Projekts dar, • legt die Angrenzung und Differenzierung zu ähnlichen Initiativen dar Mai 2011 Lions Düsseldorf
  5. 5. Rahmenbedingungen Beobachtung 1: • Die „klassische“ Familie ist auf dem Rückzug  Das bedeutet für die Zukunft das verstärkte Auftreten von allein stehenden Personen  Familie als Rückhalt bricht weg  Szenario für die Gesellschaft: geringerer Zusammenhalt und fehlende Nähe Quelle: Mikrozensus 2007 Mai 2011 Lions Düsseldorf
  6. 6. Rahmenbedingungen Beobachtung 2: • Alleinleben wird zum Massenphänomen  41% der Haushalte werden 2025 aus einer Person bestehen (22% aus 3 und mehr Personen)  Ursachen: Geburtenrückgang und erhöhte Lebenserwartung Quelle: Statistisches Bundesamt 2007 Mai 2011 Lions Düsseldorf
  7. 7. Rahmenbedingungen Beobachtung 3: • (Bizarre) Folgen des Alleinseins  Lebende Puppe „Yumel“ für Alleinstehende in Japan als Kindersatz  Hochzeiten mit Haustieren in den USA  Depressionen, Frust, Gefühl der Nutzlosigkeit, Krankheiten Mai 2011 Lions Düsseldorf
  8. 8. Rahmenbedingungen Beobachtung 4: • Einsamkeit nicht nur bei Randgruppen  Auch augenscheinlich „normalen“ Erwachsenen fehlt familiärer Halt  Paradox: Heutige Gesellschaft bietet mehr Kontaktchancen, als jemals zuvor („Spaßgesellschaft“, mehr Mobilität, mehr Freizeit, Internet, Arbeitsplatz etc.) Mai 2011 Lions Düsseldorf
  9. 9. Headline zum Thema der Folie Inhalt: Überblick & Rahmenbedingungen Merkmale Wahlverwandtschaften Status-Quo & Vorgehensweise Fördermittel & Finanzierung Initiatoren & Ansprechpartner Mai 2011 Lions Düsseldorf
  10. 10. Merkmale Vision: Wahlverwandtschaften ist ein in der deutschen Bevölkerung voll akzeptiertes, zukunftsweisendes Konzept für eine selbst bestimmte Familienkonstellation. Mission: Mittels Wahlverwandtschaften soll dem Zufall nachgeholfen werden, geliebte Wahlverwandte zu finden. Ziele / Vorgehen: 2009: Eintrag als gemeinnütziger Verein & Aufbau Website 2010: Roll-out in der Pilotregion MG 2011: Ausweitung in weiteren Städten NRW / Deutschland Mai 2011 Lions Düsseldorf
  11. 11. Merkmale Ziele und Zielgruppen • Wahlverwandtschaften möchte allen interessierten Erwachsenen ab 18 Jahren bis 99 Jahren helfen, einen oder mehrere Menschen zum Austausch tiefer Zuneigung zu finden. • Die Beziehungen können generationsübergreifend sein und ersetzen oder ergänzen familiäre Kontakte. • Zielgruppe sind insbesondere Erwachsene können z.B. Eltern/Elternteile finden, den lang ersehnten großen Bruder, die erwachsene Tochter etc. Mai 2011 Lions Düsseldorf
  12. 12. Merkmale Abgrenzung zum „Wettbewerb“ • Es existieren zwar viele Formen der internetbasierten Kontaktbörsen, jedoch für andere Zielgruppen, z.B. Jugend, Singles • Angebote sind primär profit-orientiert Art der Beziehung Freund- Liebes- Business- Verwandtschafts- schaft beziehung beziehung beziehung Alter / Gene- Jugend- Stay Teeny- Leihomis, Schüler-VZ ration liche friends.de Chats Patenschaften Erwachs- Stay Neu.de ene friends.de Xing ??? Singles.de Die Möglichkeit der generationsübergreifenden Wahlverwandtschaft im Erwachsenenalter bietet derzeit jedoch keine institutionalisierte Plattform an: Mai 2011 Lions Düsseldorf
  13. 13. Merkmale Neue Unbelastetes Generations- Perspektiven Verhältnis übergreifend Freiwillig Offenheit Teilen Erdung/neue Lebensfreude Wurzeln Menschliche Gefühl der Nähe Wärme Zugehörigkeit Langfristige stabile Gegenseitigkeit Beziehung Herzlichkeit Geborgenheit Mai 2011 Lions Düsseldorf
  14. 14. Headline zum Thema der Folie Inhalt: Überblick & Rahmenbedingungen Merkmale Wahlverwandtschaften Status-Quo & Vorgehensweise Fördermittel & Finanzierung Initiatoren & Ansprechpartner Mai 2011 Lions Düsseldorf
  15. 15. Status Quo & Vorgehensweise “Online Plattform” “Offline Plattform” Website Vor Ort • TN geben ihr Profil auf der • TN können sich über lokale Website ein Kooperationsparter über Wahlverwandtschaften • Suche von potentiellen Kontakten informieren über die Website • Organisierte Veranstaltungen & • Erstkontakt über Website Treffen dienen dem (Emailaustausch etc.) Kennenlernen • Bei Interesse vertieftes, weiteres • Persönlicher Erstkontakt Kennenlernen auch über Offline- Plattform • Bei Interesse ebenfalls Online- Plattform nutzen für weitere TN Mai 2011 Lions Düsseldorf
  16. 16. Online Plattform Infos über denwww.wahlverwandtschaften.org Verein, Aktuelles, Sponsoren Teilen der Inhalte im Social Network Möglichkeit zum Log-in für Online- Kontate Mai 2011 Lions Düsseldorf
  17. 17. Offline Plattform – Treffen vor Ort Pilotstadt Ausweitung I Mönchengladbach Krefeld• seit 03/2010 • seit 09/2010• Kooperation mit der • Kooperation mit der Caritas & FBS Caritas• Regelmäßige • Räume gesucht Treffen etabliert Ausweitung II Ausweitung III Freiburg Aachen • Start in 05/11• im Aufbau • Aufbau in eigener Regie• Kontakte knüpfen mit lokalem Kontakt• Start in 2011 • „Dach“ geplant Wahlverwandtschaften e.V. Mai 2011 Lions Düsseldorf
  18. 18. Offline Plattform – Presse Mai 2011 Lions Düsseldorf
  19. 19. Offline Plattform – Treffen vor OrtWer nimmt an den Treffen teil?• Ganz normale Menschen: Lehrer, Heilpraktiker, Sachbearbeiter, Rentner, Mütter, Eltern, Kaufm. Angestellte…• Mehr Frauen, wenige Männer• Altersspanne: 35 – 80 Jahre (Großteil 50-60 Jahre)• Viele persönliche, berührende Schicksale• „Echte“ Familie ist teilweise noch vorhanden, aber kein KontaktAblauf• Vorstellungsrunde aller Teilnehmer• Erwartungen anfragen• „Aufwärmübung“ zum Kennenlernen• Ca. 2-3 Geprächsrunden in Kleingruppen• Organisieren von Treffen außerhalb der WV-Veranstaltungen• Abschlussrunde: Wünsche, Feedback• Wichtig: Moderation & Anleitung der Gruppe (kein Selbstläufer!) Mai 2011 Lions Düsseldorf
  20. 20. Offline Plattform – Treffen vor OrtWas sagen die Teilnehmer? „Ich finde bei Wahlverwandtschaften ist eine ganz offene, persönliche Atmosphäre. Ich treffe hier ganz nette Menschen.“ „Es gibt viele Initiativen zum Kennenlernen, aber WV ist anders. Es ist gut zu sehen, dass auch anderen Menschen familiäre Kontakte fehlen, ich bin nicht allein damit.“ „Ich bin ganz allein, habe keine Familie. Große Erwartungen habe ich bei dem Treffen heute nicht, ich schau mir das einfach mal an.“ „Wenn ich hier eine Schwester finden würde, das wäre toll! Einen seelenverwandten Menschen, nicht nur jemand zum Kaffee trinken.“ Mai 2011 Lions Düsseldorf
  21. 21. Status Quo & Vorgehensweise Wie findet man potentielle Nutzer? Mai 2011 Lions Düsseldorf
  22. 22. Headline zum Thema der Folie Inhalt: Überblick & Rahmenbedingungen Merkmale Wahlverwandtschaften Status-Quo & Vorgehensweise Fördermittel & Finanzierung Initiatoren & Ansprechpartner Mai 2011 Lions Düsseldorf
  23. 23. Förderung Fördermittel & Finanzierung • Wahlverwandtschaften ist kein kommerzielles Projekt, sondern Non- profit orientiert. • Für die Realisation des Projekts werden finanzielle Mittel benötigt. • Für die Nutzer sollen keine Kosten oder finanzielle Verpflichtungen entstehen. Verwendung der Fördermittel: • Initiierung des Projekts (juristische Beratung der Organisationsform). • Erstellung der Homepage mit größerer Funktionalität (Registrierung, Steckbriefe etc.). • Gestaltung von Materialien zur Bekanntmachung • Organisation von Veranstaltungen, bei denen sich interessierte Teilnehmer kennen lernen können Mai 2011 Lions Düsseldorf
  24. 24. FörderungMöglichkeiten zu helfen Unterstützung für WV Materiell Immateriell Ehrenamtlicher Einmalige Spende Mitarbeiter / Moderatoren Regelmäßiger Schirmherrschaft Förderbeitrag Werbung/ Mitglied werden Kooperationen Know-How Mai 2011 Lions Düsseldorf
  25. 25. Förderung Nutzen für den Förderer (Unternehmen): • Unternehmen, die den Wert Familie schätzen, können diesen aktiv leben. • Sponsoring im sozialen Bereich (-> Positionierung als Unternehmen mit sozialer Verantwortung). • Erreichen der Zielgruppe aktive, lebensbejahende Menschen verschiedenen Alters. • Beteiligung an der Schaffung eines generationenübergreifenden Verständnisses. • Das gute Gefühl, Lebensfreude und Lebensqualität entstehen zu lassen. Mai 2011 Lions Düsseldorf
  26. 26. Headline zum Thema der Folie Inhalt: Überblick & Rahmenbedingungen Merkmale Wahlverwandtschaften Status-Quo & Vorgehensweise Fördermittel & Finanzierung Initiatoren & Ansprechpartner Mai 2011 Lions Düsseldorf
  27. 27. Kernteam Wahlverwandtschaften Dr. Salima Douven Dr. Christine Wichert Motivation zur Unterstützung von Motivation zur Unterstützung von Wahlverwandtschaften: Wahlverwandtschaften: Hätte es so eine Die eigene Geschichte, „Mütter“ gefunden zu Plattform schon früher gegeben, hätte ich haben, die mir viel bedeuten sicher einmal nach einer „Mutter“ und dies auch anderen ermöglichen zu wollen Ausschau gehalten. Verena Koppe Dr. Michael Vollert Motivation zur Unterstützung von Motivation zur Unterstützung von Wahlverwandtschaften: Wahlverwandtschaften: Als Pensionär Der Wille, grundsätzlich jedem Menschen die kann ich bei einer mir wichtigen Möglichkeit zu geben, in verwandtschaftlichen gemeinnützigen Aufgabe mitwirken undBeziehungen Nähe und Geborgenheit zu finden. dabei meine Berufs- und Lebenserfahrung einbringen. Mai 2011 Lions Düsseldorf
  28. 28. Headline zum Thema der Folie Vielen Dank! Feedback? Mai 2011 Lions Düsseldorf
  29. 29. Status Quo & Vorgehensweise • Folgende Phasen (Stand 09/09) haben wir beendet bzw. sind in der Umsetzung: 1) Detaillierung der Idee • Interessensbefragung bei potentiellen und Überprüfung Nutzern  • Expertengespräche zum Erfahrungs- austausch mit ähnlichen Projekten (Treffen  mit Biffy, Berlin, Oktober 07) • Vereinsgründung / Gemeinnützigkeit anerkennen (Gemeinnützigkeit ist zugesichert!) • Konzeptvorstellung bei Privatpersonen und Unternehmen, die das Projekt unterstützen Mai 2011 Lions Düsseldorf
  30. 30. Status Quo & Vorgehensweise • Folgende Phasen (Stand 09/08) haben wir beendet bzw. sind in der Umsetzung: • Sicherung einer Domain  3) Startvorbereitung (www.wahlverwandtschaften.org) • Erstellen einer Homepage, inkl. Steckbriefe der Nutzer (z. Z. in Umsetzung) • Kontaktaufbau zu anderen gemeinnützigen Einrichtungen und Organisationen, die bei der Bekanntmachung helfen (z.B., Presse, Stiftungen, Kirche etc.) (fortlaufend / in Planung) 4) Pilotphase • Pilotphase in einer Stadt, dann Roll-out auf verschiedene Regionen (Pilot Region MG) • weitere Helfer einbinden (fortlaufend) Mai 2011 Lions Düsseldorf

×